PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Sapim CX Ray



Müsing
16.03.2004, 10:30
Hallo,
wer hat Erfahrung mit den schwarzen CX Ray's von Sapim? Ich hab einen Laufradsatz und diese Teile knarzen ohne Ende. Natürlich nur das Hinterrad und bei Belastung. Habe sie schon nachspannen lassen und mit Öl hab ich auch schon gearbeitet. Hilft nix!

Bevor ich mir jetzt neue Speichen einsetzen lasse wollte ich einfach mal wissen, ob jemand eine Lösung gefunden hat.

Außerdem würde mich interessieren, ob konventionelle schwarze Speichen auch so einen Lärm machen.

Gruß
Bernd

Frodo
16.03.2004, 11:02
hatte nen LRS mit den schwarzen CX Ray im Dauereinsatz und hatte nie Probleme. Hast Du versucht mal Loctite in die Speichennippel zu tun? Vielleicht hilft es ja und das knarzen liegt da.


F.

Müsing
16.03.2004, 12:38
liegt an den Kreuzungspunkten. Habe da mal Öl aufgetragen und es war für ein paar Meter weg. Vielleicht kann man ja auch etwas um die Speichen machen oder etwas dazwischen.

Trirunner
16.03.2004, 13:40
versuch es mal mit hartwax... jede einzelne speiche, länger warten und dann richtig polieren.
1.Sauber
2."gleit"wirkung verbessert

bottecchia slx
16.03.2004, 21:50
habe deine pn erhalten, antwort gibt es aber hier:

ich habe am hinterrad 36 stk. cx ray mit einer rigida dp18 hochprofilfelge eigesetzt.
"das ding steht wie ne eins!" - und hält auch mein 3-stelliges gewicht aus...

knarz-probleme gibt es keine, möglicherweise wirke n sich die steife felge und die beidseitig 3-fache kreuzung günstig aus. insgesamt ist auch dieses laufrad eher stark eingespeicht.
also, alles kein rat für dich.

trotzdem hätte ich 3 verschiedene tipps für dich:
bevor du weiteres anfängst: vielleicht ist es nur auf einer der beiden laufradseiten notwendig, musst du erst herausfinden, woher genau das knarzen kommt (wenns auftritt, zb. nur die speichen auf der zahnkranzgegenseite ölen).
so aber jetzt:
1. der versuch statt öl - wie schon probiert, fett oder - wie von trirunner - wachs zu versuchen. das öl wird wahrscheinlich schon alleine durch die fliehkraft weggeschleudert.
übrigens würde ich dabei auch gleich etwas wachs in den nabenflansch sprühen, schützt vor korrosion.
2. statt mit öl, wachs oder fett könnte man je eine der beiden speichen mit tesaband (transparent) oder textilband oder ähnliches umwickeln bzw. einklemmen.
3. einfach jede 2. speiche einzeln lösen und *ohne* die speichen zu überkreuzen wieder in die gleiche lage einbauen, so dasss sich die speicehn zwar von der seitenansicht überschneiden aber in wirklichkeit keinen gegenseitigen kontakt haben. vorsicht nur, dass die speichen noch ausreichend abstand zur schaltung haben.
mein normales 36speichen-3fach-gekreuzt-vorderrad ist schon jahrelang problemlos im einsatz und auch so aufgebaut.
(bei radialer einspeichung würden die speichen ja auch nicht gegenseitig aufliegen.)

so, viel vergnügen beim forschen und basteln und erzähl mal wieder, wie es weitergeht

edding 3000
17.03.2004, 07:49
da hilft so ein Speichendistanzstück von Shimano, wie bei den original Shimano Laufräder verbaut wird (kann sicher jeder Laden besorgen)

Müsing
17.03.2004, 09:56
ein Speichendistanzstück?

edding 3000
17.03.2004, 10:05
das ist ein Teil was man zwischen den Kreuzungspunkt der beiden Speichen legt, ist aus plastik und vehindert damit das knarzen. wer es noch genauer wissen will die shimano teilenummer ist Y-4A098070

Müsing
17.03.2004, 10:08
das hört sich doch gut an. Werde ich mal probieren. Vielen Dank für die Info.

Bernd