PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gesucht: Stabiler und günstiger LRS



tormas
23.07.2010, 07:32
Moin Jungs,
da ich mir vor Kurzem ein gebrauchtes Rad gekauft habe und Probleme mit dem Hinterrad habe (Speiche schon 3mal gerissen), bin ich jetzt auf der Suche nach einem möglichst günstigen (ich bin Student), gebraucht würde auch gehen, und stabilen (ich wiege 115kg) LRS.
Theoreritsch würde ich die Nabe (105er) behalten, wenn das möglich ist, kenn mich da nicht so aus.
Gewicht und Aerodynamik spielen absolut keine Rolle.

Würde mich über jegliches Kommentar freuen, weil mein Rad nach dem letzten Speichenriss vor 2 Tagen vor sich hin seufzt.

Danke schonmal.

DaCube
23.07.2010, 08:11
Mavic CXP33 (32 oder 36 Loch) mit Hügi 340-Nabe

auch für Panzer geeignet (wie mich)
hab nach 20000km, jetzt eines neu einspeichen lassen

Le Roi
23.07.2010, 08:22
Mavic CXP33 36 Loch auf deine 105er Naben.

Tobi82
23.07.2010, 08:32
entweder die cxp33 felge, oder wenn es noch günstiger werden soll die rigida dp18 felge.
die naben können ja bleiben.

OCLV
23.07.2010, 08:36
Mavic CXP33 ist vielleicht nicht das Optimale für 115 kg. Die Ösen in der Felge sind nicht so toll...

Ich schlage vor: Rigida DP18 (http://cnc-bike.de/index.php?cPath=39_187_876&osCsid=1d0520e562177a843bbc2baf3baeb37b) (in versch. Farben und Lochzahlen erhältlich) oder eine Remerx Sunbow oder Taurus (http://cnc-bike.de/index.php?cPath=39_187_880&osCsid=1d0520e562177a843bbc2baf3baeb37b).
Kosten deutlich weniger und sind stabiler als die CXP33.

Brauchst nur die Felge und ggf. neue Speichen. Materialkosten sind also absolut gering.

Gruß Thomas

hokmann
23.07.2010, 09:14
Ich wunder mich ein wenig, dass die CXP33 hier für schwere Fahrer so angepriesen wird. Rigida scheint mir die bessere Wahl.

Wenn Gewicht keine Rolle spielt, kommst Du auch mit Systemlaufradsätzen wie Mavic Aksium günstig weg oder schaust Dich mal bei Citec um.

Suffer
23.07.2010, 09:40
oder Fulcrum 5

HolgiH
23.07.2010, 10:23
Hallo tormas,

was hast Du denn bisher für einen LRS (Nabe, Felge, Anzahl Speichen) ?
Wenn Du von einer 105er Nabe sprichst, hört sich das ja schon mal nach einem klassisch gespeichten LRS an. Wenn da ständig Speichen reißen, ist der LRS in aller erster Linie miserabel eingespeicht. Da hilft dann auch kein anderes Material (Felge, Speichen). Wenn das Laufrad schlecht aufgebaut wird, ist der nächste Speichenriß vorprogrammiert.

Statt einer neuen Felge solltest Du Dir in so einem Fall besser einen neuen Einspeicher suchen.

Falls doch neue Felge, dann würde ich auch keine CXP33 nehmen.
Der Vorschlag mit Rigida DP18 oder Remerx Taurus ist da deutlich besser. Richtig eingespeicht sind solche LRS fast unzerstörbar.

Gruß
Holgi

Patrice Clerc
23.07.2010, 10:34
Bei 115 kg würde ich auch keine CXP33 oder ähnlich vorschlagen, auch keine Aksiums oder andere Systemlaufräder.

Mein Vorschlag: Hohe, relativ schwere Alufelge mit vielen Speichen. Z. B. die Rigida, DT R1.2 und ähnliches. Das ginge dann auch mit 32 Speichen und damit wäre vermutlich die 105er-Nabe recyclierbar.

Wibi
23.07.2010, 12:38
Hallo,
ich fahre seit über einem Jahr auch ne 105er Nabe mit DTSwiss RR1.2 und 32 DT Competition Speichen. Meine 115kg steckt das ganze locker weg. Es waren anfangs sogar knapp 120.
Aktuell hat DT die RR585 und die R520 im Programm. Die sollten das eigentlich auch aushalten.

Rodi
23.07.2010, 23:00
was für eine Felge hast Du denn?
Das einfachste wäre von Grund auf neu einspeiche lassen.

tormas
23.07.2010, 23:29
Moin Jungs,
ich kann ehrlich gesagt nicht genau sagen, um was für eine Felge es sich handelt. Es ist ein etwas älteres Giant-Rad mit kompletter 105er-Gruppe. Ist dann bestimmt auch eine günstige Shimano-Felge (HR 32-Speichen) verbaut. Mehr kann ich dazu leider nicht sagen.
Der Vorschlag mit Rigida, Nabe behalten und vernünftig einspeichen lassen, hört sich gut an. Wo bekomm ich denn günstig dp18 her? Und wieviel kostet mich das Einspeichen?
Vllt. kann mir auch direkt jmd. aus dem Forum mit den Sachen bzw. Einspeichen helfen. Möchte mich aber nicht aufdrängen.

