PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Easton Tempest II Ärger



Lone Wolf
22.08.2010, 16:28
Mir ist an meinen Easton Tempest II Laufrädern am Hinterrad eine Speiche auf der Antriebsseite gerissen. Laufleistung gerade mal zwischen 4000 - 5000km. Es geschah auch nicht im Wiegetritt sondern beim entspannten Ausrollen nach der Trainingsrunde. Der Seitenschlag war sofort so groß, dass das Laufrad mit dem Reifen (23 mm breiter Conti 4000) an der linken Kettenstrebe innen an stand und blockierte! Da will ich gar nicht wissen was das für ein Monstersturz geworden wäre wenn die Speiche bei Tempo 60 auf einer Abfahrt gerissen wäre.

Es möge jeder für sich selbst entscheiden ob ein Laufrad als sicher anzusehen ist, dass beim Riss einer Speiche innerhalb von zwei Sekunden so einen Seitenschlag bekommt, dass das Rad blockiert. Ich wiege Übrigens 78 Kilo und der Rahmen ist ein Canyon CF Ultimate. Da ist der Hinterbau keineswegs enger als bei anderen Rädern.

Das Bremsruckeln am Vorderrad der Easton was bereits im Neuzustand auftrat möchte ich dann bei der Gelegenheit auch noch anführen. Das Vorderrad habe ich schon in einem anderen Rahmen mit anderer Bremse und anderen Belägen versucht und auch hier trat das Ruckeln auf.

Meine Campa Elektron haben inzwischen über 30.000 km ohne den kleinsten Defekt. Bei den Campa Scirooco war mal nach 25.000 km eine Speiche am Vorderrad fällig.

Von Speichenrissen an den Easton mit ähnlich geringen Laufleistungen von 4000 bis 5000 km wie bei mir hatte ich in der Vergangenheit hier im Forum schon mehrfach gelesen.

Nun haben die Speichen bei den Tempest II keinen Speichenbogen sondern sind gerade mit Gewinde auf beiden Seiten. Das sollte ja den Schwachpunkt des Bogen ausschließen. Nun reißen die Speichen eben am Gewinde ab, toll.

Weiß jemand einen Händler der solche Ersatzspeichen hat. Den Importeur Grofa habe ich bereits angemailt. Ich will das Laufrad auf keinen Fall einschicken. Das mache ich selber, habe schon einige Laufradsätze selber aufgebaut und ein präziser Zentrierständer ist auch vorhanden.

Eine von der Länge passende Messerspeiche nehmen, den Bogen absägen und dann dort ein Gewinde draufwalzen dürfte an dem zu kurzen runden Stück unterhalb des Speichenbogens scheitert.

Fireball
22.08.2010, 16:35
frag mal bei radsport smit an.
zufälligerweise bekam kürzlich jemand statt der bestellten speichen für die tempest alu-variante speichen für die carbonräder...sollte irgendwie reproduzierbar sein :D
das bremsrubbeln vorne hab ich an meinen auch. mit swissstop rubbelt es mehr als mit den campa belägen, da kann ich mich mit arrangieren. ansonsten bisher sehr zufrieden mit meinen laufrädern, die 4000 dürfte ich auch mittlerweile voll haben *toitoitoi*

Herr Sondermann
22.08.2010, 16:37
Mir ist an meinen Easton Tempest II Laufrädern am Hinterrad eine Speiche auf der Antriebsseite gerissen. Laufleistung gerade mal zwischen 4000 - 5000km. Es geschah auch nicht im Wiegetritt sondern beim entspannten Ausrollen nach der Trainingsrunde. Der Seitenschlag war sofort so groß, dass das Laufrad mit dem Reifen (23 mm breiter Conti 4000) an der linken Kettenstrebe innen an stand und blockierte! Da will ich gar nicht wissen was das für ein Monstersturz geworden wäre wenn die Speiche bei Tempo 60 auf einer Abfahrt gerissen wäre.

Es möge jeder für sich selbst entscheiden ob ein Laufrad als sicher anzusehen ist, dass beim Riss einer Speiche innerhalb von zwei Sekunden so einen Seitenschlag bekommt, dass das Rad blockiert. Ich wiege Übrigens 78 Kilo und der Rahmen ist ein Canyon CF Ultimate. Da ist der Hinterbau keineswegs enger als bei anderen Rädern.

