PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kurbel schleift am Rahmen



Venom
23.10.2010, 15:02
Hallo,

habe bei meinem Canyon Speedmax AL das Problem, das zwei Kurbelschrauben an der Kettenstrebe schleifen. Die Kurbel ist eine Ultegra SL Ice Grey mit Hollow Tech Lager.

Woran kann das liegen?

Bursar
23.10.2010, 17:17
Wieso schleifen nur zwei und die anderen drei nicht?
Sehen die beiden Schrauben anders aus als die anderen? Stehen sie weiter raus?

musti1980
23.10.2010, 17:28
Hallo,

habe bei meinem Canyon Speedmax AL das Problem, das zwei Kurbelschrauben an der Kettenstrebe schleifen. Die Kurbel ist eine Ultegra SL Ice Grey mit Hollow Tech Lager.

Woran kann das liegen?

Zeig mal ein Foto davon....

Venom
23.10.2010, 17:59
Ja wundert mich auch, das es nur zwei sind. Kann es sein das das Lager eingelaufen ist? Wenn das Lager schief wäre, würden ja auch alle Schrauben schleifen.

PAYE
23.10.2010, 18:13
Ja wundert mich auch, das es nur zwei sind. Kann es sein das das Lager eingelaufen ist? Wenn das Lager schief wäre, würden ja auch alle Schrauben schleifen.

Nein.
So nah sollte keine der Kettenblattschrauben am Rahmen stehen. Irgendwas ist da faul! Du meist doch die Kettenblattschrauben, oder? Kurbelschrauben (wie du schreibst) sind was anderes. Sie klemmen die linke Kurbel auf der Welle fest.
Foto wäre hilfreich.

Venom
23.10.2010, 19:25
Ja sind die Kettenblattschrauben. Werde morgen früh mal ein Foto machen. Was mich wundert ist, die Lager sind doch alle Standart. Sind ja auch nur zwei Schrauben die schleifen.

seat shifter
23.10.2010, 19:39
Ich kann mich dunkel erinnern, dass ich bei meinem einzigen Hollow-Tech-Einbau in mein MTB bei einem 68mm Tretlagergehäuse einenZwischenring einbauen musste. Kann das hier beim RR evtl. auch sein und der ist nicht drin?

lehmann5439
23.10.2010, 19:44
Ich kann mich dunkel erinnern, dass ich bei meinem einzigen Hollow-Tech-Einbau in mein MTB bei einem 68mm Tretlagergehäuse einenZwischenring einbauen musste. Kann das hier beim RR evtl. auch sein und der ist nicht drin?#

den brauchst du beim rennrad nicht.

gruß

Algera
23.10.2010, 19:50
Eine Lösung könnte es sein, das Lager etwas weiter nach rechts zu verschieben, indem man rechts eine entsprechend große Unterlegscheibe einsetzt.



Hier kann man diese Lösung bei meinem ALAN Crossrad sehen. Ursprünglich berührte das Kettenblatt zwar nicht die Kettenstrebe, es lief mir jedoch zu eng daran vorbei.



http://img842.imageshack.us/img842/1381/tretlager5.jpg (http://img842.imageshack.us/i/tretlager5.jpg/)



Und jetzt ist zwischen kleinem Kettenblatt und Strebe ausreichen Platz.



http://img521.imageshack.us/img521/466/tretlager6.jpg (http://img521.imageshack.us/i/tretlager6.jpg/)

K,-
23.10.2010, 20:21
Sind Schrauben alle in einer Richtung verbaut und liegen sauber in den Vertiefungen Der Kettenblätter?

Venom
23.10.2010, 20:27
Bin jetzt gerade nicht zu Hause. Werde morgen früh dann mal Fotos machen. Ich meine aber das hinten diese "Muttern" nicht in der Vertiefung liegen. Sie stehen so leicht raus.


Gruß

schwarzerpeter
23.10.2010, 22:20
..Da müssten wohl eher die Zähne des großen Kettenblattes schleifen als die Kettenblattschrauben - kann mir das nicht vorstellen..

philischen
24.10.2010, 00:32
Bin jetzt gerade nicht zu Hause. Werde morgen früh dann mal Fotos machen. Ich meine aber das hinten diese "Muttern" nicht in der Vertiefung liegen. Sie stehen so leicht raus.


Gruß


Hört sich jetzt spontan nach "Kettenblatt falsch herum montiert" an...
Aber warten wir mal das Photo ab :D

Venom
24.10.2010, 09:39
So nun das Foto.

uphiller
24.10.2010, 09:53
Hört sich jetzt spontan nach "Kettenblatt falsch herum montiert" an...
:D

Sieht so aus. Falsch montiert.

