PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Sattel "Selle Italia SLR Super Flow"



Holsteiner
19.10.2010, 19:33
Nun macht es auch Selle Italia!

In der neuen Roadbike wird der neue "SLR Super Flow" vorgestellt.

Der "neue" SLR wird in den Breiten 130mm und 140mm erhältlich sein und hat eine wirklich gigantische Aussparung, die an die Selle SMP Sättel erinnert.

Der "Schlitz" ist wirklich superbreit und geht über fast die gesamte Länge des Sattels.

Der Sattel könnte alle ansprechen, die mit dem "normalen" SLR Flow Konzept bisher noch Probleme haben.

Preis des Sattels: Voraussichtlich ca. 200,- €!


Eine Damenversion soll auch erhältlich sein.

Holsteiner
19.10.2010, 21:09
Wenn man sich den Sattel genauer anschaut, so sieht dieser recht spartanisch aus, fast nur noch wie ein Rahmen, auf dem man sitzt.

Da in der Modellbezeichnung das Wort "Gel" fehlt, darf man wohl davon ausgehen, dass eine Polsterung nicht vorhanden ist (in meinen Augen eh sinnlos).

Ansonsten sehr interessant für experimentierfreudige Fahrer, die schnell Probleme bekommen.

Sättel mit Aussparung kommen offensichtlich immer mehr auf den Markt.

Specialized hat auch schon wieder ein neues Modell: "Avatar".

Abstrampler
19.10.2010, 21:42
http://s.wiggle.co.uk/images/SD140-med.jpg

Potthässlich. :D

Na ja, wer´s mag...

Holsteiner
19.10.2010, 21:46
http://s.wiggle.co.uk/images/SD140-med.jpg

Potthässlich. :D

Na ja, wer´s mag...

Darum geht es denjenigen, die Probs haben, wohl nicht...

Ich finde es gut, dass sich die Hersteller in letzter Zeit vermehrt Gedanken machen...

Und wenn man drauf sitzt, kommt es nicht mehr auf Optik, sondern nur noch auf "Gefühl" (oder "Nichtgefühl" :D) an! ;)

Dieser Sattel bietet zumindest mal wieder "eine Option mehr" (für die ganz großen Problemfälle)!

Abstrampler
19.10.2010, 21:50
Jo, ist schon klar.
War auch nicht so ernst gemeint. ;)
Gibt ja auch Hintern, die den Selle SMP mögen. Für die ist dann auch der Super Flow was.

http://www.e4bike.com/images/info/strike_smp_blk.jpg


Und im Vergleich dazu ist der SLR ein Designmeisterwerk. :D

medias
19.10.2010, 21:52
Soviele Probleme kann man doch gar nicht haben, da kann man gleich nur mit der Stütze fahren.

Holsteiner
19.10.2010, 21:55
Jo, ist schon klar.
War auch nicht so ernst gemeint. ;)
Gibt ja auch Hintern, die den Selle SMP mögen. Für die ist dann auch der Super Flow was.

http://www.e4bike.com/images/info/strike_smp_blk.jpg


Und im Vergleich dazu ist der SLR ein Designmeisterwerk. :D

Der SLR, zumindest in 140er Breite, dürfte dazu auch noch mehr die Sitzknochen belasten. Die SMP fallen doch seitlich ziemlich stark ab und sind auch nicht so breit.

Die Auswahl an Sätteln wird immer breiter...und das ist gut so.

Die Probleme vieler (Hobby-)fahrer sind inzwischen den Herstellern bekannt...und nun reagieren die Hersteller immer mehr.

Egal, wie die "Endergebnisse" (Sättel) aussehen...es ist immer ein Schritt nach vorne!

Ich finde das gut! ;)

Abstrampler
19.10.2010, 21:58
Soviele Probleme kann man doch gar nicht haben, da kann man gleich nur mit der Stütze fahren.



Skrotalhernie? :D


Neee, eigentlich nicht luschtig. Sitzprobleme sind echt lästig.

Holsteiner
19.10.2010, 22:01
Soviele Probleme kann man doch gar nicht haben, da kann man gleich nur mit der Stütze fahren.

Sagt jemand, der zumindest "Profi-nah" (ich hoffe, ich trete dir nicht zu nahe?) gefahren ist.

Doch...es gibt in dem Bereich super-empfindliche Zeitgenossen. Ich kenn da auch ein paar!

Und für die freut es mich einfach!