Das Bremsruckeln am Vorderrad der Easton was bereits im Neuzustand auftrat möchte ich dann bei der Gelegenheit auch noch anführen. Das Vorderrad habe ich schon in einem anderen Rahmen mit anderer Bremse und anderen Belägen versucht und auch hier trat das Ruckeln auf.

Meine Campa Elektron haben inzwischen über 30.000 km ohne den kleinsten Defekt. Bei den Campa Scirooco war mal nach 25.000 km eine Speiche am Vorderrad fällig.

Von Speichenrissen an den Easton mit ähnlich geringen Laufleistungen von 4000 bis 5000 km wie bei mir hatte ich in der Vergangenheit hier im Forum schon mehrfach gelesen.

Nun haben die Speichen bei den Tempest II keinen Speichenbogen sondern sind gerade mit Gewinde auf beiden Seiten. Das sollte ja den Schwachpunkt des Bogen ausschließen. Nun reißen die Speichen eben am Gewinde ab, toll.

Weiß jemand einen Händler der solche Ersatzspeichen hat. Den Importeur Grofa habe ich bereits angemailt. Ich will das Laufrad auf keinen Fall einschicken. Das mache ich selber, habe schon einige Laufradsätze selber aufgebaut und ein präziser Zentrierständer ist auch vorhanden.

Eine von der Länge passende Messerspeiche nehmen, den Bogen absägen und dann dort ein Gewinde draufwalzen dürfte an dem zu kurzen runden Stück unterhalb des Speichenbogens scheitert.

Mein Händler könnte solche Speichen auf Lager haben, da er (wenig Trost für dich) in der Vergangenheit einige kunden hatte, denen mit den Tempest II das gleiche wie dir passiert ist. Ich frag ihn morgen mal, ob er Speichen vorrätig hat.

Dass sich das HR so verzieht, dass an eine Weiterfahrt nicht zu denken ist, scheint bei Systemlaufrädern mit ihren relativ wenigen Speichen eher die Regel als eine Ausnahme zu sein. Bei meinem Neutron HR (ebenfalls Speichenriss auf der Antriebsseite, ebenfalls beim gemütlichen Ausrollen) wars so, bei einem Kumpel mit Ksyrium ES ebenfalls.

@Fireball: Ich drück dir die Daumen, dass deine halten. :) Schön sind die Dinger ja.

Tobi82
22.08.2010, 17:52
s-tec könnte eventuell auch helfen

Lucky Look
23.08.2010, 11:03
Bike24

Habe letzte Woche 2 Speichen für meine Orion II erhalten.
Habe per E-Mail angefragt . Leiferzeit ca. 1 Woche.

Grüße
L.L.

micmax
23.08.2010, 11:07
Hallo, zwar nicht dein Problem, aber egal:

Meine Tempest II Lager waren vor kurzem hinüber; mein Händler hat sie eingeschickt; dann kamen sie nach 2 Wochen wieder zurück: laufen seidenweich wie Butter. LR sind 3 Jahre alt; Kosten: Null.

Einspeichen würde ich die nicht selber; ob du diese hohe und vor allem gleichmäßige Spannung hinbringst, bezweifele ich.

sskopnik
26.08.2010, 11:54
Hallo, zwar nicht dein Problem, aber egal:

Meine Tempest II Lager waren vor kurzem hinüber; mein Händler hat sie eingeschickt; dann kamen sie nach 2 Wochen wieder zurück: laufen seidenweich wie Butter. LR sind 3 Jahre alt; Kosten: Null.

Einspeichen würde ich die nicht selber; ob du diese hohe und vor allem gleichmäßige Spannung hinbringst, bezweifele ich.

Bei meinen Tempest waren die Lager vorne auch hin. 2 Jahre, geringe Laufleistung. Denke dass sollte eigentlich nicht passieren. Bin von der Qualität der Naben nicht mehr überzeugt. Sind null gedichtet. Das Einstellen der Vorderradnabe ist reine Glückssache. Jetzt ist nach einem Sturz die Felge hin. Kann man die bei Grofa (zwecks Ersatz) direkt einsenden oder muss das über den Händler gehen? Hat jemand damit Erfahrung?

