PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Campa UT Lager in Ceramic???



GIANT PELETON
28.08.2010, 12:39
Hallo!

Bei meiner UT Kurbel hat sich ( mal wieder ) ein Lagerspiel eingestellt und es knackt beim trampeln fürchterlich. Das Problem hatte ich über den Winter schon mal, nur dass die Kurbel eben rel. schwer von Hand zu drehen war. Das linke Lager war verostet... Wasserschaden!!!
Beide Lager und Lagerschalen getauscht und es funzte wieder wie neu.
Nun ist es wohl wieder im Eimer und das nach so kurzer Zeit ich könnte :ybel:
Ich habe vor die Lagerung auf Ceramic umzustellen, denn mit der Wasserdichtigkeit ist's wohl so ne Sache. :rolleyes:

http://ceramicspeed.com/articles/view/42/components/menu:sport/

Wie funktionieren die Cult Lager von Campa und sind die 11s der aktuellen Kurbeln mit meiner 10s Record aus 2008 kompatibel.?
Wichtig ist mir natürlich die Dauerhaltbarkeit bzw. Wasserresistenz. Die genannten im Link sind wohl recht anständig abgedichtet.

Hat sowas schon einer schon probiert? Oder wie kann ich das Lagerproblem sonst in den Griff bekommen.?



Danke

Giant Peleton

Corridore
28.08.2010, 15:13
Was versprichst Du Dir von Teilkeramik-Lagern?

Richtigen Korrosionsschutz bieten nur Vollkeramik-Lager, die bei diesem Anbieter wie bei 98% der Keramik-Hyper NICHT verbaut werden.

Marco Gios
28.08.2010, 15:47
Oder wie kann ich das Lagerproblem sonst in den Griff bekommen.?

Bei so kurzer Haltbarkeit würde ich auf einen schlecht vorbereiteren Rahmen tippen, also nicht 100%ig fluchtendes TL-Gehäuse.

Pedalierer
28.08.2010, 16:29
Bei so kurzer Haltbarkeit würde ich auf einen schlecht vorbereiteren Rahmen tippen, also nicht 100%ig fluchtendes TL-Gehäuse.

Sehe ich auch so. Außerdem sollte man bei Montage schön Fett außen dran pampen und das einmal pro Jahr demontieren und neu außen fetten.

Mein erstes UT-Lager hat 30.000 km gefahren (ohne Wartung!)

GIANT PELETON
28.08.2010, 19:00
Bei so kurzer Haltbarkeit würde ich auf einen schlecht vorbereiteren Rahmen tippen, also nicht 100%ig fluchtendes TL-Gehäuse.

Oke, werd's dann mal demontieren und planparallel arbeiten lassen, da ich ein solches Werkzeug nicht habe.
Die Ceramicsache war so eine Idee um der Korrosion keinen Angriffspunkt mehr zu bieten, wenn aber das TL evtl. nicht gut passt, funktionieren auch die nicht länger. Ich hoffe das Problem mit dem planfräsen zu lösen.

Giant Peleton

xrated
28.08.2010, 20:08
Er hier hatte ja auch ziemliche Probleme mit UT:
http://www.roguemechanic.typepad.com/

Die Powertorque sind da auch nicht besser, haben auch ne feste Achslänge.