PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : felgen: veltec volare = x-seven = kin-lin?



floh
11.08.2010, 18:43
die frage, ob die identisch sind, hat sich mitlerweile geklärt. ;)

bräuchte nun nur noch einen kurzen hinweis dazu, ob die veltecs ähnlich dünnwandig wie zb american classic sind - soll nämlich ein trainingslaufradsatz werden.

danke, f.

felixthewolf
11.08.2010, 19:52
die KinLin werden unter vielen Labeln verkauft.

Wenn sie Veltec heißt, kommt es drauf an, wo du sie kaufst.
Bei CNC ists eine KinLin XR200 (380gr), bei R2bike ist was anderes (415gr)

Eine Felge dieser Gewichtskalle ist sicher nichts um damit bei wiedrigsten Wetterbedingungen tausende Kilometer zu schrubben.
Aber an sich würde ich die XR200 sehr empfehen.
Ich verbaue sie sehr oft und bisher ist mir (ausser Sturzschäden) noch keine Defekte untergekommen.
Selten gibt es anfänglich etwas Bremsruckeln, was aber bisher imemr mit neuen Belägen oder einer Neuausrichtung behoben war.

Felix

floh
11.08.2010, 19:55
Eine Felge dieser Gewichtskalle ist sicher nichts um damit bei wiedrigsten Wetterbedingungen tausende Kilometer zu schrubben.
hallo felix

danke für deine einschätzungen. was würdest du stattdessen (bei ähnlicher optik) empfehlen? dt r415? ich hatte mal noch die dt r450 im auge, hätte aber lieber 28 loch.

mein liebling ist, nur schon wegen fehlendem bremssiff, die mavic ceramic. leider kostet die ne ganze menge... was wäre mit der normalen open pro?

danke dir, f.

Hans86
11.08.2010, 21:42
in einer 28/24 lochung sind die bis wieviel kg fahrbar?
die veltec volare sind doch auch so aufgebaut und von tour-magazin als sehr steif getestet worden?!?

felixthewolf
12.08.2010, 08:49
Ich verbaue die leichten Volare in 24/28L je nach Speichung bis 75kg mit CX-Ray komplett, bzw. bis 80kg mit Sapim Race antriebsseitig.
Je nach Fahrweise +/-5kg.

Felix

Hans86
12.08.2010, 12:00
dann mit unterlegscheiben im felgenbett? oder ist das eigentlich quatsch...?

felixthewolf
12.08.2010, 12:06
hab ich noch nie verwendet, die Dinger.
Ich verbaue Sapim Polyax Alunippel und habe damit keine Probleme.
Glaubt man Sapim, können sich die Nippel durch die spezielle Kopfform sehr gut ausrichten.
Da ich die Felge nun schon zu hunderten verbaut habe, sehe ich keinen Grund, da was zwischenzulegen.

Felix

floh
12.08.2010, 12:09
wenn ich dir frage nochmals kurz in den raum werfen darf: was ist in deinen augen eine geeignete, dauerhafte trainingsfelge?

mavic open pro oder cxp 23? dt swiss r415 oder 450? ich tendiere zu den beiden letzteren exemplaren, da bissl schwerer und vielleicht mehr material? gut, sind auch höher als die erstgenannten.

danke, f.

felixthewolf
12.08.2010, 12:53
Na ich nutze eine KinLin XR300 als Standard-LRS für alles, fahr aber mit dem Renner kaum über 4000km im Jahr.
Wenns also was leichtes sein soll, nimm ruhig die KinLin.
Wenns was schweres sein soll, frag lieber nicht den Light-Wolf ;)

Felix

floh
12.08.2010, 13:04
bei mir sind's halt ein paar km mehr. nimmt man das mühsame wetter dieses jahr dazu, kommt einiges zusammen. mal schauen, was sich da so anbietet.

aber danke für deine ausführungen!

