PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kette fällt zwischen Kettenblätter beim Schalten vom großen aufs kleine Blatt



crz
02.09.2010, 21:58
Hallo,

ich habe folgendes Problem: wenn ich vom großen Blatt auf das kleine Blatt schalte, landet die Kette nicht sauber auf dem kleinen Blatt, sondern bleibt dazwischen hängen (in ca. 9 von 10 Fällen). Die Zähne des kleinen Blatts laufen dann zwischen Innen- und Außenlaschen der Kette. Umwerfer ist laut Anleitung eingestellt.

Es handelt sich um eine FC-5650 Compact Kurbel, bei der ich das kleine 34er KB durch ein 36er von FSA ersetzt habe.

Viele Grüße
Christian

Algera
02.09.2010, 22:00
Anschlag korrekt eingestellt?

xrated
02.09.2010, 22:32
Hab ich auch, Abstand ist zu groß zwischen den Blättern.
Passiert besonders oft wenn man hinten ein kleineres Ritzel aufgelegt hat.

Holsteiner
02.09.2010, 22:36
Umwerfer wirklich sauber parallel zur Kette ausgerichtet?

vino4ever
02.09.2010, 22:41
Hatte ich regelmässig an einer Mega Exo. War immer ein tolles Gefühl, wenn man plötzlich ins leere trat :-/
Hab ich auch, Abstand ist zu groß zwischen den Blättern.
Passiert besonders oft wenn man hinten ein kleineres Ritzel aufgelegt hat.

Mountidiedreiundzwanzigste
02.09.2010, 22:41
Wirf das FSA Blatt in die Tonne. Es gibt komplett plane Kettenblätter und Kettenblätter mit einem leichten Versatz. Shimano wird wohl komplett plan sein, das FSA eben mit einem Versatz und somit ist der Abstand zwischen dem großen und kleinen Blatt zu groß. Ist mir beim Wechsel von Race Face klein zu Stronglight klein auch passiert - hilft nichts außer ein anderes (geometrisch passendes) Blatt.

xrated
02.09.2010, 22:50
Bei mir ist es mit FSA Kurbel und großem Blatt von T.A.

Man kann nur den Umwerfer etwas schief stellen aber viel bringt das nicht. Und halt Kraft raus nehmen während man tretet und schaltet.

prince67
02.09.2010, 22:54
Wirf das FSA Blatt in die Tonne. Es gibt komplett plane Kettenblätter und Kettenblätter mit einem leichten Versatz. Shimano wird wohl komplett plan sein, das FSA eben mit einem Versatz und somit ist der Abstand zwischen dem großen und kleinen Blatt zu groß. Ist mir beim Wechsel von Race Face klein zu Stronglight klein auch passiert - hilft nichts außer ein anderes (geometrisch passendes) Blatt.

Shimano ist versetzt zum großen Kettenblatt.

Undercover007
03.09.2010, 09:36
Moin,

was it mit der STeighilfe am großen Blatt? richtig montiert? Und sind die Kettenblattschrauben die richtigen? Nicht das die zu lang sind und frühzeitig Klemmen und der Abstand dadurch zu groß ist...

Cover

schima
03.09.2010, 09:43
hatte ich auch bei sram schaltung, shimanokurbel und fsa 50er und 36er blatt. kette fiel regelmässig zwischen die blätter. mit einem fsa 34er gings problemlos. (als ich noch shimano gefahren bin, liefen alle kombinationen einwandfrei 50/36, 50/38, 46/36).
am besten sind die shimano originalblätter. fsa und ta specialities schalten eher bescheiden aufs grosse blatt (= meine erfahrung).

ich glaube zum fsa 36er passt das 52er blatt. die scheinen besser aufeinander abgestimmt zu sein. steht auch auf beiden drauf!

Patrice Clerc
03.09.2010, 10:18
hatte ich auch bei sram schaltung, shimanokurbel und fsa 50er und 36er blatt. kette fiel regelmässig zwischen die blätter. mit einem fsa 34er gings problemlos. (als ich noch shimano gefahren bin, liefen alle kombinationen einwandfrei 50/36, 50/38, 46/36).
am besten sind die shimano originalblätter. fsa und ta specialities schalten eher bescheiden aufs grosse blatt (= meine erfahrung).

ich glaube zum fsa 36er passt das 52er blatt. die scheinen besser aufeinander abgestimmt zu sein. steht auch auf beiden drauf!

