PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufradsatz



Rodi
26.07.2010, 19:36
Hallo,

ich will mir ein RR aufbauen (lassen).
Ich bin Hobbyfahrer mit zZt jährlich ca 3000 km, nächstes Jahr in Rente werden es vielleicht 4000/5000 km.
Für die Laufräder habe ich an Campa Record Naben gedacht mit der Mavic CXP 33 Felge.
Ist das ok oder gibt es bessere Lösungen mit dem Preis/Leistungsverhältnis?
G3 Einspeichung ist mir für mein Alter zu grell.

Gruß
Jürgen

PAYE
26.07.2010, 19:40
Ist gut und bewährt. Nicht spektakulär, aber verlässlich.
Lass es von einem guten Mechaniker speichen und du wirst viele Jahre problemlos damit unterwegs sein.

OCLV
27.07.2010, 08:09
Nimm lieber Velocity Fusion Felgen. Gleiches Gewicht, steifer und keine Probleme mit den Ösen. Die reißen schon mal gerne aus und klappern dann.

felixthewolf
27.07.2010, 09:12
Wie kann man zu einem individuell zusammengestellten LRS sagen "der ist ok, der passt", wenn man die individuellen Parameter nicht kennt?

Schließlich fehlt eine Angabe zum Fahrergewicht.

Die Campa-Naben sind sehr hochwertig und dabei noch leicht.
Ich trauere sehr den zeiten nach, als es sie noch in verschiedenen Lochzalen gab.
Nun, mit nur 32/32 loch kann ich damit wenig anfangen, da es aktuelle felgen durchaus erlauben die Speichenzahl massiv zu reduzieren.
Aktuell kommt man auch kaum an die Record-Naben dran, Campa verkauft lieber Systemräder.

Die mavic CXP ist sicher auch eine sichere Bank, aber wieso eine flache Felge mit 480gr, wenn es bereits leichtere höhere und vor allem steifere Felgen (KinLin XR300, 31mm, 460gr) oder gleich hohe, deutlich leichtere Felgen (KinLin XR200, 22mm, 380gr) gibt.
geht man hier von einer einfachen belastungsgerechten Speichenkombi aus Sapim Laser und Race aus, so bekommt man einen LRS, der bis 100kg geeignet ist, und nur zwischen 1460-1610gr wiegt.

Felix

OCLV
27.07.2010, 09:44
Kin Lin sind aber nichts für Schwere Fahrer (über 90 kg) die auch bei Regen (und entsprechendem Dreck) fahren. Dann sind die nach 2-3 Jahren durch.

Mein Vorschlag für einen Fahrer von sagen wir mal 85 kg:
PMP Nabe vorne, schwarz 24 Speichen, radial, Sapim CX Ray, Velocity Fusion in schwarz
Record HR Nabe hinten (wenn es denn unbedingt Record sein muss :) ), 24 Speichen hinten, 2:1 eingespeicht, also rechts doppelt so viele wie links, Sapim CX Ray oder auch Sapim Race Rundspeichen (preiswerter), Velocity Fusion Felge in schwarz.

Die Felgen haben mehr "Fleisch" an den Bremsflanken und sind auch für schwere Tiere bis 110 kg bei entsprechender Lochzahl gut fahrbar.
Der o.g. LRS wiegt ca. 1555 Gramm, hält problemlos viele zehntausend km und ist stabil. Kostenpunkt fürs Material: ca. 365-400 € je nach Speichenwahl hinten.

felixthewolf
27.07.2010, 10:23
Seltsam, meine Kunden kommen bis über 100kg gut mit den XR300 klar.
Sogar nur bei 24/28L.
Die flachen XR200 verbaue ich natürlich nicht für so schwere Fahrer.
Und ich muss es schließlich im Gegen satz zu dir als Händler verantworten können.

Wenn man ständig bei Regen und Dreck fährt, kenne ich kaum eine Felge, die länger als 2-3Jahre hält.
Im normalen Betrieb zeigt die Felge zwar anfangs etws mehr verschließ, aber die Tatsache, dass auch meine Vielfahrer noch keine neue haben wollten, stimmt mich zuversichtlich.
Ich kann mich über die XRs echt nicht beschweren und gerade bei dem geringen Gewicht und dem günstigen preis bekommt man schon sehr fähige Felgen.

Die Record würde ich nicht 16:8 einspeichen. zum einen ist sie nicht radial zugelassen und zum anderen hat ein 32L-Flansch echt wenig Fleisch zwischen den Löchern.
Da vestehe ich nicht, wie dir auf der einen Seite die Felgen zu windig sind, du aber dann bei den Naben solche Experimente empfiehlst.

Warten wir doch lieber erstmal ab, was der Fahrer für Anforderungen stellt.

Und bei einem sind wir uns ja sicher einig. CXP33, komplett Comp und Messingnippel muss nicht sein.

Felix

OCLV
27.07.2010, 10:38
Wäre natürlich die Standard-Variante (CXP, Messingnippel, Comp). Hält auch.

Klar kann man die mit 100 kg fahren. Da habe ich auch keine Zweifel. Nur halt nicht so lange wie eine Felge mit dickeren Bremsflanken. Open Pro und Velocity halten jedenfalls auch bei Wintereinsatz (Ganzjahresnutzung) und wenig Pflege mehrere Jahre (mehr als 3).
Dass du dich als Händler über die Kin Lins genau so wenig beschwerst wie über Acros Naben, ist mir schon klar. Hat mehr Marge als wenn man eine Open Pro für 39 € durchreichen würde...

Record würde ich links 1fach gekreuzt einspeichen. Nicht radial.

Warten wir ab.
Werde jetzt weiter LMR lernen gehen. Wetter ist grad nicht so schön hier... :ü

felixthewolf
27.07.2010, 10:48
Wie schön, dass man als Händler immer wieder den "der verkauft nur das, wo er eine gute Marge dran hat"-Stempel aufgedrückt bekommt.
Ich habe durchaus gute Konditionen bei Acros, aber diese reiche ich an meinen Kunden weiter.
Nicht umsonst liegt zwischen der Hope Pro 3road und einer Road:54 nur ein Bruchteil des Aufpreises, den die Listenpreise vermuten lassen.
Das sorgt für mich dafür, dass ich nichts über die Marge präferiere, aber natürlich dass die Kunden das wählen, wo der Preis angenehm überrascht.
So passiert es, dass aktuell z.b. Acros Road:54 günster im LRS sind, als z.b. Shimano DA oder gar nicht so viel teurer als Campa.
Welcher Kunde würde da nicht die sonst sündhaft teure Tuning-Nabe wählen?

Felix

dolomit
27.07.2010, 11:24
Wie schön, dass man als Händler immer wieder den "der verkauft nur das, wo er eine gute Marge dran hat"-Stempel aufgedrückt bekommt.
Felix

Hallo
Verbaust du auch Aluminium Schlauchreifen Felgen bei deinen Laufrädern?
Grüsse

felixthewolf
27.07.2010, 11:35
nur wenn ich genug Marge dran habe ;)

Ja, verbaue ich, allerdings ist der Markt da ein wenig rückschrittig.
Die Auswahl an SR-Felgen ist sehr klein, da der markt im obeen preisbereich von Carbonfelgen deutlich dominiert wird.

Felix

dolomit
27.07.2010, 11:56
nur wenn ich genug Marge dran habe ;)

Felix

Arbeiten wir nicht alle nur mehr aus Passion?:D

s3 racer
27.07.2010, 12:49
Ich häng mich jetzt einfach mal an den Thread an, und zwar möchte ich mir auch einen LRS mit alltagstauglichen Alu-Drahtreifenfelgen aufbauen.
Ich bin 66kg schwer, und werde den Satz als Trainingslaufräder benutzen, und bin auch auf die KinLin Felgen gestoßen.
Priorität liegt also auf Alltagstauglichkeit/Steifigkeit und erst dann das Gewicht.
Nun meine Frage, reicht es aus wenn ich die XR-270 vorn in 24 Loch und hinten in 28 Loch nehme, Oder hinten die XR-300 in 28 Loch verwenden?
Oder würde vorn auch die XR-200 ( 24 Loch ) und hinten die XR-270 ( 28 Loch ) ausreichen:hmm:?
Habe mit dieser Felge absolut keine Erfahrung deshalb die Frage an die Leute die sie schon gefahren sind, bzw. einen LRS besitzen.

