PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : brauche hilfe bei canyon rahmenhöhe



morta
15.03.2004, 14:06
hallo,

habe mir eben ein canyon bestellt, road lite elite.
nach dem beratungsgespräch wollten die mir einen 64er rahmen andrehen. doch der war ausverkauft, so dass der verkäufer mir ein 62er angedreht hat. da ich einsteiger bin, habe ich keine anhnung von der geometrie, etc... ist die rahmenhöhe nun richtig oder soll ich den auftrag stornieren. ich möchte nicht zu sportlich auf dem rad sitzen.

meine grösse, 1,87
schrittlänge:91
torsolänge: 66
armlänge: 71

das rad hat in 62 folgende geometrie:

sitzrohrlänge: 625
oberrohrlänge: 585
steuerrohrlänge: 190

danke für eure hilfe!!!

KoSI
15.03.2004, 14:23
Also ich bin 188cm hoch :D und habe eine Schrittlänge von 93,5 cm.

Ich habe mir auch ein Rad bei Canyon bestellt (RoadLite Pro) und habe mich dann auch für eine 64er Rahmenhöhe entschlossen.

Berechnung läuft bei dir folgendermaßen:

91cm Beinlänge x 0,665 = 60,515 + 2 cm bei Canyonrahmen

Also wäre eigentlich ein 62er Rahmen ausreichend, wenn du nicht auf allzu aufrechte Sitzposition wertlegst.


Meine Schrittlänge ist 93,5 und ich brauche eigentlich schon einen 64er Rahmen, denn die Überhöhung beträgt da schon 10cm.

Gruß
Dennis

thkolz
15.03.2004, 14:38
Ich hab mir auch ein Canyon Roadlite Pro bestellt.

Meine Maße:
Körpergröße: 186
Schrittlänge: 90
Torsolänge: 67

Ich hab mir nen 60er Rahmen bestellt. Bin den auch bei Canyon probefahren. Hat sich ganz gut angefühlt. Ich denke mal nicht, dass sich diese 2cm mehr oder weniger so sehr auf deine position auswirken werden, immerhin kann man die sitzposition noch mittels des Vorbaus und der Sattelposition verändern. Ich befinde mich zum Glück in der Lage, dass ich das Rad selber abholen werde, so dass der Vorbau eventuell noch gewechselt werden kann...
Ansonsten wüsste ich nicht, ob ich mir tatsächlich eine Versandrad bestellt hätte.

KoSI
15.03.2004, 14:42
Ich werde mir auch mein Rad in Koblenz abholen.
Das würde ich auf jeden Fall so machen, dann kann man nochwas ändern lassen, wenn irgndwas nicht stimmt.

@thkolz:Wann hast du denn deinen voraussichtlichen Montagetermin???
Und wann hast du dein Rad bestellt?

Mein Montagetermin ist der 29.03.2004 und ich habe es am 27.02 bestellt. Hoffe das klappt...

thkolz
15.03.2004, 14:45
Hab leider erst am Freitag bestellt und folglich erst in der 2. Maihälfte den Montagetermin :( (wegen neuer Rahmenlieferung)
Solange muss ich noch mit dem MTB vorlieb nehmen... Aber bis dahin stehen noch Klausuren an, also halb so schlimm..

KoSI
15.03.2004, 15:00
Warte mal ab. Als ich meins bestellt habe sagte man mir auch am Telefon etwas vom 28.04 als Montagetermin. Auf der Auftragsbestätigung stand dann der 29.03.2004.

Vielleicht gehts bei dir ja auch schneller. Jedenfalls hoffe ich, dass ich es bis Anfang April habe.

morta
15.03.2004, 16:03
also müsste rh 62 okay sein, oder? aber bedenkt, ich bin einsteiger und möchte nicht zu sportlich auf dem rad sitzen.
habt ihr noch andere vorschläge?

