PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Empfehlung Kompaktkurbel



BB-Lady
19.03.2004, 10:27
Ich möchte mir eine Kompaktkurbel zulegen
50/34 oder 50/36. Fahre derzeit Campagnolo Record
52/39 mit 9fach 13 - 28. Welche Ritzel-Abstufung würdet ihr
bei einer Kompaktkurbel "frau" empfehlen, damit sie auch einmal größere Berge fahren kann, aber auch auf der Ebene gut rollt?
Wie sind eure Erfahrungen?

Welche Kompaktkurbel könnt ihr' empfehlen?
Neues Innenlager notwendig, oder? Ein Händler
sagte mir, er hoffe, dass Campagnolo und Shimano
in diesem Jahr noch mit Kompaktkurbeln nachziehen.
Habt ihr schon was gehört?

Gruß
BB-Lady

reinhard
19.03.2004, 11:48
Original geschrieben von BB-Lady
Fahre derzeit Campagnolo Record
52/39 mit 9fach 13 - 28. Welche Ritzel-Abstufung würdet ihr
bei einer Kompaktkurbel "frau" empfehlen?


Um das einigermaßen sinnvoll beantworten zu können, müßte man erst einmal wissen, welche konkreten Ziele Du mit diesem Umbau verfolgst:

- Suchst Du eine "noch leichtere" Übersetzung als 39:28?
- Hast Du am anderen Ende der Übersetzung (52:13, 52:14) Gänge, die Du nie benutzt und deshalb loswerden möchtest?
- Suchst Du nach kleineren Sprüngen zwischen den einzelnen Gängen?



Original geschrieben von BB-Lady
Wie sind eure Erfahrungen?


Wenn Du "Kompaktkurbel" in die Forums-Suchfunktion eingibst, bekommst Du schon eine ganze Reihe von Postings mit allgemeinen Erfahrungen zu diesem Thema.

BB-Lady
19.03.2004, 13:47
[QUOTE]Original geschrieben von reinhard
[B]


- Suchst Du eine "noch leichtere" Übersetzung als 39:28?
- Hast Du am anderen Ende der Übersetzung (52:13, 52:14) Gänge, die Du nie benutzt und deshalb loswerden möchtest?
- Suchst Du nach kleineren Sprüngen zwischen den einzelnen Gängen?


Hallo Reinhard,

möchte damit Reserven für den Berg erreichen, da ich kein Tripple habe. Gleichzeitig will ich aber keine Einbußen auf dem Flachen haben. Ein 13-er Ritzel muss mindestens sein für Abfahrten ...
vorhanden sein.

Gruß
BB-Lady

Tobias
19.03.2004, 14:41
die fsa ist klasse. im moment bei www.egle-parts.de für schmale €289,-

gruss

tobias.


http://www.dk-community.de/tour/attachment.php?s=&postid=204191

reinhard
19.03.2004, 14:48
Original geschrieben von Tobias
die fsa ist klasse. im moment bei www.egle-parts.de für schmale €289,-


http://www.dk-community.de/tour/attachment.php?s=&postid=204191

Welche meinst Du?

Ich sehe da eine für EUR 69 (was wirklich verdammt schmal ist) und eine für EUR 144.

Für EUR 289 ist keine Kompaktkurbel dabei (jedenfalls zeigt mein Browser sie nicht an :D )

Tobias
19.03.2004, 14:56
...stimmt. dann deuert das ein paar tage.
letzte woche waren noch welche da-ein freund hat eine bekommen.
der beste preis und nette leute dort...

reinhard
19.03.2004, 15:09
Original geschrieben von BB-Lady

möchte damit Reserven für den Berg erreichen, da ich kein Tripple habe. Gleichzeitig will ich aber keine Einbußen auf dem Flachen haben. Ein 13-er Ritzel muss mindestens sein für Abfahrten ...
vorhanden sein.
[/B]

Meine Kurzdignose:

Um verglichen zum Ist-Zustand eine spürbare Reserve zu erzielen, müßte das kleine Blatt dann tatsächlich ein 34er sein. Das 36er würde im Vergleich zum 39er kaum etwas bringen.

Das wäre dann also eine Kompaktkurbel mit 50/34.

Damit hätte sich auch die Frage nach der Ritzelabstufung praktisch schon erledigt, da Du das 13er für die Abfahrten brauchst, und das 28er für die Auffahrten. Innerhalb dieser Spanne von 13 bis 28 bleibt ja praktisch kein Raum für Experimente.

