PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Komfort-Laufradsatz



pezzey
04.09.2010, 19:39
Nachdem mein Easton Orion 2 sehr steif ist, würde mich mal interessieren welche LRS am meisten Komfort bieten würden. Wohl flaches Felgenprofil und wenig Speichen. Was wäre da vorstellbar, abér unter der Vorgabe, dass ich 190cm groß bin und deswegen 82kg auf die Waage bringe. Der LRS sollte mich schon noch aushalten, aber eben trotdem Komfort bieten.

PAYE
04.09.2010, 19:50
Nimm 25mm Bereifung (-1 Bar gegenüber 23mm) und du spürst den Unterschied.
Ist billiger als LRS-Wechsel.


Ansonsten natürlich flaches Profil, nicht zu viele dünne Speichen.

OCLV
04.09.2010, 19:56
Flache SR-Felge, vorne Sapim Laser Speichen 3fach gekreuzt. Dazu ein SR mit Latex Schlauch. Z.B. der neue 24mm breite Veloflex.
Komfortabler gehts nicht.

pezzey
04.09.2010, 20:01
Nimm 25mm Bereifung (-1 Bar gegenüber 23mm) und du spürst den Unterschied.
Ist billiger als LRS-Wechsel.


Ansonsten natürlich flaches Profil, nicht zu viele dünne Speichen.

Äh, guter Tip, aber da ist bei mir kein Spielraum mehr. Ich fahre vorne schon 25mm únd hinten 28mm:eek:

Mit 6 bar.

pezzey
04.09.2010, 20:02
Flache SR-Felge, vorne Sapim Laser Speichen 3fach gekreuzt. Dazu ein SR mit Latex Schlauch. Z.B. der neue 24mm breite Veloflex.
Komfortabler gehts nicht.

Warum sind die Sapim-Speichen dafür besser?
Wieviele Speichen?

pezzey
04.09.2010, 20:04
Müsste man schon einen Komfortunterschied zwischen diesen Modellen erkennen:
32 Speichen Mavic CXP33
32 Speichen Open Pro
Easton Orion 2

Die hab ich nämlich alle in Gebrauch und erhlich gesagt spür ich da keinen Unterschied im Komfort.

OCLV
04.09.2010, 20:06
Ne SR Felge flext systembedingt deutlich mehr als ne DR Felge. Und Kastenfelgen (Open Pro) mehr als V-Profil (CXP33). Sapim Laser längen sich weniger stark as DT Revolution. Sind beide 2,0-1,5-2,0mm dünn.
32 Stück, sonst wird das LR zu weich seitlich.

pezzey
04.09.2010, 20:07
ok, kapiert.

dulsbergham
04.09.2010, 20:11
Moin!
Komfort...:rolleyes: beschizzenes Modewort.
Dü müsstest eigentlich einige Unterschiede zwischen den LRS spüren.
Aber was meinst Du mit "Komfort"? Sollen die Dinger weich sein?
Ich würde mal, da Du mit der Bereifung schon gearbeitet hast, über Sattelstütze und Sattel nachdenken. Aber ehrlich gesagt glaube ich kaum, dass Du zufrieden sein wirst wenn Du einen Satz mit Open Pro, 25 mm und 6 bar als unkomfortabel empfindest. ;)
Bleibt also nur noch Federgabel, gefederter Hinterbau, gefederte Sattelstütze und dazu sowas:
http://www.cheapbikeparts360.com/images/b/13058.jpg
Dachte immer, Radsport hätte was mit :quaeldich:quaeldich:quaeldich:quaeldich:quaeldich :quaeldich:quaeldich:quaeldich:quaeldich zu tun! :ä
Nixx für ungut ;)
Christian

pezzey
04.09.2010, 20:15
Die Frage bezog sich auf Laufradsätze. Es war keine Rede von Sättel, Stützen und dergl.

Fireball
04.09.2010, 20:16
welchen rahmen fährst du denn?
wenn 25mm vorne und 28mm hinten zu unkomfortabel ist...ist ein rennrad dann das richtige gefährt? dann würde ich zu nem crosser mit 32mm tendieren.

pezzey
04.09.2010, 20:18
... ja ist es. Es geht wie gesagt nur darum, was theoretisch mit dem LRS rauszuholen ist.

Fireball
04.09.2010, 20:21
... ja ist es. Es geht wie gesagt nur darum, was theoretisch mit dem LRS rauszuholen ist.

