PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zuggegenhalter am Stahlrahmen



Prepeg
15.03.2004, 17:18
Letztlich habe ich meinen Keller entrümpelt und mein Asbach-Uraltes Batavus-Rennrad von 1082 wiederentdeckt. Mit Sachs 2x6, nicht indexiert. Da der Rahmen echt schön ist (Stahlrahmen, super filigran, relativ leicht) habe ich mir überlegt, meine alten 105er Parts dranzubauen. Doof ist nur, dass der rahmjen keine Zuggegenhalter am UNterrohr hat, weil die Schalthebel mit einer Art Rohrschelle befestigt sind. ´
Im Brügelmann gibt es wohl solche Gegenhalter zu kaufen. Die müssen aber angeklebt werden. Der Brügelmann sagt da was von "Spezialkleber" (sehr informativ). Wie kann man diese gegenhalter am besten befestigen?

K,-
15.03.2004, 17:21
Es gab da Adapter für Rahmen mit Sockeln. Die sollte man auch auf die Schelle montieren können. Ich weiss aber nicht, ob und wo es diese Adapter (noch) gibt.

Prepeg
15.03.2004, 17:23
Nee, keine Sockel und erst recht keine Rohrschellen. Sieht ziemlich bescheiden aus.

kogafreund
15.03.2004, 19:28
Original geschrieben von Roadflyer
Letztlich habe ich meinen Keller entrümpelt und mein Asbach-Uraltes Batavus-Rennrad von 1082 wiederentdeckt.

Ok., der Vergleich mit Asbach paßt :D .
Aber gab es damals eigentlich schon Keller ? Vielleicht habe ich hier diese Adapter noch irgendwo rumliegen. Ich sehe mal nach. Es gab die auf jeden Fall.

koga