Bei allen Vorteilen haben Kompaktkurbeln allerdings einen großen Nachteil, den die meisten Leute erst nach dem Umbau feststellen. Beim Schalten vom kleinen aufs große Blatt und umgekehrt schaltet man jeweils einen riesigen Gang höher/runter. Das kann auf die Dauer sehr lästig werden, speziell wenn man viele kleine Ab/Auffahrtren in schneller Folge fährt. Man muß oft direkt nach dem Schalten mit dem Umwerfer (oder gleichzeitig) zusätzlich ein bis zwei Gänge mit dem Schaltwerk in die entgegengesetzte Richtung schalten, um einen einigermaßen glatten Übergang zu bekommen. Man ist also die halbe Zeit am Schalten :( und den Rest der Zeit am Kopfrechnen :confused:

Nachdem ich mich persönlich 2 Jahre mit diesem Problem (48/32)herumgeärgert habe, fahre ich an meinem Bergrad jetzt Triple (52-42-34) mit klein abgestuftem Ritzelpaket (12-21). Ich würde nicht wieder tauschen wollen.

Mein Rat: Vor der Entscheidung noch einmal sorgfältigst prüfen, welche Gänge und Übersetzungsverhältnisse in welchen Situationen wie oft benötigt werden und dann erst zugunsten "Kompakt" oder "Triple" entscheiden.

stahlwade
19.03.2004, 15:29
Hallo,
ich hatte das in einem anderen Thread vor ein paar Tagen gepostet: letztes Wochenende ein Experiment gemacht:

Arbeitstitel: "MTB-Kassette auf RR"

Ziel: für meine Frau eine bergtauglichere Übersetzung hinzukriegen ohne viel zu investieren.

Ausgangsbasis: 53/39 und hinten 12/27 (9fach), ein MTB-Ritzelpaket mit 11/32

Umsetzung: ich habe die Ritzelpakete gemischt: die vernieteten Großen Ritzel plus das 17er vom MTB, dazu den Rest vom RR-Paket. Und siehe da: das Schaltwerk hat's gepackt! Man muss dazu die Schraube die den Abstand des oberen Schaltröllchens zum Ritzel reguliert ganz reindrehen. Ich habe das LR dann an mein Rad gesteckt (DA-Schaltwerk kurz), und auch da ging es.

Das ist natürlich nur ein Ansatz, aber jetzt weiss ich dass ich bis zu einem 32er hinten gehen kann, und das entspricht in etwa einer 34-28 Übersetzung! Natürlich, Reinhard hat es festgestellt, mit vorne 2fach musst Du einen Tod sterben, entweder ein weites Spektrum und große Sprünge oder umgekehrt.

Ich jedenfalls werde mir (und natürlich meiner Frau) für's Hochgebirge ein Spezialritzelpaket 14-32 (bzw 14-30, mal sehen) zusammenstellen.

Übrigens Respekt, wenn Du auf ein 13er nicht verzichten kannst!

Viel Spaß!

reinhard
19.03.2004, 16:21
Original geschrieben von stahlwade
Ziel: für meine Frau eine bergtauglichere Übersetzung hinzukriegen ohne viel zu investieren.

...

Das ist natürlich nur ein Ansatz


Was heißt "nur"?

Ich finde diesen Ansatz ziemlich überzeugend. Er stellt eigentlich schon die Lösung dar. Vorausgesetzt, das vorhandene Campa-Schaltwerk der anfragenden Dame ist ebenso gutmütig wie Dein DA-Schaltwerk (kenne mich mit Campa leider null aus).

Das Interessante an Deiner Lösung ist auch, daß der unangenehme "Riesensprung" zwischen den beiden Kettenblättern bei 52-39 spürbar leichter ausfällt als bei 50-34.

hotwheel
19.03.2004, 17:17
Original geschrieben von reinhard


Was heißt "nur"?

Ich finde diesen Ansatz ziemlich überzeugend. Er stellt eigentlich schon die Lösung dar. Vorausgesetzt, das vorhandene Campa-Schaltwerk der anfragenden Dame ist ebenso gutmütig wie Dein DA-Schaltwerk (kenne mich mit Campa leider null aus).

Das Interessante an Deiner Lösung ist auch, daß der unangenehme "Riesensprung" zwischen den beiden Kettenblättern bei 52-39 spürbar leichter ausfällt als bei 50-34.

