PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rennrad Carbon oder Alu für MEIN Profil (2 Meter)



lagan37
26.08.2010, 15:57
Hallo,
ich überlege, angefixt ducrh den Tour Test "Räder für Grosse", ob ich mir nicht ein neues RR kaufen soll.
Auswahl wäre Red Bull Pro SL oder Simplon Pavo

Mein Profil...Freizeitler ( ca. 4 Watt/kg), einige Höhenmeter (Odenwald) UND öfter Transport, Rad wird reingelegt ins Auto-gerade da mache ich mir bei Carbon ein wenig Sorgen...alllerdings...ein Pavo wäre schon geil...was meint ihr denn zu dem Thema?
Gruss,
Lars

Marco Gios
26.08.2010, 16:04
Naja, Steifigkeit und Gewicht sind ja auch bei großen Rädern kein Problem. Egal bei welchem Rad: Ins Auto legen - war sträuben sich bei mir immer die Nackenhaare. Hast du nicht die Möglichkeit eines der Indoor-Systeme für den Transport im Fahrzeug zu verwenden?

kreuzwort
26.08.2010, 16:10
...Transport, Rad wird reingelegt ins Auto-gerade da mache ich mir bei Carbon ein wenig Sorgen...

Da mache ich mir gar keine Sorgen. Machen wir ständig, auch zwei Räder übereinander (mit 'ner alten Wolldecke dazwischen). Ein bischen auf die Schaltwerke aufpassen und gut ist.

Wer natürlich sein Rad mehr liebt als alles andere auf der Welt und sich über den kleinsten Kratzer ärgert, der stelle es lieber aufrecht (was aber bei 2m Körpergröße und dem entsprechenden Rahmen ggf. eine Autoneuanschaffung bedeutet).

Bei den superdünnen Alurahmen (Colablech) würde ich mir da mehr Sorgen als bei Carbon machen.

lagan37
26.08.2010, 16:10
hmmm...was gibt es denn da für Möglichkeiten...ich habe einen Golf 3...und gelegentlich müssen 2 Räder mit...:-/....legen ist für Carbon wahrscheinlich weniger Ideal....

lagan37
26.08.2010, 16:15
ausserdem müsste ich beim Pavo nur noch ein Rad transportieren...meine Freundin macht dann Schluss...;-)

Speedlimit
26.08.2010, 16:32
Carbon ist nicht so empfindlich wie man denkt.
Sonst müssten viele Carbonteile am Auto, Motorrad und am Downhillbike ja im nu zerbröseln ;-)

Smeik
26.08.2010, 17:21
Da mache ich mir gar keine Sorgen. Machen wir ständig, auch zwei Räder übereinander (mit 'ner alten Wolldecke dazwischen). Ein bischen auf die Schaltwerke aufpassen und gut ist.

Wer natürlich sein Rad mehr liebt als alles andere auf der Welt und sich über den kleinsten Kratzer ärgert, der stelle es lieber aufrecht (was aber bei 2m Körpergröße und dem entsprechenden Rahmen ggf. eine Autoneuanschaffung bedeutet).


Wir haben sogar mal 3 aufeinandergelegt....:eek:

emm-eff
26.08.2010, 17:43
Da mache ich mir gar keine Sorgen. Machen wir ständig, auch zwei Räder übereinander (mit 'ner alten Wolldecke dazwischen). Ein bischen auf die Schaltwerke aufpassen und gut ist.

Ideal ist es, wenn du die Mulde vom Reserverad nutzen kannst. Das untere Rad so rum reinlegen, daß das Schaltwerk in der Mulde liegt, das Rad mit alten Polstern o.ä. "unterfüttern". Auf das Rad legen wir zwei alte, recht dicke Polster von hohen Gartenstühlen (Wolldecke wär mir bißchen wenig), dann das zweite Rad mit Schaltwerk nach oben drauflegen, leicht von oben polstern und mit einem Spanngurt (ohne viel Druck) sichern.
So machen wir das schon seit Jahren mit Audi A4 oder Vectra, sowohl mit Alu als auch Carbon ohne Probleme.
Ach ja, Vorderräder natürlich rausnehmen und in Laufradtaschen.