Gruß

johnparka
26.08.2010, 12:58
Dem schließe ich hier mal an:

Gleicher LRS, ca. 4.000 km, Speiche auf Antriebssteite in dieser Woche gerissen. Speiche ist im Nabenkörper gerissen. Frage mich, wie man die Restspeiche da rausbekommt?

Mit Grofa Kontakt aufgenommen. Wollen das Hinterrad zum Begutachten. In dem Zusammenhang kriegen die auch gleich das Vorderrad. Bremsruckeln ist noch harmlos formuliert.

Lone Wolf
28.08.2010, 20:34
Dem schließe ich hier mal an:

Gleicher LRS, ca. 4.000 km, Speiche auf Antriebssteite in dieser Woche gerissen. Speiche ist im Nabenkörper gerissen. Frage mich, wie man die Restspeiche da rausbekommt?

Mit Grofa Kontakt aufgenommen. Wollen das Hinterrad zum Begutachten. In dem Zusammenhang kriegen die auch gleich das Vorderrad. Bremsruckeln ist noch harmlos formuliert.

Genau wie bei mir. Bis jetzt sind alle meine Versuche mit einer abgewinkelten spitzen Zange den Rest der Speiche zu lösen fehlgeschlagen. Es ist ja nur sehr wenig Platz in dem Ausschnitt vom Flansch an der Stelle an der die abgebrochene Speiche unten raus schaut. Die Gewinde an den Speichen wurden vom Hersteller mit Loctite behandelt. Ich habe die Stelle am Flansch auch schon mit einer Heißluftpistole erwärmt damit der Kleber weich wird, hat leider auch nichts gebracht.

Ersatzspeichen kann man übrigens laut Importeuer GROFA über jeden Easton Händler bestellen. Meine Frage nach Ersatzspeichen wurde von GROFA sehr schnell und freundlich beantwortet. Da habe ich nun noch mein Problem geschildert, vielleicht kennen die noch einen Trick.

Ein Laufrad bei dem man nach einem Speichenriss das Laufrad einschicken müßte wäre doch ein Witz.

Ingo#162
29.08.2010, 09:57
Wenn du Interesse hast, ich habe hier noch eine Nabe mit Speichen liegen.
Der Karbonkranz war beschädigt, so das ich sie nicht weiterfahren konnte.
Nabe und Speichen sind nur ein Paar KM alt.
Alles weitere und Fotos dann bitte per PN

Gruß Ingo

Saseral
29.08.2010, 12:19
Da scheine ich ja nicht er einzige zu sein, der mit den LR Probleme hat. Zuerst ist mir die hintere Felge gerissen. Die wurde schnell und ohne Kosten von Grofa ersetzt. Jetzt ist mir vor ein paar Monaten auch eine Speiche unten am Flansch gerissen. Zum Glück hab ich genug ErsatzLR, der TII steht nämlich seit dem in der Ecke...

AndyH
29.08.2010, 14:12
ich fahre meinen Tempest 2 bereits seit ca. 2003 als Schönwetter-LRS(damals noch unter Velomax-Label). Ärger hatte ich bisher nur mit dem Vorderrad. Da ist nun zum dritten mal eine Speiche gerissen (einmal davon auf der Abfahrt vom Giau). Bisher habe ich jeweils die Speiche ersetzen lassen (ca. 20€!), was aber leider keine dauerhafte Lösung zu sein scheint. Nun hat mir mein Händler empfohlen, das VR komplett neu einspeichen zu lassen. Dazu würde er es an Grofa schicken aber die wollen dafür 110-130€. Das ist mir zu teuer, zumal ich inzwischen Ersatz für den SOmmer habe.

Wenn also jemand einen solchen LRS bestehend aus defektem VR (Speiche fehlt, Felge hat außerdem eine Delle) und bis dato tadellosem HR brauchen kann (kompletter Lagertausch war 2008) kann er sich gerne bei mir melden. Preisvorstellung läge bei 75€ + Versand.