Hans86
12.08.2010, 13:05
wenn ich dir frage nochmals kurz in den raum werfen darf: was ist in deinen augen eine geeignete, dauerhafte trainingsfelge?

mavic open pro oder cxp 23? dt swiss r415 oder 450? ich tendiere zu den beiden letzteren exemplaren, da bissl schwerer und vielleicht mehr material? gut, sind auch höher als die erstgenannten.

danke, f.

die cxp23 und auch die dtswiss sind sicher sehr gute felgen, aber warum nimmste nicht einfach die kinlin und ein paar schohnende bremsbeläge (koolstopp lachsrot)? und falls die felge doch mal durchgebremst ist, kaufst du halt eine neue. sind ja zum glück nicht so teuer wie z.b. die american classic felgen.

floh
12.08.2010, 13:11
und falls die felge doch mal durchgebremst ist, kaufst du halt eine neue. sind ja zum glück nicht so teuer wie z.b. die american classic felgen.
klar, ist auch ne variante. aber je weniger ich solchen dingen nachrennen muss, desto besser. meist passiert sowas dann ja zum dümmstmöglichen zeitpunkt...

felixthewolf
12.08.2010, 13:15
aber warum nimmste nicht einfach die kinlin

So gesehen, ist training mit leichtem Material auch weniger effizient ;)

bei den "schweren" Felgen würde ich eher zu Mavic als DT raten, obwohl sich beide nicht sonderlich beliebt machen.
Aber gerade mit der flachen DT R1.1 in der einfach geösten Varainte gabs mal einiges Gezeter.
Allerdings endet mein Erfahrungshorizont dort auch apprupt.

Felix

OCLV
12.08.2010, 20:15
wenn ich dir frage nochmals kurz in den raum werfen darf: was ist in deinen augen eine geeignete, dauerhafte trainingsfelge?

Velocity Fusion. Haltbarer als die Kin Lin und auch nur 20 Gramm schwerer. Leichtbau ist im Training nicht gefragt, wenn ihr mich fragt.

Aber klar: wenn ich als professioneller LR-Bauer gute Konditionen bei Kin Lin bekommen, würde ich die auch empfehlen....

Frei nach dem Motto: "Rauchen gefährdet nicht die Gesundheit - gezeichnet Prof. Marlboro".... ;)

fossa
12.08.2010, 23:38
alternativ wäre vielleicht die remerx rapid (http://www.remerx-rims.com/rapid-rmx-6515-2/) was für dich. fahr ich selber, mörder stabil, kannste bei RDP (http://www.radplan-delta.de/laufradbau/laufradbau.html) bekommen, nennt sich AERO. die remerx sunbow (http://www.remerx-rims.com/sunbow-rmx-6214-2/) ist auch gut, hab ich auch im einsatz.

floh
13.08.2010, 08:53
hab mich entschieden: werde doch wieder eine mavic ceramic nehmen, da hatte ich einen satz mal fast 50tkm im einsatz.

vorne reichen sicher 28 speichen für meine 63kg, würdet ihr hinten auf 32 competitions gehen oder reichen auch 28?

danke, f.

felixthewolf
13.08.2010, 09:09
Aber klar: wenn ich als professioneller LR-Bauer gute Konditionen bei Kin Lin bekommen, würde ich die auch empfehlen....

Frei nach dem Motto: "Rauchen gefährdet nicht die Gesundheit - gezeichnet Prof. Marlboro".... ;)

Machmal gehst du mir auf den Keks.
Die KinLin empfehle ich weil sie sehr gute Allroundeigenschaften haben, die du selbst auch erkannt hast.
Gute Konditionen bei KinLin habe ich leider keine, dazu müsste ich 200St auf einmal und je 50St eine Sorte,Farbe,Lochzahl abnehmen.


hab mich entschieden: werde doch wieder eine mavic ceramic nehmen, da hatte ich einen satz mal fast 50tkm im einsatz.

vorne reichen sicher 28 speichen für meine 63kg, würdet ihr hinten auf 32 competitions gehen oder reichen auch 28?

danke, f.

63kg istn Witz
Vorn 28L DT Revo oder Sapim Laser
Hinten 28L DT Revo/Comp oder Sapim Laser/Race
hinten kannst du zur Sicherheit auch 32 nehmen, wichtig ist nur nicht die dicksten Speichen zu verwenden.

Edith lässt sich von bob600 belehren: natürlich gibts die Ceramic nur in 32L, dann würde ich sogar zu einem Aufbau auch hinten komplett mit Revo bzw. Laser raten, das ist für 63kg locker steif genug und einfach dauerhaltbarer.

Felix

bob600
13.08.2010, 09:11
hab mich entschieden: werde doch wieder eine mavic ceramic nehmen, da hatte ich einen satz mal fast 50tkm im einsatz.

vorne reichen sicher 28 speichen für meine 63kg, würdet ihr hinten auf 32 competitions gehen oder reichen auch 28?

danke, f.

