PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verschleißgrenze Zondafelgen?



bergschnecke
30.08.2010, 13:26
Hallo,
wo liegt die Verschleißgrenze bei Zondafelgen Modell 2007?
Wie dick muß die Felgenwandstärke sein um ein sicheres Fahren zu gewährleisten?
Habe diesbezüglich nichts in der Gebrauchsanleitung finden können.
Mavic z.B., gibt einen Abrieb von 0,4mm vom Neuzustand an, ab dem die Felgen getauscht werden sollten.
Wer weiß was genaues und kann auch mit der offiziellen Quelle dienen?
Habe auch schon Campagnolo direkt angeschrieben, aber warte noch auf Antwort.
Danke.
Gruß bergschnecke

Pedalierer
30.08.2010, 14:18
Mit nem Tastzirkel kannst Du die Wandstärke an der Bremsflanke messen. So ein knapper mm sollte noch übrig sein. Neu werden es so 1,3 mm sein.

Für ca 15 € kann man sich so ein Messinstrument holen:
http://www.eco-med-shop.com/Modellbau/Labor/Technik/Tastzirkel-Iwanson--3633.html

Marco Gios
30.08.2010, 14:28
Tasterzirkel gibt´s bei ebay sogar noch günstiger. 1mm ist so "die sichere Seite", darunter sollte man nicht unbedingt gehen, schließlich drückt der Schlauch von innen ja ganz ordentlich.

bergschnecke
30.08.2010, 14:39
Hallo,
ein passendes Messinstrument habe ich schon.
Mir geht es um eine offizielle Angabe, am besten von Campagnolo, auf der der minimale Wert der Wandstärke angegeben ist.
Hintergrund ist ein Streitfall.
Gruß bergschnecke

Pedalierer
30.08.2010, 14:44
Tasterzirkel gibt´s bei ebay sogar noch günstiger. 1mm ist so "die sichere Seite", darunter sollte man nicht unbedingt gehen, schließlich drückt der Schlauch von innen ja ganz ordentlich.

Jau, bei den ganzen Bar-Fanatikern die mit 10 bar im Faltreifen durch die Gegend hoppeln würde ich auch eher über 1 mm auf der Haben-Seite veranschlagen. Beim 7-Bar-Fahrer unter 80 kg geht wohl auch weniger.

GIANT PELETON
30.08.2010, 14:56
Hallo,
wo liegt die Verschleißgrenze bei Zondafelgen Modell 2007?
Wie dick muß die Felgenwandstärke sein um ein sicheres Fahren zu gewährleisten?


Ich hatte mal ein Paar Zondas aus 08. Die hab ich mit ca. 8tkm verkauft ohne nennenswerte Verschleißspuren an der Flanke. Ich bin damit in den Mittelgebirgen unseres Breitengrades oft und gerne unterwegs gewesen, entsprechend auch viel bergab mit knapp 90kg Systemgewicht.

Also so schnell sollten die Flanken net durch sein.


Grüße

Giant Peleton

Marco Gios
30.08.2010, 15:10
... Beim 7-Bar-Fahrer unter 80 kg geht wohl auch weniger.
Wohl wahrscheinlich möglicherweise eventuell geht da bestimmt weniger - nur weiß man nicht genau wieviel weniger und wenn man wie der TE eine offizielle Herstellerangabe haben will, wird es wahrscheinlich sogar >1mm sein - müsste man mal bei einer Felge mit Verschleißindikator messen, aber da riskieren die Hersteller ganz sicher nix.

bergschnecke
30.08.2010, 16:06
Hallo,
nach meinen Kenntnissen, die ich noch im Hinterkopf habe, sollte bei <0,9mm getauscht werden.
Die Felgen die ich vermessen habe, haben an mehreren Stellen nur noch 0,75mm. Dies will der Verkäufer innerhalb von 7-8tkm erreicht haben.
Werde heute abend bei einem neuen Laufradsatz, ebenfalls Zonda, die Originalwandstärke im Neuzustand messen. Dann weiß ich zumindest wieviel Material bereits abgetragen worden ist.
Gruß bergschnecke