Gruß

AndyH (der jetzt erstmal radeln geht und hofft dass er net allzu nass wird)

mrspinergy
29.08.2010, 14:37
Mh, irgendwie verstehe uch euch nicht.

Die Laufräder sind eigentlich rein für´s rennen gedacht.

Im Training mögen die zwar gut aussehen, aber völlig praxisuntauglich bei defekt oder hohe Laufleistung.

es geht nix über 32 Loch mit Dura-Ace naben für Training, und fürs Rennen gibt es viele Möglichkeiten.

Fireball
29.08.2010, 15:45
Mh, irgendwie verstehe uch euch nicht.

Die Laufräder sind eigentlich rein für´s rennen gedacht.

Im Training mögen die zwar gut aussehen, aber völlig praxisuntauglich bei defekt oder hohe Laufleistung.

es geht nix über 32 Loch mit Dura-Ace naben für Training, und fürs Rennen gibt es viele Möglichkeiten.

nun ja. mir verreckt mein material lieber im training als im wettkampf. außerdem hat so ein ding zu halten, fertig aus. was hilft mir's, wenn ich im wettkampf denk "hm, im training fahr ich open pro mit ultegra naben, hoffentlich hält das dämliche geraffel" ;)
natürlich gibt es "alltagsfähigeres" und unkomplizierteres material. aber wenn material für den wettkampf konzipiert ist, sollte es auch weniger anspruchsvolle trianingsfahrten überstehen.

wie gesagt: bisher hält das zeug noch bei mir. hoffen wir, dass es dabei bleibt. hab mit meinen 82 kilo allerdings erst ca. 2500km drauf gefahren.

Huber1
29.08.2010, 15:58
Mh, irgendwie verstehe uch euch nicht.

Die Laufräder sind eigentlich rein für´s rennen gedacht.

Im Training mögen die zwar gut aussehen, aber völlig praxisuntauglich bei defekt oder hohe Laufleistung.


Was ist denn das für ein Blödsinn?
Im "Rennen" wird es noch härter beansprucht. Darum sollte es im Training erst recht halten.
Und was machen die vielen Hobbyfahrer?
Dürfen die das Material dann nicht fahren?

Fireball
29.08.2010, 17:13
Und was machen die vielen Hobbyfahrer?
Dürfen die das Material dann nicht fahren?

sollte man jedenfalls einführen. würde mir nen haufen geld sparen :D

Lone Wolf
30.08.2010, 13:47
Inzwischen habe ich Antwort von GROFA. Also das muß ich GROFA lassen, Anfragen werden superschnell beantwortet.

Man bietet mir an das Laufrad einzuschicken. Es wird auf Kulanz repariert! Über den Service von GROFA kann man wirklich nicht meckern!!

Werde dann berichten wie es weiter gelaufen ist.

mrspinergy
30.08.2010, 19:38
Was ist denn das für ein Blödsinn?
Im "Rennen" wird es noch härter beansprucht. Darum sollte es im Training erst recht halten.
Und was machen die vielen Hobbyfahrer?
Dürfen die das Material dann nicht fahren?

kollege ich sprech von Laufleistung nicht von kurzer Beanspruchung.

Sorry, ich habe lang genug Material prüfen dürfen um zu sagen,was schön aussieht und dazu schweine teuer ist muss nicht gut sein auf Dauer.

Aber jedem das seine

Lone Wolf
04.10.2010, 17:30
So, jetzt sind genau vier Wochen rum seid ich das Laufrad zu GROFA geschickt habe. Weder eine Nachricht noch das Laufrad zurück erhalten.

Speiche gerissen, Reparatur selber machen nicht möglich.....vier Wochen (bis jetzt!) ohne Laufrad...toll.

OCLV
04.10.2010, 17:43
Klingt vielleicht nach Klugschei.ßerei, aber fürs nächste Mal:

entweder nichts kaufen wo Easton drauf steht (siehe Sufu) oder CarbonLR die individuell aufgebaut sind. Z.B. Gigantex Felgen mit Tune Naben oder Corima mit DT o.ä. Da kann dir jeder Händler eine Speiche einziehen (und sei es als Notreparatur eine DT Competition statt ner CX Ray) und du musst nichts einschicken.

cirujano
04.10.2010, 19:53
Meine Erfahrung ist mit allen Firmen kurz vor der Eurobike immer die gleiche- dauert min. doppelt so lange wie sonst.