Bursar
27.07.2010, 16:49
ich bin das ganze letzte Jahr diesen LRS gefahren:

Tritt da Bremsrubbeln auf?

felixthewolf
27.07.2010, 16:57
Jein,

bei mir selbst (sowohl mit der XR200 als auch mit der XTR300) nicht aber da ich die Felgen ja mehrfach verbaut habe, sind mir einige Fälle bekannt gewurden bei denen es zu Bremsrubbeln gekommen ist.
Allerdings war dem immer mit einer neupositionierung der Bremsbeläge oder einem Wechsel auf neue (hier konnte ich keinen klaren Favoriten ermitteln) beizukommen.

Felix

Orchid
27.07.2010, 17:17
Zum 1000000000000000000000000000 mal...
Neutrons !!!
Lass dir von den Laufrad-Nerds nix erzählen:ä:D

Rodi
27.07.2010, 18:13
Hatte ich vergessen zu erwähnen_

es sollten Felgen für Drahtreifen sein,
zur Zeit wiege ich 72 kg über 78 kg komme ich nicht.

Gruß
Jürgen

felixthewolf
27.07.2010, 18:44
Dann nimm die Neutron, die sind nichts besonders aber in deinem Fall passen sie.

Oder du willst etwas leichteres schickeres dann lässt sich da individuell etwas zusammenstellen, ohne auf CXP zurückgreifen zu müssen.

Felix

schlappeseppel
27.07.2010, 18:54
Nix gegen Neutron, Campa baut schon tolle LR.
Ich habe mich allerdings vom System-LR verabschiedet.
Wenn mal was dran ist bist du vollkommen auf den Hersteller
angewiesen und zahlst z.B. mal so locker das dreifache für eine
Felge/Speiche.
In meinen Augen ist das Geschäftetreiberei.
Ich habe schon zweimal Eurus zu Campa eingeschickt.
Ein nächstes Mal wirds nicht geben.:Bluesbrot

Rodi
27.07.2010, 20:57
Hallo,

nee, System LR nehme ich nicht,
biste im Urlaub, knallt ne Speiche, haste kein Ersatz dabei,
was dann?
Von Hand eingespeichte kann fast jeder Radschrauber erledigen

DonRacer76
27.07.2010, 22:40
Von Hand eingespeichte kann fast jeder Radschrauber erledigen

aber nur fast...:D

felixthewolf
28.07.2010, 08:04
aber nur fast...:D

Dann gehste halt zum nächsten oder übernächsten.
Einen der eine einfach Comp oder Revo auf Lager hat und auch einen Nippeldreher halten kann sollte auf jeden Fall wahrschinlich sein, als einer, dem Mavic oder Campa noch nicht eingeredet hat, es wäre besser die Räder gleich einzuschicken.
Kennt jemand einen Händler, der Ersatzspeichen für Systemräder lagernd hat und auch den Service selbst macht?

Wo wir jetzt geklärt haben, dass systemräder zwar gut aussehen und gelegentlich auch gute allround-Eigenschaften haben können, aber leider auch viel Nachteile mit sich bringen, stellt sich die Frage, was dir bei den individuell aufgebauten Rädern wichtig ist.

Ich bin ja nun einer, der sagt, "wenn dann richtig". Deswegen halte ich z.b. von der CXP33 recht wenig und verabscheue auch die flächendeckende Verwendung von Comps und Messingnippeln.

Felix

s3 racer
28.07.2010, 12:53
Der flache LRS steht jetzt hier auch nur rum, weil ich mir den höherprofiligen mit leichten Naben aufgebaut habe

Darf ich Fragen was für eine Kombination Du dir aufgebaut hast,
welche Felgen, Lochzahlen und Naben?

Du meinst also dass ich mit 24/28 Loch und der Kinlin XR-270 Felge vorn und hinten, keine Probleme haben werde?
Wie gesagt, ich nehme das Mehrgewicht gegenüber der XR-200 gern in Kauf um sicher zu sein dass der LRS auch robust, steif und alltagstauglich ist.
Könnte ich die XR-270 auch in 20/24 Loch fahren, was meinst Du hält das:hmm:?

Vielen Dank!

tigerchen
28.07.2010, 13:00
Würde nicht das Rad neu erfinden:

Campa Record + Open Pro + DT Comp + Nippel nach Wunsch.

habe ich mir neulich machen lassen:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=197134&page=3
Siehe #54

HeinerCF
28.07.2010, 13:38
ich habe absolut keine Lust mehr auf die "Beratung" hier durch Händler und andere Gewerbetreibene.

felixthewolf
28.07.2010, 14:04
Darf ich Fragen was für eine Kombination Du dir aufgebaut hast,
welche Felgen, Lochzahlen und Naben?

Du meinst also dass ich mit 24/28 Loch und der Kinlin XR-270 Felge vorn und hinten, keine Probleme haben werde?
Wie gesagt, ich nehme das Mehrgewicht gegenüber der XR-200 gern in Kauf um sicher zu sein dass der LRS auch robust, steif und alltagstauglich ist.
Könnte ich die XR-270 auch in 20/24 Loch fahren, was meinst Du hält das:hmm:?

Vielen Dank!

Ich meine, dass du, einen sauberen Aufbau vorrausgesetzt sowohl mit der XR200 in 24/28L als auch mit der XR300 in 20/24L keine probleme hinsichtlich Steifigkeit und Haltbarkeit haben wirst.
Die XR270 habe ich bisher nur einmal in silber mit Chris Kings aufgebaut.
Sie liegen halt von der steifigkeit und dem Gewicht genau dazwischen, sind aber nicht so einfach zu bekommen, wie die anderen beiden.
Da du ja nicht wirklich schwer bist, könnte das sicher auch mit der mittleren höhe und 20/24L ausreichen.

Ich fahre aktuell Acros Road:54, XR300 20/24L, vorn CX-Ray, hinten CX-Ray/Race für etwas mehr Steifigkeit im Antritt. vorn radial, hinten beidseitig 2fach. Der LRS wiegt 1440gr, bilder davon sind in meiner Galerie.
Ich hab ca. 75kg und sicher nicht wenig Kraft.

@F10
Dann entfern einfach dein Abo dieses threads und guck hier nicht mehr rein, wenn du keine Informationen aus erster Hand haben willst.

Felix

micmax
28.07.2010, 16:52
ich habe absolut keine Lust mehr auf die "Beratung" hier durch Händler und andere Gewerbetreibene.


Hat dich jemand unter Gewaltandrohung gezwungen mitzulesen?

Ich finde das interessant, wenn Leute hier mitreden, die täglich mit Laufradbau zu tun haben. Meiner Ansicht kannst du Erfahrung hierbei durch nichts ersetzen.

OCLV
28.07.2010, 18:00
Gut, aber irgendwo muss man halt die Grenze ziehen zur Werbung, Product Placement, etc.. Ist hier manchmal schon sehr hart an der Kante.

Rodi
28.07.2010, 20:12
... stellt sich die Frage, was dir bei den individuell aufgebauten Rädern wichtig ist.

Ich habe den Fred eröffnet, da ich nicht viel Ahnung von Technik und was machbar und möglich ist eröffnet.

Wie gesagt, suche ich eine Laufsatz - kein System - bei dem ich für mein Geld eine entsprechende Gegenleistung erhalte.

Ich bin Hobbyfahrer, 60 Jahre, ca 75 kg, schnelle Antritte gibt es nicht mehr,
vor einem geschotterten Feldweg kehre ich nicht umbedingt um, sondern fahre schon mal drüber.
Ich suche was gediegenes und haltbares. Selbst schraube tu ich auch nicht.
Ans neue Rad kommt Campa Chorus - Hebel, Schaltung, Bremse, deshalb bin ich auf die Record-Naben gekommen und die CXP 33 wegen der Optik.

Gruß
Jürgen

felixthewolf
28.07.2010, 20:24
Hallo Jürgen.

was macht denn die Optik der CXP33 für dich aus? das flache V-Profil?

Dann könnte auch die XR200 eine Basis für einen leichten LRS sein.
Auf hohe gleichmäßige Speichenspannung aufgebaut sehe ich auch bei einem gelegentlichen Feld weg in 24/28L keine probleme.
Wenn es die Record-Naben sein sollen, müssen es dann eben 32/32L sein.
Vom Gewicht kommst du so auf knapp über 1400gr.
Leichter wirds natürlich mit weniger Speichen und anderen Naben.
Mit den CXP ist der LRS vielleicht auf lange Sicht etwas verschleißfester (was fährst du anKilometern im Jahr, bei welchem Wetter?), aber sicher nicht steifer und dabei 200gr schwerer.

