PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Große Lenkerfrage



Sunset
17.07.2010, 19:47
Hallo zusammen,

hab zwar lange hier im Forum gesucht aber nichts richtiges gefunden.

Meine aktuelle kombie ist Syntace F99 / Schmolke SL und soll nun doch mal gewechselt werden.

Die neue Lenkzentrale sollte auf jedenfall auf das Klemmmaß 31,8mm ausgelegt sein und nicht ganz sooo schwer sein.
Danach wird es bei mir schon fast leidenschaftslos, bzw. aufgrund der vielzahl, auf dem markt befindlichen Lenkern, zu unübersichtlich. Bei allen anderen Punkten würde ich euch mal um eure Erfahrungswerte (zb. Aero -> Pro/Contra, Rise, usw...) und Tips (Marken -> Pro/Contra) bitten.

Meine grob vorgestellte Auswahl wäre aktuell F109 / Syntace Racelite 2.

Holsteiner
17.07.2010, 19:49
Mein Vorschlag, wie immer:

3T Ergosum-Lenker mit 3T ARX Vorbau, beides in LTD- oder Team-Ausführung, je nachdem, ob der Vorbau aus Alu oder Carbon sein soll!

JoBo
18.07.2010, 09:04
Meine grob vorgestellte Auswahl wäre aktuell F109 / Syntace Racelite 2.

Wo ist da die "Auswahl"....:D
Würde ich aber genau so machen...
Oder die 3T-Teile, wobei ich die Rotundo Modelle bevorzugen würde....
JoBo

Holsteiner
18.07.2010, 09:35
Wo ist da die "Auswahl"....:D
Würde ich aber genau so machen...
Oder die 3T-Teile, wobei ich die Rotundo Modelle bevorzugen würde....
JoBo

Rotundo ist halt die Ur-Lenkerform, der "Klassiker" in Reinversion! ;)

Corridore
18.07.2010, 10:48
F109 ist schon mal eine gute Basis. Je nach optischem Anschluß ans Steuerrohr kann man auch ein F119 ins Auge fassen. Wiegt ca. 8g mehr und dürfte noch etwas steifer sein.

Der Syntace RL/RL2 konnte mich von der Form her nicht restlos überzeugen - für kleine Hände nicht optimal.

Mein neuer Favorit ist seit ein paar Monaten der Pro Vibe Round - kurzer Reach, moderater Drop, sieht optisch meiner Meinung nach nicht wie ein typischer Kompaktlenker aus - und er ist bocksteif ohne ungebührlich hart zu wirken.
Sehr angenehme Griffdistanz im Unterlenker.

Mit 225g in 42 (m/m) kein Superleichtgewicht.
Der Wert ist dafür real und nicht auf dem Mond gewogen.

speichenquäler
18.07.2010, 10:58
Ich empfehle dir ähnlich wie Blutaspahlt auch die 3T Modelle. Hier allerdings den Ergonova Team und den ARX Team.

Das bißchen weniger an Gewicht der ltd. Serie wird sehr teuer erkauft und die Form des ltd. Vorbaus ist auch nicht jedermanns Sache.

gruß

Cyclomaster
18.07.2010, 11:00
Warum keinen Schmolke mehr?
Gepaart mit einem Extralite wäre das eine gute und leichte Kombination.

LukeNRG
18.07.2010, 11:26
@ Speichenquäler

Weißt Du wie beim Ergonova (Team oder LTD) die Zugverlegung im Bereich des Oberlenkers ist? Intern oder in ner "Mulde"?

Gruß Luke

Holsteiner
18.07.2010, 12:20
Die Zugverlegung ist extern! D.h., dass die Züge in einer Mulde verlegt werden, die sich bei dem Ergonova mittig unter dem abgeflachten Oberlenker befindet!

LukeNRG
18.07.2010, 15:10
danke für die Antwort! Aber dann ist der Lenker nix (für mich)... Momentan scheint nur der Pro Stelath Evo diese Premisse aus moderates Gewicht und "innenverlegte" Züge zu erfüllen...

Vg Luke

Holsteiner
18.07.2010, 15:19
Extern verlegte Züge sind natürlich nur etwas, wenn man den Oberlenker auch umwickelt. Sonst gehen eben nur intern verlegte Züge. Da wird die Auswahl (im bezahlbaren Bereich) aber auch schon dünn. :(

speichenquäler
18.07.2010, 16:46
@ Speichenquäler

Weißt Du wie beim Ergonova (Team oder LTD) die Zugverlegung im Bereich des Oberlenkers ist? Intern oder in ner "Mulde"?

Gruß Luke

Hi Luke,

In einer Mulde unterhalb. Ich glaube für mich ist das vertrauenserweckender. Ich habe nicht so gerne eine strukturelle Schwächung des CFK-Lenkers in diesem Bereich.

Nachteil...Du musst das Lenkerband relativ weit bis nach innen wickeln. Schade um das Traumfinish.

Gruß

P.S. Blutaspahlt war mal wieder umfassend kompeten schneller...