Gibts nicht in 28Loch.

floh
13.08.2010, 09:22
63kg istn Witz.
he, da kann ich nix für :ä


Vorn 28L DT Revo oder Sapim Laser
Hinten 28L DT Revo/Comp oder Sapim Laser/Race
hinten kannst du zur Sicherheit auch 32 nehmen, wichtig ist nur nicht die dicksten Speichen zu verwenden.
das laufrad wird also mit revos haltbarer als mit competition? sorry, falls die frage dämlich sein sollte, ich hab von einspeichen keinen plan und lasse das seit jahren machen.

danke, f.

felixthewolf
13.08.2010, 09:31
hi

ja, das wirds.
Ein Laufrad funktioniert, weil belastungen sich über die Felge ins Speichengerüst verteilen.
Hat man jetzt dünne Speichen, kann die einzelne auf Belastung mehr nachgeben und sich die Last besser auf die benachbarten Speichen mitverteilen.
Da du wenig wiegst und eh 32 Speichen fahren musst (wenns die OpenPro Ceramic wird), ist das Laufrad bei entsprechender Aufbauqualität steif und robust genug, aber (dauer-) haltbarer, wenn du die dünnen Speichen verwendest.
Und auch wenn das überheblich klingt, versteht dein Laufradbauer das nicht und ist der Meining, du brauchst unbedingt die dicken Comp, dann hat er so einiges nicht verstanden.
Klar kann man wieder agrumentieren, dass die Räder auch jahrelang mit Comp gehalten haben und man deswegen doch nichts ändern muss.
Aber wir haben schließlich auch jahrtausende in einer Höhle gelebt und bauen jetzt trotzdem Häuser.
Wieso also unnötig steife und harte Räder bauen?

Felix

floh
13.08.2010, 09:48
danke felix für die erklärung, so in etwa hatte ich mir das vorgestellt. meine laufradbauerin ist eigentlich sehr versiert - da ihre laufräder bei mir jeweils ewig halten, weiss ich gar nicht mehr, welche speichen sie für den letzten satz verwendet hat. :Angel:

OCLV
13.08.2010, 14:27
Wieso also unnötig steife [...]Räder bauen?

Ja, darum gibt es auch LW, Reynolds und Co. Weil es ja absolut unnötig ist, maximal steife LR zu haben.

Irgendwie haben sich deine Beiträge innerhalb der letzten 6-8 Wochen im Ton geändert. Und dieser Ton gefällt mir nicht. Er klingt so anklagend und teilweise irgendwie herablassend. Als wenn du die Weisheit (bzw. Kin Lin Felgen) mit Löffeln gefressen hättest und alle anderen keine Ahnung haben.

Dabei weißt du selbst, dass es gerade bei den XR-300 immer mal wieder zu Bremsruckeln kommt, der Rundlauf bei Mavic und DT besser ist (man muss mehr nacharbeiten bei K. L.) und die Felgen verhältnismäßig preiswert sind. Ich habe von den XR-300 genug Felgen eingespeicht, um die Qualität beurteilen zu können und wenn man weiß, dass die Bremsflanke dünner ist als bei Mavic, die Felge schmaler als Mavic, Velocity, DT, Alex, etc, dann hat sie automatisch weniger Seitensteifigkeit.

Die Kin Lin sind für gezielte Einsatzzwecke sicherlich gut. Aber als Trainingsfelge, auch für Frühjahr und Herbst schlicht nicht so gut, wie die o.g. Felgen.


Machmal gehst du mir auf den Keks.

Sorry, dass ich deine Verkaufsaktivitäten störe hier. Einen anderen Grund außer diesem kann ich im Moment für deine Präsenz hier nicht finden. Oliver Corpus hat sich diesbezüglich ja auch zurück genommen, CarbonSports auch.

So, ich bin raus hier.


Edit: bei den Mods brauchst du dich über mich nicht auszuheulen. Ich bin kein "Mitbewerber" wie es mir mal von Eurace unterstellt wurde. Baue nur noch für mich LR auf.

felixthewolf
13.08.2010, 16:07
Irgendwie haben sich deine Beiträge innerhalb der letzten 6-8 Wochen im Ton geändert. Und dieser Ton gefällt mir nicht.

da gehts mir ähnlich und wir sollten dringend aufhören, und gegenseitig anzubellen.