Felix

Bursar
28.07.2010, 20:30
Statt der cxp33 würde ich die cxp23 nehmen, die ist steifer und stabiler.

tigerchen
28.07.2010, 20:33
Statt der cxp33 würde ich die cxp23 nehmen, die ist steifer und stabiler.

Statt der cxp 33 und cxp 23 würde die die Open Pro nehmen. Die ist leichter, schicker und für 75 kg allemal ausreichend. :D

felixthewolf
28.07.2010, 20:34
Statt der cxp33 würde ich die cxp23 nehmen, die ist steifer und stabiler.

Wieso sollte ein leichter Fahrer, der nabenbedingt wahrscheinlich 32 Speichen fährt, noch steifere, robustere Felgen benötigen, welche den LRS noch schwerer machen?


Statt der cxp 33 und cxp 23 würde die die Open Pro nehmen. Die ist leichter, schicker und für 75 kg allemal ausreichend. :D

Wenn ich das richtig deute, geht hier darum möglichst keine superflache kastenförmige Felge sondern eine etwas höhere v-profilige Felge zu haben.
Nicht umsonst reite ich hier die ganze Zeit auf der KinLin XR200 herum, da diese das V-Profil aufweist, 3,5mm höher als die OpenPro ist, aber mind. genauso steif und trotzdem noch 60gr/Stück leichter ist.

Gruss, Felix

Le Roi
28.07.2010, 20:37
ich habe absolut keine Lust mehr auf die "Beratung" hier durch Händler und andere Gewerbetreibene.

Finde es eigentlich ganz interessant was Leute zu erzählen haben durch deren Hände viel Material geht und die einiges an Feedback von Kunden bekommen. Meine Meinung bilde ich mir dann selbst. Einfach nicht mitlesen wenn kein Interesse am Thread besteht! :)

Bursar
28.07.2010, 20:39
Wieso sollte ein leichter Fahrer, der nabenbedingt wahrscheinlich 32 Speichen fährt, noch steifere, robustere Felgen benötigen, welche den LRS noch schwerer machen?
Die ist nur unwesentlich schwerer.
Und, wie gesagt, besser als die cxp33.

felixthewolf
28.07.2010, 20:42
Die ist nur unwesentlich schwerer.

Aber wieso bist du denn der Meinung, es wäre nötig eine steifere Felge zu verbauen, als die die eh schon mehr als steif genug ist?

Bursar
28.07.2010, 20:47
Ich fand die cxp33 überhaupt nicht steif. Windelweich zwar auch nicht, aber steif ist anders.

P.S.
Für die cxp33 spricht, dass sie in schwarz wertiger aussieht als die cxp23 und deshalb besser zu den Record Naben passen würde.

Rodi
28.07.2010, 20:58
Hallo Jürgen.

was macht denn die Optik der CXP33 für dich aus? das flache V-Profil?

Dann könnte auch die XR200 eine Basis für einen leichten LRS sein.
Auf hohe gleichmäßige Speichenspannung aufgebaut sehe ich auch bei einem gelegentlichen Feld weg in 24/28L keine probleme.
Wenn es die Record-Naben sein sollen, müssen es dann eben 32/32L sein.
Vom Gewicht kommst du so auf knapp über 1400gr.
Leichter wirds natürlich mit weniger Speichen und anderen Naben.
Mit den CXP ist der LRS vielleicht auf lange Sicht etwas verschleißfester (was fährst du anKilometern im Jahr, bei welchem Wetter?), aber sicher nicht steifer und dabei 200gr schwerer.

Felix
die Optik, ja das V-Profil und vermindert das nicht den Luftwiderstand?
Zur Zeit fahre ich ca 3000 km im Jahr, nächstes Jahr in Rente sind es vielleicht 4000/5000 km. Ich fahre nur bei gutem Wetter los, wenn es unterwegs regnet - Pech.Ich Frühjahr, Herbst, Winter bei schönem Wetter nehme ich dann mein altes Rad, übrigens mit CXP 22 und 36 Speichen.
24/28 Speichen hören sich ja interessant an. Welche Felgen und vor allen welche Naben sind das dann?
Gruß
Jürgen

Bursar
28.07.2010, 21:03
die Optik, ja das V-Profil und vermindert das nicht den Luftwiderstand?
Nein, nicht bei den vielen Speichen und bei deiner langsamen Fahrweise.

felixthewolf
28.07.2010, 21:11
Hi

Das V-Profil alleine macht recht wenig am Luftwiderstand aus.
Aerodynamik wir erreicht durch:
- hohe Felgen (hohe Felgen sind dann eigentlich immer V-profilig
- wenige Speichen
- flachprofilige Speichen

Wenn es dir um Aerodynamik geht (aber versprich dir nicht zu viel davon) dann nimm doch einfach die aktuell höchste Alufelge mit noch vertretbaren Gewicht.
Die XR300, Diese wiegt weniger als eine flache CXP ist aber ähnlich steif.
Gerade mit "nur" 3-5tkm im Jahr und der Maßgabe möglichst Schlechtwetterfahrten zu vermeiden sehe ich auch keinen Grund bei der KinLin den Verschleißteufel an die Wand zu malen.
Ein Vorteil der hohen Felgen, du kannst sie mit 20/24 Speichen fahren

Bei den Naben kommts dann halt aufs budget drauf an.
Beliebt sind gerade die Acros Road:54 weil robust und leicht.
Allerdings einzeln nicht billig aber durchaus ihren Preis-wert.

So kannst du trotz mittelhohem Profil ein Laufradgewicht von 1430gr erreichen.
Ein Bild aus meiner Galerie zeige ich hier besser nicht, denn dann bin ich wieder der böse werbende Händler.

Felix

So einen

Rodi
28.07.2010, 21:21
Nein, nicht bei den vielen Speichen und bei deiner langsamen Fahrweise.

das tut mit jetzt aber auch weh :heulend:

felixthewolf
28.07.2010, 21:24
Das ist ja nicht böse gemeint, aber Fahrer bei denen es lohnt, einen wirklich aerodynamisch optimierten LRS zu bauen, haben einfach ein anderes Fahrprofil.
Aber mein Beispiel zeigt, dass man ja sowohl ein klein wenig auf die Aerodynamik, als auch aufs Gewicht bei trotzdem ausreichener Steifigkeit schielen kann.
Das klappt dann alelrdings nicht mit Felgen, deren Auswahlkriterium "die verbaue ich schon seit 10jahren, die sind gut" ist.

Felix

Bursar
28.07.2010, 22:40
War wirklich nicht böse gemeint.

light-motiv.de
29.07.2010, 09:40
- klassisch eingespeichter Rennradlaufradsatz
- Naben: DT-Swiss Onyx schwarz Industriekugelgelagert
- Freilaufkörper: Shimano kompatibel 8/9/10-fach
- Felgen: DT Swiss RR 1.1 einfach geöst, schwarz
- Speichen: je Laufrad 36 x DT Competition [ 2,0/1,8/2,0mm ] schwarz
- Nippel: Messing schwarz
- Gewicht Vorderrad: 846 Gramm [ Gewicht selbst ermittelt ]
- Gewicht Hinterrad: 1033 Gramm [ Gewicht selbst ermittelt ]
- Farbe: schwarz
was ist davon zu halten für ein touren renn rad mit gepäck? könnte durchaus auf 100kg kommen...

felixthewolf
29.07.2010, 10:30
Hi

Der LRS hat einer stelle zu wenig, an anderen zu viel.

DT gibt an, die einfach geöste RR1.1 nicht am Hinterrad zu verbauen. sondern die doppelt geöste RR1.1 zu verwenden, da es vermehrt zu Rossen an den einfachen Ösen gekommen ist.
Speziell bei 36L ist nahezu unabhängig vom Gewicht ein Aufbau komplett mit DT Comp eher unsinnig.
Verbaut man vorn und hinten links DT Revo, wird der LRS dauerhaltbarer und leichter.
Auch Messingnippel machen in meinen Augen keinen Sinn. Bei hochwertigem Material (DT oder Sapim) ist Festgammeln kein Problem mehr, da die Nippel eloxiert werden. Die Festigkeit ist auch nicht schlechter als bei Messing.

Felix

dulsbergham
29.07.2010, 12:28
Moin!
Kleiner Tipp (http://cnc-bike.de/product_info.php?products_id=8881&osCsid=0380ff4c71ba717f14d1daae1f8246ef) :)
Grüße
Christian

SuttonHoo
29.07.2010, 15:43
ich habe absolut keine Lust mehr auf die "Beratung" hier durch Händler und andere Gewerbetreibene.