Venom
24.10.2010, 10:00
Das Kettenblatt habe ich so schon 1000km an meinem alten Rahmen gefahren. Hab da nichts umgeschraubt.

Herr Sondermann
24.10.2010, 10:05
Hm, so oder so ist der Abstand schon arg knapp. Da muss ne Scheibe drunter, wie beim Algera, würde ich sagen.

PAYE
24.10.2010, 10:12
Hm, so oder so ist der Abstand schon arg knapp. Da muss ne Scheibe drunter, wie beim Algera, würde ich sagen.

Dito.
Evt. auch mal die Fotos an Canyon mailen und nachfragen, woran das liegen könnte. Normal sieht mir das nicht aus.

uphiller
24.10.2010, 10:18
Das Kettenblatt habe ich so schon 1000km an meinem alten Rahmen gefahren. Hab da nichts umgeschraubt.

Es ist dennoch nicht normal, dass die Kettenblattmuttern so weit überstehn.
Ich würde die Kettenblätter abschrauben und dann nochmal richtig montieren.

Venom
24.10.2010, 10:54
Ok. Werde die Kurbel nochmal abschrauben und auch mal das Kettenblatt neu montieren.

Mal schauen.

sickgirl
24.10.2010, 10:54
Die rechte Strebe hat auch viel mehr Luft zum Laufrad.

Ist der Rahmen neu?

Corynebacterium
24.10.2010, 11:31
@Venom

Hier mal das Bild aufgearbeitet, ausgerichtet und vermessen - mir scheint, mit dem Rahmen stimmt etwas nicht.

Rein vom Bild her - die Streben passen so nicht - sieht man sehr schön an den Quadraten - nach links 1,75 Quadrate, nach rechts 1,25 Quadrate bis zur Strebe.

http://s3.directupload.net/images/101024/a7topvyt.jpg (http://www.directupload.net)

LG Coryne

Bursar
24.10.2010, 11:45
Dann würden doch aber nicht nur zwei Schrauben schleifen bei einem schiefen Hinterbau.

bikerchris68
24.10.2010, 11:47
@corney

das täuscht! das liegt am winkel der aufnahme, wäre die aufnahme im rechten winkel würdest du nicht viel von den innenseiten der kurbelarme sehen.

das kleine kettenblatt ist verkehrt drauf - dadurch kommen die kurbelbalttschrauben weiter an den rahmen ran. vielleicht fehlt noch ne unterlegscheibe, hier mal ein link zur explo

http://www.paul-lange.de/fileadmin/paullange/downloads/MAKRO/2009/VPDFS/EV_EN/EV3_R.PDF

chris

Corynebacterium
24.10.2010, 11:49
Dann würden doch aber nicht nur zwei Schrauben schleifen bei einem schiefen Hinterbau.

Die Tatsache, dass nur zwei Schrauben schleifen, lässt/ließe eigentlich nur den Schluss zu, das zwei Schrauben des Kettenblatts nicht richtig montiert sind oder aber das Lager sitzt leicht schief drin.

Letzteres kann ich mir so gar nicht vorstellen, weil fast unmöglich, es schief zu montieren und das mit den Schrauben...müsste man mal sehen.

Fakt ist aber, dass zumindest nach Ausrichtung des Fotos, der Hinterbau etwas "asymetrisch" verläuft oder das Foto täuscht wirklich.

...und die Algera-Lösung brächte zwar Abhilfe, aber ist ja nicht die Wurzel des Übels.

Foto vom montierten Blatt wäre noch hilfreich.

Coryne

Venom
24.10.2010, 12:14
Also ich habe den Rahmen gebraucht gekauft. Das Rad sitzt leicht schief drin weil es nicht richtig in der Ausfallenden ausgerichtet ist. Glaube nicht das Rahmen schief ist. Hab das Kettenblatt demontiert und wieder neu aufgeschraubt. Es schleifen aber immer noch zwei Schrauben. Aber jetzt nicht mehr so doll. Kann es sein das Rahmen nicht für Shimano Kurbel ausgelegt ist? Wegen dem Q Faktor? Werd das Bild mal Canyon schicken.

Gruß Maik

Venom
24.10.2010, 14:06
Habe jetzt mal auf beiden Seiten den Abstand der Kurbelarme zur Kettenstrebe gemessen. Ist auf beiden Seiten gleich. Kann es sein das vielleicht das kleine Kettenblatt schief ist?

philischen
24.10.2010, 15:31
Hm... alles etwas misteriös.
Mess doch mal bitte die Trettlagerbreit. Also nur beim Rahmen, ohne die Lagerschalen.

Beim Kettenblatt is eigentlich egal, ob das krumm ist oder nicht. Es schleifen ja die Schrauben und die sind ja unabhängig vom Kettenblatt...

speichenquäler
24.10.2010, 15:41
Habe jetzt mal auf beiden Seiten den Abstand der Kurbelarme zur Kettenstrebe gemessen. Ist auf beiden Seiten gleich. Kann es sein das vielleicht das kleine Kettenblatt schief ist?

Hast Du auch mal den Abstand der Kettenblattverschraubungsarme zur Kettenstrebe gemessen? Vielleicht sind die nicht mehr ganz gerade...?

Wenn der Abstand sehr gering ist, kann eine kleine Abweichung von der Planheit das Blatt nur so krumm ziehen, dass du das beim Treten nicht unbedingt merkst...

gruß

Venom
24.10.2010, 15:57
Hi,
Trettlagerbreite ist 68mm. Habe gerade mal ein anderes Lager (Shimano 105) eingebaut und da hatte nichts geschliffen. Jedoch sind die Schrauben sehr nahe an der Kettenstrebe.

Ich denke werde die Schrauben ein wenig befeilen und mir mal ein neues Lager holen. Oder sollte ich vielleicht mal eine FSA Kurbel versuchen? Die werden ja immer bei Canyon verbaut.


Gruß

PAYE
24.10.2010, 16:05
Hi,
Trettlagerbreite ist 68mm. Habe gerade mal ein anderes Lager (Shimano 105) eingebaut und da hatte nichts geschliffen. Jedoch sind die Schrauben sehr nahe an der Kettenstrebe.

Ich denke werde die Schrauben ein wenig befeilen und mir mal ein neues Lager holen. Oder sollte ich vielleicht mal eine FSA Kurbel versuchen? Die werden ja immer bei Canyon verbaut.


Gruß

Statt einer anderen Kurbel würde ich eher empfehlen, dass du dir einen Distanzring beim Radhändler besorgst, wie sie immer bei Shimano-MTB Kurbeln und Innenlagern mitgeliefert werden (zur Anpassung von Tretlagerbreite 68 auf 73mm). Diese 3 Distanzringe werden dort zwischen Rahmen und HT II Innenlager eingebaut (meist 2 Stück rechts, einer links).
Wenn du rechts einen solchen Distanzring zwischen Lager und Rahmen einsetzt, so sollt das Tretlager weit genug von der Kettenstrebe stehen, so dass nix mehr schleift.
Ist dann zwar immernoch irgendwie eigenartig, sollte aber in der Praxis problemlos funktionieren.

Bild und Beschreibung hier:

http://www.tnc-hamburg.com/TNC-Shop/product_info.php/info/p2927_Shimano-XT-Hollowtech-II-Innenlager--fuer-FCM-770-760--Art-Nr-Y-1J198070.html


http://www.tnc-hamburg.com/TNC-Shop/images/product_images/info_images/2927_0.jpg



...Drei 2,5 mm Unterlegscheiben fuer Anpassung auf 68/73 mm Tretlagergehaeuse ... Mittels der Zwischenringe einstellbar auf 68 und 73 mm Tretlagergehaeuse...

Profiamateur
24.10.2010, 17:04
Äh..., hast Du denn zwischenzeitlich kontrolliert, ob das kl. KB auch richtig herum montiert ist? Habe ich was überlesen? Ich vermute nach wie vor, daß der Fehler in der Montage des Kettenblattes zu finden ist.

Venom
24.10.2010, 18:16
Ist richtig rum montiert. Es sind ja nur auf der einen Seite Vertiefungen für die Muttern der Kettenblattschrauben vorhanden.

Profiamateur
24.10.2010, 18:20
Genau! Und wenn es nicht richtig herum montiert ist, dann stehen die KB-Schrauben eben weiter vor. Wenn's aber das nicht ist... :confused:

cc1
24.10.2010, 18:22
Wenn's aber das nicht ist...

Ist entweder das Gewinde der Tretlagerschale futsch/Tretlager nicht richtig reingeschraubt, oder am Rahmen ist was faul.

Patrice Clerc
24.10.2010, 18:37
Ist entweder das Gewinde der Tretlagerschale futsch/Tretlager nicht richtig reingeschraubt, oder am Rahmen ist was faul.

Schon möglich. Aber die überstehenden Köpfe der Kettenblattschrauben sind nicht koscher. Bevor der Überstand nicht weg ist, halte ich mich mit weiteren Spekulationen zurück.

cc1
24.10.2010, 18:55
die überstehenden Köpfe der Kettenblattschrauben sind nicht koscher

So viel ist sicher.:D

Venom
24.10.2010, 20:20
Also an der Ultegra Kurbel meiner Schwägerin stehen die Schrauben auch vor. Ist dann wohl doch normal.

K,-
24.10.2010, 20:26
Schon möglich. Aber die überstehenden Köpfe der Kettenblattschrauben sind nicht koscher. Bevor der Überstand nicht weg ist, halte ich mich mit weiteren Spekulationen zurück.

Nur dass das Blatt auch schon so wenig Abstand zum Rahmen hat, dass ich ein Schleifen beim Wiegetritt oder ähnlichen Belastungen vermute.

Patrice Clerc
25.10.2010, 07:22
Nur dass das Blatt auch schon so wenig Abstand zum Rahmen hat, dass ich ein Schleifen beim Wiegetritt oder ähnlichen Belastungen vermute.

Beachten sollte man das auch. Aber da würde ich mir weniger in die Hosen machen. Bin jahrelang mit einem Stahl-Pinarello gefahren, bei dem das 42er (das kleine Blatt) sehr knapp an der Kettenstrebe vorbei drehte. Schien kein Problem zu sein (Innenlager Campi Record 4-Kant, Kurbel Campi Super Record 144er Lochkreis).

Venom
25.10.2010, 07:26
Also ich vermute auch das es normal ist mit dem Abstand zur Kettenstrebe. Hab jetzt mal Canyon angeschrieben.

Hätte gerne mal ein anderes Canyon Speedmax AL von unten gesehen. Mit Distanzringen würde ich nicht so gerne fahren. Ändert sich da dann nicht die Kettenlinie. Würde ich das merken, vom schalten her z.b.?

Patrice Clerc
25.10.2010, 08:09
Also ich vermute auch das es normal ist mit dem Abstand zur Kettenstrebe. Hab jetzt mal Canyon angeschrieben.

Hätte gerne mal ein anderes Canyon Speedmax AL von unten gesehen. Mit Distanzringen würde ich nicht so gerne fahren. Ändert sich da dann nicht die Kettenlinie. Würde ich das merken, vom schalten her z.b.?Du müsstest den Umwerfer neu einstellen und tendenziell würde die Kette bei "vorne Gross, hinten weit links" schräger laufen und bei "vorne klein, hinten weit rechts" weniger schräg. Zudem würde sich der Q-Faktor zwar nicht verändern, aber die Pedale würden sich unmerklich nach rechts verschieben; also das linke näher zum Rahmen und das rechte weiter weg.

Da du aber nur Distanzringe von ca. 1 mm oder allenfalls 2 mm verbauen würdest, wären diese Auswirkung auch nur in diesem Rahmen.

Vorschlag: ich würde mal schauen, dass die Schraubenköpfe richtig versenkt sind und dann über das Kettenblatt nachdenken; also eine kurze Fahrt mit Antritten am Berg auf dem kleinen und grossen Kettenblatt machen. Anschliessend den Rahmen pingelig inspizieren, ob das Kettenblatt am Rahmen gestreift hat. Abhängig davon halt nichts machen oder einen oder zwei Millimeter Distanzringe zwischen Rahmen und Lagerschale montieren.

Venom
26.10.2010, 12:47
So, Canyon hat sich auch gemeldet. Haben sich die Bilder angeschaut und auch bestätigt das da was nicht in Ordnung ist. Entweder ist tatsächlich was an der Kurbel oder es liegt am Rahmen.

Werde jetzt mal die Sram Force Kurbel von einem Kumpel verbauen und schauen wie es dann aussieht.

Mich wundert nur das der Vorbesitzer anscheinend keine Probleme hatte.

Mal schauen was da noch kommt.

Gruß an alle

Venom
26.10.2010, 19:28
Hab jetzt die 2010 Force Kurbel verbaut und siehe da kein schleifen. Sieht ganz gut aus denke ich.

Bursar
26.10.2010, 19:58
Ist aber trotzdem sehr knapp, wahrscheinlich wegen der Rahmenkonstruktion.
Ich würde es mal beobachten, ob nicht mit der Zeit Schabe-Spuren entstehen.

gänseblümchen
26.10.2010, 20:02
habe ich einen Knick in der Optik oder sitzt das Innenlager nicht gerade drin?
Ich kann mir nicht helfen, aber ich stimme Coryne zu:
Da stimmt was mit dem Rahmen nicht.

Hydro
26.10.2010, 20:27
Beim dritten Bild sieht man meiner Meinung nach eindeutig das die Kurbel schief im Gehäuse ist!
Denke das Tretlagergehäuse ist schief verbaut.

Gruß

Hydro

vino4ever
26.10.2010, 20:35
Die Perspektive (Nahaufnahme im weitwinkligen Bereich) täuscht, die Aufnahme ist total verzerrt.
Jag das Bild mal durch http://www.dxo.com/de/photo/dxo_optics_pro/optics_geometry_corrections

Frühaufsteher
26.10.2010, 23:13
Das war aber nicht zufällig der Grund, warum der Vorbesitzer den Rahmen verkauft hat?

Venom
27.10.2010, 06:56
Ich denke (hoffe) nicht das der Vorbesitzer in deswegen verkauft hat. Es waren ja auch keine Schleifspuren vorhanden.

Hab die Bilder jetzt auch nochmal zu Canyon geschickt. Mal abwarten was die sagen.

gänseblümchen
27.10.2010, 07:17
ich leg mich fest - der Rahmen ist nicht in Ordnung.
Die Shimano-Kurbel darf so nicht sitzen.

Was hat der Vorbesitzer als Verkaufsgrund angegeben? Gefahrene Km? Zustand? Vor allem: Mit welcher Kurbel ist der denn gefahren?

Mal schauen, wie Canyon reagiert.

Venom
27.10.2010, 07:36
Der Vorbesitzer ist damit 1400km gefahren. Hat sich nen neuen Rahmen geholt. Es waren ja auch keine Gebrauchsspuren vorhanden. Verbaut war eine FSA Kurbel. Er meinte auch das seine Kurbel sehr nahe am Rahmen stand. Mit der Force Kurbel sieht es ja auch ganz gut aus, zumindest besser als mit meiner Ultegra Kurbel.

Naja mal abwarten was Canyon sagt.

Venom
27.10.2010, 11:43
So Canyon hat sich die neuen Bilder angeschaut und gemeint das es so in Ordnung sei und sie einen defekt am Rahmen ausschließen. Dennoch seien sie verwundert, dass die Ultegra Kurbel nicht passte.

Werde den Rahmen jetzt komplett aufbauen und mir ne neue Kurbel besorgen.

Gruß an alle

speichenquäler
27.10.2010, 12:32
So Canyon hat sich die neuen Bilder angeschaut und gemeint das es so in Ordnung sei und sie einen defekt am Rahmen ausschließen. Dennoch seien sie verwundert, dass die Ultegra Kurbel nicht passte.

Gruß an alle

Wie kann man so eine Aussage machen????

http://www.canyon.com/triathlonbikes/bike.html?b=2127

stümperhaft....

gruß

cc1
27.10.2010, 12:32
So Canyon hat sich die neuen Bilder angeschaut und gemeint das es so in Ordnung sei und sie einen defekt am Rahmen ausschließen.

Das überrascht mich jetzt aber.:D

Venom
27.10.2010, 12:59
Der Abstand mit der Force Kurbel sieht real auch noch besser aus wie auf den Fotos. Und da generell der Abstand sehr gering ist kann ich die Aussage von Canyon schon nachvollziehen.

Und der Vorbesitzer ist den Rahmen ja auch ohne Kratzer an den Kettenstreben gefahren.

Patrice Clerc
27.10.2010, 13:04
Wie weit bist du denn jetzt? Was hast du alles geändert und mit welchem Resultat?

Stiegl
27.10.2010, 13:15
Wie kann man so eine Aussage machen????

http://www.canyon.com/triathlonbikes/bike.html?b=2127

stümperhaft....

gruß

Das deckt sich mit meiner Erfahrung die ich mit Canyon hatte.

cc1
27.10.2010, 13:53
Und da generell der Abstand sehr gering ist kann ich die Aussage von Canyon schon nachvollziehen.

Ja, deshalb findet man im Netz so ganz auf die Schnelle auch so viele Bilder von Speedmax mit Shimano Ultegra Kurbeln.:rolleyes::krabben:

Ob die wohl auch alle streifen?

http://1.bp.blogspot.com/_MinoDUVF3X4/TFsiIy98HTI/AAAAAAAAANo/SGEuYvuZZhQ/s1600/speedmax+al+8.0.jpg

Und wie kann man so naiv sein, denen einfach mal zu glauben, wenn sie den Rahmen anhand von 2 Fotos als ok bezeichnen? Wie wollen die das so beurteilen können?!