Er klingt so anklagend und teilweise irgendwie herablassend. Als wenn du die Weisheit (bzw. Kin Lin Felgen) mit Löffeln gefressen hättest und alle anderen keine Ahnung haben.

Das ist sicher nicht meine Absicht. Da ich aber täglich mit den Felgen arbeite und ihre Vor- und Nachteile kenne, nehme ich mir heraus darüber zu berichten. Wenn mir dann aber die typische Welle aus "ich verbaue schon immer weiche Felgen mit dicken Speichen, das hält auch - du immer mit deinem neumodischem Zeug" entgegenschlägt, reagiere ich entsprechend, möglichst auf technisch argumentierender Ebene.


Sorry, dass ich deine Verkaufsaktivitäten störe hier.
und damit provozierst du es doch so richtig.
Solltest du den Thread hier gelesen haben, sollte dir auffallen, dass ich hier Fragen beantworte, ohne das auch nur annähernd ein Verkauf angepeilt ist.
Oder hatten Floh oder Hans86 in irgendeiner Form das Gefühl ich wolle ihnen etwas verkaufen?


Edit: bei den Mods brauchst du dich über mich nicht auszuheulen. Ich bin kein "Mitbewerber" wie es mir mal von Eurace unterstellt wurde. Baue nur noch für mich LR auf.
Beschweren muss ich mich sicher nicht. Aber so verblendet schätze ich dich nicht ein, musst du dir eingestehen, dass der Gedanke nicht aus der Luft gegriffen ist. Vielleicht nicht offiziell als Gewerbetriebender aber so ein Bisschen nebenbei.

Felix

Rodolfo
13.08.2010, 16:15
Also da muss ich auch mal was dazu sagen:
Ich finde es sehr gut, dass ein Profi hier uns aufklärt. Natürlich kennen sich auch viele andere damit aus, aber wenn jemand sein täglich Brot damit verdient, wird er wohl auch wissen, was er sagt.
Und ich habe überhaupt nicht das Gefühl, wie wenn er jemanden aufdrängt, sich die LR bei sich bauen zu lassen. Seine Postings sind alle sehr fair geschrieben.
Aber dass er damit natürlich auch den Werbezweck erfüllt, lässt sich nicht beschreiben (was ja auch gar nicht schlimm ist). Ich z.B. kannte http://www.light-wolf.de/ bis vor wenigen Wochen noch nicht.

Gruß
Rodolfo

floh
15.08.2010, 13:30
hallo liebe experten

ich möchte mich zu obigen zeilen nicht äussern, für mich als laufrad-laien sind jegliche tipps, von wem sie auch immer kommen mögen, natürlich immer sehr willkommen.

ich habe mich im obigen falle im übrigen wieder für eine mavic ceramic entschieden, da ich damit bisher sehr gute erfahrungen gemacht habe - der fehlende alu-abrieb nach regenfahrten ist ein weiterer vorteil.

eine weitere kleine frage hätte ich noch: da ich noch eine entsprechende nabe habe, fragte ich mich gerade, ob eine kin lin xr300 mit 20 speichen im hinterrad bei fachmännischer einspeichung (evtl. binden und löten?) bei meinen 63kg halten könnte? würde ein reines wk-laufrad werden, also nicht viel mehr als 2000 km abbekommen.

könnte die kombi evtl. sogar mit der flachen kinlin halten? ich hatte mal so einen satz mit 24 speichen hinten und damit keine probleme. ist eine nabe mit sehr hohen flanschen (powertap).

besten dank, f.

edith meint: es sind hinten 20 speichen. eintrag geändert.

OCLV
15.08.2010, 14:10
Mit der hohen Felge gehts. Mit der flachen wirds recht weich. Man könnte zur Not noch DT Comp einsetzen um das LR steifer zu machen.

Heidelfix
15.08.2010, 15:50
... fragte ich mich gerade, ob eine kin lin xr300 mit 20 speichen im hinterrad bei fachmännischer einspeichung (evtl. binden und löten?) bei meinen 63kg halten könnte? würde ein reines wk-laufrad werden, also nicht viel mehr als 2000 km abbekommen.