Nicht jeder kann, auch aufgrund dieser Probleme, Profi werden. Aber der Spaß an unserem Sport sollte niemandem "verbaut" werden. Und da sind diese "Krücken" einfach nur förderlich und genial!

Ich finde es toll, dass die Hersteller sich inzwischen mit diesen Problemen befassen! ;)

medias
19.10.2010, 22:06
Ohne guten Arsch und Magen wirste kein Rennfahrer, alte Weisheit.

Holsteiner
19.10.2010, 22:12
Ohne guten Arsch und Magen wirste kein Rennfahrer, alte Weisheit.

Aber guter "Hobbyist" mit viel Liebe zu diesem Sport! ;)

Warum sollen die leiden?

Ich persönlich finde es gut, dass vielleicht durch diesen Sattel ein paar Hobby-Sportler mehr problemfrei fahren können!

Nicht jeder kann Rennfahrer werden...und nicht jeder hat die Ambition dazu.

Rennrad-Sport ist auch ein "Volkssport / Breitensport"! ;)

tigerchen
19.10.2010, 22:30
Soviele Probleme kann man doch gar nicht haben, da kann man gleich nur mit der Stütze fahren.
:D

Der Tag ist gerettet! Bravo! :D

bikerchris68
19.10.2010, 22:35
http://s.wiggle.co.uk/images/SD140-med.jpg

Potthässlich. :D

Na ja, wer´s mag...

ich hatte den selle smp auch schon mal gefahren, bis 90 km war er super, nix von nem sattel zu spüren, echt klasse. doch dann begannen immer die probleme - die radhose ist auf dem leder von dem selle smp nicht so recht mitgerutscht. dadurch hat sich in der beuge immer ne falte aufgebaut, diese hat dann sehr gestört.
sollte der selle italia slr super flow ein anderes leder haben, dann wäre er interessant, obwohl für den preis von um die 200 euro der selle smp vollcarbon ohne bezug wieder mein favorit wäre. da würde die hose nicht kleben!
für den selle italia spricht aber wieder die 140 breite. den selle smp gibts nur recht schmal, so um die 129 glaube ich mich zu erinnern.

schaun wir mal wie hoch der onlinepreis letztendlich sein wird!

chrisdee83
26.10.2010, 14:00
weiß denn jmd wann der erscheinen soll oder wo der bereits erhältlich ist?

dank euch!
chrisdee

Toxxi
26.10.2010, 14:14
Doch...es gibt in dem Bereich super-empfindliche Zeitgenossen. Ich kenn da auch ein paar!

*meld*

Auch wenn es bei mir i.d.R. nicht am Sattel liegt, sondern an der Hose.


Ohne guten Arsch und Magen wirste kein Rennfahrer, alte Weisheit.

Du raffst offenbar nicht, worum es hier geht. Es geht um HOBBY.

speichenquäler
26.10.2010, 14:19
Soviele Probleme kann man doch gar nicht haben, da kann man gleich nur mit der Stütze fahren.

Du ahnst gar nicht wieviele Probleme man am Arsh haben kann...die ich nich habe!! :D

Die Probleme sind aber nichts gegen diese Geschwüre unterm Arsh!!! :D

gruß

Holsteiner
26.10.2010, 14:25
Komisch, dass sich bei solchen Threads, wie diesem hier, immer problemlose Fahrer zu Wort melden, die sich über die Optik aufregen oder lustig machen...

Seid doch dankbar, dass ihr auf andere Sättel ausweichen könnt.

Alle Problemsitzer sind dankbar für jedes neue Konzept, das sie ausprobieren können.

@ speichenquäler:

Ich selbst komme auch mit einigen Sätteln gut klar, bei anderen habe ich erhebliche Probleme.

Glaub mir, wenn ich diese Probleme bei allen bisherigen Sätteln gehabt hätte, wäre mir die Optik des Sattels sch**ßegal.
Dir im übrigen höchstwahrscheinlich auch...aber so ists natürlich gut reden!

medias
26.10.2010, 15:41
*meld*

Auch wenn es bei mir i.d.R. nicht am Sattel liegt, sondern an der Hose.



Du raffst offenbar nicht, worum es hier geht. Es geht um HOBBY.

Das gilt auch für absolut für die Hobbyfahrer, oder werden hier nur die RR in der Galerie ausgestellt.

speichenquäler
26.10.2010, 16:10
@ speichenquäler:

Ich selbst komme auch mit einigen Sätteln gut klar, bei anderen habe ich erhebliche Probleme.

