PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : pedalfrage



Fireball
17.03.2004, 10:56
nachdem ich nun schon einige pedal-threads durchstöbert habe (suchfunktion sei dank), stellen sich mir immer noch einige fragen.

ich bin jetzt vom mtb seit jahren die "normalen" spd gewöhnt (747er xtr).
nun hab ich seit 10 tagen ein rennrädchen (endlich!), und auch mir stellt sich die pedalfrage: hab erstmal kurzerhand die xtr clickies rüber montiert auf's RR.
nun überlege ich, ob das mtb die ersatzclickies (spd) behält, oder doch das RR ein "richtiges" rennradpedal bekommen soll.

interessant wäre da wohl das 105er und das ultegra spd-sl, auch preislich betrachtet.

nun meine frage: wer von euch hat auch am mtb spd pedale und kann einen genauen langzeitbericht über die unterschiede abliefern? prinzipiell ist es schon interessant, an beiden rädern das gleiche system zu fahren. wenn ich mich jetzt allerdings mal auf ein RR setze mit rennrad-clickies, kommt mir das sehr ungewohnt vor...
ist der unterschied von der leistung/standfestigkeit/auflagefläche wirklich so groß? denn bisher hab ich mehr fälle gefunden, wo mtb und RR spd hatten, statt spd am mtb und look/spd-r/spd-sl am RR (was ne buchstabensuppe...)

lanegr rede kurzer sinn: mir hilft es nix, mal kurz ne runde mit nem RR-pedal zu drehen, ich brauch dauervergleiche von leuten, die beides kennen! macht der einsatz des RR-pedals die mangelnde kompatibilität, die man in kauf nimmt, wett?
danke schon mal für die geduld beim lesen ;-)

greyscale
17.03.2004, 11:03
Original geschrieben von Fireball
denn bisher hab ich mehr fälle gefunden, wo mtb und RR spd hatten,


Hast du damit womöglich schon deine Antwort?

So eine Art Abstimmung mit den Füßen?;)

P.

Fireball
17.03.2004, 11:12
kann ja sein, dass ich rein zufällig ne gehäufte ansammlung jener stimmberechtigten käsequanten aufgestöbert hab ;-)

das blöde bei so themen: du fragst 4 kumpels, 2 sagen so, 2 sagen so. und mit mal kurz fahren dürfen isses ja wie gesagt nicht getan

Basti8888
17.03.2004, 14:59
Hallo!

Ich habe auch ein MTB und seit neustem auch ein RR:D ! Bei mir ist das so, dass ich bei beiden das SPD System fahre!

Bei meinem MTB fahre ich Pedalen mit einer Seite Klick und der anderen Bärentatze!

So, nun, beim RR fahre ich ein Rennradpedal mit SPD System! Das ist das Shimano PD-A515!

Ich habe auch überlegt, ob ich SPD-SL an mein RR dranmache, doch das ganze hin und her wollte ich dann doch nicht. Ist halt besser mit nur einem paar Schuhe! ;)

Gruß Sebastian

greyscale
17.03.2004, 19:20
Original geschrieben von Basti8888
Ist halt besser mit nur einem paar Schuhe! ;)


Ist auch besser bei drei Paaren:).

P.

Fireball
17.03.2004, 19:47
na dann schein ich doch schon die richtige "quote" erwischt zu haben, was das pedal-verhalten angeht. werde dann auch bei meinen spd's bleiben, is einfacher. danke so weit!

LKG
17.03.2004, 19:56
SPD am RR ist vollkommen ok, es sei denn, Du hast große Füße (z.B. 45), dann ist die Auflagefläche einfach zu klein. Wiegetritt macht damit keinen Spaß.
Fahre SPD-R und finds prima. Vorher LOOK, baut recht hoch, irgendwie undefinierter Ausstiegspunkt, nicht sooo toll.
Alles andere kenne ich nicht.
Gruß LKG

drummermatthias
17.03.2004, 20:00
Hi!
Also ich fahre auch SPD auf meinem Alltagsrenner. Auf dem anderen Rad fahre Look 3.1 Pedale. Beide Systeme sind OK, im grossen und ganzen komme aber schon besser mit dem RR-Pedalen zurecht. Wohlgemerkt beim fahren, nicht beim gehen.

