PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neues Rennrad gesucht! Red Bull, Cube?!?!



Hiesi1
26.07.2010, 10:18
Hallo Leute.

Ich bräuchte ein paar erfahrungswerte bezüglich zwei Modellen die ich ins Auge gefasst habe.

Ich lese natürlich eifrig diverse Hefte etc., und weiß natürlich das man die Rahmentests immer ein wenig skeptisch betrachten sollte.

Meist vorne zu finden sind Red Bull, Canyon, Storck etc.

Aber ich denke mir, warum sollte eine Marke wie Bianchi, Wilier oder wie sie auch alle heißen, die mit mäßigen Ergebnissen abschneiden (bezüglich) Steifigkeitswerten, es sich gefallen lassen, das die Steifigkeitswerte "manipuliert" werden?!

Also muss doch etwas dran sein, das RED Bull tatsächlich durchaus anständige Rahmen baut oder?

Weil das Preis/Leistungs-Verhältniss ist doch top oder?

Konkret ins Auge gefasst habe ich das Red Bull Carbon SL

und das Cube Agree GTC .

Bitte ein paar Erfahrungswerte bezüglich dieser 2 Rahmen. Vorallem die Steifigkeit und der Vorwärtsdrang ist mir besonders wichtig.

Danke für eure Hilfe!

MFG Hiesi1

speedy gonzalez
26.07.2010, 15:08
Hallo Leute.

Ich bräuchte ein paar erfahrungswerte bezüglich zwei Modellen die ich ins Auge gefasst habe.

Ich lese natürlich eifrig diverse Hefte etc., und weiß natürlich das man die Rahmentests immer ein wenig skeptisch betrachten sollte.

Meist vorne zu finden sind Red Bull, Canyon, Storck etc.

Aber ich denke mir, warum sollte eine Marke wie Bianchi, Wilier oder wie sie auch alle heißen, die mit mäßigen Ergebnissen abschneiden (bezüglich) Steifigkeitswerten, es sich gefallen lassen, das die Steifigkeitswerte "manipuliert" werden?!

Also muss doch etwas dran sein, das RED Bull tatsächlich durchaus anständige Rahmen baut oder?

Weil das Preis/Leistungs-Verhältniss ist doch top oder?

Konkret ins Auge gefasst habe ich das Red Bull Carbon SL

und das Cube Agree GTC .

Bitte ein paar Erfahrungswerte bezüglich dieser 2 Rahmen. Vorallem die Steifigkeit und der Vorwärtsdrang ist mir besonders wichtig.

Danke für eure Hilfe!

MFG Hiesi1

zum einen sollte es zweirangig sein, wie steif ein rahmen ist, wichtig ist, dass dir die geo passt. das preis/leistungsverhältnis bezieht sich eher auf die ausstattung im vergleich zur konkurrenz in der gleichen preiskategorie.

was die steifigkeit betrifft, so habe ich hier bislang nichts von wirklich extremen negativen bemerkungen in diesen bezug auf die marken bianchi oder willier gelesen bzw. gehört. selbst die profis fahren mit den dingern eher vom rad, wegen ihrer fahrtechnik, als das der rahmen dran schuld wäre.

zum anderen denke bitte dran, richtig steife rahmen sind in erster linie auch eher was für schwere fahrer(ich kenne dein körpergewicht nicht). eventuell bringt dir z.b. eine steifere gabel auch eher was bergab(in dem sinne weiss ich nicht, wie schnell du in eine abfahrt gehst, bzw. was du da für eine geschwindigkeit erreichst, ohne vorab zu bremsen). fakt ist aber auch, ein nicht ganz so steifer rahmen kann schon mal komfortabler sein.

ansonsten stellt sich ja auch die frage, sprechen wir von der lenkkopfsteifigkeit/gabel oder tretlagersteifigkeit...solche tests sollte man generell daher nicht überbewerten. kauf dir lieber, was dir passt, ansonsten wirst du in sachen radeln langfristig sicherlich keine freude empfinden.

die von dir genannten modelle sind beide ganz ok(aber wie gesagt, die geo muss zu dir passen)...

gbwriter
26.07.2010, 15:55
Wer schon mal erlebte, wie sein Rad ab 60 Sachen bergab so wunderbar unkontrolliert hin und her schwang und in Panik bereits den Landeplatz für die unvermeidliche Flugnummer auf die Schnelle noch versuchte auzumachen, ja, der hält viel von einer gewissen Steifheit des Rahmens, der Gabel und soliden Laufrädern. Für mich mithin als Hobby- und Genußradler unverzichtbar.

Habe Red Bull mit Carbon Rahmen jetzt auf der Münchener Bike Messe gefahren - sehr gutes Rad, Geometrie astrein.