Ich habe absolut Lust auf Beratung.
Kaufzwang / Werbung konnt ich nicht Feststellen.

Das der eine oder andere die Sache gewerblich Betreibt wird von Denen ja nicht Verschwiegen...
Die könnten ihr Wissen auch für sich Behalten und uns Dumm sterben lassen.

Kjeld
29.07.2010, 17:06
Da es ein Hinterrad mit Campakassette werden wird, ist hier dem Asymmetrieproblem besondere Aufmerksamkeit zu widmen.

Aus diesem Grund rate ich zur Verwendung der Velocity Aerohead O/C - Felge am Hinterrad; vorn kann man z. B. die Aerohead nehmen.

Dazu die gewünschten Campanaben. Speichen komplett Sapim Laser. Alunippel.

Alternativ gingen natürlich auch Naben von Novatec, das wäre billiger und man könnte auf sinnvollere Speichenzahlen als 32/32 gehen. Mit den Velocityfelgen und den Gegebenheiten des Fahrers wäre das m. E. 24/32.

Rodi
29.07.2010, 22:21
War wirklich nicht böse gemeint.

Schon klar - Entschuldigung angenommen :D

Rodi
29.07.2010, 22:28
Alternativ gingen natürlich auch Naben von Novatec, das wäre billiger und man könnte auf sinnvollere Speichenzahlen als 32/32 gehen. Mit den Velocityfelgen und den Gegebenheiten des Fahrers wäre das m. E. 24/32

Sofern ich nicht die Record Nabe nehme, sondern Novatec, könnte ich ja auch auf die Open Pro gehen, vorne mit 24 und hinden mit 32, oder was spricht für die Velocity? (hab ich übrigens nirgends gefunden)

HeinerCF
29.07.2010, 22:32
Ich habe absolut Lust auf Beratung.
Kaufzwang / Werbung konnt ich nicht Feststellen.

Das der eine oder andere die Sache gewerblich Betreibt wird von Denen ja nicht Verschwiegen...
Die könnten ihr Wissen auch für sich Behalten und uns Dumm sterben lassen.

„Kaufzwang” gibt es nie - vielleicht „zwanghaftes Kaufen”. ;-)

Letztlich müssen das die Forumsverantwortlichen selbst wissen, wie weit sie gewähren lassen. Ein Crossfahrer1/OCCP ist hier schon jahrelang aktiv. Wobei mbMn da der „Mehrwert” deutlich größer ist.

Ansonsten: Jeder muss ja irgendwie seine Miete bezahlen!

Dramato
29.07.2010, 22:34
Sofern ich nicht die Record Nabe nehme, sondern Novatec, könnte ich ja auch auf die Open Pro gehen, vorne mit 24 und hinden mit 32, oder was spricht für die Velocity? (hab ich übrigens nirgends gefunden)

Die Open Pro gibt es doch auch nur in 28, 32 und 36, oder?

Rodi
29.07.2010, 22:38
Du hast Recht,
dann hat am VR mit 28

Kjeld
30.07.2010, 12:15
Bei Campakassette wird das HR sehr stark asymmetrisch, die Speichen rechts stehen fast senkrecht, die Speichen links hängen sehr locker rum. Die Velocity Aerohead O/C vermindert das Problem durch ihre asymemtrische Form mit nach links versetzten Speichenlöchern. Deshalb rate ich zu der, vor allem und gerade bei Campakassette.

tigerchen
30.07.2010, 17:17
Die könnten ihr Wissen auch für sich Behalten und uns Dumm sterben lassen.

Ich habe es mir bei der heutigen Ausfahrt mal überlegt. - Soll ich es jetzt schreiben, oder nicht? Ich habe mich für "Schreiben" entschieden.


Folgendes: Manchmal ist es doch besser," "dumm" sterben zu lassen". Dann muss man auch nicht exotische 2-Loch-Felgen testen bzw. auf selbige warten oder rausfinden, wo es die gibt.

Ich würde was Bewährtes nehmen, das auch schnell zu beschaffen und zu warten ist.

Auch mit 75 kg kann man einen LRS schnell ruinieren.

Aber... Jeder wie er's will.

tigerchen
30.07.2010, 17:42
Und dieses ganze Geschwafel hier kann ich langsam net ab:

"Auf DER Seite mal DIE Speichen... Vorne DIE... hinten DIE..." Der gute Mann wird ja auch bestimmt schneller mit! - Und darum geht es ihm mit 65 Jahren. Einfach nur furchtbar!

Nehmt meine Arroganz hin oder auch nicht. Ist mir egal.

schnellerpfeil
30.07.2010, 18:48
hi,

als arrogant vertstehe ich deine ansage hier eher nicht.

thomas

tigerchen
30.07.2010, 20:37
hi,

als arrogant vertstehe ich deine ansage hier eher nicht.

thomas
Versteh die, wie du die verstehen willst.

Und dann immer wieder:

Irgendwelche "ausgeklügelten" Felgen, nach denen man erst eine Ewigkeit im Netz suchen muss. Und dann kommt die Lochzahl. "Und eigentlich würden da 24 bei deinem Gewicht tun." "Und... und... und...". Und die Sapim, die nicht jeder führt. Und wenn Sapim, dann unbedingt verschiedene. Und dann irgendwelche Naben, die es seit ein paar MONATEN aufm Markt gibt.

Übelst das Ganze!

Hört endlich mal auf mit!

Und dann kommt noch der Rat, die dünnsten Veloflex für die schwersten Jungs aufzuziehen. - Ich kann das nicht mehr lesen!


Fahrt doch mal eine normale Runde mit diesen "High-End-Laufrädern" dürchs Münsterland. Da fliegt das Zeug auseinander. Hauptsache, man hat die "Kompetenz" rausgehängt.

Bursar
30.07.2010, 20:48
Heul doch!

Keiner zwingt dich, hier mit zulesen, wirklich nicht.

bob600
30.07.2010, 20:48
Hmm,
ein bisschen hat das Tigerchen schon recht.

Record Naben plus CXP33 (Ich würde die OpenPro nehmen, ist aber geschmackssache) eingespeicht mit Competition Speichen. Super Laufradsatz. Kein Leichtbau, trotzdem nicht schwer, super Stabil.

Bursar
30.07.2010, 20:57
Record Naben plus CXP33 (Ich würde die OpenPro nehmen, ist aber geschmackssache) eingespeicht mit Competition Speichen. Super Laufradsatz. Kein Leichtbau, trotzdem nicht schwer, super Stabil.
Nimm doch Rigida DP18, ist noch superer stabiler.

Mein Gott, es ist doch nun wirklich kein Mehraufwand und keine komplizierte Angelegenheit, bei Recordnaben mit den CXPwasauchimmer vorne und hinten links dünne Speichen reinzubauen. Die sind genauso leicht verfügbar und der Laufradsatz wird leichter und haltbarer.

tigerchen
30.07.2010, 21:03
Heul doch!

Keiner zwingt dich, hier mit zulesen, wirklich nicht.

Heul du doch selbst, "Ek"schper"te.

bob600
30.07.2010, 21:04
Nimm doch Rigida DP18, ist noch superer stabiler.

Mein Gott, es ist doch nun wirklich kein Mehraufwand und keine komplizierte Angelegenheit, bei Recordnaben mit den CXPwasauchimmer vorne und hinten links dünne Speichen reinzubauen. Die sind genauso leicht verfügbar und der Laufradsatz wird leichter und haltbarer.


Und ekliger zum Nachzentrieren...


Ums letzte Gramm gehts doch hier eh nicht. Die längere Haltbarkeit der Speichen bezieht sich wohl auf den Unterschied zwischen einer Ewigkeit und zwei Ewigkeiten.

tigerchen
30.07.2010, 21:08
Hmm,
ein bisschen hat das Tigerchen schon recht.

Record Naben plus CXP33 (Ich würde die OpenPro nehmen, ist aber geschmackssache) eingespeicht mit Competition Speichen. Super Laufradsatz. Kein Leichtbau, trotzdem nicht schwer, super Stabil.

So sieht's aus. Ich bin "etwas" schwerer als 75, deswegen habe ich bei einem der letzt eingespeichten fürs Hinterrad die cxp33 genommen.

Bei dem neuesten bin ich bei den beiden Laufrädern bei der Open Pro geblieben.