Glaub mir, wenn ich diese Probleme bei allen bisherigen Sätteln gehabt hätte, wäre mir die Optik des Sattels sch**ßegal.
Dir im übrigen höchstwahrscheinlich auch...aber so ists natürlich gut reden!

ok..ok..ok..!! :eek: ...ist ja alles gut!!:ü

Wenn der Arsch schmerzt leidet die Laune?! :Applaus:

Aber mal im Ernst...die obigen Sattelkonzepte erinnern stärker an Waren aus dem Orthopädiehandel als an eine Sitzgelegenheit...und mehr ist auch ein Sattel nicht!

Wenn es partout mit deinem Hintern und der Sitzgelgenheit nicht paßt, wäre darüber nachzudenken ob ein anderer Sport nicht das richtige wäre...anstatt sich solch unsägliche Geschwüre an den Allerwertesten zu binden ohne sicheren Erfolg auf Linderung selbigens.

gruß

Holsteiner
26.10.2010, 16:34
ok..ok..ok..!! :eek: ...ist ja alles gut!!:ü

Wenn der Arsch schmerzt leidet die Laune?! :Applaus:

Aber mal im Ernst...die obigen Sattelkonzepte erinnern stärker an Waren aus dem Orthopädiehandel als an eine Sitzgelegenheit...und mehr ist auch ein Sattel nicht!

Wenn es partout mit deinem Hintern und der Sitzgelgenheit nicht paßt, wäre darüber nachzudenken ob ein anderer Sport nicht das richtige wäre...anstatt sich solch unsägliche Geschwüre an den Allerwertesten zu binden ohne sicheren Erfolg auf Linderung selbigens.

gruß

Naja...ich seh schon... Dann bleibste eben bei deiner Meinung. Auch gut! ;)

Meine persönliche Laune ist übrigens sehr gut, da mein "Arsch" nicht schmerzt. Auch evtl.Taubheitsgefühle habe ich mit einigen geschlossenen oder auch offenen Sattelmodellen gut im Griff.
Aber mir geht es hier nicht um mich, sondern um diejenigen, die erhebliche Probleme haben, eine passende Sitzgelegenheit zu finden. Und wenn es dieser Sattel ist, umso besser.

Oder dürfen diese Leute unseren Sport nicht lieben und ausüben?

marathonisti
26.10.2010, 16:45
ok..ok..ok..!! :eek: ...ist ja alles gut!!:ü

Wenn der Arsch schmerzt leidet die Laune?! :Applaus:

Aber mal im Ernst...die obigen Sattelkonzepte erinnern stärker an Waren aus dem Orthopädiehandel als an eine Sitzgelegenheit...und mehr ist auch ein Sattel nicht!

Wenn es partout mit deinem Hintern und der Sitzgelgenheit nicht paßt, wäre darüber nachzudenken ob ein anderer Sport nicht das richtige wäre...anstatt sich solch unsägliche Geschwüre an den Allerwertesten zu binden ohne sicheren Erfolg auf Linderung selbigens.

gruß

:Applaus::Applaus::Applaus:

ciclistarapido
26.10.2010, 16:46
Ich glaube man sollte sich mal lieber richtig aus Rad setzten lassen.
Also richtige Rahmengröße, richtige Sitzhöhe und Sattelabstand zur Lenkermitte und sowas.
Wenn man das richtig macht sitzt man tendenziell auf den Sitzknochen.

Wenn ich aber permanent schlecht auf dem Rad sitze und man als Polster die Hoden hat bringt natürlich kein Sattel wirklich was. Und die Ränder der Aussparungen bringen nur noch mehr Druck auf die Nerven.

Ich hatte zwei Sättel MIT Aussparung (schlechte Sitzposition) und fahre nun Arione (perfekte Sitzpostiion) ohne Aussparung. Seit dem ich richtig Sitze tut der Hintern auch nicht mehr weh. Man könnte sich in diesem Falle 200 Euro sparen.

medias
26.10.2010, 17:39
Gewicht spielt bei der Sattelwahl auch eine Rolle.

gridno27
26.10.2010, 17:48
Gewicht spielt bei der Sattelwahl auch eine Rolle.

könntest du das mal ein wenig präzisieren :D - Danke

Gruß gridno27

medias
26.10.2010, 18:36
könntest du das mal ein wenig präzisieren :D - Danke

Gruß gridno27

Ja ob jetzt ein 100 Kilo Mann einen SLR quält oder ein 65 Kilo Fahrer ist schon ein Unterschied.
Es gibt ja zu allem Untersuchungen, da schneiden die Sättel mit Aussparung nicht so gut ab.