Bei Grofa war man in Punkto Reperaturen bei mir bisher sehr kulant. Ich würde einfach mal anrufen- gibt nur wenige dort, die die LR Reperaturen machen und es sollte nicht unmöglich sein, den richtigen ans Telefon zu bekommen.

Lone Wolf
08.10.2010, 20:39
Update über mein Easton Laufrad Tempest II.

Nachdem das Laufrad nun vier Wochen bei GROFA, dem Importeur von Easton ist, habe ich über telefonischen Kontakt erfahren, dass auch Grofa nicht in der Lage ist die abgebrochene Speiche aus dem Flansch der Nabe zu entfernen.

Man teilte mir mit, ich hätte bei meinem Versuch die abgebrochene Speiche selber zu lösen richtig gehandelt in dem ich mit Heißluft die Stelle erwärmt hätte um das Loctite zu lösen. So würde GROFA auch verfahren. Durch meinen Reparaturversuch sei nun aber jegliche Garantie erloschen. Dazu möchte ich bemerken, dass durch meinen Versuch ja absolut nichts an dem Zustand der abgebrochenen Speiche verändert wurde.

Das Ganze heißt nun nichts anderes als dass die Nabe ein Totalschaden ist da der abgebrochene Rest der Speiche eben nicht zu entfernen ist und keine neue Speiche eingebaut werden kann.
Durch die in meinen Augen völlig praxisuntaugliche Konstruktion kann das Laufrad nicht selber repariert werden und mußte eingeschickt werden. So weit so schlecht. Nun ist auch der Importeur nicht in der Lage das Laufrad zu reparieren. Toll! Aber es kommt noch besser. Auf meine Frage ob man das Laufrad mit einer neuen Nabe einspeichen könnte sagte man mir, es ist keine Nabe vorrätig. Der Importeur GROFA hat also noch nicht mal Ersatzteile für die Laufräder, zumindest keine Naben. Nun hofft der GROFA Mitarbeiter, dass eventuell durch die Reparatur eines anderen Laufrades eine Nabe "übrig bleibt". Da ich das Laufrad im Moment nicht dringend brauche war ich einverstanden zu warten.

Man hat mir dann noch angeboten ich könnte einen Satz Easton EA70 zum Vorzugspreis bekommen. Preis 320 Euro. Das ist doch ein tolles Angebot. :rolleyes:Die EA70 wurden bei bike-discount für 299 Euro verkauft (inzwischen ausverkauft) und bike-components hat sie an Lager für 308 Euro. Man bietet also an, ich bekomme aus Kulanz einen Laufradsatz zu einem Preis der höher ist als bei Internet Versendern. :eek:

Liebe Easton Laufradbesitzer mit T3 Speichensystem hier im Forum, ich wünsche Euch keinen Speichenriss denn das kann schon das Ende für das Laufrad sein. Siehe oben. So langsam bin ich richtig sauer.
Wollen mal sehen wie die Sache weiter geht.

Lone Wolf
03.11.2010, 16:47
So, nun kommt das letzte Update zu meinem Easton Tempest II Laufrad Defekt.

Inzwischen habe ich das kaputte Laufrad zurück. Nach erneutem Telefongespräch mit einem GROFA Mitarbeiter habe ich erfahren, dass Easton außer Speichen keine Ersatzteile für seine Laufräder liefert. Easton baut Systemlaufräder und will so verhindern, dass man sich selber Laufräder mit dem Easton Logo baut. Das kann ich verstehen aber das heißt auch, und jetzt aufgepasst, bei einem Defekt gibt es keine Ersatzteile!!!! Da sitzt man bei Easton auf einem sehr hohen Ross und der Endkunde ist angeschmiert.

Bei mir bedeutet das: nach nicht mal 5000 km reißt eine Speiche am Hinterrad. Das Laufrad kann selbst vom Importeur GROFA nicht repariert werden. Ersatzteile gibt es nicht. Also ist das Laufrad ein Totalschaden. Bei der Gelegenheit sagte man mir noch mein Laufrad sei schon drei Jahre alt und da gibt es ohnehin keine Ersatzteile mehr.

