PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie Lightweight Schnellspanner "entknacken"



powergel
28.07.2010, 18:18
Hallo Freunde der gepflegten Radfahrt!

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich...

Ich habe mir mit den Lightweight baugleiche (POP-Products) Schnellspanner zugelegt. Im Wiegetritt knackt der Schnellspanner am Vorderrad wie das Tretlager bei einem Canyon... :D Vom HR hört man nichts. Die Gabel ist aus Carbon mit Alu Ausfallenden. Bei den bisherigen Fulcrum Spannern war Ruhe.

Ich habe mal alle Teile am Schnellspanner gefettet (hat für den ersten Berg Abhilfe geschafft, dann wars wie davor) und auch verschiedene Spannungen ausprobiert. Das hilft aber alles nichts... Superhart anknallen traue ich mich nicht, weil es eine Aluachse ist.

Habt Ihr eine Idee was helfen könnte?

SIMPLOS
28.07.2010, 18:28
Ich finde die Lightweight Schnellspanner genial.
Bei mir knacken die auch nicht. Ich knalle die sehr feste zu.
Da kann nichts pasieren.
Probiers doch einfach mal aus. Knall zu und höre ob das knacken weg ist. Wenn es immernoch da ist, dann kannst du wieder sanfter zu machen.

Der Spanner darf nicht kaputt gehen, auch wenn du feste zu machst.

Le Roi
28.07.2010, 18:29
Richtig fest anknallen sollte das Knacken beseitigen.

SIMPLOS
28.07.2010, 18:31
Richtig fest anknallen sollte das Knacken beseitigen.

genau, probiers aus und geb bescheid :)

powergel
28.07.2010, 18:41
Am HR habe ich eine Titanachse (bei den LW ist da mW auch Alu) - da habe ich richtig fest zugeknallt, weil mir bei normaler Spannung beim Antritt das HR verschoben wurde... Bei dem Alu-"Stängelchen" am VR habe ich noch Hemmungen, aber es hilft wohl nix und muss ausprobiert werden. Scheinbar braucht man da mehr Kraft als bei Campa oder Fulcrum Spannern.

Holsteiner
28.07.2010, 18:47
Die Schnellspanner können jede Menge Zug ab! Knall den Schenallspanner so fest zu, wie du es schaffst!

Knacken beim Schnellspanner ist wirklich ofmals die Folge eines zu laschen Schließens!

Da wirken beim Fahren schon enorme Kräfte...und wenn die nicht richtig fest zu sind, kommt das Bewegung rein, die man zwar nicht sehen, dafür aber umso mehr hören kann!

Le Roi
28.07.2010, 19:02
Am HR habe ich eine Titanachse (bei den LW ist da mW auch Alu) - da habe ich richtig fest zugeknallt, weil mir bei normaler Spannung beim Antritt das HR verschoben wurde... Bei dem Alu-"Stängelchen" am VR habe ich noch Hemmungen, aber es hilft wohl nix und muss ausprobiert werden. Scheinbar braucht man da mehr Kraft als bei Campa oder Fulcrum Spannern.

Ging mir ähnlich bei meinen Schnellspannern mit den Carbonhebelchen. Das Zeug kann wesentlich mehr ab als man denkt und gehört angeknallt damit's nicht knackt.

Algera
28.07.2010, 19:07
Das eingangs geschilderte Problem kenne ich auch.

Fest anziehen schafft Abhilfe! :)

855
28.07.2010, 19:55
ich würde mir ordentliche Schnellspanner kaufen, die ihren Namen auch verdienen. immer dieser Leichtbauwahn...

powergel
11.08.2010, 13:09
Die Schnellspanner fester anzuziehen hat das Problem gelöst :Applaus: - musst dazu aber die Gabel "vorspannen" und die Achsmutter dann ganz zudrehen, das war bei den Fulcrum Spannern so nicht nötig. So ist es aber "knackfrei".

War damit letzte Woche zweimal auf dem Stilfser und ner Menge anderer Pässe und hatte somit genügend Möglichkeit zu testen, ob sie im Wiegetritt wirklich keine Geräusche mehr von sich geben... :D

Noch mal Danke für den Tipp!