Bursar
30.07.2010, 21:24
Und ekliger zum Nachzentrieren...
Ja klar, jedes zweite Wochenende geht bei mir dafür drauf:rolleyes:

Rodi
30.07.2010, 21:33
Jetzt seid doch bitte wieder lieb,
ab morgen wird wieder schönes Wetter und dann fahren wir wieder

:drinken2::drinken2::drinken2:

Eine Frage habe ich aber noch - und dann ist Schluß

Warum sind die Novatec - Naben um so viel günstiger als die Record
sind sie auch so viel schlechter?

tigerchen
30.07.2010, 21:54
Ich versuche, meine Meinung hier zu präzisieren:

1. würde ich persönlich bewährte(re) Naben nehmen, also shimano, campa oder Chris King. Ich habe alle drei, also habe ich eine ungefähre Meinung, wovon ich rede. - Ja. Ich als Laie.

2. würde ich als Felgen die Mavic nehmen, also die Mavic, die man sich hierzulande schnell besorgen kann.

3. würde ich, unabhängig vom Gewicht, vorne wie hinten 32er Loch nehmen. Schlechter wird das Ganze dadurch nicht aussehen. Es sind ja schließlich klassische Laufräder. Leichter wird das Ganze dadurch auch nicht wesentlich.

4. Speichen und Nippel? - Da könnt / dürft ihr euch ja mal von mir aus austoben. Ich würde die DT Comp nehmen, und zwar durchgehend. Als Nippel: Fürn Sommer - Alu, fürn Winter - Messing.

P.S.: Diskutieren lohnt sich in meinem Fall nicht. Ich baue die Laufräder nicht zusammen, ich fahre sie "NUR".

Sergi
30.07.2010, 21:54
Wie währ es mit der:
http://cnc-bike.de/images/bor_hp455.jpg

Bei 450 Gramm
30mm Hoch für 40,-

felixthewolf
30.07.2010, 22:22
Wie währ es mit der:
http://cnc-bike.de/images/bor_hp455.jpg

Bei 450 Gramm
30mm Hoch für 40,-

Guten Morgen!
Die habe ich bereits merhfach hier benannt und empfohlen.

Und das Tigerchen ertrinkt gerade in seinen Erinnerungen an schlechte Erfahrungen und spuckt die Fontäne an Brackwasser hier aus.
Hier gehts nicht um eine bunte Sammlung an exotischem material, was man vom anderen Ende der Erde importieren muss, sondern einfach nur um einen Blick über den Tellerrand hinaus.
Und dieser Blick stellt für den einen ein unkalkulierbares Risiko dar, der andere rollt mit seinem Bürostuhl 2m nach hinten, greift ins Regal und hat ne Felge in der Hand, die genauso steif und teuer wie eine CXP33 ist, aber dennoch weniger wegt - oh Teufelszeug!

tigerchen
30.07.2010, 22:28
Guten Morgen!
Die habe ich bereits merhfach hier benannt und empfohlen.

Und das Tigerchen ertrinkt gerade in seinen Erinnerungen an schlechte Erfahrungen und spuckt die Fontäne an Brackwasser hier aus.
Hier gehts nicht um eine bunte Sammlung an exotischem material, was man vom anderen Ende der Erde importieren muss, sondern einfach nur um einen Blick über den Tellerrand hinaus.
Und dieser Blick stellt für den einen ein unkalkulierbares Risiko dar, der andere rollt mit seinem Bürostuhl 2m nach hinten, greift ins Regal und hat ne Felge in der Hand, die genauso steif und teuer wie eine CXP33 ist, aber dennoch weniger wegt - oh Teufelszeug!

Solche mit billigen Metaphern beladenen Texte kann ich dir selbst zu genüge schreiben. Ist ja auch schließlich und unter anderem Teil meines Jobs. Versuch du erst einmal, was Vernünftiges in punkto Laufradbau hier in Worte zu fassen, was wirklich überzeugt.

Sergi
30.07.2010, 22:29
Entschuldigung :Angel: Habe nicht alles durchgelesen:heulend:

tigerchen
30.07.2010, 22:32
Entschuldigung :Angel:

Ничего страшного. Жизнь продолжается.

Rodi
30.07.2010, 22:33
Hallo,

danke zusammen.
Nachdem ich das hier gelesen habe und keinen Bock auf Schrauberei habe
werden es die Record mit Mavic Open pro

http://www.radplan-delta.de/rennradtechnik/rillenkugellager.html

schönes Wochenende
Gruß
Jürgen

schlappeseppel
30.07.2010, 22:36
Versuch du erst einmal, was Vernünftiges in punkto Laufradbau hier in Worte zu fassen, was wirklich überzeugt.

Ich finde durchaus, dass Felix hier interessante Sachen schrieb
(und das ist ja wohl in Worten überzeugt)
und kann es auch nur begrüßen wenn Fachpersonal hier etwas
zum Thema beiträgt.

@Felix: Du schriebst ja, dass die LR haltbarer werden durch Einsatz von Revo
statt Comp. (abgesehen von hinten rechts).
Wieso das, ich dachte immer das wäre umgekehrt?

felixthewolf
30.07.2010, 22:48
. Versuch du erst einmal, was Vernünftiges in punkto Laufradbau hier in Worte zu fassen, was wirklich überzeugt.
Du scheinst derart frustriert über irgendetwas zu sein, dass dich wohl kaum etwas überzeugen könnte.


habe
werden es die Record mit Mavic Open pro

Definitiv kein Fehlkauf, ein LRS der "sicheren" Bank. Natürlich gehts leichter und/oder steifer, aber wenn du auf alt Bewährtes zurückgreifen willst, dann machst du mit der Kombi nichts falsch.
Vorrausgesetzt es macht sich beim Aufbau jemand mühe und bei der Speichenwahl die richtigen Gedanken (s.u.)






@Felix: Du schriebst ja, dass die LR haltbarer werden durch Einsatz von Revo
statt Comp. (abgesehen von hinten rechts).
Wieso das, ich dachte immer das wäre umgekehrt?
Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen:
Das ideale Laufrad besteht aus einer steifen Felge und weichen Speichen.
So wirken sich belastungen nicht lokal aus, sondern können sich dank nachgiebiger Speichen über die steife Felge im Laufrad verteilen.
Ein Laufrad mit Komplett Comp (betrachten wir ein asymmetrisches Hinterrad (Extremfall Campa-Freilauf)) wird auf einer seite übersteif und unnachgiebig.
So baue ich mit einer der Nabengeometrie entsprechend belastungsgerechten Speichenkombi ein homogeneres, dauerhaltbares Laufrad.
Für Laufräder gilt; so weich wie möglich, so steif wie nötig. Denn wer kennt nicht den saloppen Spruch: was flext, das bricht nicht.
Das geheimnis der extrem dauerhaltbaren Sapim CX-Ray Messerspeichen ist in erster Linie nicht, dass die flach sind, sondern dass sie nachgiebig sind, sogar noch weicher als Revos oder Laser. Natürlich ist dann eine höhere maximalfestigkeit (duch den weiteren Umformgrad des Plattwalzens) sinnvoll um die Reserven zu erhöhen.

Gruss, Felix

schlappeseppel
30.07.2010, 22:50
Das leuchtet ein.
Danke, wieder was dazugelernt. :)

Sergi
30.07.2010, 22:55
Ничего страшного. Жизнь продолжается.

Alter wie machst du es mit dem umschalten auf Kyrillisch, läuft dein win. auf Russisch?

Nächste Woche hab ich massenhaft Zeit können dann was Abmachen!

felixthewolf
30.07.2010, 22:59
Etwas OT, aber egal: weiss jemand von den Laufradbauexperten hier zufällig, ob/wann Mavic die Felgenproduktion einstellt?:ü

Mavic wie die felgenproduktion nicht wirklcih einstellen.
Die Neuentwicklungen für die Solo-Felgen sind ja bereits seit langem zum Erliegen gekommen.
Aber das wundert ja auch nichtm, wenn der Fokus von Salomon auf bekleidung und etwas auf Systemrädern liegt.
Da kümemrt sich keiner um eine neue Super-Duper-Felge.
Das KnowHow und die Patentrechte dazu hätte Mavic bereits.
bereits vor Jahren verkündete Mavic "der individuelle Laufradbau ist tot" - damit ist die eingeschlagene Richtung doch absolut klar.

Felix

Rodi
30.07.2010, 23:00
Bei 450 Gramm
30mm Hoch für 40,

die Open Pro hat nur 435 g,
das Gewicht der Nabe ich - glaube ich - nicht so entscheident.

Sergi
30.07.2010, 23:13
felixthewolf

Zum flexen von Speichen.