Pedalierer
30.08.2010, 16:11
Hallo,
nach meinen Kenntnissen, die ich noch im Hinterkopf habe, sollte bei <0,9mm getauscht werden.
Die Felgen die ich vermessen habe, haben an mehreren Stellen nur noch 0,75mm. Dies will der Verkäufer innerhalb von 7-8tkm erreicht haben.
Werde heute abend bei einem neuen Laufradsatz, ebenfalls Zonda, die Originalwandstärke im Neuzustand messen. Dann weiß ich zumindest wieviel Material bereits abgetragen worden ist.
Gruß bergschnecke

Ich kanns dir sagen. Ich habe Zondas aus 2006 mit 30.000 km aufm Buckel. Die sind neu bei 1,3 mm und bei mir 1 - 1,1 mm dick. Der Verkäufer hat dich auf jeden Fall belogen wenn er nicht bei Dauerregen mit Shimano-Belägen unterwegs war

Marco Gios
30.08.2010, 17:43
Tja, wollte ich gerade anmerken: Die Bedingungen (nass/schmutzig, viel Gebirge) und die Bedingungen machen viel aus, aber 7-8 tkm klingt dann doch sehr ungewöhnlich. Jedenfalls wäre für meinen Geschmack 0,75 mm deutlich zu wenig, da dürfte man auch schon deutlich messen können, wie sich die Felge unter dem Reifendruck aufweitet - den Test kannst du auch mal mit Messchieber mit leerem Schlauch vs. Schlauch bei 8,5 bar durchführen.

vino4ever
30.08.2010, 18:55
Um dem Spekulatius mal den garaus zu machen. Soviel ich weiß, gibt Campa bzw Fulcrum die Verschleißgrenze an. Die wird bei demontierter Bereifung zw den Flanken gemessen und darf ich glaube 15,5mm nicht überschreiten.

xrated
30.08.2010, 19:52
Richtig. Man kann aber auch einfach den Unterschied zwischen aufgepumpten und leeren Reifen mit einem Messschieber aussen messen.

Die reine Messung der Wandstärke ist eher Glückssache.

bergschnecke
30.08.2010, 20:46
So, habe nun die neuen Zondas gemessen.
Ergebnis: Auf einer Seite 1,3mm auf der anderen Seite 1,4mm.
Deckt sich mit der Aussage von Pedalierer.
Zudem biegen sich die verschlissenen Felgen ohne Reifendruck schon auf. An der obersten Stelle bei den Neuen sind es 21,0mm, bei den alten sind es schon 21,2mm. Wenn da noch ein Reifen mit entsprechend Druck draufkommt wird es nicht mehr lange dauern bis die Felge kollabiert.
Gruß bergschnecke

xrated
31.08.2010, 13:02
Du müsstest da innerhalb der Flanken messen, weil aussen sind die ja schon abgeschliffen.

Messe doch bitte mal nach meiner Methode mit montiertem Reifen, damit ich einen Anhaltspunkt bekomme.

bergschnecke
31.08.2010, 20:49
So, habe mal zwei Bilder von der Felgenflanke gemacht.
Denke man kann den Verschleiß recht gut erkennen.
Nachdem ich von Campagnolo direkt kein definitives Maß in mm bei verschlissenen Felgen erhalten habe, entweder wollen sie sich nicht festnageln lassen oder der Mitarbeiter wußte es nicht besser, werde ich nun die Bilder hinschicken und sehen, was sie dazu sagen.
Gruß bergschnecke

Fireball
31.08.2010, 21:01
So, habe mal zwei Bilder von der Felgenflanke gemacht.
Denke man kann den Verschleiß recht gut erkennen.
Nachdem ich von Campagnolo direkt kein definitives Maß in mm bei verschlissenen Felgen erhalten habe, entweder wollen sie sich nicht festnageln lassen oder der Mitarbeiter wußte es nicht besser, werde ich nun die Bilder hinschicken und sehen, was sie dazu sagen.
Gruß bergschnecke

hm. für mich sieht das ziemlich fertig aus.
gruß aus MZ nach LU :ü

Marco Gios
01.09.2010, 08:25
... werde ich nun die Bilder hinschicken und sehen, was sie dazu sagen.

