PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zugverlegung Lenkerendschalter



St.John
17.10.2010, 16:06
An meinem Trekkingrad hab ich mir jetzt einen On-One Midge Lenker mit Lenkerendschalter montiert. Im ersten Aufbau hab ich den Schaltzug wie einen Bremszug am Lenker entlang geführt.
Auf Bildern im Netz sieht man aber häufig, dass die Schaltzüge nach ein paar Wicklungen wieder aus dem Lenkerband herauskommen und im großen Bogen bis zum Rahmen laufen:
http://www.click-stand.com/images/bar_end_shifters1.jpg
Muss ich bei meiner Variante mit Problemen bei der Schaltperformance rechnen, weil der Zug häufiger gebogen ist?

SpacemanSpiff
17.10.2010, 16:09
Muss ich bei meiner Variante mit Problemen bei der Schaltperformance rechnen, weil der Zug häufiger gebogen ist?

Manche behaupten es aber wenn du gute Züge/Hüllen sauber verlegt hast, sehe ich da kaum Gefahr.
Ich habe es bei meinem Reiserad auch so gemacht, läuft seit 5000km problemlos!

Mir würde der da unten austretende Zug auf jeden Fall tierisch auf die Nerven gehen.

Algera
17.10.2010, 16:21
Na ja, zumindest hast Du die Züge nicht sonderlich elegant verlegt. Ob die Schaltung schwergängig sein wird, hängt (auch) davon ab, wie eng die Radien der Züge sind. Zwingend ist eine schwergängige Schaltung jedoch nicht.

Die Züge für Lenkerendschalthebel, die früher hauptsächlich bei Crossrädern im Gebrauch waren, werden üblicherweise so verlegt, wie das auf den folgenden Bildern eines ALAN von ca. 1978 zu sehen ist. Leider habe ich keine Bilder, die die Zugverlegung deutlicher zeigen.


http://img713.imageshack.us/img713/97/fronttz.jpg (http://img713.imageshack.us/i/fronttz.jpg/)



http://img411.imageshack.us/img411/3086/schalthebel3.jpg (http://img411.imageshack.us/i/schalthebel3.jpg/)



http://img526.imageshack.us/img526/693/steuerrohr.jpg (http://img526.imageshack.us/i/steuerrohr.jpg/)

Patrice Clerc
17.10.2010, 16:30
Ob die Schaltung schwergängig sein wird, hängt (auch) davon ab, wie eng die Radien der Züge sind.
Gemäss Smolik (irgend wann in den 80er-Jahren) ist das falsch. Seine Aussage war, dass es nur auf die Gesamtsumme der Winkelgrade, die das Kabel macht, ankomme. Jedenfalls so lange, wie das Kabel nicht geknickt werde.

Ob's stimmt, weiss ich nicht. Aber ich hatte nie den Eindruck, knapp verlegte Züge seien negativ, so lange sie nirgends abknickten (auch nicht bei eingeschlagenem Lenker).

SpacemanSpiff
17.10.2010, 17:02
Na ja, zumindest hast Du die Züge nicht sonderlich elegant verlegt...

Ich glaube, du hast den TE da falsch verstanden.
Sein Bild zeigt nur beispielhaft die in der "Reiseradszene" als besser angesehene Zugverlegung (kürzere Züge, weniger Reibung etc.)
Er selbst hat die Züge genau so verlegt wie auf deinen Bildern zu sehen und möchte nun wissen, ob da Probleme zu erwarten sind.

Algera
17.10.2010, 17:08
Ich glaube, du hast den TE da falsch verstanden.
Sein Bild zeigt nur beispielhaft die in der "Reiseradszene" als besser angesehene Zugverlegung (kürzere Züge, weniger Reibung etc.)
Er selbst hat die Züge genau so verlegt wie auf deinen Bildern zu sehen und möchte nun wissen, ob da Probleme zu erwarten sind.

In der Tat, da habe ich die Eingangsfrage wohl nicht aufmerksam genug gelesen.

Zur Schwergängigkeit heutiger Lenkerendschalthebel kann ich nichts sagen, da ich damit keine Erfahrung habe.

Jene Schalthebel aus den 70er Jahren, die man oben auf den Bildern sieht, gehen unangenehm - nach heutigen Maßstäben würde ich sagen unzumutbar - schwer. Das liegt aber wohl nicht an den Bögen der Züge.

St.John
17.10.2010, 19:49
Danke für die Antworten bisher.
Das Bild oben war in der Tat nur zur Veranschaulichung, wie ich es eigentlich nicht möchte. Bei mir sieht es wie im angehängten Bild aus. Die Züge sind noch provisorisch verlegt, da ich noch nicht sicher bin wie die Bremsgriffe endgültig positioniert werden. Solange fahr ich erstmal ohne Lenkerband.

Algera
17.10.2010, 20:13
Ja, so würde ich die Züge für die Schaltung verlegen. Auf dem ALAN (siehe obige Bilder) verlaufen sie so, wie Du es hier jetzt gezeigt hast.

Jule
17.10.2010, 21:44
Sorry, OT.


http://img526.imageshack.us/img526/693/steuerrohr.jpg (http://img526.imageshack.us/i/steuerrohr.jpg/) Algera, weißt du zufällig, woher man so eine Zuganschlagschelle für's Unterrohr herbekommen kann?

Algera
17.10.2010, 21:54
Algera, weißt du zufällig, woher man so eine Zuganschlagschelle für's Unterrohr herbekommen kann?

Weiß ich leider nicht. Das Rad ist damit seinerzeit so aufgebaut worden.

Aber frag' doch mal in der Klassiker-Abteilung nach. Die wissen so etwas. ;)

FiorenzoMagni
18.10.2010, 22:21
Vor 2 Jahren (August 2008) hatte ich eine ähnliche Schelle (mit gleicher Funktion) bei Brügelmann gekauft. "Zugführung für Schalt/Umwerferzüge vom Lenker, wenn kein Sockel am Rahmen" lautete der Text im Katalog.
Die Bestellnr. war damals 32.342.4, Preis war 5,55 €. Leider weiß ich nicht, ob es die beim jetzigen Brügelmann noch gibt.