Das kann ich so nicht bestätigen. Ich fahre an der SRM-Dura-Ace-Kurbel und an FSA- und Ultegra-Kurbeln teilweise exotische Kombinationen (uralte Kettenblätter aussen, solche ohne Steighilfe) und fast alles mögliche innen (von 41 über 38, 36 nach 34).

Gefahrene Kombinationen sind (teilweise bloss aus Neugier, wie's läuft):

50,34
50,36
50,38
50,39
50,41
48,38
48,36
48,34
46,38
46,36
46,34
53,36

Das einzige Problem, ebenfalls mit "zwischen" den Kettenblättern aufliegen, war bei 48,38 (SRM). Bei den FSA- und Ultegra-Kurbeln ist auch 48,38 etc. gegangen (resp. geht immer noch).

Die Kettenblätter sind noname (vermutlich Sugino) ohne Steighilfen (46, 48), alte Dura-Ace ohne Steighilfen (48) oder neue mit Steighilfe von FSA (34, 36, 38, 46, 48, 50), Dura-Ace (50), Ultegra (53, 39), noname (41).

Erfahrung: Steighilfen sind leicht nützlich, aber IMO überbewertet. Und ob ein Kettenblatt nominell zu einem anderen passt oder nicht scheint überhaupt keine Bedeutung zu haben (ausser für den Hersteller, der so möglicherweise mehr Blätter verkaufen kann).

crz
03.09.2010, 10:54
Habe jetzt wieder das Original Shimano 34er KB montiert, damit läufts ohne Probleme. Also für mich steht jetzt nach einigem Rumschrauben fest: am besten die Original-Shimano Blätter so lassen wie sie sind. Insbesondere mit den FSA Blättern hatte ich Probleme mit Knacken und schlechtem Schaltverhalten.

schima
03.09.2010, 12:03
Das kann ich so nicht bestätigen. Ich fahre an der SRM-Dura-Ace-Kurbel und an FSA- und Ultegra-Kurbeln teilweise exotische Kombinationen (uralte Kettenblätter aussen, solche ohne Steighilfe) und fast alles mögliche innen (von 41 über 38, 36 nach 34).

Gefahrene Kombinationen sind (teilweise bloss aus Neugier, wie's läuft):

50,34
50,36
50,38
50,39
50,41
48,38
48,36
48,34
46,38
46,36
46,34
53,36

Das einzige Problem, ebenfalls mit "zwischen" den Kettenblättern aufliegen, war bei 48,38 (SRM). Bei den FSA- und Ultegra-Kurbeln ist auch 48,38 etc. gegangen (resp. geht immer noch).

Die Kettenblätter sind noname (vermutlich Sugino) ohne Steighilfen (46, 48), alte Dura-Ace ohne Steighilfen (48) oder neue mit Steighilfe von FSA (34, 36, 38, 46, 48, 50), Dura-Ace (50), Ultegra (53, 39), noname (41).

Erfahrung: Steighilfen sind leicht nützlich, aber IMO überbewertet. Und ob ein Kettenblatt nominell zu einem anderen passt oder nicht scheint überhaupt keine Bedeutung zu haben (ausser für den Hersteller, der so möglicherweise mehr Blätter verkaufen kann).

hi sex bomber

ich habe stunden verbracht mit der umwerfereinstellung und ich habe schon zig räder aufgebaut. mit dem 36 gings nicht, mit dem 34er auf anhieb. ausserdem fahre ich auf einem rad ultegra kompakt mit ta zephyr blättern (50/34) und auf den anderen ultegra sl kk mit orignalblättern (gleiche abstufung) und da stelle ich einen gewaltigen unterschied beim hochschalten vom kleinen aufs grosse blatt fest! shimano sofort und ohne rattern, ta wesentlich schlechter. aber man gewöhnt sich ja an alles.

wie gesagt, meine beobachtung.