Was soll der Aufriss? Also wenn wir hier jetzt irgendwo zwischen 0,9 und 1,2 mm hin- und her diskutieren würden, aber bei 0,75 mm Wandstärke ist eine Felge definitiv fertig und gehört ins Alurecycling.

Pedalierer
01.09.2010, 09:20
So, habe mal zwei Bilder von der Felgenflanke gemacht.
Denke man kann den Verschleiß recht gut erkennen.
Nachdem ich von Campagnolo direkt kein definitives Maß in mm bei verschlissenen Felgen erhalten habe, entweder wollen sie sich nicht festnageln lassen oder der Mitarbeiter wußte es nicht besser, werde ich nun die Bilder hinschicken und sehen, was sie dazu sagen.
Gruß bergschnecke

Also das sieht wirklich übel aus. Davon sind meine Felgen nach 30 tkm, zum Glück, noch ne Ecke entfernt. Das schafft man niemals in unter 10 tkm.

Deejablo
01.09.2010, 10:10
Also das sieht wirklich übel aus. Davon sind meine Felgen nach 30 tkm, zum Glück, noch ne Ecke entfernt. Das schafft man niemals in unter 10 tkm.

Nimm 30er Schleifpapier als Bremsbeläge :D
Damit schaffst es auf alle Fälle :5bike:

bergschnecke
01.09.2010, 10:23
Hallo Marco Gios,
ich will hier nichts "aufreißen".
Hier geht es um eine verbindliche Aussage des Herstellers für den Fall, daß es zu einem Rechtsstreit kommt. Da will ich handfeste Beweise haben, daß der Verkäufer der Laufräder gelogen hat und der Zustand der Felgen in keinster Weise seiner Beschreibung entspricht.
Gruß bergschnecke



Was soll der Aufriss? Also wenn wir hier jetzt irgendwo zwischen 0,9 und 1,2 mm hin- und her diskutieren würden, aber bei 0,75 mm Wandstärke ist eine Felge definitiv fertig und gehört ins Alurecycling.

goflo
01.09.2010, 14:01
Hallo Marco Gios,
ich will hier nichts "aufreißen".
Hier geht es um eine verbindliche Aussage des Herstellers für den Fall, daß es zu einem Rechtsstreit kommt. Da will ich handfeste Beweise haben, daß der Verkäufer der Laufräder gelogen hat und der Zustand der Felgen in keinster Weise seiner Beschreibung entspricht.
Gruß bergschnecke

Was hat der Verkäufer denn versprochen?

Man kann Laufräder wirklich mit ungünstigen Bremsbelägen und viel Regen- und Sandbetrieb relativ schnell kaputt machen.

Diesen Satz würde ich mir nicht kaufen, jedenfalls nicht, um damit zu fahren.

bergschnecke
01.09.2010, 15:23
Hier der genaue Wortlaut der Beschreibung:

"Nabend,

verkaufe euch hier meine gebrauchten Zonda Laufräder für Drahtreifen mit Campa-Freilauf.
Die Laufräder haben weder einen Höhen- noch einen Seitenschlag.

Normale Gebrauchsspuren sind natürlich nach 7-8k km vorhanden, aber nix wildes."


Gruß bergschnecke

GIANT PELETON
01.09.2010, 15:34
Hallo!