Danke für die vielen Antworten.
Gruß

luftschwimmer
24.07.2010, 09:25
Hallo,
kauf dir ne 7800 er dura ace nabensatz......2 rigida felgen, 32 loch dann fährst du wie auf schienen.....

Sancho
24.07.2010, 12:43
Falls es doch die cxp33 sein darf, ist dieses Angebot doch nicht schlecht:


http://www.sportszene.de/index.php?main_page=product_info&products_id=453&zenid=00c63373f4656a789a2752b16ef5e889

skogsjan
24.07.2010, 15:36
Falls es doch die cxp33 sein darf, ist dieses Angebot doch nicht schlecht:


http://www.sportszene.de/index.php?main_page=product_info&products_id=453&zenid=00c63373f4656a789a2752b16ef5e889



Also, für diesen Preis würde ich nicht lange überlegen und bestellen.

Sergi
24.07.2010, 16:36
Tach,

Ich würde auch die DT R1.2 empfehlen.
Das bisschen mehr an Gewicht von dem Material kann man als Trainingssteigerung sehen wenn man mit schwereren Material genau so schnell ist oder wird:D

Gruß

Sergi

SpacemanSpiff
24.07.2010, 17:26
Also, für diesen Preis würde ich nicht lange überlegen und bestellen.

Ist aber 10fach Only. "Älteres Giant mit 105" klingt mir eher nach 8f oder 9f.

Jehoover
24.07.2010, 17:30
warum 10fach only?
bekomme ich auf die Achse keinen 9fach Kranz?
9fach Schaltwerk gut eingestellt, sollte die 9 Gänge auch auf 10fach Kranz schalten oder?!

SpacemanSpiff
24.07.2010, 17:44
warum 10fach only?
bekomme ich auf die Achse keinen 9fach Kranz?

Genau. Der 10f Only Freilauf hat höhere Rippen. Da passt nur Shimano 10f.



9fach Schaltwerk gut eingestellt, sollte die 9 Gänge auch auf 10fach Kranz schalten oder?!

Das wäre mir neu. Die Ritzelabstände sind einfach anders.

tormas
24.07.2010, 23:08
Tag,
meine Schaltung ist 7-fach. Kenn mich da nicht aus, bekomme ich da Probleme mit den genannten Sätzen? Und ich muss dazu sagen, dass mir 200€ (siehe cxp33) schon zu teuer sind, sorry. Ich habe für das Rad nur 180€ bezahlt, weil ich einfach unbedingt RR fahren wollte, da kann ich im moment einfach nicht noch mal das gleiche Geld hinlegen für neue Laufräder, sei das Angebot auch noch so gut.
Hab da ein Angebot mit Ultegra-Nabe und cxp22 Felgen. Wie sieht es da mit der Stabilität aus? Kommt das an eine DP18 ran oder wäre es ein zu großes Risiko?
Sagt mal was dazu?

Gruß

HolgiH
25.07.2010, 00:17
...meine Schaltung ist 7-fach. Kenn mich da nicht aus, bekomme ich da Probleme mit den genannten Sätzen?... Deine HR-Nabe hat eine Einbaubreite von 126mm (auf dem Nabenkörper müßte bei Dir unterhalb vom Aufdruck "Shimano 105" noch das Kürzel "FH 1055" stehen).
Aktuelle Naben haben eine Einbaubreite von 130mm. Zur Not kann man ein HR mit so einer Nabe mit etwas Gewalt auch in Deinen Hinterbau rein quetschen. Das ist aber eigentlich unschön.

Im Prinzip brauchst Du aber auch kein komplett neues Hinterrad.
Grundproblem an Deinem HR ist die mittlerweile völlig verkorkste Einspeichung. Sind erstmal Speichen gerissen wird oft nur um die Ersatzspeiche herum das HR ein wenig auszentriert . Irgendwann hat man dann ein Laufrad, das im Zentrierständer zwar halbwegs rund läuft, aber die Speichen haben haben total unterschiedliche Spannungen.
Bei Dir scheint auch eine grundsätzlich viel zu geringe Speichenspannung vorhanden zu sein.

Günstigste Lösung:
Das Laufrad von Grund auf neu zentrieren. Dazu müssen erstmal sämtliche Speichen gelöst werden bis sie spannungsfrei sind. Anschließend wird das Rad mit gleichmäßiger Speichenspannung neu zentiert.
Das kann schon reichen für ein zuverlässiges und stabiles Hinterrad. Voraussetzung ist, das Deine Felge ausreichend hohe Speichenspannungen verträgt.

Optimale Lösung:
Falls sich Deine Felge doch als zu schwach für die nötige Speichenspannung erweisen sollte muß Ersatz her und dann solltest Du gleich die sicherste Variante wählen (Rigida DP18 oder Remerx Taurus).
Für diese hochprofiligen Felgen werden allerdings Deine Speichen zu lang sein, so daß Du zur Felge auch noch neue Speichen benötigst.

Du brauchst aber weder neue Naben noch komplett neue Laufradsätze. Viel wichtiger ist, daß Du einen guten Laufradbauer findest, der für einen realistischen Preis gute Arbeit abliefert.

Gruß
Holgi