PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Weites Vorgreifen zur STI beim Syntace Racelite: Welche Alternativen?



varenga
03.03.2004, 22:59
Hier ein Themo für die Leute mit Erfahrung zur Sitz-und Griffposition:

An meinem jetzigen Flitzer habe ich die noble Syntace-Racelite/ F99-Vorbau-Kombination. Schließlich will man sich ja nicht lumpen lassen und die Qualität dieser Kombination ist unstrittig.

Der Racelite-Lenker scheint mir aber unheimlich lang, wenn man mal den Weg nach vorne zur STI betrachtet...Und die Griffmulde der neuen 10-fach STI von Dura Ace ist nun mal ein wenig länger als die 9-fach STI und somit baut das alles sehr weit nach vorne bei mir.

Da muß ich mich jetzt also ordentlich vorbeugen (im Vergleich zu meinem vorigen Profile-Lenker)
Und was nützt mir mein kurzer 105mm-Vorbau, wenn ich mich weiter lehnen muß? Klar kann ich meinen Sattel weiter nach vorne montieren, aber das ist nicht ganz das Gleiche, oder?


Irgendwie gibts doch da was Biomechanisches. daß man bei Verschiebung des Sattels ein verändertes Tretverhalten hat, was dann irgendwas begünstigt oder benachteiligt..

Jetzt bin ich auf der Suche nach einem Lenker, der sich nicht so weit nach vorne bis zur Wölbung rauszieht.

Da ich den F99-Vorbau von Syntace gern behalten würde, bräuchte ich wieder was mit einer 26,0mm-Klemmung. Habt Ihr da gute Tips mit Cinelli, 3 T, ITM oder sonstigem etablierten Material? Natürlich kein Carbon und in etwa der gleichen Qualitäts-Liga wie Syntace, auch wenn das schwer wird :-)


Gruß,

varenga

AndreasIllesch
03.03.2004, 23:10
bei dem lenker gibt es eine compaktversion und eine extended version mit lang vorgezogenen boden.

die kompaktversion wirkt aber ebenfalls lang.

wenn nicht schon geschehen, dann drehe den lenker, bis die lenkerenden parallel (was eigentlich beabsichtigt ist) zum boden sind. das bringt ca. 2cm.
dann schiebe die sti's nach oben.

Abbath
03.03.2004, 23:27
Original geschrieben von Gandalf
bei dem lenker gibt es eine compaktversion und eine extended version mit lang vorgezogenen boden.

die kompaktversion wirkt aber ebenfalls lang.

wenn nicht schon geschehen, dann drehe den lenker, bis die lenkerenden parallel (was eigentlich beabsichtigt ist) zum boden sind. das bringt ca. 2cm.
dann schiebe die sti's nach oben.

so ists.

ich finds aber auch nicht unangenehm den ganzen lenker ein wenig nach oben einzudrehen.

probieren geht über studieren ;)
(nur schade ums lenkerband)

varenga
04.03.2004, 00:05
@gandalf: Klar gibts zwei Varianten bei Syntace: Fullsize und Compact Drop.

ABER: Der Compact Drop ist nur flacher, also hat weniger Tiefe nach unten ("Compact Drop" sagt ja schon alles...), aber der Weg bis zur Wölbung ist genauso weit und das sind so etwa 10.5 cm oder gar 11 cm von der Mitte der Wölbung bis Mitte des Rohres im Obergriff.

Jetzt kann ich die STI zwar höher in der Wölbung montieren, muß dann aber den Lenker insgesamt nach unten drehen, damit die STI nicht in den Himmel ragt. Das hat zwei Folgen:

1. Der Übergang des Rohres in die STI-Gummischale ist dann nicht mehr eben, sondern ich greife erst nach unten und dann durch die Wölbung der STI-Schale wieder nach oben. Meine Hand würde also in ein "U", in eine Mulde hineingreifen.

2. Der Lenker kippt als solcher nach unten ab.Somit ist dann der seitliche Teil des Lenkers nicht mehr waagerecht, sondern eher nach unten gerichtet. Und somit auch meine Handgelenke. Das ist aber für meine Griff-Ergonomie nicht gut, weil ich nicht so gerne mein Gelenk überstrecke.