LukeNRG
18.07.2010, 16:59
Bei Pro sind einfach zwei Röhrchen in die Mulde eingeklebt! Finde ich clever, da es die Struktur sicher nicht schwächt... oder?

http://cdn.mos.bikeradar.com/images/news/2007/10/31/Stealth03-480-70.jpg

Gruß Luke

855
18.07.2010, 17:02
ich würde zum F109 den neuen Syntace CDR empfehlen. in den Größen S - L 10mm weniger Reach zum Vorgänger RL2. 6° am Oberlenker, ordentliches Titan-Mesh, angenehme Form und vom Oberlenker nicht abfallend, so spart man sich manchen Spacer.

dazu eine der Firmen, denen ich Carbon-Produkte guten Gewissens abkaufe...

F119 steifer? das Mehrgewicht ist doch nur die Einsatzhülse von 1 1/4 auf 1 1/8, oder?

Corridore
18.07.2010, 17:22
F119 steifer? das Mehrgewicht ist doch nur die Einsatzhülse von 1 1/4 auf 1 1/8, oder?

Sicher weiss ich's natürlich nicht - aber der F119 hat am Schaft 3mm mehr Durchmesser (eben die Differenz 1.25'' zu 1.125'').
Theoretisch müßte er damit steifer sein.

War ja auch jahrelang das Argument von Syntace - Oversize-Vorbau macht nur richtig Sinn, wenn man das Oversizing konsequent bis zum Schaft durchzieht.
Vielleicht war das nur Marketing-Quack, aber was hätte sie davon gehabt? 1-1/4'' ist nicht gerade verbreitet, damals wie heute.

Ob's in der Praxis spürbar ist wage ich zu bezweifeln.
Aber wenn's optisch passt - warum nicht?

855
18.07.2010, 17:37
mehr Durchmesser hat der F109 auch schon. hier mal ein Vergleich zum F139, welcher ja auch schon mehr Volumen als der F99 hat:

http://farm5.static.flickr.com/4022/4523014292_59199d6655_o.jpg

aber im F119 sitzt doch eine Hülse, da variabel für 1 1/8 und 1 1/4?

Radfahrender
18.07.2010, 18:13
Mit dem Syntace in der 'Normalgröße' bin ich persönlich überhaupt nicht klargekommen. (zu viel Reach). Der CDR hätte wohl eher funktioniert, gabs aber damals noch nicht. Was ich bei Syntace optisch überhaupt nicht schön finde, ist der 6° Knick im Oberlenker.

Wenn du nicht unbedingt die 3T Streifen haben möchtest, kann ich dir nur den Ritchey Superlogic Evolution ans Herz legen. ~190g, schöne Optik und greift sich vor allem prima.

Corridore
18.07.2010, 18:17
Verstehe das Problem nicht ganz. Versuch:

Der F119 hat im Klemmbereich einen "Innendurchmesser" von 1.25".

Er hat dort einfach besagte 3mm mehr an Durchmesser als der F109.
(Diese werden für einen 1.125" Schaft vom Spacer "ausgefüllt")

Trotzdem bleibt der Durchmesser des Vorbaus in diesem Bereich natürlich 3mm größer und bietet folglich dem Vorbau-Horizontalrohr(Begriff?) eine größere Abstützungsfläche.


Wie gesagt, ob das in der Praxis bemerkbar ist - zweifelhaft. In der Theorie & auf dem Prüfstand müßte der F119 aufgrund dieses Sachverhalts steifer sein.

855
18.07.2010, 18:25
Was ich bei Syntace optisch überhaupt nicht schön finde, ist der 6° Knick im Oberlenker.


hässlich, ja. aber greift sich gut, sollte man mal probieren.
passt dann auch gut an ein aktuelles Carbon-Rad. die sehen alle aus wie Kröten, fahren sich aber toll...

Hans86
18.07.2010, 18:30
guck dir doch mal die lenker von Zipp an. die sind sehr schön, und vielleicht nicht so einheitsbrei.
dazu den f109, oder einen rotor s2. kommt aufs rad an, wie es optisch passt.

die 3t teile sind im styling leider ein bisschen inflationär.

die ritchey evolution teile lenker+vorbau carbon wären sicher auch eine feine auswahl. gibt leute, die mögen ritchey nicht so, kann ich aber nicht nachvollziehen.

Sunset
20.07.2010, 09:10
hallo zusammen,

zunächst mal vielen dank für die zahlreiche unterstützung und hilfreichen tips.
hab mich mal versucht, da ein klein wenig durchzuarbeiten. momentan sieht es so aus, dass der vorbau tatsächlich ein f109 sein wird. bisher hätte mir nur noch der 3t ARX LTD Vorbau gefallen, was aber aufgrund des anschaffungspreises "jenseits von gut und böse" ist.

beim lenker bin ich leider noch nicht weiter gekommen, da die 3T Lenker, was mir gefallen würden (Lenker 3T Ergosum Ltd, Lenker 3T Ergonova Ltd) ebenfalls sich in einem preislevel befinden, was ich nicht bereits bin, auszugeben. schmolke fällt aus diesem grund auch heraus.

hat denn schon jemand erfahrungen mit diesem lenker?
http://kuota.ccmsport.de/fileadmin/kuota/images/xxl_bikes/katch01.jpg
würde zu meinem kuota recht gut passen aber hat doch noch eine etwas eigene formgebung.