PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Carbonschicht beim Abziehen vom SR von der Felge gerissen



dasia
05.09.2010, 14:23
Hallo zusammen,

habe einen Bora SR-Satz und einen Conti Competition genau nach Anleitung von Conti mit Conti Carbon-Kleber verklebt. Bin damit 3000 km gefahren. Gestern habe ich den SR versucht von der Felge zu bekommen, da der SR die Luft nicht mehr hielt.

Ich habe 5 Minuten benötigt, bis ich ein kleines Stückchen (15 cm) des Reifens von der Felge gelöst hatte. Das erste Problem war, dass das Nahtschutzband auf der Felge blieb und ich den Reifen vom Nahtschutzband ablöste. Irgendwann hatte ich dann ein Stück des Reifens inkl. Nahtschutzband gelöst und konnte mit der Hand gut und langsam daran ziehen, damit ich den Reifen von der Felge bekomme. Am Ende hatte ich es geschafft, leider waren auch an 2 Stellen jeweils 10 cm der obersten Carbonschicht der Felge mit am NAhtschutzband hängen geblieben.

Tolle Sache !!!!

Ich hätte wohl den Kleber aufweichen müssen mit dem Fön hatte ich mir hinterher gedacht. Aber was hätte ich gemacht, wenn es beim Fahren passiert wäre? Einen Akku und meinen Hilsmotor habe ich ja am RAd, aber meinen Fön leider nie dabei. (Achtung kleiner Scherz)


Hat schon jemand anderes die gleche Erfahrung gemacht??? (mit dem Ablösen von Carbon durch des Kitt des SR)


Ich werde nun den Reifen an Conti senden, und um Stellungnahme und um Ersatz bitten.
Nach Ersatz für die Felge werde ich wohl nicht fragen müssen.

Fotos werde ich zu Campa senden und nachfragen, ob eine Nutzung der Felge noch möglich ist und ob das Problem schon öfter da war.
Vielleicht ist es ein Produktionsfehler und man kann über einen Tausch der Felge sprechen, zu welchen Konditionen auch immer.


Es ist halt die Frage, ob die Felge richtig produziert wurde, dann sollte sowas nicht sein, oder ob der Conti-Kleber die Felge angelöst hat.


Gruesse


Dasia

Machiavelli
05.09.2010, 14:35
Das darf so nicht passieren. Du hast mit Sicherheit nichts falsch gemacht. Eindeutig ein Materialfehler. Hast du Bilder?

medias
05.09.2010, 14:47
Kein Materialfehler, Handlingfehler.

ironshaky
05.09.2010, 14:49
Geanu das Gleiche hat ein Bekannter von mir beim Ironman auf Hawaii erlebt. Schlauchreifen gewechselt und das Felgenbett blieb daran kleben, war allerdings eine Felge von Zipp. Nach einhelliger Meinung war die Ursache eindeutig beim Felgenhersteller zu suchen. Ich würde mich also mal an Campagnolo wenden.

medias
05.09.2010, 14:50
Geanu das Gleiche hat ein Bekannter von mir beim Ironman auf Hawaii erlebt. Schlauchreifen gewechselt und das Felgenbett blieb daran kleben, war allerdings eine Felge von Zipp. Nach einhelliger Meinung war die Ursache eindeutig beim Felgenhersteller zu suchen. Ich würde mich also mal an Campagnolo wenden.

Einhelliger Meinung von wem?

M*A*S*H
05.09.2010, 15:42
ich habe die gleiche Erfahrung mit einem Bora Hinterrad gemacht...(ist aber schon länger her)

medias
05.09.2010, 15:48
Wenn der Reifen so fest hält zuerst ein kleines Stück lösen, nacher mit einem Schraubendreher vorsichtig rollen und den Reifen abziehen. Das gilt für zu Hause.
Ich lasse immer so 5 cm frei, so kann ich auch unterwegs mit Hilfe eines Pneuhebels den Reifen abziehen.
Gewalt ist da nie gut.

+Berggott+
05.09.2010, 15:52
ist mir auch passiert (gibt auch nen fred von mir dazu). sehr ärgerlich, händler (verursacher in meinem fall) findets "total normal, kein stress". habs letztendlich mit epoxykleber versiegelt. hält seit 5000 km

OCLV
05.09.2010, 16:21
Schon bei Bontrager, Corima und Easton selbst gesehen und dort vorher auch die Reifen drauf geklebt. Nur waren bei mir die ausgerissenen Carbonstückchen nicht der Rede wert.
Ist denke ich wirklich eine Frage, WIE man den Reifen da runter holt. Mit etwas Vorsicht dauerts halt länger, dafür bleibt die Felge heil.
Das Nahtschutzband der Reifen löst sich dabei bei von mir geklebten Reifen fast immer zumindest stückchenweise vom Reifen. Kann man aber mit Schuhmacherkleber wieder drauf machen.

Bingarnichthier
05.09.2010, 16:51
Ich hab immer so ´ne Ersatzklinge von ´nem Teppichmesser in der Tasche mit dem Ersatzreifen. Wenn ich unterwegs den Reifen wechseln muss, schneide ich den quer zur Laufrichtung damit durch. Dann geht das Abziehen ganz einfach

medias
05.09.2010, 16:56
Ich hab immer so ´ne Ersatzklinge von ´nem Teppichmesser in der Tasche mit dem Ersatzreifen. Wenn ich unterwegs den Reifen wechseln muss, schneide ich den quer zur Laufrichtung damit durch. Dann geht das Abziehen ganz einfach

Das ist auch ein gute Lösung, meistens wirft man denn Reifen eh weg.

coc_crosser
07.09.2010, 10:06
Ich hab immer so ´ne Ersatzklinge von ´nem Teppichmesser in der Tasche mit dem Ersatzreifen. Wenn ich unterwegs den Reifen wechseln muss, schneide ich den quer zur Laufrichtung damit durch. Dann geht das Abziehen ganz einfach

so mach ich das selbst bei alufelgen.wenn se eh in die tonne fliegen...

steinstark65
07.09.2010, 10:20
Ich hab immer so ´ne Ersatzklinge von ´nem Teppichmesser in der Tasche mit dem Ersatzreifen. Wenn ich unterwegs den Reifen wechseln muss, schneide ich den quer zur Laufrichtung damit durch. Dann geht das Abziehen ganz einfach

quer? dort wo er nicht angeklebt ist?