PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cannondale R500 oder Giant OCR Zero?



StarkStromTier
16.03.2004, 14:42
hi,

bin rennrad-einsteiger und hab daher nich soviel ahnung von der materie. hab z. zt ein mtb, da dies aber schon ein wenig alt ist und ich fast nur noch strasse fahre soll diesmal ein rennrad her.
fahre so zirka 4000km - 5000km im jahr.

für mich steht jetzt die frage "Cannondale R500 oder Giant OCR Zero?". beide liegen mit 1100€ auf preislich gleichem niveau. wie sind die komponenten an den rädern zu bewerten? oder zahlt es sich im nachhinein aus doch ein wenig tiefer in die tasche zu greifen um bessere qualität zu bekommen (z.b. für ein cannondale r600)? ich bin student und daher schmerzt mich leider jeder € mehr :). vielleicht können die technisch versierteren mir ein paar gute tips diesbezüglich geben?! nehme auch gern vorschläge für räder anderer marken an.

**********

Cannondale R500 (http://www.cannondale.com/bikes/04/ce/model-4RR5D.html)

Frame CAAD4
Fork Slice Ultra
Rims Mach 1 CFX, 32 hole
Hubs Cannondale Earth
Spokes DT Champion 1.8mm
Tires Hutchinson Flash, 700 x 23c
Crank TruVatiV Touro A1 double, 39/53
Chain Shimano HG-53
Rear Cogs SRAM PG-950, 12-26
Bottom Bracket Shimano 4-taper, UN-25
Front Derailleur Shimano Tiagra
Rear Derailleur Shimano Tiagra
Shifters Shimano Tiagra
Handlebars Ritchey OE 31.8mm
Stem Cannondale 3D forged, Ultralight
Headset Cane Creek S-1
Brakeset Cannondale Delta
Brakelevers Shimano Tiagra
Saddle Selle Royal Viper
Seat Post Alloy 6061 w/cold-forged head

*************

Giant OCR Zero (http://www.giant-bicycles.de/de/030.000.000/030.050.000.asp?lYear=2004&bikesection=8795&range=117&model=9931)

Schaltung Campagnolo New Mirage 3x9
Rahmen Extra light AluxX 6061 Aluminium AERO-Rohrsatz,geschwungene Sitzstreben, Compact Road Design, integrierter Steuersatz. Kompatibel für 3-fach Kurbelgarnituren
Gabel Giant Aero Composite, 1-1/8", A-Head Schaft, Aluminium Schaftrohr
Reifen Hutchinson Reflex, 700x23mm
Vorbau Tranz-X aluminium, 1-1/8", threadless
Bremsen Campagnolo New Mirage
Felgen Mavic CXP22
Kurbel Campagnolo New Mirage, 52/42/30T., 170mm

*************

Cannondale R600 (http://www.cannondale.com/bikes/04/ce/model-4RR6D.html)

Frame CAAD5
Fork Slice Ultra Si
Rims Gipiemme T3
Hubs Gipiemme T3
Spokes Gipiemme T3
Tires Hutchinson Reflex, 700 x 23c Kevlar
Crank TruVatiV Elita LR double, 39/53
Chain Shimano HG-53
Rear Cogs SRAM PG-950, 12-26
Bottom Bracket TruVatiV ISIS GigaPipe SL
Front Derailleur Shimano Tiagra
Rear Derailleur Shimano 105
Shifters Shimano 105
Handlebars Ritchey OE 31.8mm
Stem Cannondale 3D forged, Ultralight
Headset FSA Alloy
Brakeset Cannondale Theta
Brakelevers Shimano 105
Saddle Fi'zi:k Pavé
Seat Post Alloy 6061 forged one-piece