Venom
27.10.2010, 14:03
Ich find´s auch ein bisschen merkwürdig das meine Ultegra Kurbel schleift. Aber bei der Force Kurbel sieht es schon ganz anders aus. Mag ja sein das wenn ich ne andere Shimano Kurbel verbaue, der Abstand auch ok ist. Sie hatten ja schon zuvor angeboten das ich den Rahmen Ihnen zuschicken soll, damit sie ihn vor Ort überprüfen können. Aber so ist es doch gut, hauptsache ich kann ohne schleifende Kurbel fahren. Schade ist nur das ich kein Vergleichsbild von einem Canyon Speedmax AL von unten habe.

@ Patrice Clerc:

Ich habe nur eine Sram Force Kurbel verbaut und die schleift nicht mehr und der Abstand ist auch in Ordnung.

Patrice Clerc
27.10.2010, 14:11
Ich habe nur eine Sram Force Kurbel verbaut und die schleift nicht mehr und der Abstand ist auch in Ordnung.

Sind die Kettenlinien gleich (oder fast gleich)? Ich frage das einerseits aus Interesse/Neugier, andererseits würde die Antwort vielleicht auch klären, ob für die Shimano-Kurbel grundsätzlich eine (schmale) Unterlagscheibe aufs Tretlagergehäuse muss, was mich wiederum erstaunen würde. Aber mich erstaunt auch, dass eine Kurbel passt und die andere nicht...

Venom
27.10.2010, 14:28
Ob die Kettenlinien gleich sind weiß ich nicht. Aber das ganze spielt sich ja hier im bereich von 2-3mm ab. Vielleicht liegt es ja tatsächlich an meiner Ultegra Kurbel. Wenn ich von Anfang an die Force Kurbel montiert hätte, hätte mich der Abstand vermutlich gar nicht gestört bzw. verwundert. Bin ja auch nur darauf aufmerksam geworden, da die Ultegra Kurbel ganz leicht geschliffen hat.

Werde das Rad jetzt so fahren und gut ist. Sollte dann was auftreten werde ich den Rahmen zu Canyon schicken.

Venom
27.10.2010, 14:31
Ich hatte auch noch ganz vergessen zu erwähnen, es hat auch nur geschliffen bei eingebautem Hinterrad. Aber da ist nen ganz stinknormale Novatec RR Nabe verbaut.

Abstrampler
27.10.2010, 14:43
Ich hatte auch noch ganz vergessen zu erwähnen, es hat auch nur geschliffen bei eingebautem Hinterrad. Aber da ist nen ganz stinknormale Novatec RR Nabe verbaut.


:confused:


Jetzt blick ich gar nichts mehr.

Patrice Clerc
27.10.2010, 14:46
:confused:


Jetzt blick ich gar nichts mehr.

Ne 135er, die den Rahmen mehr aufspreizt... (just guessing...)

Venom
27.10.2010, 14:59
Nein ist ne ganz normale 130er Nabe.

Patrice Clerc
27.10.2010, 15:41
Nein ist ne ganz normale 130er Nabe.

Dann ist es aber wirklich seltsam. Eine 130er-Nabe sollte den Rahmen ja nicht aufspreizen und damit auch die Kettenstreben nicht nach aussen "biegen", so dass die Kettenblätter nicht deswegen streifen.

Mysteriös...

Abstrampler
27.10.2010, 16:22
Außerdem würde man das doch merken, wenn man versucht das Hinterrad in den Rahmen zu bekommen und das nicht richtig passt.

Puddingbein
27.10.2010, 18:03
Bei nur zwei schleifenden Schrauben ist es naheliegend, dass die Kurbel eine 8 hat. Da würde ich den Defekt eher bei der Kurbel vermuten als am Rahmen, denn wäre an dem Was defekt sollten doch alle Schrauben schleifen. Denn sie kommen doch alle an dieser Stelle vorbei. Der kleine Abstand ist nicht besonders günstig, diesen hat aber Canyon nicht allein. Ich vermag mich des Gefühls nicht erwehren, dass der Name Canyon allein ein Magnet für Schuld zu sein scheint.

gänseblümchen
27.10.2010, 19:00
Ich vermag mich des Gefühls nicht erwehren, dass der Name Canyon allein ein Magnet für Schuld zu sein scheint.

:confused::confused::confused:

Verfolgungswahn?

Venom
27.10.2010, 19:34
Hi,
also an meinen Aero LRS liegt es nicht. Habe gerade noch nen Xentis Carbon Hinterrad eingebaut und das geht auch etwas "schwer" rein, so das sich der Hinterbau "aufbiegt".

