PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sattelklemmenausparungsfrage



tobias.s
30.08.2010, 10:24
Hi,

kurze Frage: muss die Aussparung bei einer Sattelklemme flüchtig mit der Aussparung am Carbonsattelrohr sein? Oder muss der im Bild gezeigte Pfeil an der Schelle mit der Ausparung übereinstimmen? Will einfach nichts falsch machen.

BTW, ist ein Anzugsdrehmoment der Schelle am Carbonrohr von 4-5Nm inkl Carbonmontagepaste okay?

Daaaaaaaanke!!

Bildchen:

Cubeteam
30.08.2010, 10:40
Ist eigentlich egal, wo der Schlitz ist.

Fang mit 3Nm an und prüfe durch verdrehen am Satel, ob die stütze hält.

Wenn nicht, Schrittweiße um 0,5 Nm erhöhen.

Abstrampler
30.08.2010, 10:42
Pfeil zum Schlitz. Wenn Du sie so anziehst, klemmt sie nicht gleichmäßig.

Die Drehmomentangabe nützt nicht viel. Bei mir sind es z.B. maximal 3 Nm bei einer Carbonstütze. Kommt halt immer auf die einzelnen Teile an. Fang mal mit 3 Nm und Paste an und schau, ob sie dann fest ist. :)

altmeister
30.08.2010, 12:15
Ridley, stimmts? Pfeil zum Schlitz ist korrekt.

Grüße
Altmeister

tobias.s
30.08.2010, 18:53
Danke für die Antworten, mit dem Pfeil auf dem Schlitz hat es geklappt und es reichten schon 3Nm um es fest zu klemmen.

xrated
30.08.2010, 19:55
Genau deswegen sind die Klemmen ja asymmetrisch, damit der Schlitz nicht mit der Klemmung korreliert.

Eine normale Klemme kann man einfach 180° verdreht anbringen.