Die Herrschaften aus Koblenz waren nicht da (sonst wäre ich da auch mal aufgestiegen) - aber mit deren Auslieferqualität und Kundenorientierung habe ich - leider - gelinde gesagt keine guten Erfahrungen gemacht. Deren Rahmengeometrie ist aber ebfalls gut, nicht zuletzt durch das patentierte PPS-System. Aber ein Versender, der in den zwei genannten Punkten bei mir nicht gepunktet hat ... na ja, ist selbsterklärend.

drjones
26.07.2010, 16:11
Wer schon mal erlebte, wie sein Rad ab 60 Sachen bergab so wunderbar unkontrolliert hin und her schwang und in Panik bereits den Landeplatz für die unvermeidliche Flugnummer auf die Schnelle noch versuchte auzumachen, ja, der hält viel von einer gewissen Steifheit des Rahmens, der Gabel und soliden Laufrädern. Für mich mithin als Hobby- und Genußradler unverzichtbar.

Ich hab gedacht, ich spinn, als ich beim Ötzi letztes Jahr auf der Abfahrt nach Ötz reihenweise Fahrer mit heftigst flatternden Rahmen gesehen habe! So kann man doch nicht fahren! Daher spielt das Thema Steifigkeit wirklich eine große Rolle bei den Rahmen. Dazu kommen aber noch andere Faktoren wie ordentlich zentrierte und "ausgewuchtete" Laufräder, um den Anregungseffekt so gering wie möglich zu halten. Dabei verschiebt ein steiferer Rahmen den Resonanzbereich zu höheren Frequenzen die selten oder nie erreicht werden!

Holsteiner
26.07.2010, 21:00
Steif dürften beide Rahmen sein!

Beide Hersteller haben ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis.

Wenn dir die Geometrien passen, würrde ich folgendes sagen:

Red Bull ist ausschließlich Versender!

Wenn du also einen Cube-Händler in deiner Nähe hast, nimm Cube!

Ist beides weit weg, lass deinen Bauch entscheiden! DU musst mit dem RR glücklich werden!

muellmonster
28.07.2010, 18:33
Ich möchte noch etwas zu bedenken geben: Ich fahre selbst ein Cube Aerium. Soweit bin ich auch damit zufrieden. Aber wehe dem mit dem Rad ist mal etwas. Der Kundenservice bei CUBE ist eine Katastrophe. Da schreibst und telefonierst du Wochenlang hinterher. Die Händler sagen nur: Können wir nicht, wissen wir nicht, Ihr Problem.
Ich bin kurz davor den Cube Rahmen wegzuschmeißen und mir einen anderen zu kaufen.

Holsteiner
28.07.2010, 18:40
Ich möchte noch etwas zu bedenken geben: Ich fahre selbst ein Cube Aerium. Soweit bin ich auch damit zufrieden. Aber wehe dem mit dem Rad ist mal etwas. Der Kundenservice bei CUBE ist eine Katastrophe. Da schreibst und telefonierst du Wochenlang hinterher. Die Händler sagen nur: Können wir nicht, wissen wir nicht, Ihr Problem.
Ich bin kurz davor den Cube Rahmen wegzuschmeißen und mir einen anderen zu kaufen.

Wenn das die Regel wäre oder ist, auch was die Händler angeht, wäre dies ein deutliches Argument gegen Cube!

Ich kann aber kaum glauben, dass es die Regel ist; viellleicht ist dein Händler auch nur "unfähig"?!!

:confused:

Kuli
28.07.2010, 19:07
Hallo.
ich stand vor derselben Frage (lies meinen thread).

das Rose ist unglaublich preis-wert...
Nicht billig, sondern bietet extrem viel fürs geld.
der rahmen ist , in Form des Pro sl 3000 Hollands rennrad des Jahres...
Der rahmen ist leicht, das rad hat wahnsinns Komponenten, die geo ist gemäßigt.


ich habe mich von dem super Ruf mit leiten lassen, den Rose, in bezug auf Quali, Garantie, Kulantz und Replacement hier und anderswo hat.
Das Pro sl 2000 für 1200 Euro (bzw 1250 in 3 fach ists bei mir geworden).
Unter 8 Kg, preisgekrönt, super ruf, innenliegende Züge, die optik finde ich sensationell (smoth welded Nähte, wenn nicht elox, also fein verschliffen, sieht aus wie Carbon.....).

Neue 105er, conti gp 4000s, gemäßigte geo...
konfigurierbar, dh du kannst vieles nach deinem Gusto ändern.....


Ich finde das Top, schau es dir mal an.
Canyon hat immerzu threads über Liefertermin Schwierigkeit, immerzu.

Radon ist völlig starr in der Konfiguration, zwar etwas billiger, aber auch schlechter ausgestattet....

Poison ist teurer, und sonst.....

Schrauben tut jeder meiner 2-4 Händler hier an jedem fremden Rad, außer der schtevens Händler, der darf nicht.....:rolleyes:

schtevens kam aber sowieso nicht für mich in frage, überteuert und Pseudo-Kult.


also, schau es dir an, und berichte, was draus wurde.:ft::drinken2: