PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Airbrush an Fahrrädern...



Hans_Beimer
20.10.2010, 23:23
Hier wird ja eine Menge Kohle ausgegeben um den schönsten Bock zu haben. Wenn der Vorbau die farblich passenden Decals hat wird gerne mal etwas tiefer in den Beutel gegriffen. Selbst ich. Jetzt im kalten Winter mit den langen Abenden wäre es doch eine schöne Idee Vorbauten, Sattelstützen farblich anzupassen oder einen schönen Namenszug auf den Rahmen zu kleistern.

Airbrush scheint mir dafür sehr geeignet.

Macht jemand von euch so etwas? Was kommen für Kosten auf mich zu? Braucht`s Talent? Gibt es sogar passende Schablonen für diesen Bereich, weil es schon tausende von Leuten praktizieren?

cirujano
20.10.2010, 23:40
Am besten mal mit Martin Jahnecke- Maja Art Kontakt aufnehmen. Habe einige Parts und Rahmen von ihm bearbeiten lassen- immer perfekte Arbeit.

Hans_Beimer
20.10.2010, 23:44
Am besten mal mit Martin Jahnecke- Maja Art Kontakt aufnehmen. Habe einige Parts und Rahmen von ihm bearbeiten lassen- immer perfekte Arbeit.

Den kenne ich, habe selber schon einen Vorbau von ihm lackieren lassen. Ich will es aber selber machen und ihm nicht die Zeit mit Fragen stehlen (der ist ja Profi). Ich wollte wissen ob einer von euch das macht, so Kleinigkeiten halt... Mal einen Totenkopp auf den Vorbau oder ein farblich unpassendes Logo übergespritzt.

cirujano
20.10.2010, 23:57
Es gibt diverse Foren für Airbrusher - schau da mal rein, hatte mich auch mal interessiert. Mein Fazit war, dass sich der finanzielle Aufwand für Hardware und das verschossene Material im Bereich der Learning Curve definitiv nicht auszahlt.

Meine praktische Erfahrung reduziert sich daher nur auf klar lackierte Campa Bremshebel nach vorausgegangenem Schleifen und auch das hätte ich besser Maja Art machen lassen sollen.

The Scrub
21.10.2010, 07:21
Wie cirujano schon sagt, lohnt sicher finanzielle Aufwand einfach nicht, wenn es ne einmalige Geschichte wird.
Das airbrushen an sich ist eine reine Übungssache.

tabasco
21.10.2010, 08:14
vor vielen jahren habe ich mich auch mal an eine airbrush gewagt, allerdings wasserfarben auf papier. neben den notwendigen equipment (pistole, kompressor, klebefolien, farben, skalpelle etc pp) bedarfs es eines richtig sauberen, großzügigen undwarmen arbeitsplatz. weiterhin nervt der kompressor akustisch ganz ordentlich.
wie immer ist die idee und die präzise umsetzung (zeichnung) die grösste hürde. ein firmenlogo (zB cannondale) auf den vorbau zu lackieren ist einfach, weil die vektordateien im internet runterzuladen sind. ebenso ein namensschriftzug in der typo deiner wahl. aber: wie schneidest du die klebefolien (masken) so exakt, dass die lackierung später blitzsauber auf dem vorbau erscheint ? du gehst zum werbemittel/plakatdrucker und lässt die vektordatei plotten, d.h. die folienmaske wird maschinell geschnitten...per hand bekommst du das never ever selber hin!! ..da geht schon mal extrakohle über den tisch. das aufkleben der maske auf den vorbau und das eigentlich lackieren ist easy und in ein paar minuten erledigt.
interessant werden grössere motive..ich wollte mal einen scott cr1 ohne decals mit einem hawaiianischen blumenmuster versehen (ähnlich dem kuota vom stadler?) ...keine chance !

Ianus
21.10.2010, 13:19
..ich wollte mal einen scott cr1 ohne decals mit einem hawaiianischen blumenmuster versehen (ähnlich dem kuota vom stadler?) ...keine chance !

Woran lag es? Technisch bedingt oder zu teuer?

Beast
21.10.2010, 13:27
Hätte ich ja auch Bock drauf. Wäre was für den weissen Wal (http://forum.tour-magazin.de/picture.php?albumid=3&pictureid=3156). :D

medias
21.10.2010, 13:31
Der braucht einen sehr geschickten Brusher.:Bluesbrot

Ianus
21.10.2010, 13:34
Hätte ich ja auch Bock drauf. Wäre was für den weissen Wal (http://forum.tour-magazin.de/picture.php?albumid=3&pictureid=3156). :D

Vorne weiss lassen und dann abrechendes Schelfpackeis immitieren und ins Oceanblau übergehen. Und dann noch Moby Dick irgendwo..... Nice :D

Beast
21.10.2010, 13:47
Vorne weiss lassen und dann abrechendes Schelfpackeis immitieren und ins Oceanblau übergehen. Und dann noch Moby Dick irgendwo..... Nice :D

Hätte was! :D

tabasco
21.10.2010, 16:21
Woran lag es? Technisch bedingt oder zu teuer?

..die schablonen für die einzelnen farben müssen millimeter-genau sitzen, sonst sieht es später nur kagge aus. auf einer planen unterlage (papier, karton) ist das noch machbar, aber auf runden rohren wird es extra schwierig. das war nix für mich als anfänger... die blumen hätte ich schon ausschneiden können, aber das faltenfrei kleben, zB am übergang steuerrohr/unterrohr ging in die hose (habe es vorher getestet) ... ist also was für pro´s :ü

bikerchris68
21.10.2010, 18:57
hatte diese glorreiche idee auch mal - bin dann in einige airbrusher foren rein und hab mich mal mit der materie beschäftige - neben der künstlerischen ader, dem handwerklich geschick, know how, creativität, erfahrung kommet dann noch die technische seite. welcher kompressor mit welche rleistung, welche farben für welche düsengröße, grundierung, usw usw usw.

also wenn du damit heute anfängst wirds wohl einige viel monate werden, bis du was zusammen lackierst mit dem du dich auf die straße traust.

das ist wie rennradfahren, entweder ud fährst richtig und ständig oder du läßt es sein