thkolz
16.03.2004, 14:58
Also die Tiagra-Gruppe soll ja nicht so das Wahre sein. Bei Shimano kannst du so ab der 105er davon ausgehen, dass die auch für viele km gut ist. Bei Campa kenne ich mich jetzt nicht so aus, aber ich glaube die sind auch erst ab der Veloce recht gut.
Aber ich verstehe nicht, warum du gerade in der Preisklasse einen so teuren Rahmen kaufen möchtest.
Wobei man bei Cannondale ja weiß, dass dort dann nicht gerade hochwertige Komponenten verbaut werden. Man bezahlt halt schon den Namen mit. Ähnlich verhält es sich bei Giant.
Also bei mir ist es auch ähnlich wie bei dir (vom MTB zum RR), und ich hab mir jetzt ein Rad von Canyon (http://www.canyon.com) angesehen und jetzt auch bestellt. Die Rahmen sind bestimmt nicht schlechter als die von Dir aufgeführten und die Ausstattung ist um Längen besser: Da bekommst du für 1000€ (Roadlite Elite) ne komplette Ultegra (nochmal über 105) plus einen super getesteten Rahmen, der auch noch sehr leicht ist. Ich hab nochmal das Modell drüber genommen (Roadlite Pro), das hat noch ne Carbon-Gabel und nen hochwertigen Laufrad-Satz. Das kosten 1299€. Würdest du eine vergleichbare Aussattung mit Cannondale-Rahmen wollen, müsstest du bestimmt 1800€ hinlegen. Und das beste ist, dass die Räder auch noch sehr schön ausschauen (bin selbst mal hingefahren). also die kommen ganz und garnicht billig rüber. Klar, die sieht man dann vielleicht mal öfter auf der Straße, aber who cares? Ich möchte ja auch nur damit fahren!
Falls du doch lieber bei einem Händler kaufen möchtest, würde ich dir Stevens oder Cube empfehlen, das sind auch günstige und gute Räder...

Abbath
16.03.2004, 15:00
hi,

die ausstattung ist leider bei allen genannten rennern nicht so dolle. für 1000€_solltest du beim händler schon ein rad mit shimano 105 oder vielleicht campa veloce mit einem alurahmen von der stange (alu gabel) bekommen.
im versandhandel - wenn du schrauben kannst oder jemanden kennst der das tut - gibts nen ultegra renner für das geld.

"marken"renner mit gutem preis/leistungs verhältnis gibts unter anderem von cube (die find ich richtig gut), stevens und trenga.de

giant oder cannondale ist auch eine frage nach der größe: die kompakt geometrie von giant (3-4größen) muß dir passen, die cdales gibt es in vielen verschiedenen größen (2cm schritte). wenn du mehr als 80kg wiegst bist du mit nem cdale wahrscheinlich besser beraten, auch wenn der ocr rahmen verglichen mit dem tcr relativ schwer -> also auch stabiler <- ist.
cannondale gewährt eine weiterreichende garantie.

viel spaß beim suchen

StarkStromTier
16.03.2004, 17:09
thx für die antworten

hab mir mal die räder von canyon angeguckt und muss sagen das die ausstattung wirklich deutlich besser is bei ähnlichem preisniveau

das roadlite pro (http://www.ms-visucom.de/cgi-bin/r20msvcshop_detail_anzeige.pl?&var_hauptpfad=../r20msvc_shop/&var_datei_selektionen=20040316/21220217014840570e43212faf.dat=N&var_te1=682) gefällt mir optisch nicht ganz so. ausserdem isses mir mit 1350€ für triple-variante nen bisschen zu teuer. aber was haltet ihr von dem passione (http://www.ms-visucom.de/cgi-bin/r20msvcshop_detail_anzeige.pl?&var_hauptpfad=../r20msvc_shop/&var_datei_selektionen=20040316/21220217014840570e43212faf.dat=N&var_te1=690)? scheint ja nicht schlecht zu sein (siehe testsieger).

KoSI
16.03.2004, 17:15
Das Passion ist vom Aussehen wirklich top. Die Austattung ist statt einer Shimano eine Campa, was aber kein Nachteil ist. Qualitätsmäßig lässt sich die Veloce auch fast mit der Ultegra vergleichen.

Eine Alugabel macht nur 200g mehr Gewicht und etwas weniger Seitensteifigkeit als bei der Smolik Carbon.

Die Laufräder sind sicherlich auch nicht schlecht, auch wenn sie gewichts- und vielleicht auch Qualitätsmäßig hinter den Smolik beim Roadlite Pro sind.

Dafür spart man ja auch 200 €.

Alles in allem ein sehr schickes, gut ausgestattetes Rad.

