PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MTB Fully Hinterbau-Problem



Krauser
14.10.2010, 10:25
Morgen zusammen,

gestern hat sich bei meinem Fully die Schraube, die den Hinterbau auf der linken Seite oben am Sattelrohr mit dem Drehlager verbindet, leicht gelöst. Dadurch trat der O-Dichtungsring unter der Abdeckkappe hervor.

Heute morgen wollte ich es "eben mal" richten. Also, Schraube ganz raus und Abdeckkappe, O-Ring und Schraube gereinigt und neu gefettet.

Jetzt ist allerdings ein bisschen Spannung auf dem System, so dass das Lagerloch und das Gewinde am Rahmen nicht 100% übereinanderstehen. Sprich, ich krieg die Schraube nicht rein.

Ich hoffe, das war verständlich. Hab leider keine Kamera zur Hand.

Gibt es einen Tip/Trick, wie ich das Problem ohne eine 2.Person gelöst kriege?

Danke vorab, Krauser

Marco Gios
14.10.2010, 10:38
Sowas habe ich zwar noch nicht gemacht, aber ich würde sagen, dass du erstmal den Dämpfer vom Hinterbau lösen solltest, um dessen Krafteinwirkung auszuschalten, dann sollte der Hinterbau auch spannungsfrei sein.

Hatti
14.10.2010, 10:42
Wenn das ein Luftdämpfer ist, würde ich die Luft ablassen, dann sollte das zusammenpassen. Hinterher halt den Dämpfer neu befüllen. Habe ich bei einem EC01 jedenfalls so gemacht.

Die Nennung des Fahrradmodells oder noch besser ein Foto, wären nicht schlecht. Das oben geschriebene bezieht sich auf einen Blick in die Glaskugel und muss daher nicht mit der Realität übereinstimmen.

Gruß Hatti

Krauser
14.10.2010, 11:14
Jo,
ist ein Rock Shox Luftdämpfer. Modell ist ein 2006er Canyon Nerve ES 7. War auch mein Gedanke mit dem Luft ablassen. War nur spät dran heute Morgen :). Probier ich heute Abend mal aus.