KoSI
15.03.2004, 16:18
Ich denke 62er geht in Ordnung.
Auf einem Rennrad sitzt man von Natur aus schon sportlich und nicht wie auf einem Rad mit Gesundheitslenker.

Aber die obige Rechnung zeigt doch, dass du mit einem 62er wirklich gut hinkommst.

Keine Sorge:cool:

Beppo
15.03.2004, 16:21
Original geschrieben von morta
also müsste rh 62 okay sein, oder? aber bedenkt, ich bin einsteiger und möchte nicht zu sportlich auf dem rad sitzen.
habt ihr noch andere vorschläge?

Wenn Du tatsächlich das Gefühl hast, daß man Dir etwas andrehen wollte, solltest Du Deine Bestellung sofort stornieren und Deine Wahl in aller Ruhe überdenken.

Grüsse

KoSI
15.03.2004, 17:18
@DonPino:

Ich glaube es geht hier ja nicht um ein andrehen im Sinne von Schrott verkaufen, sondern lediglich um eine Variation der Rahmenhöhe.

Und wenn sich diese als passend herausstellt ist das doch in Ordnung.
Das man als RR-Laie ein bisschen nachdenklich wird, wenn jemand der sich mit Rennräsern auskennt einem irgendwas erzählt ist doch nornmal.

Zumal das P/L-Verhältnis bei Canyon wirklich super ist.

Bei weiterer Unsicherheit würde ich das Rad einfach abholen (wenn möglich) und es "anprobieren", dann siehste ja ob es passt oder nicht.

Rennradfan
15.03.2004, 19:22
Original geschrieben von KoSI
@DonPino:

........Bei weiterer Unsicherheit würde ich das Rad einfach abholen (wenn möglich) und es "anprobieren", dann siehste ja ob es passt oder nicht.



Wie sieht es denn bei Abholung mit dem 14tägigen Rückgaberecht aus? Da es dann ja kein Versandhandel mehr ist.

robby_wood
15.03.2004, 20:51
62 würde schon gehen, 64 wäre aber m.E. für geschilderen Einsatz besser. Frage wäre, ob sie nicht ein anders Modell in 64 haben.

Ansonsten würd ich mindestens ein 120er ggf. 130 Vorbau (wg. des bei 62 relativ kurzen Oberrohrs nehmen), ggf. leicht aufsteigend, um weniger Überhöhung zu bekommen.

thkolz
15.03.2004, 22:18
91cm Beinlänge x 0,665 = 60,515 + 2 cm bei Canyonrahmen
@KoSI: Woher weißt Du eigentlich, dass man da bei Canyon noch 2 cm draufrechnen muss? Hat Dir das jemand von denen verraten? Normalerweise gilt die Formel ja ohne diese 2cm, jedenfalls ist das bspw. bei Rose so...

Er könnte mit Sicherheit auch noch eine andere RH bekommen, dann muss er aber wahrscheinlich wie ich bis Ende Mai warten, da dann eine neue Lieferung fällig ist...

Ich bin auch am überlegen, ob ich mir jetzt doch noch nen 62er Rahmen bestelle. Bei meiner Größe (1,86m, Beinlänge 90cm) liegt das so dazwischen. Da ich bis jetzt nur MTB fahre, weiß ich halt nicht genau, ob ich eher eine sportlichere Sitzposition will oder eher eine entspanntere. Was würdet Ihr denn sagen?
Beim MTB hab ich auch ein 19Zoll Rahmen, obwohl der eigentlich ein wenig zu klein ist. Kann man das vergleichen??

Beppo
15.03.2004, 23:28
Original geschrieben von Rennradfan




Wie sieht es denn bei Abholung mit dem 14tägigen Rückgaberecht aus? Da es dann ja kein Versandhandel mehr ist.

4) Rücksendungen und Umtausch

Auf alle bei uns gekauften Artikel haben Sie ein 30-tägiges Umtauschrecht, gültig ab dem Zeitpunkt der Rechnungsstellung. Ausgenommen vom Umtausch sind Sonderanfertigungen, Bücher + Zeitschriften und benutzte Ware.