Holsteiner
26.10.2010, 19:54
Ja ob jetzt ein 100 Kilo Mann einen SLR quält oder ein 65 Kilo Fahrer ist schon ein Unterschied.
Es gibt ja zu allem Untersuchungen, da schneiden die Sättel mit Aussparung nicht so gut ab.

DAS stimmt... Zumindest im Labor sind die Volldeckensättel homogener in Sachen Druckverteilung.

Was aber, wenn jemand so empfindlich ist, dass auch leichter Druck im Dammbereich Taubheit verursacht...? Solche -zugegebenermaßen - überempfindlichen Hobbysportler(!) sind froh über Lösungen, wo der "Problembereich" frei hängen kann. Da wird der leicht erhöhte Druck an den Rändern dann gerne in Kauf genommen...und die Entwicklung geht da ja auch weiter.

Meistens fahren diese Fahrer auch nicht 200+ km am Stück...obwohl das auch geht, wie die Jungs von Fuji Servetto Footon mit den Selle SMP-Modellen bewiesen haben.

ciclistarapido
27.10.2010, 09:42
Hobbyfahrer sitzen in der Regel falsch auf den Sätteln.
Wenn ich dann eine Aussparung nutze damit der Hoden "frei hängt" und ich Druckpunkte auf die Nerven an den Aussparungen in Kauf nehme stellt sich aber nicht gerade als Lösung dar oder?

Wenn man auf den Sitzknochen sitzen würde, dann müssten die Knicker doch nicht das Polster spielen.

Holsteiner
27.10.2010, 11:00
Hobbyfahrer sitzen in der Regel falsch auf den Sätteln.
Wenn ich dann eine Aussparung nutze damit der Hoden "frei hängt" und ich Druckpunkte auf die Nerven an den Aussparungen in Kauf nehme stellt sich aber nicht gerade als Lösung dar oder?

Wenn man auf den Sitzknochen sitzen würde, dann müssten die Knicker doch nicht das Polster spielen.

Ich meinte nicht die Hoden, sondern den Dammbereich...Nerven, Blutbahnen, Hatrnröhre usw.

Da sind einige null Drucktolerant. Dann geht nichts anderes. Ist so! ;)

ciclistarapido
27.10.2010, 11:07
Bin da etwas skeptisch... :)

Patrice Clerc
27.10.2010, 11:28
Bin da etwas skeptisch... :)

Vermutlich zu unrecht. Blutasphalt's Ansicht scheint da schon recht zu sein. An einem TT-Rad fahre ich den Adamo, der durchgehend offen ist und der Sattel ist bezüglich der beschriebenen Probleme wirklich eine gute Lösung.

Am Adamo stört mich (neben Form/Aussehen und Gewicht) nur, dass er in der Nicht-TT-Position seitlich an den Oberschenkeln je nach Hose scheuert. Die lange Mulde wird meiner Vermutung nach schon OK und gut sein.

Holsteiner
27.10.2010, 21:14
Leute, ich weiß doch, wovon ich rede...

Bin selbst nicht der Unempfindlichste, komme aber (zum Glück) mit einigen Volldecken-Sätteln gut zurecht.

Ich kenne aber ein Paar Leute in meinem Umfeld, für die diese Loch-Sättel ein "Geschenk Gottes" sind!

Und nein...das sind keine schlechten RR-Fahrer...und sogar super ambitioniert!

Holsteiner
27.10.2010, 21:16
Vermutlich zu unrecht. Blutasphalt's Ansicht scheint da schon recht zu sein. An einem TT-Rad fahre ich den Adamo, der durchgehend offen ist und der Sattel ist bezüglich der beschriebenen Probleme wirklich eine gute Lösung.

Am Adamo stört mich (neben Form/Aussehen und Gewicht) nur, dass er in der Nicht-TT-Position seitlich an den Oberschenkeln je nach Hose scheuert. Die lange Mulde wird meiner Vermutung nach schon OK und gut sein.

So etwas, wie den Adamo, habe ich sogar schon an Armstrongs TT-RR gesehen!