...theoretisch?
was hilft dir das? wie willste das beziffern? es sagt jetzt einer "mit schlauchreifen in 24 und latexschlauch haste 15,85% mehr komfort". was sagt das aus? entweder suchst du mehr komfort, dann musste ne vorgeschlagene lösung ausprobieren, oder es is komfortabel genug, dann musst du dich damit begnügen, dass es noch etwas komfortabler geht :D

rumplex
04.09.2010, 20:24
Meine Open Pro 32-Loch sind mit DT Comp deutlich "unkomfortabler" als bspw. Neutron.

Seeeehr komfortabel wären Vuelta Superlite. Aber die schleifen bei mir mit ca. 68 kg gerne schon mal kurvenwärts an der Bremse:D

dual
04.09.2010, 20:26
Ambrosio Nemesis, 32 Speichen 3x vo. u. hinten, 24 mm Vittoria Pave o. Veloflex Roubaix, 6/6,5 bar. Ein guter Einspeicher baut dir daraus eine Sänfte.

Noch was: Je weniger Speichen, desto härter müssen die Speichen gespannt werden. Nicht so gut für den Komfort.

pezzey
04.09.2010, 20:49
...theoretisch?
was hilft dir das? wie willste das beziffern? es sagt jetzt einer "mit schlauchreifen in 24 und latexschlauch haste 15,85% mehr komfort". was sagt das aus? entweder suchst du mehr komfort, dann musste ne vorgeschlagene lösung ausprobieren, oder es is komfortabel genug, dann musst du dich damit begnügen, dass es noch etwas komfortabler geht :D

ich denke ich hab mich klar ausgedrückt um was es geht...

pezzey
04.09.2010, 20:49
Meine Open Pro 32-Loch sind mit DT Comp deutlich "unkomfortabler" als bspw. Neutron.

Seeeehr komfortabel wären Vuelta Superlite. Aber die schleifen bei mir mit ca. 68 kg gerne schon mal kurvenwärts an der Bremse:D

interessant

Parsec
04.09.2010, 21:24
Angenommen ich wäre dein Laufradbauer würde ich dir 2 Open Pro, vorne 28 Loch mit normalen
DD Speichen verbauen. Dafür nicht ganz so anknallen wie bei mir.
Ich meine auch gespürt zu haben das die CXP 33 eine "Ecke" mehr vertikale Steigifkeit haben
als die flacheren (u. anderes Profil habenden) Open pro. Aber das ist laange her. :opa:
Bei Eigenkenntnissen des Käufers in deiner Gewichtsklasse evtl. auch 3 x Revos bzw. Laser
u. hire. DD.
Alte MA3 dürften auch relativ "komfortabel" sein.

pinguin
04.09.2010, 22:22
Ich merk' da nix... Der Reifen macht's aus respektive der Luftdruck. Wenn ich meinen 28-Speichen-Crono-SR-LRS nehme und haue 10 Bar in die Dackelschneider, dann ist das Ding hart. Ziehe ich breitere SR auf und reduziere ich den Druck, dann wird es bequem.

Analog bei DR-Felge mit Dackelschneider vs. 32er Cross-Schläpplich....

Hifly
04.09.2010, 23:08
Die Easton Laufräder sind nett, aber sau unkonfortabel, die geben jeden Schlag sofort weiter, wenn du dir einfach ein paar normale Open Pro mit Dura Ace, oder Record Naben aufbaust hast du es deutlich komfortabler, hab genau den Umstieg schon hinter mir! Am besten vorne 28 Hinten 32, das reicht in der Regel aus!

dulsbergham
04.09.2010, 23:19
Die Frage bezog sich auf Laufradsätze. Es war keine Rede von Sättel, Stützen und dergl.

Moin!
Hab´ich schon verstanden, wollte nur helfen :angel:
http://img1.classistatic.com/cps/bln/100716/931r4/7752fid_23.jpeg?set_id=2C4000
Mich verwundert halt, um mal den Spaß wegzulassen, Dein Anliegen.
Und von den echten Experten hier (nicht ironisch gemeint) kam halt das Gleiche wie von mir, nur nicht so überspitzt.
Ich fragte, ob Du nen weichen LRS suchst, was ja nicht Sinn und Zweck der Übung sein kann. Veltec Volare (berühmt für zu wenig Speichenspannung) und individuelle LRS mit reduzierter Speichenspannung waren die Tipps.
Höchstwahrscheinlich liegt die Problematik nicht im LRS, deshalb meine weiteren leicht überdrehten Ausführungen. :) - unterstützt durch Anregungen richtung Hinterbau etc, könnte man noch durch Fragen bezüglich der Gabel ergänzen.
Vielleicht gehörst Du ja bald auch zu denen, die ob eines neuen Speci Roubaix frohlocken, was ja die etwas exclusivere (und hässlichere) Alternative zum geposteten Bandscheibenschmeichler von Discounter´s Gnaden ist :6bike2: .
Sorry, wollte objektiv und spaßbefreit bleiben, gelingt mir nur grade nicht ;) Glücklicherweise gibt es auch Profis hier denen sowas nicht passiert :respekt:!
Komfortables WE
Christian

