PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : DH-3N80 - Flanschdurchmesser?



Kjeld
08.10.2010, 15:35
Moin,

hat das Ding schon wer verbaut? Welchen Durchmesser nehme ich da für die Speichenberechnung?

Google fördert uneinheitliches Ergebnisse, mal heißt es, der Durchmesser sei 74 mm (wie bei den anderen Shimanonabendynamos auch), mal heißt es 70 mm. Wat denn nu?

Verbindlichen Dank.

Nordisch
08.10.2010, 15:44
Moin,

hat das Ding schon wer verbaut? Welchen Durchmesser nehme ich da für die Speichenberechnung?

Google fördert uneinheitliches Ergebnisse, mal heißt es, der Durchmesser sei 74 mm (wie bei den anderen Shimanonabendynamos auch), mal heißt es 70 mm. Wat denn nu?

Verbindlichen Dank.

Durchsuch mal das Forum (hatte mal die Werte gepostet), ich suche derweil das Laufrad zum nachmessen.

Mal gucken wer schneller ist ... :D


EDIT

70 mm

Kjeld
08.10.2010, 16:55
Durchsuch mal das Forum (hatte mal die Werte gepostet), ich suche derweil das Laufrad zum nachmessen.

Mal gucken wer schneller ist ... :D


EDIT

70 mm

Na, wie lange hast Du denn gebraucht? Kann jetzt erst anfangen zu suchen.

Und danke. :)

Kjeld
08.10.2010, 17:21
Noch DH-3N80 Frage zu dem Dings:

Kann man es wagen, den radial einzuspeichen? Oder ist da nicht genug Alu über den Löchern für solche Späße?

Er soll in eine 24 - Loch - Felge.

Und da gibt es gekreuzt keine optimalen Lösungen: Entweder hat man Torsion links / rechts drin (wie bei RPDs Fronststrom Osaka) oder man hat auf einer Seite ein bei Hochflansch sehr komisch aussehendes Muster mit paarweise verlaufenden Speichen unterschiedlicher Winkel und Längen (eine Seite über drei Nabenlöcher im hohen Kreuz, auf der anderen die 6 übereinstimmenden Löcher von Felge und Nabe 1x, und bei den anderen 6 Felgenlöchern die jeweils kleinere Kreuzung 1x; das geht einigermaßen bei Niederflanschnaben, sieht am NaDy aber bescheiden aus).

diwa
08.10.2010, 17:57
Noch DH-3N80 Frage zu dem Dings:

Kann man es wagen, den radial einzuspeichen? Oder ist da nicht genug Alu über den Löchern für solche Späße?

Er soll in eine 24 - Loch - Felge.

Auf dem Bild bei Radplan Delta sieht das nivht schlecht aus:
http://www.radplan-delta.de/aero/frontstrom_osaka.html

Sowas würde ich mir auch bauen ;-)
Ist nur die Frage, ob man da billiger kommt, als beim Kauf...

Ciao

dirk

frankie-w
08.10.2010, 18:10
Hi,

Flanschduchm 70mm (gemessen).
So siehts radial aus.

meint der frankie

Kjeld
08.10.2010, 18:22
Auf dem Bild bei Radplan Delta sieht das nivht schlecht aus:
http://www.radplan-delta.de/aero/frontstrom_osaka.html

Sowas würde ich mir auch bauen ;-)
Ist nur die Frage, ob man da billiger kommt, als beim Kauf...

Ciao

dirk

Das RPD - Rad hat aber eine technische Schwachstelle. Es gibt Torsion von einem Flansch zum andern, wenn ich eine Speiche links fester ziehe, lockere ich damit gleichzeitig eine am anderen Flansch und umgekehrt. Das ist Schweinkram und außerdem mühsam zu zentrieren.

Billiger werde ich nicht wegkommen, aber technisch besser und schöner.

Kjeld
08.10.2010, 18:23
Hi,

Flanschduchm 70mm (gemessen).
So siehts radial aus.

meint der frankie

Danke, so ähnlich wird mein Rad auch.

SpacemanSpiff
08.10.2010, 18:38
Das RPD - Rad hat aber eine technische Schwachstelle. Es gibt Torsion von einem Flansch zum andern, wenn ich eine Speiche links fester ziehe, lockere ich damit gleichzeitig eine am anderen Flansch und umgekehrt.