Damit hier nicht ein falscher Eindruck entsteht. Garantie hatte ich keine mehr auf dem Laufrad. Der Reparaturversuch (es blieb leider beim Versuch) von GROFA wurde auf Kulanz gemacht. Als GROFA das Laufrad nicht reparieren konnte hat man mir jetzt nochmals einen Laufradsatz von 2011 mit einem guten Rabatt angeboten. Wie gesagt auf Kulanz. Auch die Gespräche mit dem GROFA Mitarbeiter waren freundlich und man war bemüht mir zu helfen. Das ist positiv und ich betone das ausdrücklich damit klar ist, mein Ärger richtet sich NICHT gegen GROFA sondern eindeutig an die Adresse Easton.

Nur eine Sache nehme ich GROFA übel, wenn ich auf deren Homepage lesen muss Zitat: „SERVICE – Bei allen Laufrädern werden Standardteile des Laufradbaus verwendet, keine exotischen Materialien. So lassen sich EASTON Laufräder leicht und mit Standardwerkzeug warten. Gleichzeitig bietet GROFA einen kompetenten und geschulten Laufrad Service an.“
Na ja, wenn man es genau betrachtet, da steht auch nur, dass sich die Easton Laufräder leicht WARTEN lassen, von REPARIEREN steht da nichts!!!

Ich habe das Angebot für einen neuen Laufradsatz abgelehnt. Ich glaube man kann es mir nicht verdenken, dass ich keine Lust habe nochmals einige hundert Euro auszugeben für Laufräder von einem Hersteller der keine Ersatzteile liefert und der solche Fehlkonstruktionen wie das T3 Speichensystem produziert. Ich muss doch damit rechnen, dass an dem neuen Satz wieder eine Speiche reißt und ich dann wieder auf Edelschrott sitze.

Damals wurde auf der Easton Homepage mit dem T3 Einspeichsystem geworben, Speichen ohne den Schwachpunkt Speichenbogen. Nun reißen beim T3 System die Speichen nicht am Bogen (sind ja gerade Speichen:D ) sondern genau an der Stelle an der die Speiche im Flansch verschraubt ist. Das Gewinde ist der schwächste Punkt der Speiche und der Übergang zum Flansch dann auch logisch der Punkt an dem ein Riss am wahrscheinlichsten ist. Wenn man Glück hat reißt die Speiche am Nippel, wenn man Glück hat, dann ist der Einsatz einer neuen Speiche kein Problem. An der Vorderradnabe beidseitig und an der Hinterradnabe links werden die Speichen übrigens auch mit dem Flansch verschraubt mit dem Unterschied, bei einem Riss der Speiche am Übergang zum Flansch besteht hier ohnehin keine Möglichkeit mehr das abgebrochene Stück Speiche zu entfernen. Rechts hinten ist durch das „kleine Fenster“ im Flansch wenigstens theoretisch die Möglichkeit gegeben das abgebrochene Speichenstück zu entfernen. Inzwischen habe ich alle Speichen aus der Hinterradnabe geschraubt. Die lassen sich dermaßen schwer raus drehen da ist mir nun klar das das nie und nimmer klappen kann wenn wie bei mir nur etwa 2 Millimeter der abgebrochenen Speiche aus dem Flansch schaut.

Mein persönliches Fazit: Easton Laufräder mit T3 Speichensystem sind eine krasse Fehlkonstruktion und völlig praxisuntauglich. Bei einem Laufradsatz der für UVP 799 Euro angeboten wurde, ich habe immerhin 499 Euro bezahlt, mehr als ärgerlich.

Morgen stelle ich noch ein Foto von der Nabe ein damit man ganau sehen kann wie schlecht die Konstruktion ist.

Tobi82
03.11.2010, 16:56
mal ne frage zwischendruch:
warum hast du dich eigentlich für die eastons entschieden?

ist natürlich alles eine ziemlich bittere sache.

Roady.ch
03.11.2010, 17:48
Habe mit Easton keine Probs gehabt. Super service.

johnparka
03.11.2010, 20:23
So, nun kommt das letzte Update zu meinem Easton Tempest II Laufrad Defekt.