Entsprechend der gesetzlichen Regelungen werden die Rücksendekosten von uns erstattet. Sie erhalten von uns auf telefonische Anforderung einen Rücksendeaufkleber, der die kostenlose Aufgabe des Pakets bei jeder Poststelle ermöglicht. Die Höhe der Erstattung von Rücksendekosten bei ausländischen Kunden richtet sich nach den Versandkosten der staatlichen Postunternehmen.

Der Rückerstattung von Guthaben aus Rücksendungen erfolgt ausschließlich per Banküberweisung bzw. bei ausländischen Kunden per Gutschrift auf das Kreditkartenkonto.

Bitte verwenden Sie, insbesondere bei der Rücksendung von Fahrrädern, unsere Originalverpackung.
Eine Verpackungsanleitung liegt jeder Sendung und jedem Rückholschein bei.

Grüsse :)

HeinerFD
15.03.2004, 23:37
Original geschrieben von thkolz

@KoSI: Woher weißt Du eigentlich, dass man da bei Canyon noch 2 cm draufrechnen muss? Hat Dir das jemand von denen verraten? Normalerweise gilt die Formel ja ohne diese 2cm, jedenfalls ist das bspw. bei Rose so...

...

Die Formel bezieht sich auf die "Dt. Messweise", also Mitte Tretlager bis Oberkante Oberrohr. Bei Canyon wird allerdings (wie bei vielen anderen auch) von Mitte Tretlager bis Oberkante Sitzrohr gemessen. Daraus ergeben sich ziemlich genau 2cm Differenz.

Heiner

KoSI
16.03.2004, 09:36
GENAU :)

morta
16.03.2004, 10:11
das problem ist, dass die keine 64 er mehr haben, zumindest in der triple ausführung, die ich haben will. ich werde jetzt mal das 62er ausprobieren, wenn es nicht passt, gebe ich es halt zurück.
die frage ist nur, ob ich überhaupt einen unterschied zum 64er merken würde, ohne es auszuprobieren und ohne erfahrung als anfänger.
ich hoffe, dass 62 passt!

KoSI
16.03.2004, 10:35
Ich denke gerade als Anfänger wirst du keinen Unterschied merken.

Und einen krummen Rücken bekommst du von 2 cm Unterschied auch nicht.

Mach dir mal keine Sorgen, das geht schon klar. Freu dich doch lieber aufs neue Rad. ;)

thkolz
16.03.2004, 13:38
Hab mir mal gestern nochmal das Canyon-Prospekt angeschaut, und da ist der F3-Rahmen in Größe 66 drin (siehe Grafik). Das sieht einfach furchtbar unproportional aus (hoch wie lang). Da bin ich doch wirklich froh, dass nicht über 1,90m bin ;) ... Hm, also wenn ich einen solchen Rahmen bräuchte, würde ich mich eher für ne Sloping-Geometrie entscheiden, der gibt's sowas in der Größe garnicht mehr??
Zum Vergleich hab ich mal grob eingezeichnet, wie groß ein 60er Rahmen dagegen ist.
Alleine deswegen kannst Du froh sein, dass du den kleineren Rahmen genommen hast! Und passen wird der auch schon, Du wirst ja auch nicht tagelang darauf herumfahren.

KoSI
16.03.2004, 13:48
Also habe selber eine 64er Rahmenhöhe und muss sagen, dass die wirklich noch gut aussieht.

Natürlich sieht ein Rennrad bei 56er Rahmen einfach schnittiger und sportlicher aus, aber ich will ungern mit einer 25cm Sattelstütze fahren (wie Axel Merckx), das sieht auch doof aus.

Kann ja auch nix dafür, dass ich so groß bin. Bereue es am Berg schon jedes Mal. :(