Kannst du das mal näher erläutern?
Komme gerade nicht wirklich darauf, wo da mehr Torsion entstehen soll wie bei jedem anderen gekreuzt eingespeichten Laufrad.
Habe aber auch gerade 8h Literaturrecherche (nein, nicht zum Thema Einspeichen) hinter mir und mein Hirn ist Brei...;)

Hochpass
08.10.2010, 22:18
Hat der dh-3n72 nicht 80mm?
Sind die Durchmesser der Shimano Nabendynams jetzt unterschiedlich? :confused:

Edit: Quatsch er hat auch 70 mm. Habs nachgemessen.

diwa
11.10.2010, 12:05
Kannst du das mal näher erläutern?

Ja, das würde mich auch interessieren...

ciao

dirk

alfton
11.10.2010, 12:18
Das RPD - Rad hat aber eine technische Schwachstelle. Es gibt Torsion von einem Flansch zum andern, wenn ich eine Speiche links fester ziehe, lockere ich damit gleichzeitig eine am anderen Flansch und umgekehrt. Das ist Schweinkram und außerdem mühsam zu zentrieren.


Die Spannung wird durch die Speichen abgefangen, die im dem Loch nebenan steckt und in andere Richtung zieht, sodass gesamte Kraft, die eine Seite aufbaut, entlang der Nabenachse wirkt. Wenn ein Laufrad richtig eingespeicht ist, sollte es keine Torsionsbelastung zw. den Flanschen geben.

Kjeld
11.10.2010, 19:13
RPD speicht einen 36 - Loch - Nabendynamo in eine Felge mit 24 Löchern.

Felge und Nabe haben 12 "gemeinsame" Löcher, also Löcher, bei denen Nabenloch und Felgenloch genau gegenüber liegen.

Das ist in der Nabe jedes dritte, in der Felge jedes zweite.

Also liegen sie in der Felge alle auf einer Seite / sind zu einer Seite ausgerichtet / gehören zu einer Nabenseite. In der Nabe liegen je 6 solche Löcher auf jedem Flansch.

Ich kann jetzt auf einer Seite einfach diese 6 Löcher 6 Felgenlöchern der anderen Seite gegenüberliegen lassen und freilassen und die übrigen Löcher einfach gekreuzt einspeichen. Damit sitzt meine Nabe ordentlich und torsionsfrei in der Felge.

Auf der anderen Seite der Nabe habe ich jetzt aber 6 Felgenlöcher, die einem Nabenloch genau gegenüberliegen, und weitere 6, denen genau die Mitte zwischen zwei Nabenlöchern gegenüberliegt.

Will ich auf dieser Seite die 12 Speichen auch einfach kreuzen, so muss ich immer eine Speiche in einem "passenden" Loch mit einer Speiche in einem "unpassenden" Loch kreuzen. Es ziehen also Speichen mit unterschiedlichem Austrittswinkel und unterschiedlicher Länge gegeneinander. Sie versuchen sich in ein Gleichgewicht der Kräfte zu bringen und drehen so die Nabe. Damit beeinflussen sie die Spannung auf der anderen Nabenseite.

Auswege:

1)
Ich betrachte auf der "schlechten" Seite die 6 "passenden" und die 6 "unpassenden" Speichen jeweils isoliert und kreuze sie jeweils 1 - fach. Das klappt ganz gut bei Niederflanschnaben, sieht bei einem Nabendynamo jedoch sehr schräg aus, weil die Speichen sehr schräg verlaufen (eine Sorte entspricht 36 Loch, 3x, die andere 2x oder 4x, und die Anordnung ist eben ein wenig seltsam).

2)
Ich speiche die "schlechte" Seite radial. Das ist besonders sinnvoll, wenn man einen asymmetrischen Nabendynamo für Scheibenbremse vor sich hat. Kildemoes läßt grüßen.

3)
Ich speiche alles radial.


Siehe auch dieses Bild hier: http://www.sheldonbrown.com/rinard/images/36_24_1.jpg

SpacemanSpiff
11.10.2010, 20:04
Vielen Dank für die Erklärung, jetzt verstehe ich das Problem!

