PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Titanvorbau polieren: Wie?



widerporst
25.08.2010, 23:22
Habe hier einen Titanvorbau von Serotta, den ich gern polieren möchte. Vor allem will ich das (wohl eingeätzte) Serotta-Logo wegbekommen. Hat jemand eine Idee, wie das am besten geht?

Merlin Titanium
25.08.2010, 23:27
http://www.polierbock.de/poliersets/poliersets-fuer-bohrmaschine-und-biegsame-welle/polierset-1:::13_262_14.html

Erst mit einer Sisalbürste vorpolieren, dann feinpolieren.

Wenn das Logo zu hartnäckig sein sollte, vorher mit 600er dann mit 800,1000er Nassschleifpapier bearbeiten.

Wenn es "nur" um das Logo geht, würde ich Schleifvließ versuchen, das ergibt eine gebürstete, matte Optik.

Parsec
25.08.2010, 23:38
Hat jemand eine Idee, wie das am besten geht?

Weggeben!
Die erste Frage an dich ist welches Oberflächenfinish Du haben möchtest.
Zweite Frage: welches Oberflächenfinish (Rautiefe) hat es?
Je rauher desto gröber muss man anfangen.
Die runden Flächen sind kein Problem, aber die Winkel und Schweißnähle.
Ich würde vermutlich die gut zu bearbeitenden Flächen mit Wasserschleifpapier von 80 oder 120 auf 240 - 400 - 600 - 1000 bearbeiten. Die "Ecken" mit einem Schleifvlies.
Dann meine Schwabbelscheibe & Schwabbelwachs auspacken.

Dabei auf die Drehrichtung achten!

So mancher hat sich "schöne" Dellen ins Werkstück bekommen weil er das zu polierende Teil falsch an die Schwabbelscheibe hielt. :heulend::smileknik....weil ihm das Stück aus der Hand gerissen wurde.

Is ne S..... Arbeit. :quaeldich

Zu langsam...:heulend:

Gruß

Parsec

Clouseau
26.08.2010, 08:25
Bist du des Wahnsinns das Ding polieren zu vollen?

:eek::eek::eek: :heulend::heulend: :sad2: :sad2: :sad2:


Zur Info, das Serotta Logo ist einpoliert.

Mountidiedreiundzwanzigste
26.08.2010, 08:37
Bist du des Wahnsinns das Ding polieren zu vollen?

:eek::eek::eek: :heulend::heulend: :sad2: :sad2: :sad2:


Zur Info, das Serotta Logo ist einpoliert.

Das war auch mein erster Gedanke. :heulend:
Das Serotta Logo ist übrigens nicht einpoliert, sondern der ganze Vorbau wurde zuerst poliert (zumindest wo die Schrift hinkommt) anschließend Serotta-Aufkleber drauf und dann gestrahlt - Aufkleber weg, Schrift nach wie vor poliert, Rest matt. ;)
Sollte er doch poliert werden müssen, halte ich 120er oder gar 80er Schleifpapier für viel zu grob - so tief sind die Poren vom Strahlen nicht, daß man da den halben Vorbau wegschleifen müßte. ;)

Clouseau
26.08.2010, 08:44
Das Serotta Logo ist übrigens nicht einpoliert, sondern der ganze Vorbau wurde zuerst poliert (zumindest wo die Schrift hinkommt) anschließend Serotta-Aufkleber drauf und dann gestrahlt - Aufkleber weg, Schrift nach wie vor poliert, Rest matt. ;)


Oder so rum, aber das Logo ansich ist poliert.

Machiavelli
26.08.2010, 09:02
Lass es besser bleiben. Titan verhält sich beim bearbeiten nunmal nicht wie Alu oder CRMO. Durch zu heißes Polieren ändert sich das atomare Gefüge und es verliert an Festigkeit. Die Politur sieht auch nicht sehr schön aus und ist ne Knochenarbeit. Von Berufswegen verarbeite ich Titan und es macht überhaupt keinen Spaß, da es sehr diffizil ist. Deshalb ist Titanrahmenbau auch so teuer, nicht weil das Titan als Rohstoff teuer ist.

widerporst
26.08.2010, 10:15
Danke schon mal für die Antworten. Ich werds mir noch mal überlegen.