Das geht, ich habe ein solches 20er HR mit der hohen KinLin selbst schon gebaut. Eine DT Comp übrigens halte ich da nicht für sinnvoll. Rechts Sapim Strong, links Sapim Laser (oder cx-ray), beidseits 2K - und das von mir gebaute HR hält (bei teilweise höherer Gewichtsbelastung als bei Dir) schon deutlich länger als die von Dir angedachten 2000 km. Ich würde mindestens hinten rechts Nippelverstärker benutzen, tatsächlich habe ich sie rundum benutzt.

Hans86
15.08.2010, 16:00
...hinten rechts Nippelverstärker benutzen...

was ist das denn? ich hoffe doch nichts unanständiges?!? :knipoog:

floh
15.08.2010, 16:10
was ist das denn? ich hoffe doch nichts unanständiges?!? :knipoog:
wenn ich mich recht entsinne, sind das so kleine unterlegeplättchen, die das ausreissen verhindern sollen. so kann man die speichen fester anziehen.

@ all: besten dank für die info. dann werde ich die höhere felge nehmen.

Heidelfix
15.08.2010, 16:16
so kleine unterlegeplättchen, die das ausreissen verhindern sollen. so kann man die speichen fester anziehen.

Genau. Die kleinen ovalen Nippelunterlegscheiben von Sapim passen gut in die hohe KinLin. Die Felge hat halt keinen dicken Boden. Andere verbauen sie wohl trotzdem teilweise auch ohne diese Verstärker. Ich würde sie, wie schon gesagt, mindestens hinten rechts verbauen.

Viel Erfolg!

felixthewolf
15.08.2010, 20:25
Wo gibts solche Plättchen? kleingt auf jeden Fall logisch.
ich habe bisher keine verbaut, weil ich dachte, der Felgenboden ist durch das V-Profil zu schlank.
Wenn es da aber was gibt, was verstärkend wirkt und fast nichts wiegt, dann ist das doch ne klasse Sachen.

Ich würde übrigens auch sagen, dass die XR300 mit 20Speichen beidseitig 2fach gekreuzt (das ist Pflicht, weil 5 Speichen reichen kaum zur Momentübertragung) mit einer belastungsgerechten Speichenkombi klar geht.
Ist dann kein LR mit extra vielen Reserven, aber das geht schon.

Felix

Bursar
15.08.2010, 20:30
Wo gibts solche Plättchen?
bei komponentix unter Sapim schauen.

Falls die Kinlin Felgen identisch sind mit FRM Bor, dann brauchen sie unbedingt Unterlegscheiben. Meine FRM Bor haben sich hinten an allen Löchern nach einigen km ausgebeult. 24 Speichen mit AmClassic Nabe, also bessere Lastverteilung als bei den meisten anderen Naben.

felixthewolf
15.08.2010, 20:35
Hi

Als FRM noch die BOR HP455 verkauft hat, war das eine KinLin XR300.
Die gibts aber von FRM nicht mehr.

FRM hat nun nur noch ihre LP373, und diese ist entgegen vieler Vermutungen keine KinLin XR200 sondern eine DRC KTC (italienische Herstellung).

Wenn die Nippel-Plättchen von Sapim sind, kann ich da auch direkt fragen und mich eindecken.

Felix

pinguin
15.08.2010, 22:08
Nach den schlechten Erfahrungen mit Ambrosio Crono, FIR mast, einem weiteren, hier nicht näher namentlichen "Hersteller" und Mavic sowie das Zeug, was Corratec im Vertrieb hat, baue ich Hinterräder nur noch mit Unterlegscheiben auf. Ich nehme die einfachen Beilagscheiben aus dem Baumarkt und schleife sie an, damit sie in den Felgenboden eingelegt werden können.

Mir langts nämlich langsam mit der Ausreisserei von Felgenböden...

Beim letzten Aufbau, den ich prof. habe machen lassen, wurde vom Erbauer das Verwenden der Unterlegscheiben abgelehnt, Begründung weiß ich nicht mehr, ich habe mich auf das Spielchen eingelassen. Interessanterweise hält das Hinterrad nun doch schon um die 3.000 km...

Bursar
15.08.2010, 22:25
Waren das alles geöste Felgen?

OCLV
15.08.2010, 22:26
Hi

Als FRM noch die BOR HP455 verkauft hat, war das eine KinLin XR300.
Die gibts aber von FRM nicht mehr.