Campa verdaut max. 29 Zaehne mit langem Schaltwerkskaefig am Hinterrad, aber 34/29 das waere ja eine Entfaltung von

(34/29)X2,11=2,47 Meter

damit muesste man zumindest jeden Alpenpass, auch als nicht so versierter Fahrer meistern koennen.

Anton
19.03.2004, 19:38
Original geschrieben von hotwheel


Campa verdaut max. 29 Zaehne mit langem Schaltwerkskaefig am Hinterrad, aber 34/29 das waere ja eine Entfaltung von



Es hängt zwar auch ein wenig vom Rahmen ab, aber 29 funzt problemlos mit dem K UR Z E N (!) Käfig! eigene Erfahrung, selbst Gross-gross geht, macht man aber nicht :D

Campa selbst behauptet´dass es nicht ginge, man will ja noch andere Käfiglängen verkaufen:D :D

michael.hake
20.03.2004, 15:06
Hallo,

meine Empfehlungen zur Compaktkurbel:
1. ím neuen Rose Katalog gibt es eine FSA Kurbel mit 50 / 34 Kettenblättern für 119 €
2. eine billigere Alternative wäre eine MTB Kurbel und das kleine Kettenblatt wegzulassen. Mögliche Kettenblätter: 48 / 32
3. Gute individuelle Ritzelpakete kann man sich mit Marchisio zusammenstellen (Brüggelmann)
4. Habe einen "Ritzelrechner" in Excel erstellt, mit dem man sehr gut die optimale Kombination errechnen kann. Schicke ich gerne zu.
Grüße und gute Fahrt
michael.hake

BMig
02.04.2004, 19:41
Original geschrieben von BB-Lady
Fahre derzeit Campagnolo Record

Laut diesem Bericht (http://www.cycling-update.info/cu_eNews_shwall.asp?is_no=58) soll Campagnolo noch in 2004 Recrd und Chorus Kompaktkurbeln anbieten.

Gerolf
02.04.2004, 21:59
Original geschrieben von michael.hake
Hallo,

meine Empfehlungen zur Compaktkurbel:
1. ím neuen Rose Katalog gibt es eine FSA Kurbel mit 50 / 34 Kettenblättern für 119 €


Das ist die gleiche wie bei www.egle-parts.de , dort allerdings für 69 Euro zu haben. In dem Fall ein ganz schön krasser Preisunterschied.

Da Du sagst Du fährst Campa Record: Von TA gibt es die Carmina und die Vega, beides Kompaktkurbeln und u.a. für Campa-Vierkant erhältlich. Du müßtest also das Innenlager nicht wechseln. Ich hänge einen Tour-Test hier dran, da kannst Du sie Dir anschauen sollte das irgendwann mal wieder möglich sein hier mit den Anhängen. Fallst Du es sehen kannst: Die erste ganz links ist die von Tobias erwähnte, die es regelmäßig bei Egle für 289 gibt, die rechts daneben oben angesprochene für 69 Euro. Qualitativ dazwischen liegt die FSA Energy für 149 Euro.

Die TA erhältst Du übrigens bei www.radplan-delta.de (günstiger als es in dem Test steht.)

Test gestückelt: erst FSA.

Grüße

Gerolf

Gerolf
02.04.2004, 22:00
...und jetzt TA.

Gerolf

pinguin
02.04.2004, 22:24
An dem Thema bin ich auch grad' dran. Werde eine Kurbel nehmen mit 50/34 und hinten 11-21. Dazu dann noch zwei lose Ritzel 24 und 28 Zähne. Somit kann ich entweder das 21er ausbauen (die KAssette ist komplett aus Einzelritzeln aufgebaut) und das 24er als Rettungsring nehmen oder noch härter, die letzten beiden Ritzel runter und 24 & 28 drauf. Da komm' ich dann wahrscheinlich überall hin.

Das gleichzeitige Schalten vorne und hinten stört mich nicht. Mache ich jetzt auch schon. Z.B. am MTB und gelegentlich am Renner.

p.

espresso
02.04.2004, 22:39
Original geschrieben von BMig

Laut diesem Bericht (http://www.cycling-update.info/cu_eNews_shwall.asp?is_no=58) soll Campagnolo noch in 2004 Recrd und Chorus Kompaktkurbeln anbieten.

Ich kann den Bericht zwar nicht lesen, denn da sind bei mir nur ???????????? zu sehen.

Aber das ist ja eine gute Nachricht, dass Campa jetzt auch Kompaktkurbeln anbieten will!:) Wahrscheinlich zieht dann Shimano sogar in 2 Jahren nach...:D :D