PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Extralite Vorbau



Rentnerteller
13.09.2010, 01:32
Hallo zusammen,

auf der Suche nach einem schoenen Vorbau bin ich ueber den hier gestolpert:

http://www.extralite.com/imagesbike/road%20OC.jpg

Kann mir jemand sagen sagen, ob der ausreichend stabil ist? Leichtbau war eigentlich nicht mein Ziel - eher sorgloser Alltag. Im Moment fahre ich einen Syntace F99 und hatte vor auf Oversized Lenker umzuruesten. Eigentlich war ich schon beim Thomson X2, da hab ich den Extralite ein paar mal in der Galerie gesehen und bin neugierig geworden.

Martin

Sherry
13.09.2010, 10:00
Ich habe diesen Vorbau aus Gewichtsgründen auf meinem 5.4 kg-Rad im Einsatz. Bezüglich Sicherheit habe ich generell keine Bedenken. Allerdings muss man bei der Lenkerbefestigung achtgeben. Bei mir begann der Lenker zu rutschen, mangels präzisem Inbusschlüssel habe ich die innensechskante der Leichtschrauben "abgenudelt" sodass vorerst eine sichere Verbindung nur mit Kleberhilfe möglich war. Für den Satz Ersatzschrauben(4) muss man mit ca. € 50.- rechnen-

Corridore
13.09.2010, 10:03
Superleichtbau und kein ordentliches Werkzeug: :nonono:

K.Wein
13.09.2010, 10:04
Hallo,
Ich fahre den Extralite ( kein OS ) seit Jahren auf Rennrad, Fully und Hardtail.
Keinerlei Probleme mit meinen 95 kg. Und mit gutem Werkzeug sind die Schrauben auch kein Problem.:D
Gruß.
Karsten

Rentnerteller
13.09.2010, 14:19
Hallo,
Ich fahre den Extralite ( kein OS ) seit Jahren auf Rennrad, Fully und Hardtail.
Keinerlei Probleme mit meinen 95 kg. Und mit gutem Werkzeug sind die Schrauben auch kein Problem.:D
Gruß.
Karsten

Hoert sich ja schon mal nicht schlecht an. "Kein OS" heisst was.. das Vorgaengermodell?

Gescheites Werkzeug ist vorhanden ;)

OCLV
13.09.2010, 15:03
Ich habe diesen Vorbau aus Gewichtsgründen auf meinem 5.4 kg-Rad im Einsatz. Bezüglich Sicherheit habe ich generell keine Bedenken. Allerdings muss man bei der Lenkerbefestigung achtgeben. Bei mir begann der Lenker zu rutschen, mangels präzisem Inbusschlüssel habe ich die innensechskante der Leichtschrauben "abgenudelt" sodass vorerst eine sichere Verbindung nur mit Kleberhilfe möglich war. Für den Satz Ersatzschrauben(4) muss man mit ca. € 50.- rechnen-

Bei Jaeger Motorsport hättste auch deutlich weniger dafür bezahlt. ;)

Sherry
13.09.2010, 16:45
Dank an OLCV für den Hinweis. Dzt ist noch die verklebte Notlösung im Einsatz. Ersatz werde ich dann bei Motorsport Jaeger ordern !

855
13.09.2010, 17:08
windelweiches Teil. dann schon eher den Syntace F109...oder tu dir einen Gefallen und hol dir den X2, da stimmen Steifigkeit und Optik

Bertel
14.09.2010, 11:34
Die originalen Schrauben haben keine plane Auflagefläche am Schraubenkopf sondern eine abgerundete die in die entsprechenden Fräsungen am Vorbau hinein paßt. Ich bezweifle das es sowas bei Jaeger gibt lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Und das der Extralite Stem weicher als ein Syntace ist kann ich auch nicht behaupten, ich kann allerdings nur die 26mm Versionen beurteilen. Ich bin in dieser Hinsicht aber auch nicht so ein Sensibelchen wie manch anderer.

magnum
14.09.2010, 11:54
Hoert sich ja schon mal nicht schlecht an. "Kein OS" heisst was.. das Vorgaengermodell?

Gescheites Werkzeug ist vorhanden ;)

OS ment Oversize und bezieht sich auf den Durchmesser der Lenkerklemmung.