FRM hat nun nur noch ihre LP373, und diese ist entgegen vieler Vermutungen keine KinLin XR200 sondern eine DRC KTC (italienische Herstellung).

Wenn die Nippel-Plättchen von Sapim sind, kann ich da auch direkt fragen und mich eindecken.

Felix

Das mit DRC ist so richtig.
Nur gab es zwischenzeitlich auch mal ne Version (habe die nur als fertig eingespeichte FRM LR da gehabt - zum erneuten nachzentrieren natürlich... :rolleyes:) und die waren baugleich mit den Kin Lin 200. Hatten auch keine Sicherheitsrille in der Flanke.

pinguin
15.08.2010, 22:31
Waren das alles geöste Felgen?

Ja und nein. Die Crono hat Ösen, der 26-Zoll-Schmarrn von Corratec hat keine, die nicht benannte RR-Felge hat keine (habe davon übrigens ne Ersatzfelge da, der Boden ist 2 mm stark, wundert mich, dass das nicht länger hält), die Mavic 117 weiß ich jetzt nicht, müsste ich raus in die Hütte gehen und die FIR hat welche, glaube ich. Wäre auch der Weg in den Garten fällig. Also mal so, mal so...

Tante Edith weiß: FIR hat keine Ösen.

pinguin
15.08.2010, 22:43
Zurück zu Kin-Lin, bei CNC gibt es die "CNC HP 455 Felge 28L schwarz", ist 31 mm hoch, keine Verschleißanzeige und recht preiswert.

Ich überlege mir, die angerissene FIR mast zu ersetzen, die ist aber nur ca. 25 mm hoch.

Frage 1, Optik: Ne 31 mm mit ner 25 mm Felge kombinieren, schaut das was aus?

Frage 2, Technik: woher kriege ich die Info, welche Speichenlänge ich brauche, den ERD zu dieser Felge habe ich noch nicht gefunden, vermutlich wg. der diversen Labels.

Falls Frage 1 negativ aus eurer Sicht, was gibt's denn von Kin-Lin in 25 mm Höhe?

Drahtreifen, nix Schlauch, in dem Fall.

Danggääääääää!!! :)

Bursar
15.08.2010, 22:51
Velocity Fusion.

pinguin
15.08.2010, 23:03
Danke schön, das sieht ja sehr fein aus, wenn auch etwas mehr Geld erforderlich wäre, aber gut, das ist wieder was anderes...

felixthewolf
15.08.2010, 23:47
Das mit DRC ist so richtig.
Nur gab es zwischenzeitlich auch mal ne Version (habe die nur als fertig eingespeichte FRM LR da gehabt - zum erneuten nachzentrieren natürlich... :rolleyes:) und die waren baugleich mit den Kin Lin 200. Hatten auch keine Sicherheitsrille in der Flanke.

Ja, so ists mir auch bekannt.

So wars:
FRM LP373 war XR200
FRM HP455 war XR300

Jetzt ist die HP455 nicht mehr im Programm. Die LP373 baut jetzt DRC.
Darauf legt FRM größten wert, dass die Felge eine Entwicklung aus europäischem Lande ist.

Felix

Hochpass
15.08.2010, 23:48
Zurück zu Kin-Lin, bei CNC gibt es die "CNC HP 455 Felge 28L schwarz", ist 31 mm hoch, keine Verschleißanzeige und recht preiswert.

Ich überlege mir, die angerissene FIR mast zu ersetzen, die ist aber nur ca. 25 mm hoch.

Frage 1, Optik: Ne 31 mm mit ner 25 mm Felge kombinieren, schaut das was aus?

Frage 2, Technik: woher kriege ich die Info, welche Speichenlänge ich brauche, den ERD zu dieser Felge habe ich noch nicht gefunden, vermutlich wg. der diversen Labels.

Falls Frage 1 negativ aus eurer Sicht, was gibt's denn von Kin-Lin in 25 mm Höhe?

Drahtreifen, nix Schlauch, in dem Fall.

Danggääääääää!!! :)

KinLin XR-270 sind 27 mm hoch.
Ich hab auch zwei unterschiedliche Xr-300 hinten und 270 vorne. Optisch passts.