Damit hast du doch den Beweis für den evtl. ausstehenden Rechtsstreit.

"...Nix wildes"

Die Felgen sind unter der Verschleißgrenze angekommen und zum fahren nicht mehr geeignet. So oder so ähnlich hätte der Beschreibungstext lauten müssen. Der tragische Konjunktiv eben. Vorsatz oder Unwissenheit mal aussen vor, aber die Beschreibung weicht deutlich von den gelieferten Rädern/Felgen ab.

Mache den Kauf rückgänig und lasse Dir das Geld zurückgeben.


Grüße

Giant Peleton

xrated
01.09.2010, 16:58
Messe doch bitte mal nach meiner Methode mit montiertem Reifen, damit ich einen Anhaltspunkt bekomme.

Ganz lieb schau
:xdate:

bergschnecke
01.09.2010, 21:15
Ganz lieb schau
:xdate:

So xrated, extra für dich.;)
Habe gerade einen Reifen montiert und mit 7 bar beaufschlagt.
Felge vor dem Aufpumpen 21,2mm.
Felge nach dem Aufpumpen 21,8mm.
Gruß bergschnecke

xrated
01.09.2010, 23:26
Danke!

Bei meiner Felge mit 2tsd km hatte ich mit 7bar 0,3mm.

Ich vermute das das nicht linear ansteigt.

goflo
02.09.2010, 07:06
Das ist definitiv kein normaler Verschleiß.

Du bist über's Ohr gehauen worden.

Reinhard9999
02.09.2010, 18:24
Meine Zondas sehen nach sicher weit über 30.000 km nicht annähernd so schlimm aus, und da waren einige üble Regenfahrten dabei.

lG Reinhard

xrated
02.09.2010, 18:39
Was ich noch vergessen habe, wenn das Aussenmaß an einer Stelle gemessen wurde, wo noch kein Belag was abschliff, dann könnten die +0,2mm aber schon gut zu den 7-8tsd passen. Innen müssten es ja dann auch +0,2mm sein. Fulcrum/Campa gibt als Verschleissmaß ja +0,5mm an.
Mein Vorderrad hat auch so um die 6tsd (genau weiß ich es nicht) und es sind um die +0.4mm mit/ohne Luft. Da war allerdings auch Regen, schlechte Beläge und Bergpässe dabei.

Tristero
02.09.2010, 18:45
Na ja, vielleicht kennt hier ja einer den User m@x505 :membaer: und weiß was Näheres über den Gebrauch der Räder? :D

bergschnecke
02.09.2010, 19:30
Was ich noch vergessen habe, wenn das Aussenmaß an einer Stelle gemessen wurde, wo noch kein Belag was abschliff, dann könnten die +0,2mm aber schon gut zu den 7-8tsd passen. Innen müssten es ja dann auch +0,2mm sein. Fulcrum/Campa gibt als Verschleissmaß ja +0,5mm an.
Mein Vorderrad hat auch so um die 6tsd (genau weiß ich es nicht) und es sind um die +0.4mm mit/ohne Luft. Da war allerdings auch Regen, schlechte Beläge und Bergpässe dabei.

Hallo xrated,
wo genau gibt Campa/Fulcrum das Verschleißmaß mit +0,5mm an?
Habe Campa direkt angemailt und die wollen oder können sich nicht festlegen. Jedenfalls geben sie keine Angabe in mm an, ab der eine Felge verschlissen ist.
Werde am Samstag auf der Eurobike mal bei Campa vorbeischauen und denen mal auf den Zahn fühlen.
Gruß bergschnecke

xrated
02.09.2010, 20:15
Das müsste im Manual der Fulcrum 1-7 Laufräder stehen. Sollmaß 15mm, Verschleissmaß 15,5mm.

Wenn du Campa fragst, könntest du auch gleich fragen, warum die die Gruppen bis Athena seit 5 Jahren nun laufend downgraden :heulend:
Die werden sich bestimmt wieder rausreden das da ganz tolle neue Innovationen drin sind.