Ich glaube, in Sachen Sattel wird sich noch verdammt viel tun! Früher war "Leiden müssen" normal...gab ja nichts anderes. Heutzutage will und wird sich niemand mehr quälen (wollen)!
Zumindest nicht in Bereichen, wo es nicht von Nöten ist!

medias
27.10.2010, 21:26
Das ist wohl eher dein Wunsch, solange die Jungs Material wie ihr Hero fahren wollen ändert da gar nichts.

Holsteiner
27.10.2010, 21:35
Das ist wohl eher dein Wunsch, solange die Jungs Material wie ihr Hero fahren wollen ändert da gar nichts.

Deinen Satz kann man jetzt so oder so deuten. Manchmal bist du einfach etwas zu knapp (ist nicht böse gemeint!).

Mein "Wunsch" ist es nicht (unbedingt), weil ICH gut klar komme! Ich würde mich nur für die Leute freuen, die erhebliche Probleme haben, aber diesen Sport "verdammt nochmal" vielleicht mehr lieben, als manch ein Fahrer ohne Probleme! Ok?! ;)

medias
27.10.2010, 21:39
Deinen Satz kann man jetzt so oder so deuten. Manchmal bist du einfach etwas zu knapp (ist nicht böse gemeint!).

Mein "Wunsch" ist es nicht (unbedingt), weil ICH gut klar komme! Ich würde mich nur für die Leute freuen, die erhebliche Probleme haben, aber diesen Sport "verdammt nochmal" vielleicht mehr lieben, als manch ein Fahrer ohne Probleme! Ok?! ;)

Was machst du dir auch immer Sorgen wie es anderen geht? Zum Ballettänzer eignete ich mich auch nicht, so hat halt nicht jeder den Körper um RR zu fahren.

Holsteiner
27.10.2010, 21:46
Was machst du dir auch immer Sorgen wie es anderen geht? Zum Ballettänzer eignete ich mich auch nicht, so hat halt nicht jeder den Körper um RR zu fahren.

Ja, du hast damit natürlich recht! Aber ich bin halt so! Ich denke auch - manchmal - für andere mit...auch wenn es eine Schande sein sollte! ;)

Es gibt bestimmt auch ungeeignete "Ballettänzer", die diesen Sport lieben und sich über eine "Unterstützung" freuen würden.

Es kann nicht jeder Profi oder A-Amateur werden. Aber, wer unseren Sport liebt, sollte diesen zumindest als Hobby betreiben können...und das ohne "dummes Gefühl"!

Ist halt meine "subjektive" Meinung!

medias
27.10.2010, 21:50
Weiter oben hat ja einer gemeckert als ich anmerkte ohne geeigneten Arsch wäre schwierig RR zu fahren.

Holsteiner
27.10.2010, 22:07
Weiter oben hat ja einer gemeckert als ich anmerkte ohne geeigneten Arsch wäre schwierig RR zu fahren.

Da ging es um "Rennfahrer", soweit ich mich erinnere...was für dich gleich RR-Fahrer zu sein scheint. Die Sicht eines "Hochleistungssportlers" eben! ;)

Andere, die vielleicht nicht so erfolgreich waren oder sogar nicht "sein wollen :eek:", sehen das eben etwas differenzierter.

Es gibt bestimmt auch viele Fahrer, die gerne RR fahren würden, aber aufgrund körperlicher Gebrechen "nur" MTB oder Trekkingrad fahren können.

Ich finde die Bandbreite, die unser Sport hat, klasse! Ich werde mich nie davor verschließen! Und auch ich war Hochleistungssportler...wenn auch in einer anderen Sportart! :eek: ;)

Holsteiner
27.10.2010, 23:02
Einigkeit? Wäre ja mal schön! ;)

Stahlesel
08.11.2010, 20:11
Also ich hab die beiträge hier jetzt mal aufmerksam verfolgt und mich extra angemeldet.
Also, ich habe so einige Sättel ausprobiert,
Habe mich vermessen lassen und mein Rad danach einstellen lassen, also sollte alles richtig sein. Ich fahre aber liebend gern Marathon, also so ab 200- 1000km am stück. Seit ich das tue, verichtet mein kleiner Radfahrer seinen Dienst eher unwillig und alle Netzrecherchen deuten auf abgedrückte Nerven und Blutbahnen hin. Nun will ich aber das Radfahren deswegen nicht aufgeben. und wäre froh wenn es einen Sattel gibt der mir beide Freuden erlaubt auszuüben.
Ich weis das MANN darüber eher nicht spricht, das Problem ist aber da. und muss geklärt werden.
Für Hilfen wäre ich dankbar.