Hochpass
15.08.2010, 23:51
ERD:
Ich hab hiermit gerechnet, hat gepasst:
http://radtechnik.dyndns.org/spokomat.html

pinguin
16.08.2010, 08:40
Danke dir, die Kin-Lin gefällt mir besser und die paar mm Unterschied sind dann wohl egal. Spokomat verwende ich auch.

Werde wohl mal R-D kontakten wg. ERD der verbauten FIR mast, dann weiß ich, ob ich die 24 Stück cx-ray noch sinnvoll weiter leben lassen kann.

floh
02.09.2010, 23:17
da sich hier einige spezialisten tummeln, werfe ich nochmals zwei fragen in die runde:

1.) ich habe hier (http://www.velocipedesalon.com/forum/f2/ligero-wheels-9190.html) und hier (http://forums.roadbikereview.com/showpost.php?p=2296976&postcount=13) bilder von kinlin (?) bzw. niobium (?) felgen in 27mm höhe mit ceramic-beschichtung gefunden. beide sätze werden wohl von ligero-wheels aufgebaut, auf deren website sich dazu jedoch keine infos finden. ich habe den mann mal kontaktiert, frage jedoch trotzdem hier, ob jemand die felge kennt und weiss, wo man die in de (at, ch) bekommt? hab mich grad in die optik verliebt...

2.) wie auf seite 1 stand, war das projekt, eine 20loch nabe mit einer 30mm kinlin zu verbandeln, was dem tenor nach bei 63kg halten sollte.
da die zu verbauende powertap bei campa 11fach zu wenig platz bietet (schaltwerk streift an den speichen), wollte ich fragen, ob es von der stabilität her vertretbar wäre, die speichen umgekehrt einzufädeln (also mit dem kopf nach aussen). so würde ich ein wenig mehr platz gewinnen.

herzlichen dank, f.

philischen
02.09.2010, 23:59
da sich hier einige spezialisten tummeln, werfe ich nochmals zwei fragen in die runde:

1.) ich habe hier (http://www.velocipedesalon.com/forum/f2/ligero-wheels-9190.html) und hier (http://forums.roadbikereview.com/showpost.php?p=2296976&postcount=13) bilder von kinlin (?) bzw. niobium (?) felgen in 27mm höhe mit ceramic-beschichtung gefunden. beide sätze werden wohl von ligero-wheels aufgebaut, auf deren website sich dazu jedoch keine infos finden. ich habe den mann mal kontaktiert, frage jedoch trotzdem hier, ob jemand die felge kennt und weiss, wo man die in de (at, ch) bekommt? hab mich grad in die optik verliebt...




Wenn da einer Infos hätte... das wär richtig cool. Wos die gibt. Das wären genau meine Felgen!!!

xrated
03.09.2010, 00:16
Das geht, ich habe ein solches 20er HR mit der hohen KinLin selbst schon gebaut. Eine DT Comp übrigens halte ich da nicht für sinnvoll. Rechts Sapim Strong, links Sapim Laser (oder cx-ray), beidseits 2K - und das von mir gebaute HR hält (bei teilweise höherer Gewichtsbelastung als bei Dir) schon deutlich länger als die von Dir angedachten 2000 km. Ich würde mindestens hinten rechts Nippelverstärker benutzen, tatsächlich habe ich sie rundum benutzt.

Die alten Speedwheels waren XR300 mit Hinten 20L und 2x gekreuzt, paired spoking. Vorne 16L ebenfalls 2x paired. Angeblich soll das relativ weich gewesen sein. Habe selber noch einen ungefahrenen Satz daheim.

Die Felgen mit Ceramic sehen wirklich sehr schön aus, ich hasse diesen Trauerrand.

Kjeld
03.09.2010, 12:03
hallo felix

danke für deine einschätzungen. was würdest du stattdessen (bei ähnlicher optik) empfehlen? dt r415? ich hatte mal noch die dt r450 im auge, hätte aber lieber 28 loch.

mein liebling ist, nur schon wegen fehlendem bremssiff, die mavic ceramic. leider kostet die ne ganze menge... was wäre mit der normalen open pro?

danke dir, f.

Rigida DPX CSS. Derzeit für knapp 80 €bei CNC zu haben. Ich habe zwei. Eine wiegt 534,5 g, die andere 537,5 g. 25 mm hoch, einfach geöst, eher massiv gebaut. CSS - Flanken fast unzerstörbar.