Ich habe nun auch meine Laufräder von Grofa zurück. Ich hatte den gleichen Defekt, Speichenriss auf der Nichtantriebsseite.
Zwischenzeitlich musste ich auch telefonisch nachfragen, wie es denn nun weiter geht. Auskunft war, Laufräder wurden extern zum nachspeichen vergeben,... aha!
Also die reparierten Laufräder ausgepackt und gecheckt. Laut beiliegendem Schreiben wurde die Hinterradfelge getauscht und das Hinterrad neu zentriert. Vorderrad wurde ebenfalls zentriert. Und scheinbar auch die Lager gewechselt (ist aber nicht erwähnt). Nabenlauf ist um einiges besser als vorher.

Zusammen gefasst: Emotionsloses :D Abwickeln von Grofa auf Kulanz (klar, 3 Jahre alt und keine Garantie mehr) zu meiner Zufriedenheit.
In meinem Anschreiben an Grofa hatte ich übrigens auf diesen Thread hier hingewiesen.
Grüße
jp

Lone Wolf
04.11.2010, 11:54
Hier das Foto der Hinterradnabe. Ich habe das Stück Speiche was nach dem Bruch noch unten aus dem Flansch schaut mit einem roten Pfeil markiert. Zum Größenvergleich ist auf dem Bild noch ein Streichholz. Das Stück Speiche ist wie man sieht nur so groß wie ein Streichholzkopf. Das ist unmöglich da das abgebrochene Stück zu entfernen da die Speichen sich ohnehin nur sehr schwer drehen lassen. Die Bohrungen im Flansch sind sehr eng.

Mit etwas Pech bricht die Speiche genau an der Stelle an der sie oben auf den Flansch trifft, dann sieht das so aus wie auf dem Foto und die Nabe ist nicht mehr zu gebrauchen.

http://s5.directupload.net/images/101104/pvmqe48h.jpg (http://www.directupload.net)

Marco Gios
04.11.2010, 11:59
Ist zwar etwas abenteuerlich aber vielleicht die letzte Rettung: Den Speichenrest ausbohren und dann einen normalen Messing-Nippel in das vergrößerte Loch einlegen? (Sofern sich eine passende Speiche für so ein Gebastel auftreiben lässt.)

CAADweazle
04.11.2010, 15:27
Ich habe so eine Nabe (ohne Gewinderest ;))
Für €70,-- + Versand kannst du sie haben. Bilder auf Wunsch.

Lone Wolf
04.11.2010, 17:05
Ich habe so eine Nabe (ohne Gewinderest ;))
Für €70,-- + Versand kannst du sie haben. Bilder auf Wunsch.

Danke für das Angebot aber von Easton habe ich restlos die Nase voll.

Die Felge ist ja noch 1A, werde schauen, dass ich eine Novatec Hinterradnabe 20 Loch bekomme und speiche mir das dann selber ein. Laut Novatec Katalog gibt es die Nabe nämlich in 20 Loch, auf Anfrage.

Kjeld
04.11.2010, 17:06
Danke für das Angebot aber von Easton habe ich restlos die Nase voll.

Die Felge ist ja noch 1A, werde schauen, dass ich eine Novatec Hinterradnabe 20 Loch bekomme und speiche mir das dann selber ein. Laut Novatec Katalog gibt es die Nabe nämlich in 20 Loch, auf Anfrage.

Wenn Du die irgendwo bekommst, sag bescheid. Davon hätte ich auch gern eine.

Kjeld
04.11.2010, 17:09
Und wenn nicht, dann: http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=3321267&postcount=7

Lone Wolf
05.11.2010, 17:33
Wenn Du die irgendwo bekommst, sag bescheid. Davon hätte ich auch gern eine.

Mache ich, versprochen. Ist halt ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis bei den Novatec Naben.
CNC in Hamburg hat die Novatec nicht an Lager in 20 Loch. Gibt es aber laut Novatec in weiß und schwarz, hier die Links. Jetzt muß sie nur noch ein Händler führen.:)


http://www.novatec.com.tw/novatec/english/p_show.php?sid=313

http://www.novatec.com.tw/novatec/english/p_show.php?sid=19

Lone Wolf
06.11.2010, 18:27
mal ne frage zwischendruch:
warum hast du dich eigentlich für die eastons entschieden?

ist natürlich alles eine ziemlich bittere sache.

