PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Steuersatz Einbau: WCS Zero Alloy/Scott Addict



hacky_16
16.10.2010, 15:41
Hi,

brauche mal Unterstützung, da ich mir nicht ganz sicher bin.
Gestern ist mein neuer Rahmen (Scott Addict SL) eingetroffen (Hurra, bin begeistert, aber das nur am Rande.) Nachdem ich den Steuersatz ausgepackt habe, bin ich mir nicht ganz sicher, ob das die richtige Reihenfolge beim Einbau ist (siehe Foto).
Und, ist es schwierig die Lagerschalen einzupressen, oder läßt man das lieber machen? Evtl. hat einer sogar eine bebilderte Einbauanleitung irgendwo rumfliegen.

Danke schon mal
Hacky

Puy de Dôme
16.10.2010, 16:13
Die Reihenfolge passt!
Zum einpressen: wenn du damit keine Erfahrung hast, dann lass es lieber in einer Werkstatt machen (geht ruckzuck und kostet ein paar Euro). Es lohnt sich nicht, den Rahmen eventuell zu beschädigen, nur um ein wenig Geld zu "sparen".

serum
16.10.2010, 16:59
Wenn Händler, dann such dir einen Scott-Händler der das schon ein paarmal gemacht hat. Gab hier User, die damit zu einer Fachwerkstatt gegangen sind (SuFu), und hinterher mehr oder weniger großen Ärger hatten.

Einbau des Steuersatzes beim Addict scheint also nicht ganz so trivial zu sein. Ich habs zwar selbst und ohne Spezialwerkzeug gemacht, hat mich aber verdammt viel Nerven und sehr viel Zeit gekostet.

seat shifter
16.10.2010, 19:16
Ich habe hier auch gelesen, dass schon Rahmen beim Einbau durch einen Radhänler geschrottet wurden und Scott keine Garantie gelten ließ, weil der Einbau nicht bei einem authorisieten Scotthändler durchgeführt wurde.
Verstehe nicht, warum die Schalen nicht schon ab Werk eingepresst werden.

gerohero
16.10.2010, 19:35
Hallo

Ich kann ein Lied davon singen:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=201629


War ein grosser Fehler von mir, die Lagerschalen bei einem Händler einpressen zu lassen!! Er war zwar Scotthändler, aber zerstört hat er den Rahmen trotzdem. Keine Garantie von Scott, ich bleibe jetzt auf dem Schaden sitzen, da Aussage gegen Aussage und keine Rechtschutzversicherung...

hacky_16
17.10.2010, 11:30
Hey,
danke für eure Antworten.

Oh, man Gerohero, Du hast mein ganzes Mitleid, wirklich der Supergau. Das kann doch alles nicht wahr sein. Wie kann so was passieren??? Sch......

Ich lasse es wohl trotzdem machen.


Gruß
Hacky

gerohero
17.10.2010, 12:57
Tja, habe gestern den Rahmen beim Händler wieder abgeholt und ihn erneut mit meinen Vorwürfen konfrontiert. Er behauptet steif und fest er habe alles richtig gemacht. Er mache das seit 25 Jahren und wisse genau was in seiner Werkstatt vor sich geht. Mein grosser Fehler war, das ich den Rahmen damals nicht SOFORT ganz genau und penibel geprüft habe, als ich ihn abgeholt habe. Erst eine Stunde später zuhause ist mir der Schaden aufgefallen. Und dies ist mir jetzt zum Verhängnis geworden, da jetzt Aussage gegen Aussage steht ("das war aber gestern noch nicht" sagt der Händler). Natürlich kann man das juristisch als einen verdeckten Schaden auslegen und meine Chancen wären vielleicht ganz gut, aber ohne Rechtschutzversicherung und bei der im Verhältnis kleinen Schadenssumme ist mir das Risiko eines weiteren finanziellen Schadens einfach zu gross. Obwohl es mich extrem reut, das der Händler jetzt einfach so davon kommt. Aber bei einer späteren Gelegenheit werde ich bestimmt den Namen und Adresse dieses fairen und kulanten Spezialisten im Netz veröffentlichen, damit nicht andere den gleichen Fehler machen wie ich...

Ich kann dir daher nur raten: entweder selber machen oder vorher mit dem Händler sehr genau vereinbaren, was in einem Schadensfall passiert, am besten Zeugen mitnehmen und alles sehr genau vorher und bei Abholung zu prüfen und sofort dokumentieren bzw. SOFORT an Ort und Stelle bemängeln!

hacky_16
19.10.2010, 06:56
So, habe die Lagerschalen gestern selbst eingedrückt. War ganz einfach.
Selbstgemachtes Werkzeug aus dem Baumarkt: Gewindestange M12, U-Scheiben, 2 Muttern. Kostenpunkt für alles etwas über €6. Vor dem Eindrücken noch einmal mit feinem Schmirgelleinen durch den Lagersitz und etwas die Kanten am Steuerrohr gebrochen. Ist super gelaufen, sitzen bündig mit dem Steuerrohr oben und unten.

Verstehe gar nicht, wie ein Fachhändler, der das ja anscheinend schon zig mal gemacht hat, da was verkehrt machen kann:krabben:

Gruß Hacky