Holsteiner
08.11.2010, 20:59
Versuch es mal mit "SQLab"-Sätteln! Diese Firma befasst sich gerade mit diesen Problemen. Oder ein Maßsattel - Nachteil: sehr teuer (aber nicht, wenn es schließlich hilft).

Sonst bleiben nur Sättel, die im Heckbereich seitlich nicht so sehr "rund" gearbeitet sind, also die Sitzknochen belasten.

Wen alles nichts hilft...Sattel mit großer Öffnung...wo nichts ist, kann nicht drücken.

Ja, ich weiß...Problem Ränder. Die Hersteller wissen das inzwischen und stellen sich offensichtlich langsam darauf ein.

Mit Selle SMP Sätteln kommen viele klar. Die sind offensichtlich auch langstreckentauglich, weil sie von Fuji Footon Servetto auch im Pro-Bereich gefahren werden (also 200 km +). Nachteil: Optik...wird dir aber wohl egal sein! ;)

Ach ja...es ist nicht immer der Sattel! Das richtige Polster in der Hose ist auch wichtig! Probiere eins, das unter den Sitzknochen richtig schön dick und im Dammbereich "ausgespart" ist...das gibt "Luft" bezüglich Druck im Dammbereich!

Frühaufsteher
08.11.2010, 21:08
Ich schließe von mir auf andere, kann sein, daß ich falsch liege....

Aber: Je mehr Polsterung, umso tiefer können die Sitzknochen einsinken und umso eher kommt Druck auf den Dammbereich (durch die umliegende höher stehende Polsterung). Und wenn einem der wenig gepolsterte Sattel zu hart ist, dann muß man halt den Allerwertesten auf mehr Hornhaut trainieren.

Anders dürfte das bei den TT-Fahrern aussehen, die wirklich lange in immer der selben ungünstigen Position verharren müssen. Da kann das Loch zum Eier durchhängen lassen ja schon sinnvoll sein.

Und klar, Sitzknochenabstand sollte passen. Und Sitzposition. Und Rahmen. Und, und und....aber das ist ja eh klar.

Holsteiner
08.11.2010, 21:14
Ja, wenn schon ein Sattel mit "Volldecke" (also ohne Vertiefung oder Loch in der Mitte), dann "hart".

Und dann macht auch das Sitzpolster in der Hose Sinn, wenn es die Sitzknochen dicker abpolstert und den Dammbereich ausspart.

Ein guter Sattel, mit dem auch viele mir bekannte Fahrer, die sonst Probleme haben, klar kommen, ist der Specialzed "Romin". Spalt in der Mitte und in Längsrichtung auch noch etwas gewölbt. Hinten ein hochgezogenes Heck (Kickback) zur Unterstützung der Sitzknochenbelastung. Schon ziemlich durchdacht, der Sattel...aus meiner Sicht!

Holsteiner
08.11.2010, 21:45
@ Stahlesel:

Welche Sättel hast du bisher probiert?

Mit welchem bist du besser, mit welchem schlechter zurecht gekommen?

Du schreibst, dass du bis zu 1000 km am Stück fährst? Wie lange fährst du denn schon?

Stahlesel
09.11.2010, 09:42
Ich fahre seit Juni 2009 Rennrad, und Langstrecken deswegen weil ich vorher Langstreckenwanderungen mit dem Tourenrad gemacht habe
Dieses ist mit der Damenvariante eines Selle SMP Strike und Triathlonaufbau ausgestattet. Soll nur sagen , das ich schon immer gern auf dem Lenker liegend fahre und das auch auf dem RR tue. Beim Reiserad gab es kaum Probleme da sich die Tagesleistung auf 200-250km beschränkte und in der Summe kaum über 2000km am Stück kamen. Zumindest war mir nichts bewust.
Auf dem RR war ein Tatoosattel mit 135mm breite montiert .
Ab 250 km mit verschiedenen Polstern unerträglich, Sitzknochenvermessung---140/145mm Breite erforderlich
2 Specialized Testsättel (mit und ohne Polster)gefahren. Sitzknochenprobleme
Jetz hab ich auf beiden RR einen San Marco SKN Sattel bis 200 km ohne Sitzsorgen. Bei Langstrecken fahre ich die Kombi aus fi´zi:k ARIONE und ASSOS FI. UNO S5 und habe keine Knochenbeschwerden (bis auf die unwilligkeiten des kleinen Freundes :heulend:) Wegen der Fahrzeiten
200km /9h- 300km/12h-400km/18h-500km/22h-600km/26h-1000km/48h
Die Reisezeiten sind natürlich länger, für 1000km hat man 70h Zeitvorgabe. Da ich mit dem Schlitz im Tourensattel ganz gut klar kam wollte ich eben mal den Max Flite Gel Flow von selle italia ausprobieren.