Ich hab im Gebrauch unter anderem wh-r500 mit den Stracken Stahlspeichen und 2mm Querschnitt die flexen wie ich denke nicht arg, bis jetzt ist aber keine fortgeflogen:heulend:

Parsec
30.07.2010, 23:19
Etwas OT, aber egal: weiss jemand von den Laufradbauexperten hier zufällig, ob/wann Mavic die Felgenproduktion einstellt?:ü

Wieso sollte Mavic die Felgenproduktion einstellen? :confused:

Die Open Pro ist als Standard Felge sehr gut und relativ preiswert.
Was mir fehlt ist diese Felge in Silber und 28 Loch.
Wieso soll die veralten? In 10 Jahren wird es massenhaft billige Carbon Felgen Felgen
geben nehme ich an.
Mich überzeugen die Mavic Felgen.
Es wird natürlich langsam Wahnsinn wie z. B. Shimano versucht mit Billigstlaufradsätzen
der Konkurrenz das Wasser abzugraben (und jetzt auch teuren Lrs.)
Was schön wäre eine asymmetrische Felge wie es sie von Ritchey gab und velocity gibt.

Gruß

Parsec

Bursar
31.07.2010, 08:46
Bei 450 Gramm
30mm Hoch für 40,

die Open Pro hat nur 435 g,
das Gewicht der Nabe ich - glaube ich - nicht so entscheident.
Die 28 Loch Version der Open Pro hat 435 Gramm. Mit 32 Loch sind es 447 Gramm.

schlappeseppel
31.07.2010, 08:49
felixthewolf

Zum flexen von Speichen.

Ich hab im Gebrauch unter anderem wh-r500 mit den Stracken Stahlspeichen und 2mm Querschnitt die flexen wie ich denke nicht arg, bis jetzt ist aber keine fortgeflogen:heulend:

Ja wirklich zum Weinen, wenn endlich eine fortfliegen würde könntest dir
nämlich mal was vernünftiges kaufen.

felixthewolf
31.07.2010, 10:09
Bei 450 Gramm
30mm Hoch für 40,

die Open Pro hat nur 435 g,
das Gewicht der Nabe ich - glaube ich - nicht so entscheident.

Je nach Ösung hat die Open Pro 435-465gr.
Die Felge ist dabei aber nur 19mm hoch und nicht besonderes steif
Bereits die kleine XR200 hat mit 22mm Höhe und 370-380gr mindesten genauso steif, aber eben deutlich leichter.
Die höhere XR300 mit 31mm höhe wurde hier hier angeführt, weil du eine Aerodynamische Optimierung angesprochen hattest.
Eine hohe Felge wird gleichzeitig steifer, so dass man leichtere/weniger Speichen verwenden kann.
Erfahrungsgemäß reichen bei deinem Gewicht dann 20/24 Speichen aus.
So ist die Felge zwar etwas schwerer du sparst aber 30% Gewicht an den Speichen, ohne das steifigkeit und Dauerhaltbarkeit darunter leiden.

Wenn man nach alt gewährtem sucht, dann ist dein LRS sicher nicht verkehrt, er ist nur weit weg von dem, was möglich wäre.

Felix

Sergi
31.07.2010, 11:47
Je nach Ösung hat die Open Pro 435-465gr.
Die Felge ist dabei aber nur 19mm hoch und nicht besonderes steif
Bereits die kleine XR200 hat mit 22mm Höhe und 370-380gr mindesten genauso steif, aber eben deutlich leichter.
Die höhere XR300 mit 31mm höhe wurde hier hier angeführt, weil du eine Aerodynamische Optimierung angesprochen hattest.
Eine hohe Felge wird gleichzeitig steifer, so dass man leichtere/weniger Speichen verwenden kann.
Erfahrungsgemäß reichen bei deinem Gewicht dann 20/24 Speichen aus.
So ist die Felge zwar etwas schwerer du sparst aber 30% Gewicht an den Speichen, ohne das steifigkeit und Dauerhaltbarkeit darunter leiden.

Wenn man nach alt gewährtem sucht, dann ist dein LRS sicher nicht verkehrt, er ist nur weit weg von dem, was möglich wäre.

Felix

Was bringt die XR 300 auf die Waage und was kostet die, oder ist es die gleiche Felge die ich vorgeschlagen habe.

felixthewolf
31.07.2010, 12:12
sie wiegt 455-465gr und kostet zwischen 40 und 70€,
es ist die bereits mehrfach erwähnte und gezeigte Felge.

Felix

SuttonHoo
31.07.2010, 14:01
....
Ich würde was Bewährtes nehmen, das auch schnell zu beschaffen und zu warten ist.
....

Aber... Jeder wie er's will.



Der Ansicht bin ich auch; An meinen Rädern dreht sich selbstgebastelte Ware der absoluten Alltagsklasse;32/36L, Felgen u. Naben sind Hausmannskost.
Hat bisher immer alles ausgehalten.
An den in diesem Fred besprochenen Spezialitäten bin ich nur Theoretisch interessiert, den heiligen Gral des exotischen LR Aufbau´s betrete Ich nicht.. obgleich Hie u. Da Erfahrungen/ Tipps auftauchen die im " normalen " Laufradbau für mich Neu sind.
Aktuell baue ich dieses VR auf; Remerx Sunbow 32L Felge, Sapim DD, Campa Mirage Nabe; Felge 23€, Nabe 20€, 275 Sapim DD ( 290er ) für 20€ aus Geschäftsauflösung - einen Hozan Gewinderoller zu 30€ gab es auch noch.
Ergibt ein VR um das Ich mich nicht Groß kümmern muß..


Gruß

costante
31.07.2010, 18:02
Je nach Ösung hat die Open Pro 435-465gr.
Die Felge ist dabei aber nur 19mm hoch und nicht besonderes steif
Bereits die kleine XR200 hat mit 22mm Höhe und 370-380gr mindesten genauso steif, aber eben deutlich leichter.
Die höhere XR300 mit 31mm höhe wurde hier hier angeführt, weil du eine Aerodynamische Optimierung angesprochen hattest.
Eine hohe Felge wird gleichzeitig steifer, so dass man leichtere/weniger Speichen verwenden kann.
Erfahrungsgemäß reichen bei deinem Gewicht dann 20/24 Speichen aus.
So ist die Felge zwar etwas schwerer du sparst aber 30% Gewicht an den Speichen, ohne das steifigkeit und Dauerhaltbarkeit darunter leiden.

Wenn man nach alt gewährtem sucht, dann ist dein LRS sicher nicht verkehrt, er ist nur weit weg von dem, was möglich wäre.

Felix

Dünnere Wandstärken bringen eben weniger Gramm auf die Waage. Verschleissen dann eben auch schneller. Aber wer will schon 10 Jahre lang mit ein und denselben Laufrädchen fahren...:rolleyes:
Also ich bleibe dabei: irgendwann wenn nicht bald ist bei den Franzosen Ende Gelände mit Einzelfelgen.

Sergi
31.07.2010, 22:03
servus,

Da komm ich mit der Frage an "felixthewolf"

Ich hab jetzt die gebraucht Felge von WH-R 500 neu eingespeichert mit neuer Nabe.Links radial rechts 1 fach gekreuzt je 12 Stück pro Seite die rechte Seite ist am Anschlag bzw die Speichen sind an Maximum angezogen aber das Hinterrad ist irgendwie immer noch zu weich.
Hab ich was falsch gemacht
Links Radial und Rechts 1fach gekreuzt nicht die Variante wo man das Hinterrad am stärksten einspeicht?

Ach so die Felge ist nur 23mm Hoch!

Gruß

Sergi

felixthewolf
31.07.2010, 22:16
die Art der Kreuzung finde ich höchst eigenartig.
Werksseitig sind die Räder ja 2/2fach gekreuzt, um das Antriebssmoment übertragen zu können.
Deine Minimalkreuzung eigent sich dafür sozusagen gar nicht.
Ich gehe daher davon aus, dass du nicht die originalen Speichen verbaut hast.
Eventuell hat du dünnere Speichen als original verbaut, welche weicher sind.
Auf was bezieht sich dein "Maximum"? Ist das Gewinde auf der Speiche zu Ende oder traust du dich nicht weiter zu spannen?

Gruss, Felix

Bursar
31.07.2010, 22:25
Welche neue Nabe hast du denn genommen?

Parsec
31.07.2010, 22:33
Also ich bleibe dabei: irgendwann wenn nicht bald ist bei den Franzosen Ende Gelände mit Einzelfelgen.