Ich denke es lag einfach an der Kurbel, da ja mit der anderen Kurbel keine Probleme da sind.

cc1
28.10.2010, 06:54
Ich denke es lag einfach an der Kurbel, da ja mit der anderen Kurbel keine Probleme da sind.

Warum fragst Du eigentlich, wenn Dir das von vornherein "klar" war und Du alle logischeren Varianten per se ablehnst?

Venom
28.10.2010, 07:33
Für mich ist es nicht logischer, wenn die andere Kurbel passt und der Vorbesitzer auch keine Probleme hatte, das der Rahmen krum ist!

Wie ich schon sagte werde das Rad jetzt aufbauen, fahren und dann sehen ob es noch Probleme gibt.

Patrice Clerc
28.10.2010, 07:38
Aber es könnte sein, dass mit der einen Kurbel (IIRC Ultegra) nicht alles koscher ist. Und irgendwie habe ich nicht mitgeschnitten, ob du's geschafft hast, die Kettenblattmuttern richtig im Blatt zu versenken. Das wäre nach x Dutzend Beiträgen ohne nachvollziehbare Erklärung des Problems trotz allem interessant.

Wie gesagt: ich bin in solchen Sachen neugierig. Vermutlich geht's anderen gleich.

Corynebacterium
28.10.2010, 08:42
So, Venom, auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen oder aber auch massiv zu täuschen:

Ich habe eines deiner Bilder noch einmal in PS so ausgerichtet und gedreht, so dass das Tretlagergehäuse nahezu 100% vertikal auf dem Bild erscheint (+- 1-2 Grad vielleicht).

Habe es extra groß hier eingestellt, dann sieht man schon an der Ausrichtung, dass das Tretlagergehäuse (zumindest auf dem Bild) gerade steht.

Alles andere ist selbsterklärend.

http://s13.directupload.net/images/101028/8a96dso8.jpg (http://www.directupload.net)

Coryne

Nun können Bilder auch "täuschen", aber mit einem solchen Tool lässt sich das binnen Sekunden überprüfen:

http://1.2.3.11/bmi/de.farnell.com/productimages/farnell/standard/42345498.jpg

Venom
28.10.2010, 12:24
Aber dann müsste die andere Seite doch auch Schief sein, sonst würde ja die Kurbel da nicht problemlos reingehen, oder?

asolo
28.10.2010, 12:37
Hi,

vielleicht steckt die rechte Ultegra-Kurbel schief auf der Welle.

miss doch mal den Abstand Kettenblatt-Rahmen dort wo es streift, dann dreh die Kurbel um 180° und miss nochmal.

gruß

Abstrampler
28.10.2010, 13:09
Wenn der Abstand zur Kettenstrebe wie auf dem Bild in einem Bereich von grob ein bis zwei Millimeter liegt, der TE das Hinterrad dann einbaut und sich auf das Rad setzt und es erst dann schleift, stimmt doch was nicht.

Selbst wenn die Force mehr Freiraum lässt, verwindet sich doch da etwas derart, dass ein kräftiger Antritt oder Wiegetritt auch die Force zum Schleifen bringen könnte.

Venom
28.10.2010, 13:24
Es schleift ja nix mit der anderen Kurbel. Nur mit der zuvor verwendeten Ultegra. Und es ist auch mehr Spielraum als 1-2mm. Ich denke das Bild täuscht etwas.

Mittlerweile bin ich total verunsichert was richtig oder falsch ist. Will den Rahmen auch nicht unnötig nach Canyon schicken. Würde eigentlich gerne mit dem Aufbau beginnen.

pistolpitt
28.10.2010, 13:38
Wenn du willst poste ich heute Abend mal ein Bild von meiner montierten DA Kurbel im Speedmax AL Rahmen.
Ich meine es ist wirklich recht knapp, aber schleifen tut da nix.

Venom
28.10.2010, 13:43
@ pistolpitt:

Das wäre echt cool wenn du das machen könntest. Dann hätte man mal einen vergleich. Sieht es denn in etwa so wie bei mir mit der montierten Sram Force Kurbel aus?

Gruß

Tobi82
28.10.2010, 13:54
warum bringt der te das rad nicht mal zu einer guten werkstatt?

pistolpitt
28.10.2010, 13:55
@ pistolpitt:

Sieht es denn in etwa so wie bei mir mit der montierten Sram Force Kurbel aus?

Gruß

Keine Ahnung, hab bisher keine Acht darauf gehabt.
Heute Abend mach ich mal ein Bildchen.

Venom
28.10.2010, 14:28
Bekommst du das Hinterrad auch etwas schwerer rein, so das sich der Hinterbau leicht aufbiegt?