MfG Drummer

ritzeldompteur
17.03.2004, 20:01
zuerst beim rr auch "nur" spd, jetzt spd-sl.
spd-r hatte ich auf meinem rollen-rr montiert, würde ich "draußen" nie fahren, man bleibt irgendwie so leicht hängen beim ausklicken, wäre mir zu gefährlich ...

ich hab größe 46 und man fühlt sich wirklich schon ein wenig komisch bei den kleinen spd-cleats aufm rr, das stimmt.

robby_wood
17.03.2004, 20:24
Hab mit Rennrad angefangen, damals noch mit Riemen-Pedalen.

Ertse Systempeadlen auf MTB waren SPD.

Bin dann ca. 10 Jahre SPD auf Rennrädern gefahren (Schuhgröße in Fahhradschuhen 46), hab Auflagefläche nie als Problem empfunden.

Hab mir letztes Jahr dann ein edleres Rennrad gekauft. Hab dafür zunächst Atac Time MTB Pedale gekauft, mit den kam ich nicht zurecht, hab mir bein Ein-Ausstieg fast die Kurbel gehimmelt (Coda, ist hohl), jedenfalls ist schöne Beule in der Kurbel.

Hab dann Time Impact s plus Time Rennradschuhe gekauft, mehr aus optischen Gründen und weil einafch mal was neues probieren wollte. Ist für mich aber nicht besser oder schlechter als SPD, d.h. fahre SPD weiter auch an anderen Rennrädern.

SPD mit MTB-Schuhe ist praktisch: man kann auch damit laufen, die Cleats halten extrem lange, man kann viele Postionen am Schuh einstellen, Ein-Ausstieg ist super (obwohl ich durch Training auf Rimenpedalen auch ganz gut mit einsetigen Pedalen klar kommen, 2 seitig erfordert aber weniger Konzentration).

An meinen neusten Renner mit Dura Ace 2004 hab ich Dura Ace SPD (gabs vor SPD-R, hab ich günstig bei Ebay gekauft) verbaut, die find ich super, zumal ich da auch mal meine Winterschuhe (SPD) fahren kann.

pinguin
17.03.2004, 20:34
Ich bin auch einer von der überall-SPD-Fraktion. Einfach praktisch, fühle auch keine Probleme mit der Auflagefläche bei Grösse 45. Am Renner sind die Dura Ace SPDs montiert - die bauen nur 6 mm hoch. Am MTB irgendein No-Name-SPD-Nachbauschrott, Wellgo? Gibt es sowas? Und Coda, glaube ich, am Tandem. Eh' wurscht...

p.

philo
17.03.2004, 20:43
Hi!
wo gibts den die renn-spds? hab bisher immer nur die normalen mtbs gefunden oder gibt es keinen unterschied?

dat philo

tannoymonster
17.03.2004, 21:17
Also Rennrad SPDs bekommst du massig bei Ebay. Du kannst auch mal bei diversen Händlern anfragen, die haben bestimmt noch welche im Regal liegen (grad die Kleineren). SPD-R Systeme sind ja auch noch nicht sooo lange auf dem Markt. Ritchey baut soweit ich weiss immer noch SPD-Rennradpedale. Die Teile gabs von Shimano aus der 105er, 600er (Ultegra) und Dura Ace Serie.

