PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steuersatz (bei Principia) wechseln, nachdem er ständig wackelt?



varenga
11.03.2004, 15:32
Zu diesem Thema gab es bereits ein paar Postings keine Frage.

Dennoch interessiert es mich, ab wann man einen Steuersatz besser wechselt, wenn ein Isaac Vollcarbongabel drin steckt.

Um es kurz zu machen:

Neues Principia, gerade mal 600 km gefahren
Steuersatz von Cane Creek S2 (nicht integriert), hat immer noch Spiel, selbst nach dreimaligem Nachziehen.

Nach jeder größeren Ausfahrt merkt man beim Bremsen auf der Stelle und Fühlen am Steuersatz, daß Spiel drin ist. Außerdem bei Kopfsteinpflaster oder Schlaglöchern.

Dieses Gefühl, das etwas wackelt, das nicht wackeln soll bei kurzen Stößen kennt wohl jeder.

Frage: Liegt das am schlechten Einpressen? Oder kanns auch einfach an der Qualität liegen? Welche Faktoren sind denn klassisch, wenns länger wackelt?

In einem anderen Thread hab ich schon gelesen, daß der Schaft der Gabel auch für ständiges, nicht zu besserndes Wackeln sorgen könnte...

Bin da ziemlich ratlos, weil ich nicht weiß, wie oft man einen Steuersatz bei Vollcarbongabeln nachziehen sollte.

Außerdem: Was ist denn bei klassischen Steuersätzen (nicht integriert) eine gute Wahl? War das jetzt bei meinem jetzigen Cane Creek ein unglückliches Exemplar oder ist prinzipiell zu anderen Herstellern zu raten?

Naja, viele Fragen auf einmal, ich weiß. Für jeden Tip wäre ich sehr dankbar :-)

Gruß,

Varenga

Manitou
11.03.2004, 16:07
War das jetzt bei meinem jetzigen Cane Creek ein unglückliches Exemplar oder ist prinzipiell zu anderen Herstellern zu raten?

Es gibt nur einen richtigen Steuersatz

Chris King

http://www.chrisking.com/headsets/nts_images/230/NTSgroupE.jpg

Manitou

cycleholic
11.03.2004, 16:08
hab ich auch schon mal gehabt, die lagerschalen sassen zu locker im rahmen, mussten festgeklebt werden, danach war ruhe!
ausserdem: wenns rollenlager sind muss man fester anziehen als kugellager, damits vernuenftig laueft...

cycleholic
11.03.2004, 16:10
Original geschrieben von Manitou


Es gibt nur einen richtigen Steuersatz

Chris King


Manitou

fuer rockefellers ist das natuerlich der beste :) :)
ich fahre einen selcof und bin auch sehr zufrieden

tannoymonster
11.03.2004, 22:17
Wenn er sich immer wieder löst würde ich mal checken ob die Kralle richtig sitzt. Selbst wenn die Lagerschalen nicht 100% fest im Rahmenrohr sitzen löst sich ein Steuersatz nicht einfach so von alleine. Ich hatte schon mal ein ähnliches Problem bei ner Alugabel, bei der der Konus nicht richtig aufgepresst war. Der rutschte mit der Zeit natürlich in die Position wo er hingehört (musste also auch 4-5 mal nachziehen), danach war Ruhe. Fahre auch den S2 und bin sehr zufrieden damit. Aber da du eine Vollcarbongabel fährst tippe ich wie gesagt auf die Kralle. Da gibts doch spezielle, extra für Carbonrohre, die sollen dann bombenfest sitzen, ohne das Rohr zu beschädigen, ausserdem solltest du bei Carbon kein Fett zwischen Vorbauklemmung und Gabelschaft haben, sonst greift die Klemmung nicht mehr richtig (einach mal das Rohr (von aussen)und den Vorbau (von innen) mit Spiritus sauber machen).

Vaui
28.03.2004, 19:43
Hi!


Habe auch das Wackel Problem.
Jetzt wollte ich die Gabel mal ausbauen, um den Steuersatz zu checken. Aber ich krieg die Gabel nicht raus.
Wie geht das?????

Grüße,
Fabian

gozilla
28.03.2004, 19:54
@varenga: Prinzipiell hat manitou recht es kann nur einen geben oder auch seine Nachbauten...aber der ist dafür auch nicht so einfach ein zubauen und einzustellen...anyway...
Bei Dir würde ich zuerst mal schauen ob die Passung des steuersatz gut und richtig ist, dann das gleiche mit der Gabel...und dann alles wieder rein...sollte die Gabel Vollcarbon sein mußt Du wenn Du das Ganze das erstemal machst etwas vorsichtig sein...und wenn Du Dich nicht so richtig draust dann ab zum Fachmann...weil raus geht die Gabel und der Steuersatz immer aber rein ist manchmal etwas tricky v.a. wenn Du nicht entsprechendes Werkzeug hast...
Gruß G.

Vaui
28.03.2004, 19:56
aber bei mir geht die gabel ja gar nicht erst raus.
woran kann das denn liegen? ich habs schon mit sanften schlägen versucht, ohne ergebnis!?!?

gozilla
28.03.2004, 20:08
Was ist es denn für ein Teil genau???
Normal ist alles weg bauen also Vorbau und obere Schale des Steuersatz und entweder fällt Dir das Ding schon entgegen oder eben kurz und knackig zack und draußen ist sie...bei den ellipsen Teilen von Principia weiß ich allerdingsnicht ob das funktioniert...

Vaui
28.03.2004, 20:12
Kann man die Madenschraube sehen, oder ist die irgendwie versteckt? Ich finde zumindest keine bei mir. Es ist ein rs6 e Rahmen. Ist mir wirklich ein Rätsel wie die Gabel hier festsitzt.

Vaui
28.03.2004, 20:15
@gozilla: Ja, ist ein Ellipse-Modell. Ich vermute auch das es was mit der oberen Abdeckung der Gabelschale zu tun hat, aber die bekomme ich (noch) nicht ab.

gozilla
28.03.2004, 20:18
...na dann mach doch das Ding einfach auf und mach die obere Lagerschale runter mehr als rausfallen kann die Gabel nicht...dann wirst Du schon sehen was Sache ist...

Vaui
28.03.2004, 20:20
Ich kriege diese Abdeckung ja nicht ab!
Das ist ja mein Problem.