Kameko
04.09.2010, 23:25
Die Dura Ace 7850 C24 CL sind sehr komfortabel. Aber dennoch ausreichend stabil und seitensteif. Die Bremsen streifen weder im Wiegetritt noch bei Kurvenfahrt. Meinereiner hat 76 kg.

http://www.jedi-sports.de/images/product_images/popup_images/1012_0.jpg

victim of fate
05.09.2010, 07:17
hoffentlich hört das mit diesem Komforthype bald auf...

PAYE
05.09.2010, 07:57
... Ich fahre vorne schon 25mm únd hinten 28mm:eek:

Mit 6 bar.

Wenn das noch nicht genug ist, so scheint ein Rennrad nicht für dich geeignet zu sein.
Oder du solltest eine gefederte Sattelstütze erwägen.



Die Dura Ace 7850 C24 CL sind sehr komfortabel. Aber dennoch ausreichend stabil und seitensteif. Die Bremsen streifen weder im Wiegetritt noch bei Kurvenfahrt. Meinereiner hat 76 kg.


Habe auch den Eindruck, dass dieser LRS relativ "komfortabel" ist bei ausreichender Stabilität und Steifigkeit. Fahre ich gerne.

Tom
05.09.2010, 10:35
Müsste man schon einen Komfortunterschied zwischen diesen Modellen erkennen:
32 Speichen Mavic CXP33
32 Speichen Open Pro
Easton Orion 2

Die hab ich nämlich alle in Gebrauch und erhlich gesagt spür ich da keinen Unterschied im Komfort.

Damit ist doch alles gesagt.
Vor allem in Kombination mit der Einleitung mit den ach so unkomfortablen Orions ergibt sich folgendes Bild:

Alle Laufradsätze (auch 32 Speichen open pro mit 25/28mm Reifen) sind für den TE äußerst unkomfortabel. Damit kann man durchaus sagen, daß das für's Rennradfahren insgesamt zutrifft.

Wir können uns jeden Tip zum Thema sparen. Wenn jemand den Unterschied bei den Open Pro nicht spürt, was wollt Ihr ihm dann vorschlagen? Mavic GEL280 / 330 mit 28mm Schlauchreifen und 36 Rödel-Speichen?

Ergo: Dieser Thread gehört in "Dies und Das", damit wir ihn gebührend zulabern können.

Tom

micmax
05.09.2010, 11:34
Äh, guter Tip, aber da ist bei mir kein Spielraum mehr. Ich fahre vorne schon 25mm únd hinten 28mm:eek:

Mit 6 bar.

Sorry, aber alles was du da noch ändern kannst, spielt sich in homöopathischen Bereichen ab. Rennrad ist halt in der Regel mind. 8 bar und schnell sein, ansonsten eben Mtb oder Trekking.

Wenn dir vorne 25mm únd hinten 28mm zu hart ist, dann hilft nix mehr.

Patrice Clerc
05.09.2010, 13:56
hoffentlich hört das mit diesem Komforthype bald auf...


Wenn das noch nicht genug ist, so scheint ein Rennrad nicht für dich geeignet zu sein.


Alle Laufradsätze (auch 32 Speichen open pro mit 25/28mm Reifen) sind für den TE äußerst unkomfortabel. Damit kann man durchaus sagen, daß das für's Rennradfahren insgesamt zutrifft.


Wenn dir vorne 25mm únd hinten 28mm zu hart ist, dann hilft nix mehr.

4 x +1

:5bike:

pinguin
05.09.2010, 14:11
pezzeys Komfortsuche in allen Teilen des RR hat doch einen spezifischen Grund, wenn ich nicht irre, irgendwas mit Bandscheibe - oder allgemeiner, Gesundheit.

Von daher kann ich schon nachvollziehen, dass man, wenn man an frühere aka gesunde Hobbyzeiten wieder anknüpfen möchte und demnach auch ein RR fahren will.

Blos, irgendwann gerät das Festhalten am gewohnten Sportgerät zur Farce. Vllt. solltest du, pezzey, mal über den Tellerrand der Fahrradgattung RR hinausschauen und z.b. nen gefederten Fitness-Crosser in Erwägung ziehen. Reifenbreiten aller Art, ggf. noch die Stütze gefedert usw., da hast du deutlich effizientere Möglichkeiten, dein Skelett zu schützen.