Und interessieren würde mich auch, wie weit sich die neue Powertorque Kurbel (bis Athena) seitlich bewegen lässt (richtig drücken und ziehen) im Gegensatz zur Ultratorque.

Marco Gios
03.09.2010, 08:22
Zwar Vento und nicht Zonda, aber alle Campa-Felgen sind ja gleich breit: In Abbildung 3 (http://www.campagnolo.com/repository/documenti/de/7225337-Vento_Reaction_wheels.pdf) sind 15,5 mm Innenmaß als Maximum angegeben.

bergschnecke
03.09.2010, 11:06
Danke Marco Gios,
das ist zumindest die erste Angabe im mm die ich bei Campa erhalte. Werde heute Abend mal nachmessen.
Lustig finde ich auch, daß in der Abbildung 1 der maximale Reifenquerschnitt mit 28mm angegeben wird und im Text in der Beschreibung sind es nur 25mm.
Gruß bergschnecke

victim of fate
03.09.2010, 15:24
Krass, selbst wenn er das (wie auch immer) mit 7-9 tkm hinbekommen hätte wäre die Aussage über den Zustand eine dreiste Lüge gewesen!

PS: wenn Du Dir einen "Sachverständigen" mitnimmst, der Aussagt, das dieser Verschleiß nie in dieser Zeit erreicht werden kann UND selbst wenn dann der Zustand dennoch eindeutig nicht wie beschrieben ist sollte das an sich ja reichen (natürlich keine Gewähr ^^ )

xrated
03.09.2010, 15:39
http://radtechnik.dyndns.org/pics/rim/rimwear.jpg
http://radtechnik.dyndns.org/pics/rim/rimwear2.jpg

Hier steht auch was von 0.5mm bei temporärer Weitung, aber beim MTB mit 4bar:
http://www.jochen-schweiger.de/technik-pdf/laufrad-service_felgen.pdf

Am Hinterrad habe ich nochmal gemessen, 0.46mm nach 6tsd ist auch nicht übel.
Mit demontierten Reifen innen 14.7mm und aussen 20.3mm. Angegeben ist die mit 21/15mm hmmm....

bergschnecke
05.09.2010, 09:56
Hallo,
war gestern auf der Eurobike und dort wurde mir mitgeteilt, daß man die Verschleißgrenze der Felge über das Innenmaß zwischen den Felgenhörnern ermittelt. Dieses maximale Maß wird in der Bedienungsanleitung der Zonda Räder mit 15,5mm angegeben (Punkt 9, Abb.36). Hier der Link dazu:
http://www.campagnolo.com/repository...NDA-D-1107.pdf
Habe die Felge gemessen und komme auf 16,4mm. Somit hat die Felge das Verschleißmaß schon lange überschritten.
Ob diese Tatsache den Verkäufer zum Einlenken bewegt werden wir sehen. So wie er sich bis jetzt verhält bezweifle ich das.:( Bleibt wohl nur der Gang zum Anwalt. Denke, daß das für ihn dann recht teuer wird.
Gruß bergschnecke

xrated
29.09.2013, 16:55
So xrated, extra für dich.;)
Habe gerade einen Reifen montiert und mit 7 bar beaufschlagt.
Felge vor dem Aufpumpen 21,2mm.
Felge nach dem Aufpumpen 21,8mm.
Gruß bergschnecke

Jetzt muss ich das hier mal ausgraben. Bei mir messe ich bei 7bar eine Änderung von 0.7mm aussen aber die Felge hat innen immer noch 14.7mm wie sie mit 2tsd km auch hatte. Der Hersteller gibt auch 14.7mm an.

Also 21.2-21.8mm, fehlt da vielleicht ein mm?
Dehnen sich die Felgen erst dauerhaft wenn die Wandstärke unter 1mm geht.