48L Tandemnabe wäre auch eine Lösung;)

Kjeld
11.10.2010, 21:50
48L Tandemnabe wäre auch eine Lösung;)

Ja, am besten mit einer 36 - Loch - Felge. Hihi. :D

Kjeld
21.10.2010, 20:05
Hier nun das Ergebnis:

http://s3.directupload.net/images/101021/rb5xnsa7.jpg

http://s5.directupload.net/images/101021/2kdpq2el.jpg

Teilekosten entsprachen sehr genau dem Preis des fertigen Frontstrom Osaka von Herrn Moskopp. Unterlegscheiben konnten nicht angebracht werden, weil die Flansche tatsächlich sehr dick sind. Nordisch hatte das ja schon mal gepostet.

EDIT: 1.145 g.

2. EDIT - Teileliste

1 Rigida DPX CSS, 24 Loch - CNC-Bike, 79 €
24 CN424 - Speichen, Länge 266 mm - CNC-Bike, 24 €
24 American Classic Alunippel - CNC-Bike, 4,08 €
36 M4 Unterlegscheiben aus Messing - Max Bahr, ca. 5 € (eine pro Nippel, die 6 Nippel auf den perfekt radialen Speichen bekamen je 3)
1 Shimano DH-3N80, 36 Loch - Erwin Rose, 63 €

Summe: 173,08 €

Die Speichengewinde enden ziemlich genau unterhalb der Nippel, was übersteht, verschwindet im Felgenloch.

St.John
21.10.2010, 20:18
Sieht gut aus!

Hochpass
21.10.2010, 20:46
was hastn da verbaut?
Innen liegende Nippel, oder Nippel falsch herum? Ist das Felgenloch nicht zu groß?
Und warum keine Messerspeichen?

Kjeld
21.10.2010, 21:00
was hastn da verbaut?
Innen liegende Nippel, oder Nippel falsch herum? Ist das Felgenloch nicht zu groß?
Und warum keine Messerspeichen?

Umgedrehte AC - Nippel. Die haben einen kurzen Vierkant, der bündig mit dem Felgenboden abschließt. Somit ist das Felgenloch auch nicht zu groß.

Es sind Messerspeichen.

Hochpass
21.10.2010, 21:04
Es sind Messerspeichen.

ups :eek::D
jetzt seh ich es auch

sonst klasse teil :Applaus:

geod
21.10.2010, 22:27
Hallo Kjeld,

denkbar wäre auch sowas:
Dieses Laufrad hernehmen:
http://cnc-bike.de/product_info.php?cPath=320_132_478&products_id=3382&osCsid=01cc65c22244614883adb6cae4fb169b

Dazu dann eine 20 Loch Rennradfele einspeichen. Die oben genannte Felge für Trekkingräder ist recht breit...
geod

Kjeld
21.10.2010, 22:29
Das ist keine Trekkerfelge, sondern eine schmale Rennradfelge.



EDIT: Also die von mir verbaute Felge. Oder meinst Du die Felge, die auf dem von Dir geposteten Zwanziglochdynamo draufhängt? Ja, das wäre auch ein Weg gewesen. Aber ich wollte keramikbeschichtete Bremsflanken. Und sowas gibt's nicht in 20 Loch.

Ted D. Lakuhrs
21.10.2010, 22:40
Schön gemacht.
Was für einen Speichenschlüssel hast Du verwendet? Man braucht ja einen Vierkant, denke ich?

Gruß Ted

Kjeld
22.10.2010, 10:16
Vierkant, ja. Point.

http://www.komponentix.de/onlineshop/images/big/point_nippeldreher_xl.jpg

Und einen DT Gegenhalter.

http://www.komponentix.de/onlineshop/images/big/dt_aero-gegenhalter_xl.jpg

geod
22.10.2010, 20:51
Das ist keine Trekkerfelge, sondern eine schmale Rennradfelge.


Die Felge im Nexus Vorderrad ist recht breit, Deine nicht. Dass Du eine Ceramicfelge haben wolltest habe ich erst jetzt in unteren Beiträgen in den Zeilen gelesen - da bleibt nur selbstaufbau.
Ich kenne noch das Alfine (Bezeichnung S-500 oder so ähnlich) Nabendynamo-Vorderrad, habe ich auch. 24 Loch, Ceramicfelge 24 Loch ist mir aber unbekannt.

geod