PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer fährt mit ....



der.portugiese
10.03.2004, 17:28
.... einem Monza Helm von Giro durch die Gegend und könnte mir seine Erfahrungen mit diesem schildern. Spricht irgendetwas gegen diesen Helm? Auf mich als Laien hat er einen guten Eindruck gemacht.

Danke für eure Kommentare (if any ;) )

Björn

Crisu
28.05.2004, 18:47
Gar keine Antworten zu diesem Thema? :confused:

Mich würde auch interessieren, wie dieser Helm ( Giro Monza 2004) ist.
Und wie ist er im Vergleich zu Giro Eclipse?

Tobias
28.05.2004, 18:58
Gar keine Antworten zu diesem Thema? :confused:

Mich würde auch interessieren, wie dieser Helm ( Giro Monza 2004) ist.
Und wie ist er im Vergleich zu Giro Eclipse?


was meinst du, könnte schon dran liegen, das der noch nicht zu bekommen ist / sehr neu (http://www.cyclingnews.com/tech.php?id=tech/2004/reviews/giro_monza) zu sein scheint...

Crisu
28.05.2004, 19:20
Danke für den Link, war sehr interessant.

Scheint also ein recht guter Helm zu sein, der Monza, nur die Belüftung soll nicht ausreichend sein.

Hatte bis jetzt den MET Stradivarius aufgehabt, hat mir von der Passform nicht so gefallen.

Der Giro Pneumo und Atmos waren wesentlich angenehmer zu tragen. Wobei ich vom Tragekomfort keinen Unterschied zwischen Pneumo und Atmos gemerkt habe.
Aber 150 Euro sind echt viel Geld, bzw. etwa 190 Euro für den Atmos. :heulend:

Tristero
29.05.2004, 01:53
Hab jetzt nur den Artikel gelesen und die Bilder gesehen, aber ich muß sagen, ich bin skeptisch. Die Lufteinlässe an der Front wirken klein und ungünstig plaziert. Für weitaus schlimmer halte ich jedoch, daß laut Bericht keine Ventilation im Sinne eines Durchzugs entsteht. Denn letztlich ist es genau das, was gute Helme von billigen unterscheidet: das Funktionieren der Innenströmung. Im Sommer nämlich, also wenn es richtig heiß ist, nützen auch großzügige Löcher an der Oberseite nichts mehr. Die Hitze im Inneren kann nicht mehr aufsteigen, da kein Temperaturgefälle zur Umgebung mehr besteht. Dann kühlt sich der Kopf nur noch über das Produzieren von Schweiß in Kombination mit dem Fahrtwind. Und das wiederum gelingt nur, wenn die Luft den Helm durchströmen kann.
Noch was: die Zahl der Luftein- und Auslässe spielt da kaum eine Rolle. Auf das Design der Innenschale kommt es an!

Gruß,

Tristero