Gute Frage. Ich habe mich wohl von dem bekannten Namen Easton blenden lassen und konnte mir nicht vorstellen, dass ein so großer Hersteller einen solchen Mist produziert.

rafa71
15.01.2011, 17:14
Danke für Deine genau Ausführung des konstruktiven Nabenproblems. Habe nämlich auch kurz mit dem Gedanken gespielt mir ein EC90 SLX zu zulegen. Da sich bei den Naben konstruktiv nix positives getan hat, lasse ich es lieber bleiben. So wie ich das sehe muss irgendwann ein Speichenbruch genau and er Stelle auftreten, da die Gewindebohrung sicherlich parallel zum Nabensteg ist, muss die Speiche "geknickt" werden, um diese zur Felgenmitte spannen zu können.
Das ist ja schlimmer als bei meinen Ur-Shamals 1996:heulend:
Werde schauen, dass ich noch einen Satz Shimano 7850 24tu bekomme.

Lone Wolf
11.09.2011, 19:31
Schrott wird flott.

Unter dem Thema hohle ich mal den alten Thread hoch.
Nach der Pleite mit den Easton Laufrädern (siehe oben) wollte ich die Felgen dann doch nicht wegwerfen und habe mir mit Novatec Naben und CNN Messerspeichen die Laufräder neu aufgebaut.

Inzwischen haben die von mir gespeichten Laufräder bereits mehr Kilometer auf dem Buckel als das was die original Easton Laufräder bis zum Totalschaden gehalten haben. Und sollte wirklich mal eine Speiche reißen so ist die in wenigen Minuten getauscht da es ganz normale gekröpfte Speichen sind.

Hier noch ein Foto der Laufräder. Die Easton Papperl auf den Felgen habe ich natürlich entfernt, will ja nicht für den Mist auch noch Reklame machen.:D

http://s1.directupload.net/images/110911/erq6xntu.jpg (http://www.directupload.net)

Sigi Sommer
11.09.2011, 22:21
Hier noch ein Foto der Laufräder. Die Easton Papperl auf den Felgen habe ich natürlich entfernt, will ja nicht für den Mist auch noch Reklame machen.:D


Sehr konsequent :rolleyes:

Fahre seit 2006 Easton Tempest C., laufen wie ein Glöckchen :6bike2:

Lone Wolf
05.10.2011, 22:11
Die Felgen sind wirklich gut an den Tempest II, aber das ist auch das einzig Gute an dem Laufradsatz.

Und seid heute weiß ich auch warum die Felgen gut sind denn heute bekam ich einen Satz Felgen Kinlin XR-300 um einem Bekannten einen Laufratsatz zu bauen. Siehe da die Kinlin XR-300 sind absolut identisch mit den Easton Felgen der Tempest II.:Applaus:

Die Felgen kauft Easton also selber ein und stellt sie nicht her. Darum sind die auch gut und der Rest Schrott.:D:D

skoon
06.10.2011, 08:09
ich find auch die Laufruhe der Naben super. Und überhaupt kein Schrott. Die Felgen an sich sind ebenfalls super. Und die Grofa war auch in meinem Fall sehr kulant und für mich als Kunde da.

Lone Wolf
06.10.2011, 17:30
ich find auch die Laufruhe der Naben super. Und überhaupt kein Schrott. Die Felgen an sich sind ebenfalls super. Und die Grofa war auch in meinem Fall sehr kulant und für mich als Kunde da.

Ja, die Naben laufen seidenweich, dass gebe ich zu. Aber ein Laufrad, dass nach noch nicht mal 5000 km nach dem ersten Speichenriss ein Totalschaden ist, kann ich nur als Schrott bezeichnen.

Von Kulanz war bei Grofa in meinem Fall nichts zu spüren. Grofa hat ja noch nicht mal Ersatzteile (außer Speichen)!!!!!

Ach übrigens, die Novatec Naben laufen genau so gut wie die von Easton!