Deswegen ist mir mit einer Veränderung der STI oder des Kippwinkels des Lenkers nicht geholfen.

Da braucht es dann schon einen Lenker, der nicht so weit nach vorne baut.

Gruß,

Varenga

Cyclomaster
04.03.2004, 01:26
Ich sag nur Schmolke!!!!

floh
04.03.2004, 08:20
viele lenkerhersteller geben bei ihren lenkern die, ich sag jetzt mal länge, an, heisst dann meist "reach". der differiert von hersteller zu hersteller und oft auch intern zwischen den modellen. vorsicht ist allerdings dennoch geboten, messen doch nicht alle hersteller gleich...

meiner erfahrung nach ist der prima 199 von 3t ein relativ kurzer kollege (ca 1cm kürzer als die meisten anderen). der "the bar" von itm ist auch kürzer als der durchschnitt, wobei der millenium wieder etwas länger ausfällt. ein leichtes anwinkeln des ganzen lenkers (inkl sti) empfinden viele auch als angenehm, man muss dann die handgelenke weniger abwinkeln. die sti zeigen dann zwar nach oben, dass passt aber schon so. alles klar?

ich kombiniere schon seit längerem 25.8 lenker mit 26.0 vorbauten oder umgekehrt, hatte nie ein problem, vor allem bei 4-schrauben-vorbauten sollte es da auch keines geben.

ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen, gruss floh

cycleholic
04.03.2004, 08:34
hatte das gleiche problem mit einem ritchey-lenker, obergriff fahren ging gut, aber die bremsgriffe waren weeeiiit weg...
jetzt bin ich auf deda anatomic 215 umgestiegen, und bin sehr zufrieden, alles in reichweite.
hat auch 26 klemmung.

AndreasIllesch
04.03.2004, 09:09
Original geschrieben von varenga
ABER: Der Compact Drop ist nur flacher, also hat weniger Tiefe nach unten ("Compact Drop" sagt ja schon alles...), aber der Weg bis zur Wölbung ist genauso weit und das sind so etwa 10.5 cm oder gar 11 cm von der Mitte der Wölbung bis Mitte des Rohres im Obergriff.


da gibts zeichnungen, z.b. bei syntace.de
die tiefe nach unten variiert bei den beiden versionen durch die länge des seitlichen teils, wie du es nennst, wo du deine hände ablegst.
je nachdem, ob du den lenker nach oben oder unten drehst, veränderst du die tiefe nach unten oder nach vorn.

wenn der syntace lenker mit den enden waagerecht zum boden eingestellt ist, ist seine weite nach vorn eigentlich auch nicht grösser als bei anderen lenkern.

das mit der mulde ist nicht so schlimm wie es scheinen mag, ich habe keine probleme damit und deine Sti's sind länger als meine.

ich würde das an deiner stelle erstmal probieren, bevor du dir neue lenker kaufst.

floh
04.03.2004, 09:13
Original geschrieben von cycleholic
hatte das gleiche problem mit einem ritchey-lenker, obergriff fahren ging gut, aber die bremsgriffe waren weeeiiit weg...
jetzt bin ich auf deda anatomic 215 umgestiegen, und bin sehr zufrieden, alles in reichweite.
hat auch 26 klemmung.

wobei der deda auch eher lang ist (selbst gemessen ca 11cm), der prima hat nur etwa 10. ja, ich merk den einen cm.

Crossfahrer1
04.03.2004, 09:47
Deda Shallow,Ritchey Classic u.ä.Lenker sind hier die Lösung;)
Schaut mal Fotos von den Pros
;)

tomso
04.03.2004, 10:24
Also ich hatte genau das gleiche Problem, die Bremsgriffhaltung, auch bei der ´compact drop ´ Variante von Syntace war mir zu lang. Habe jetzt einen Ritchey logic pro ( oder wie immer die Dinger heißen), damit komme ich sehr viel besser klar. Funzt mit demF99Vorbau bisher ohne Probleme. Gewichtsmäßig ist auch in etwa gleich.

Grüße
tomso