Tobi82
09.11.2010, 10:47
Also ich hab die beiträge hier jetzt mal aufmerksam verfolgt und mich extra angemeldet.
Also, ich habe so einige Sättel ausprobiert,
Habe mich vermessen lassen und mein Rad danach einstellen lassen, also sollte alles richtig sein. Ich fahre aber liebend gern Marathon, also so ab 200- 1000km am stück. Seit ich das tue, verichtet mein kleiner Radfahrer seinen Dienst eher unwillig und alle Netzrecherchen deuten auf abgedrückte Nerven und Blutbahnen hin. Nun will ich aber das Radfahren deswegen nicht aufgeben. und wäre froh wenn es einen Sattel gibt der mir beide Freuden erlaubt auszuüben.
Ich weis das MANN darüber eher nicht spricht, das Problem ist aber da. und muss geklärt werden.
Für Hilfen wäre ich dankbar.

vermessen lassen im labor ist aber nciht immer die lösung.
in erster linie musst du dich von der her sitzposition wohlfühlen und optimal druck aufs pedal bringen. dann wird dein hintern schon mal etwas entlastet, da ja dein körpergewicht auf händen, füßen und hintern ruht.

wenn dann was weh tut, bzw mit der zeit taub wird, kann man mit sätteln experimentieren.
die üblichen verdächtigen sind da immer:
Selle Flite 1990
Selle italia SLR
Fizik Arione
Speci Toupe
Selle San Marco Concor oder Aspide.
Prologo Scratch

Gute Erfahrungen habe ich auch mit den Sätteln für Bontrager gemacht.


Wenn dann nichts mehr hilft, stimmt mit dir etwas nicht.

Stahlesel
09.11.2010, 18:34
Danke für die Antworten, werd noch etwas rumexperimentieren.

Holsteiner
09.11.2010, 19:48
Danke für die Antworten, werd noch etwas rumexperimentieren.

Dir wird, wie so vielen anderen, nichts anderes übrig bleiben.

Helfen können die anderen bei diesem Thema eh nur, indem sie Sättel und Hosen aufzählen, die bei ihnen persönlich passten oder über die man evtl. Gutes gehört oder gelesen hat.

Passen muss es dir persönlich...und das musst du selbst testen...leider!

Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg bei der Suche! Die Auswahl wird ja immer größer. Der hier vorgestellte SLR Super Flow könnte allerdings schon etwas ganz Gutes sein, weil viele mit dem "normalen" SLR schon prima klar kommen (ich jedoch nicht!). Wie schon erwähnt, soll es den "Super Flow" auch in 140er Breite geben, was dem einen oder anderen Fahrer etwas "Luft" verschaffen kann!

macmax
28.03.2012, 10:39
Hat/fährt den jetzt schon jemand. Ich überlege mir auch mal den Umstieg vom Speci Toupe 143 - eigentlich o.k. - mal auf diesen Sattel als 140er Version auszuprobieren. Das "Loch" ist zwar riesig , aber der Zweck heiligt ja die Mittel.

Holsteiner
28.03.2012, 17:08
Ich habe keine Erfahrungen mit dem SLR Superflow...habe ihn aber schon in natura gesehen.

Falls du dir Sorgen über die Optik machst...der sieht in Wirklichkeit gar nicht so schlimm aus, wie auf den Bildern.

Aber...wenn du von Speci kommst...warum probierst du nicht mal den Romin? Den gibts auch als "Team-Variante" und entlastet nicht nur den Dammbereich besser, als der Toupe, sondern unterstützt auch noch den Rücken, weil er mit dem angehobenen Heck die Hüfte nach vorne "kickt".

Hier mal der Romin in Team-Variante:

http://www.bikes2race.de/images/produkte/i12/1275-1275.jpg