Die Welt sollte auch schon untergegangen sein. :rolleyes:
Warten wir die drei Jahre heftiger Kämfe und den Fimbulwinter ab. :D

@Sergi
Wie erwähnt bisschen wenig Kreuzung. Beim Lr.-bau kommt es auch auf das Eigengewicht, Kraft
und (Dauer)haltbarkeit an.

costante
01.08.2010, 08:08
Die Welt sollte auch schon untergegangen sein. :rolleyes:
Warten wir die drei Jahre heftiger Kämfe und den Fimbulwinter ab. :D



:hmm: Weltuntergang? Drei Jahre Kämpfe? Altnordische Mythologie? So düstere Szenarien wollt ich gar nicht herbeibeschwören,Tschulligung. :ü

...

Und selbst wenn, Mavic ist doch nicht die Welt. Auch wenn sie einen großen Namen haben. Gäb ja noch genügend Alternativen.

Bin zum Glück auch selbst kein Laufradbauer, fahre nur was mir andere mir bauen. ;)

Sergi
01.08.2010, 11:37
die Art der Kreuzung finde ich höchst eigenartig.
Werksseitig sind die Räder ja 2/2fach gekreuzt, um das Antriebssmoment übertragen zu können.
Deine Minimalkreuzung eigent sich dafür sozusagen gar nicht.
Ich gehe daher davon aus, dass du nicht die originalen Speichen verbaut hast.
Eventuell hat du dünnere Speichen als original verbaut, welche weicher sind.
Auf was bezieht sich dein "Maximum"? Ist das Gewinde auf der Speiche zu Ende oder traust du dich nicht weiter zu spannen?

Gruss, Felix

Ja die Nippel kann ich nicht mehr drehen. Die Speichen hab ich auf der Rechte Seite einmal mit der Länge die der Speichenrechner ausgespuckt hat eingespeicht, probe gefahren zu weich! dann noch mal die Spannung erhöht und dann war das Gewinde zu ende danach die Neuen bestellt aber schon 2mm kleiner und die sind wieder am ende von dem Gewinde. das Rad ist aber immer noch zu weich.:heulend: Die Speichart hab ich selbst gewählt da ich irgendwo gelesen habe dass es die Art mit der man die Steifsten Räder baut

Links Radial-Rechts 2,17 mal

Speichen sind von CNC Shop
Shimano Felge 23mm

Sergi
01.08.2010, 11:52
Ja die Nippel kann ich nicht mehr drehen. Die Speichen hab ich auf der Rechte Seite einmal mit der Länge die der Speichenrechner ausgespuckt hat eingespeicht, probe gefahren zu weich! dann noch mal die Spannung erhöht und dann war das Gewinde zu ende danach die Neuen bestellt aber schon 2mm kleiner und die sind wieder am ende von dem Gewinde. das Rad ist aber immer noch zu weich.:heulend: Die Speichart hab ich selbst gewählt da ich irgendwo gelesen habe dass es die Art mit der man die Steifsten Räder baut

Links Radial-Rechts 2,17 mal

Speichen sind von CNC Shop
Shimano Felge 23mm

Mit dem Bild

felixthewolf
01.08.2010, 11:54
da hast du absoluten Blödsinn gelesen oder falsch verstanden

Zum einen ist das mit den kreuzungen überhaupts schon mal ein problem, das Antriebsmoment von der Nabe auf die Felge zu bekommen.
Auf grund der hohen kräfte die das Antriebsmoment auf nur 5 extrem wenig tangentiale Speichen ausübt, taucht das Laufrad sicher beim Antritt seitlich weg.
Die Steifigkeit eines Laufrad wird durch folgende parameter beeinflusst:
- Querschnitt der Speiche
- Stützbreite an der Nabe
- Steifigkeit der Felge
- zuletzt die Voraspannung der Speichen

Der zweite Punkt deckt sich zwar mit deiner Anleitung. Speicht man antriebsseitig radial mit dem Bogen nach aussen, hat man die größte Stützbreite und die höchste Steifigkeit. Für Vorderräder gilt das uneingeschränkt, denn da muss ja auch kein Moment übertragen werden.

Dafür muss die Nabe aber ausgelegt sein. Man braucht also eine Nabe, die für die Radialspeichung und/oder wenige Kreuzungen ausgelegt ist und zum anderen eine Nabe, deren Mittelstück dafür ausgelegt ist das rechts anliegende Moment auf den linken Flansch zu übertragen.

Dazu kommt in deinem Fall sicherlich, dass du hier sehr dünn konifiziete Speichen verwendet hast.
gerade die CN-Spokes sind dafür bekannt, sich nochmal deutlich zu längen.
Nicht umsonst setzen renomierte Laufradbauer aussschließlich auf Qualität von Sapim oder DT.

Der LRS ist ab Werk mit sehr steifen (aber wenig haltbaren (siehe Erklärung oben)) unkonifizierten Speichen ausgerüstet.
bei einer flachen Felge und nur 24 Speichen ist dies auch zwingend nötig um ein steifes Laufrad zu erhalten.

Edith sieht gerade, dass das ja radial/2fach gespeicht ist. Je nach Speichen und Belastung kann das bereits ausreichen um das antriebsmoment zu übertragen.
Von ideal steif ist das allerdings weit entfernt, weil die Antriebskraft immernoch von nur 5 Speichen übertragen werden muss.
Beiseitig zu kreuzen bringt hier nochmals Antriettssteifigkeit. Wenn es die an Seitensteifigkeit des LRS mangelt, dann ist noch die Frage nach dem Speichenquerschnitt offen.
Wie gesagt, Shimano arbeitet hier mit durchgehen 2.0mm Speichen und extrem hoher Vorspannung.



Felix

Sergi
01.08.2010, 12:09
Danke.

felixthewolf
01.08.2010, 12:17
Die frage nach den verbauten Speichen wilst du nicht beantworten?

Was bringst du selbst auf die Waage, dass dir der LRS zu weich ist?

Felix

Sergi
01.08.2010, 13:22
Meinst du welche?

CN MAC 424 Messerspeichen weiss 2.0/0.9x2.2/2.0mm

Ich bringe 90 KG

Wie ist es dann eigentlich mit den Laufradsätzen wie Fulcrum Racing 3 und die sollten für Sysmengewicht bis 120KG ausgelegt sein.

Mit 7 LI Radial UND 14 RE auch 2f:eek:

felixthewolf
01.08.2010, 13:30
na dann wundert es mich nicht, dass dir der LRS zu weich ist.
Die billigen, dünnen CN424 mit einer flachen felge.
Die Speichen haben nahezu nur die halbequerschnittsfläche der 2,0mm-Speichen. Und halber Querschnitt bedeutet halbe Steifigkeit bzw. doppelte Längung auf gleiche Last.
Ganz speziell bei 90kg ist das dann auf jeden Fall zu wenig.
Ich wiege 75kg, fahre die hohe steife XR300 und verbaue bei 24L trotzdem noch die dickeren 1,8er Sapim Race um genug Antrittssteifigkeit zu haben.

Laufradbau ist sicher kein Hexenwerk, aber die richtige Materialwahl ist hier schon sehr wichtig.

Die Fulcrum-Räder gelten als sehr gut. Das was ich ob zu der speziellen Nabe schrieb, hat Campa da sehr gut umgesetzt.
Der einziege nachteil von so wenigen Speichen ist aber immernoch die empfindlichkeit der einzelnen, ihre schlechten Notlaufeigenschaften und die teils mieserable Ersatzteilbeschaffung.
Mit deinem Aufbau kannst du das trotzdem nicht vergleichen.
Funcrum verbaut ganz andere, dickere und damit wesentlich steifere Speichen, auch die Aufhängung und natürlich die Felge sind für die belastungen, die im Laufradsatz auftreten ausgelegt. Einzeln kann man mit den laufradteilen nichts anfangen, nur als System ergibt das einen sinnvollen LRS.

Felix

Sergi
01.08.2010, 13:32
Die frage nach den verbauten Speichen wilst du nicht beantworten?

Was bringst du selbst auf die Waage, dass dir der LRS zu weich ist?

Felix

Tut mir Leid war mit dem Sohn radfahren ganze 6km :D mit 4,5 Jahren:Applaus:

Sergi
01.08.2010, 13:46
Man gönnt sich sonst ja nichts!

Habe letztes Jahr die R 1.2 mit Sapim CX-RAY 2 fach gereuzt LI+Re und der Noavatek Nabe 28 loch Halt Hinterrad
Habe keine Probleme.

Die Schimano Nabe won Wh-500 ist gefräckt worden wegen Wasser, die war aber nicht besonders gut. deswegen hab ich jetzt das oben genannte Hinterrad aufgebaut:D
Und Wieder was gelernt.