Titan
03.09.2010, 12:35
Ich habe auch ein RR womit ich nicht vom 50 Zahn Kettenblatt auf's 42 schalten kann, ohne dass die Kette zwischen beiden (T.A.) Blaettern faellt.
Alles probiert, nichts hat geholfen, nur den Umwerfer viel mehr Bewegungsfreiheit als erlaubt nach Innen geben , machts moeglich ab zu schalten.

xrated
03.09.2010, 17:32
Hast du zufällig eine FSA Kurbel?

Interessiert hätte mich auch wie breit der Mittensteg einer Shimano 10fach Kurbel ist!

Und bei Kettenblätter gibts verschiedene Maße:
- Breite Kettenblatt an Aufnahme
- Kettenblatt Abstand von Montagepunkt innen an Kurbel bis zu Zahnmitte
- Verdickung unterhalb Zahn an der Innenseite, damit Kette leichter hochsteigt

Wobei bei den FSA Blättern die Zahnmitte etwa 0.2mm weiter innen ist als bei den T.A. Blättern. Und auch an der Innenseite ist die Verdickung/Wölbung bei FSA nochmal 0.2mm höher.

Bei den Ketten reichen 0.1mm schon aus, daß sie reinfällt oder nicht d.h. Shimano/Campa Ketten fallen rein aber Connex nicht.

Geringer Zahnunterschied begünstigt anscheinend auch den Effekt.

Titan
03.09.2010, 17:35
Nein, das ist eine 9 Fach Shimano Kurbel .

xrated
03.09.2010, 17:37
Dann wirds wohl einfach an den FSA und T.A. Blättern liegen. Interessant wäre halt auch die Stegbreite der Kurbel. Bei einer RaceFace Turbine hatte ich nur 3.1mm gemessen, bei FSA 9/10 waren es 3.5mm und bei einer alten 5fach 3.8mm.

Titan
03.09.2010, 19:14
>Stegbreite
Was ist das genau? Ich werde gerne messen so bald ich weiss was das ist. ;-)

G.T.K.
03.09.2010, 21:20
Hab ich auch, Abstand ist zu groß zwischen den Blättern.
Passiert besonders oft wenn man hinten ein kleineres Ritzel aufgelegt hat.

Genauso auch bei mir.

Wenn der Abstand zwischen den KB kleiner wäre, könnte man dann auf dem kleinen KB noch 8 Gänge fahren (bei 10fach) oder würde die Kette früher am großen KB schleifen?

xrated
03.09.2010, 23:07
>Stegbreite
Was ist das genau? Ich werde gerne messen so bald ich weiss was das ist. ;-)

Das ist am Kurbelarm, genau das Stück wo das Blatt aufliegt.

NoWin
04.09.2010, 11:56
Am besten Kurbelblätter eines Lieferanten verwenden - hatte ich bei BBB auch. Das 34er gegen ein 36er getauscht, laufend troubles - dann auch das 50er getauscht und neu eingestellt - no Problems!

MicMonte
04.09.2010, 12:27
Das Problem kenne ich auch. Hatte bei einer FC 6600 das 39er gegen ein 38er TA getauscht. Hab die Auflagenfläche von der Verschraubung nachgemessen und die ist wenige zehntel mm stärker. Gestern wieder das Orginal KB montiert und es funzt wieder.

Gruß,
MM

xrated
04.09.2010, 14:08
Es wäre sehr von Vorteil wenn man die einzelnen Maße von Kurbeln und Kettenblättern hätte, dann weiß man bereits vor dem Kauf was passt.

Ich habe hier eine Tabelle aber das Feedback war noch nicht sehr groß:
http://radtechnik.dyndns.org/crankset.html

heatric
04.09.2010, 17:06
Umwerfer wirklich sauber parallel zur Kette ausgerichtet?
Ja, das hat bei mir - wieder erwarten- auch schon geholfen.
Das würde ich zu allererst mal kontrollieren, bevor du andere Kettenblätter oder Kurbeln kaufen willst.

Grüße Reinhold

Il alce di Cechia
05.09.2010, 21:13
wenn das problem beim fahren auftritt, mal etwas leicht den umwerfer schwenken bis er die kette mit dem inneren leitblech berührt, dann fällt das blatt endgültig dahin wo es hin soll

wenns natürlich bei 9 von 10 mal schalten auftritt, ist das kein zustand