Fireball
17.03.2004, 23:02
hm, so ältere dura ace spd wären ja dann evtl. doch mal ne interessante alternative...hab übrigens 44-45, aber auch im wiegetritt kann ich über spd nicht meckern, ich kenn ja nix anderes! :-)

Fireball
18.03.2004, 09:07
hm, ich hab mir mal die spd dura ace pedale angeschaut. aber ob die auflagefläche da wirklich merklich größer ist als beim normalen spd vom mtb?

robby_wood
18.03.2004, 15:42
stimmt, auflagefläche ist nur minimal größer als z.b. beim 747.

auflagefläche ist aber m.e. bei einer 100-steifen sohle m.e. egal, merke da jedenfalls keine unterscheide zum time impact, wo auflagefläche ja al sehr groß angepriesen wird. halt ich eher für werbegag.

surfer
18.03.2004, 20:19
Ich schwimme mal wieder gegen den Strom ... :eek: ... und zwar habe ich von "SPD" auf "Look" umgebaut und komme damit besser zurecht. :) Ich lebe halt auf großem Fuß :p :p :p .
Für mich hat sich der Umbau am RR gelohnt, beim MTB bleibe ich aber beim SPD System.

Glashütte RR
18.03.2004, 21:13
Original geschrieben von surfer
Ich schwimme mal wieder gegen den Strom ... :eek: ... und zwar habe ich von "SPD" auf "Look" umgebaut und komme damit besser zurecht. :) Ich lebe halt auf großem Fuß :p :p :p .
Für mich hat sich der Umbau am RR gelohnt, beim MTB bleibe ich aber beim SPD System.
... da schwimmen wir schon zu zweit :)
Hatte SPD am Mountainbike, dann auch das Rennrad mit SPD nachgerüstet. Auf der 300km Vätternrundan in 1999 hatte ich mir dann die Sehnen am Kniegelenk ruiniert, der Arzt sagte, mangelnde Bewegungsfreiheit.
Nach 3 Monaten Radpause wieder ganz vorsichtig angefangen, die Probleme kamen wieder. Nach dem Winter kam ein neues Rennrad - und das hatte Look-Pedale. Die habe ich auf 3 Grad Beweglichkeit eingestellt, seitdem sind die Sehnenprobleme weg.
Ergo, es hängt auch ein wenig von der Physiologie ab, was gut für einen ist ...
Gruss
Glashütte Roadrunner

greyscale
18.03.2004, 22:08
@glashütte:

SH-51? SH-71?

Das sind SPD-Haken mit Bewegungsfreiheit.

P.

ChrHurek
18.03.2004, 22:15
Ich finde es wie schon erwähnt halt gut auch mal ein paar Meter würdig gehen zu können. Deshalb MTB

Gruß

Christian

crass
19.03.2004, 10:45
ich fahre seit nun gut einem Jahr mit dem Rennrad und hab mir natürlich von Anfang an Systempedale gekauft- Look 317 mit roten cleats also 3grad Bewegungsfreiheit, weil ansonsten kann ich keine 10km fahren ohen enorme Knieschmerzen-

hab mir dann auch SPD Pedale (520er ) für MTB zugelegt - in der Stadt wo hauptsaächlich damit unterwegs bin ist das für mich einfach eine Sicherheitsreserve und Spassfaktor den ich einfach nichtmeher missen will- Also das mitnehmen von Gesteigkanten ist so einfach für mich möglich weil ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich ohne clickies keinen Bunny Hop zusammen bringe.

das Fazit aus der Kenntnis beider Systeme:
beide gut aber SPD besser- weil man sich auch zu Fuss würdig fortbewegen kann (Zitat ChrHurek) ohne dass man wie mit den LOOK- PLatten rumrutscht

Aber zum Abschluss noch ein Kommentar zur Auflagefläche der Pedale- und best. Fahrsituationen (Wiegetritt)
Ich glaube dass die Aufalgefläche kaum eine Rolle Spielt- also ich kann zumindest keinen Unterschied feststellen

der Wiegetritt: ich glaub da ist kein Unterschied am MTB fährt man doch auch im Wiegetritt- und es funktioniert ja doch auch nicht schlecht?

Tour-Forum-Adm
19.03.2004, 10:59
nimm Speedplay und sei zufrieden.
bdc

Isarrider
19.03.2004, 19:21
Ich finde es wie schon erwähnt halt gut auch mal ein paar Meter würdig gehen zu können. Deshalb MTB


sehe ich genauso.

was mich intressieren würde, mit welchen schuhen sind speedplay pedale möglich?
gibt es da nicht auch eine MTB version, taugt die was?



gruß