Gruß aus Ostfriesland.

Martin

Amigo123
26.08.2010, 18:03
Ich transportiere mein Rad stehend im Auto, an der Seite abgepolstert, mit Gummibändern fixiert.

Bei den letzten Autokäufen wusste ich jeweils vorher, dass ich Auto und Fahrrad so sehr mag, dass beim Transport alles vom feinsten ablaufen soll :)

lagan37
26.08.2010, 18:03
o.k...dann scheint ja wenig gegen Carbon zu sprechen...noch mal kurz aofftopic, in der Tour stand als Faktor zur Grössenberchenung 0,72 ( also SLx0,72)...das gibt bei mir 70!!!cm Rahmen...etwas heftig...kennt jemand eine gute Seite um das anhand von Oberkörperlänge etc zu bestimmen?

Corridore
26.08.2010, 18:29
Mein Profil.. ca. 4 Watt/kg ..was meint ihr denn zu dem Thema?


Dass Du entweder auf dem Niveau eines Amateuer-Rennfahrers unterwegs bist oder Dich mächtig verrechnet hast.


On Topic: Sehe da eigentlich kein Problem. Carbon ist kein Porzelan.
Darf eben keine Kante abbekommen (aber die ist für keinen Rahmen toll), ansonsten ist man mit der üblichen Vorsicht gut dabei.

lagan37
26.08.2010, 18:46
ich hatte gestern an der Uni Heidelberg halt ne Tauchtauglichkeitsprüfung...und da habe ich ne Ergometrie und Laktattest gemacht...die haben mich auf 3,9 Watt/kg berechnet bei 350 Watt getreten...bin aber auch recht leicht...;-)

Amboss
26.08.2010, 23:27
ich hatte gestern an der Uni Heidelberg halt ne Tauchtauglichkeitsprüfung...und da habe ich ne Ergometrie und Laktattest gemacht...die haben mich auf 3,9 Watt/kg berechnet bei 350 Watt getreten...bin aber auch recht leicht...;-)

Dauerleistung? Wenn ja, Hut ab!:)

Also kürzlich gabs in der Galerie mal ein Canyon von DDaron (http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=203990). Sieht doch top aus und er ist nur zwei cm kleiner als du, könnte dir also vielleicht auch noch in der Größe passen.

Um dich zu vermessen und auf die richtige Einstellung zu kommen, kannst du ja mal hier (http://www.competitivecyclist.com/za/CCY?PAGE=FIT_CALCULATOR_INTRO) reinschauen oder das Vermessungs-Programm von Canyon bemühen, aber keine Ahnung, ob das wirklic brauchbare Ergebnisse liefert. Der Fit Calculator hat bei mir letztendlich auch nur Richtwerte gegeben, aber grob habe ich mein Rad schon danach eingestellt.

lagan37
26.08.2010, 23:36
nein, keine Dauerleistung....ich habe den Wertb einfach mal angegeben...vieln Dank für die links...sehe sie mir gleich mal an und berichte...

Prima Blume
27.08.2010, 02:43
Dass Du entweder auf dem Niveau eines Amateuer-Rennfahrers unterwegs bist oder Dich mächtig verrechnet hast.


On Topic: Sehe da eigentlich kein Problem. Carbon ist kein Porzelan.
Darf eben keine Kante abbekommen (aber die ist für keinen Rahmen toll), ansonsten ist man mit der üblichen Vorsicht gut dabei.

Jep, zumal ein 2 Meter-Mann (+/- 100 Kg) dann so an die minimal 400 Watt Kraftausdauerleistung treten müßte. Wäre C-Klasse Niveau.