PS. Laufradbau lohnt sich fast nicht außer dass man es aus Spaß treibt

felixthewolf
01.08.2010, 14:07
Hi

die DT RR1.2 ist auch deutlich höher und steifer, und 28L sind 4Speichen mehr und auch die CX-Ray sind wertiger als die CN.
Klar ist das Laufrad ausreichend steif, es ist ja auch in allen Punkten dem aktuellen überlegen


PS. Laufradbau lohnt sich fast nicht außer dass man es aus Spaß treibt
Ausser man machts richtig und verdient damit seine Brötchen ;)

Felix

Parsec
01.08.2010, 14:55
:hmm: Weltuntergang? Drei Jahre Kämpfe? Altnordische Mythologie? So düstere Szenarien wollt ich gar nicht herbeibeschwören,Tschulligung. :ü

Mich hat es gestört das Du ohne (belastbare) Zahlen 2 x versuchst Mavic wegzuschreiben.
Aber vllt. bin ich zu sehr Moderator und höre das Gras wachsen. :ü



Und selbst wenn, Mavic ist doch nicht die Welt. Auch wenn sie einen großen Namen haben. Gäb ja noch genügend Alternativen. )

solange es einen Markt gibt solange wird es Felgenhersteller geben. Aber es ist schade um
jede Firma oder Firmensegment. Die Vielfalt schrumpft. Schade z. B. das Fir (Italienen) vom
Markt verschwunden ist.

costante
01.08.2010, 16:42
Mich hat es gestört das Du ohne (belastbare) Zahlen 2 x versuchst Mavic wegzuschreiben.
Aber vllt. bin ich zu sehr Moderator und höre das Gras wachsen. :ü


Entschuldigung.



solange es einen Markt gibt solange wird es Felgenhersteller geben. Aber es ist schade um
jede Firma oder Firmensegment. Die Vielfalt schrumpft. Schade z. B. das Fir (Italienen) vom
Markt verschwunden ist.

Gibt ja noch Ambrosio...

Bursar
01.08.2010, 16:52
@Sergi:
Wenn du das mit der WH-R500 Felge nicht mehr hinkriegst, nehme ich sie dir gern ab.

Sergi
01.08.2010, 17:30
Das Hinterrad ist doch schon Aufgebaut:eek:

costante
01.08.2010, 18:15
Egal, speich sie wieder aus. :smileknik

costante
01.08.2010, 20:30
...


Ausser man machts richtig und verdient damit seine Brötchen ;)

Felix

Darf man einen Profi ernsthaft fragen (und auf Antwort hoffen), wieviele Laufräder durchschnittlich pro Jahr an den Mann/die Frau gebracht werden, oder ist das ein Betriebsgeheimnis? Das sollte doch eine Jahresproduktion in mindestens dreistelliger Höhe sein, oder täusche ich mich da?:ü

felixthewolf
01.08.2010, 20:58
Ne, das ist nicht geheim.
Das letzte Jahr waren es über 300 LRS, also sozusagen jeden Tag einen Satz.
Viel mehr geht aber auch nicht, wenn man es alleine macht, da man ja nicht nur am Zentrierständer steht sonder sehr viel Zeit in Beratung, Aquise, Beschaffung, Buchhaltung investieren muss.

Felix

costante
01.08.2010, 21:11
Ne, das ist nicht geheim.
Das letzte Jahr waren es über 300 LRS, also sozusagen jeden Tag einen Satz.
Viel mehr geht aber auch nicht, wenn man es alleine macht, da man ja nicht nur am Zentrierständer steht sonder sehr viel Zeit in Beratung, Aquise, Beschaffung, Buchhaltung investieren muss.

Felix

...und davon auch noch leben will/kann/muss. ;) Hab mir schon gedacht, dass die Produktion in dieser Größenordnung liegen muss, um über die Runden zu kommen.

Mal was anderes: Auf deiner Internetpräsenz bietest du Laufräder mit 7700er DA-Naben, FRM LP 373 Felgen und Revo/Comp an. Der kostet doch in € soviel wie die Zahl oben vor dem LRS. Gibt es den auch in 28 Speichen vorne und hinten?

Bursar
01.08.2010, 21:34
Das Hinterrad ist doch schon Aufgebaut:eek:
Es taugt ja nichts, wie du geschrieben hast und falls du es nicht an die Wand hängen willst, mußt du es sowieso wieder ausspeichen um es neu aufzubauen und falls du dazu eine andere Felge willst, nehme ich dir die alte gern ab.

@ Felix: Brauchst du auch den ganzen Tag für einen Satz?

costante
01.08.2010, 21:37
Es taugt ja nichts, wie du geschrieben hast und falls du es nicht an die Wand hängen willst, mußt du es sowieso wieder ausspeichen um es neu aufzubauen und falls du dazu eine andere Felge willst, nehme ich dir die alte gern ab.

@ Felix: Brauchst du auch den ganzen Tag für einen Satz?

Hab mal gelesen, dass Profis locker 4 bis 5 Sätze pro Tag fertig machen können (aber nur, wenn sie nebenher nichts anderes tun müssen).

felixthewolf
01.08.2010, 23:13
Mal was anderes: Auf deiner Internetpräsenz bietest du Laufräder mit 7700er DA-Naben, FRM LP 373 Felgen und Revo/Comp an. Der kostet doch in € soviel wie die Zahl oben vor dem LRS. Gibt es den auch in 28 Speichen vorne und hinten?

Auf meiner Internetpräsenz biete ich gar keine Laufräder konkret an, das sind alles nur Aufbaubeispiele von Rädern, die ich so schon mal gebaut habe.
In diesem Fall wurden mir die Naben angeliefert und ich sollte statt (weils zum Thema passt) der schweren Mavic mit komplett DT Comp und Messingnippeln was leichtes drumrumbauen. Und Zack! 350gr gespart!
Was soetwas kostet, hat allerdings in einem Forum nichts zu suchen.

@Bursar

wenn ich nebenbei noch Kunden beraten muss (da ist schnell mal ne Stunde weg), mich um die Bestellungen und Buchhaltung kümmern muss, schaffe ich schlicht nur einen Satz am Tag.
heute habe ich aber z.b. 3LRS in 6h gebaut.
Das geht dann aber nur, weils 3x das selbe Material war und man schon beim zweiten genau weiß, was man wie drehen muss.
Ich verbringe auch schon mal mehrere Stunden an einem LRS, wenn der etwas wiederspenstig ist, bis er meinen Kriterien genügt.

Felix

855
01.08.2010, 23:18
außerdem kommen ständig noch Freunde vorbei und nerven, wollen was gebaut oder abgesägt haben, Kuchen essen oder Rad fahren...

da wird nicht viel :D

felixthewolf
01.08.2010, 23:23
na zum glück sitzen die Freunde aber gerade auf der "Arbeit" und surfen im Tour-Forum.

Felix

tigerchen
03.08.2010, 22:22
Alter wie machst du es mit dem umschalten auf Kyrillisch, läuft dein win. auf Russisch?

Nächste Woche hab ich massenhaft Zeit können dann was Abmachen!

OT (Sorry):

Mein Win läuft unter VMWare Fusion unter Mac. :D

Ich benutze seit Jahren
translit.ru

mit Kopierfunktion.

So, jetzt könnt ihr euch weiter über das Thema unterhalten, wann Mavic die Felgenproduktion einstellt. (Ich lach mich tot. :D)

tigerchen
03.08.2010, 22:26
Ach so. Ja... Als Nachtrag. Ich werde wahrscheinlich demnächst mal die Ambrosio-Felgen ausprobieren. Die Naben bleiben die Bewährtesten, also die, wo man nicht mit der Feile nachhelfen muss. (Das kann ja ehe nur der OCLV :ä)

Sergi
03.08.2010, 23:14
Es taugt ja nichts, wie du geschrieben hast und falls du es nicht an die Wand hängen willst, mußt du es sowieso wieder ausspeichen um es neu aufzubauen und falls du dazu eine andere Felge willst, nehme ich dir die alte gern ab.



Und du weißt mit sicherheit was Hält und was nicht!:D

Bursar nimm den Mund nicht zu voll:flamedevi

Bursar
03.08.2010, 23:27
Und du weißt mit sicherheit was Hält und was nicht!
Ja, die Felge hatte ich schon ein paar Mal.

Sergi
04.08.2010, 17:08
Ja, die Felge hatte ich schon ein paar Mal.

Was denn, gesprengt?