Steiger
16.03.2004, 17:27
Hi,

wobei man vielleicht noch erwähnen sollte, dass beim Cannondale eben der Wert des Rahmens doch ganz gut zu Buche schlägt.
Aber der Rahmen bleibt. Wenn man dann später von der Tiagra genug hat und etwas Geld übrig ist, dann lässt sich das Rad später wunderbar schrittweise aufrüsten. Ich kenne einige, die das so machen und für einen Studenten kann das nun ja auch ganz interessant sein.
Grüße
Bertram

KoSI
16.03.2004, 17:54
Original geschrieben von Steiger
Hi,

wobei man vielleicht noch erwähnen sollte, dass beim Cannondale eben der Wert des Rahmens doch ganz gut zu Buche schlägt.
Aber der Rahmen bleibt. Wenn man dann später von der Tiagra genug hat und etwas Geld übrig ist, dann lässt sich das Rad später wunderbar schrittweise aufrüsten. Ich kenne einige, die das so machen und für einen Studenten kann das nun ja auch ganz interessant sein.
Grüße
Bertram

Schon richtig, nur das ist dann meistens teuerer als wenn man gleich eine etwas bessere Ausstattung nimmt.
In Fachzeitschriften schneiden die Canyon-Rahmen oft genauso gut ab wie Cannondale. Ich denke man bezahlt halt bei Cannondale erstmal 200 € für die Marke bevor irgendwas am Rad dazukommt.

thkolz
16.03.2004, 18:13
Wie wär's denn mit dem RoadLite Elite:

Es ist vergleichbar mit dem Passione, sogar noch etwas leichter (als Triple wohl so 9,3kg) und noch 150€ billiger.

Der Rahmen ist der gleiche, Ultegra ist wohl noch ein wenig besser als Verloce (Campa Centaur ist der Ultegra etwa ebenbürtig)
und die Laufräder sind auch ok.

Jetzt weiß ich nur nicht, ob der Campa-Laufradsatz soviel besser ist, ich denke aber nicht.

Übrigens: Alls Canyon-Räder bekommst Du für 39€ Aufpreis mit dem hochwertigen SLR XP Sattel.
Der sieht nicht nur besser aus (siehe Roadlite Ultimate), sondern gilt auch als einer der zur Zeit besten Sättel überhaupt.

Aber das Passione ist auch ein schönes Rad. Wenn ich das Geld hätte, würde ich mir ja das Passione Elite Masterclass
kaufen. Hab's in Koblenz gesehen, sieht schon genial aus dieser anodisierte Rahmen mit der schwarzen Centaur,
aber man muss ja auch immer Kosten und Nutzen abwägen. Für 300g und eine schönere Optik 400€ auszugeben,
ist meiner Meinung nicht nötig. Vielleicht, wenn ich nächstes Jahr mit dem Studium fertig bin ;)

Ach ja, noch eine Anmerkung:
In dem Laden von Canyon wurde ich von einer Verkäuferin überzeugt, doch das billigere Rad zu nehmen, da das für meine
Zwecke völlig ausreichen würde.
Daumen hoch dafür! Das ist mir bis jetzt noch nicht passiert, normalerweise wollen sie einem immer das teuerste andrehen.

naphta
18.03.2004, 10:46
Original geschrieben von Steiger
Hi,

wobei man vielleicht noch erwähnen sollte, dass beim Cannondale eben der Wert des Rahmens doch ganz gut zu Buche schlägt.
Aber der Rahmen bleibt. Wenn man dann später von der Tiagra genug hat und etwas Geld übrig ist, dann lässt sich das Rad später wunderbar schrittweise aufrüsten. Ich kenne einige, die das so machen und für einen Studenten kann das nun ja auch ganz interessant sein.
Grüße
Bertram


Ich glaube allerdings. dass bei dem Caad4 Cannondale-Einsteigermodell statt einer Carbon- auch nur eine Aluminiumgabel drangebaut wird.
Wenn dem so sein sollte ist das Rad auf jeden Fall zu teuer, da man bei späterer Aufrüstung (technischer Nutzen hin oder her) bestimmt auch mal eine leichtere Carbongabel dranhaben will.

Abbath
18.03.2004, 11:13
ist ne carbon gabel mit aluschaft. :o