Puddingbein
28.10.2010, 17:49
:confused::confused::confused:

Verfolgungswahn?

Nope, bin nicht mit Canyon verschwägert, habe keins, will keins und bekomme auch kein Geld aus Koblenz. Es erscheint mir nur unsinnig, dass die meisten Erklärungsversuche in diesem Thread die Schuld bei Canyon suchen, während das vom TE beschriebene Schadensbild (zwei von fünf Schrauben schleifen, wenn sie an der Kettenstrebe vorbeikommen) vor allem eine fehlerhafte Kurbel nahelegt. Wenn Dein LRS an zwei Stellen an der Bremse schleift ist doch meist nicht der Rahmen schief.

gänseblümchen
28.10.2010, 17:53
da hast du etwas falsch verstanden.
Hier sucht keiner die Schuld an Canyon.
Hier sucht man die Schuld eventuell am Rahmen.
Der ist zufällig von C.
Es könnte auch ein anderer Name draufstehen

pistolpitt
28.10.2010, 20:25
hier 3 Bilder.
Kriegs nicht besser hin wegen dem Licht im Keller und weil ich zur Zeit einhändig bin.
Hab das Hinterrad schon lange nicht mehr draußen gehabt, meine aber es ging ohne Probleme rein.
Dafür hatte ich ich andere Probleme mit dem Rahmen, aber das ist eine andere Geschichte

Corynebacterium
28.10.2010, 20:35
hier 3 Bilder.
Kriegs nicht besser hin wegen dem Licht im Keller und weil ich zur Zeit einhändig bin.

Das reicht auch schon; man vergleiche einfach mein letztes Bild mit dem von "pistolpitt".

Das von "pistolpitt" ist absolut in Ordnung und nach Ausrichtung in Photoshop und Einzeichnen der Linien/Winkel wird der Unterschied m.E. sehr deutlich. Bei dem Rahmen stimmt alles - zumindest was Tretlagergehäuse u.a. angeht. So sieht ein rechter Winkel eben aus.

http://s13.directupload.net/images/101028/w8ahwtt5.jpg (http://www.directupload.net)

Zum Vergleich - Venom - noch einmal um den Winkel ergänzt; also m.E. stimmt da etwas nicht:

http://s13.directupload.net/images/101028/7s2u4gyy.jpg (http://www.directupload.net)

Coryne

ritzelman
28.10.2010, 21:28
Das reicht auch schon; man vergleiche einfach mein letztes Bild mit dem von "pistolpitt".

Das von "pistolpitt" ist absolut in Ordnung und nach Ausrichtung in Photoshop und Einzeichnen der Linien/Winkel wird der Unterschied m.E. sehr deutlich. Bei dem Rahmen stimmt alles - zumindest was Tretlagergehäuse u.a. angeht. So sieht ein rechter Winkel eben aus.

http://s13.directupload.net/images/101028/w8ahwtt5.jpg (http://www.directupload.net)

Zum Vergleich - Venom - noch einmal um den Winkel ergänzt; also m.E. stimmt da etwas nicht:

http://s13.directupload.net/images/101028/7s2u4gyy.jpg (http://www.directupload.net)

Coryne

Eins kappier ich immer noch nicht. Wenn denn die Kurbel gegenüber der Mittellinie des Rahmens verkippt wäre (sieht auf den Bildern ja auch so aus. Soweit geb ich dir recht) dann müssten doch trotzdem alle Schrauben an der Strebe schleifen weil sie dann alle zu knapp dran vorbei kommen müssten. Wenn nur zwei schleifen muss es innerhalb der Kettenblattebene eine unregelmässigkeit (vulgo eine acht) geben. Oder?

Kathrin
28.10.2010, 21:30
das wäre ja nicht das erste KB, was eiert...

Also das KB mal lösen, versetzt wieder festschrauben und testen.




ich würde ja einfach mal einen Platzhalter an das KB halten und gucken, ob das eiert (so wie man bei den Bremsklötzen gucken kann, ob das LR eine Acht hat.)

Algera
28.10.2010, 21:39
Wenn man sich das untere der beiden Fotos anschaut, hat man den Eindruck, als sei das Lager verkantet eingebaut. Dann würde das Blatt nicht eiern, sondern rund laufen, aber halt schief.

ritzelman
28.10.2010, 21:41
Wenn man sich das untere der beiden Fotos anschaut, hat man den Eindruck, als sei das Lager verkantet eingebaut. Dann würde das Blatt nicht eiern, sondern rund laufen, aber halt schief.

Und dann müssten IMHO alle Schrauben schleifen.

philischen
28.10.2010, 21:51
Eins kappier ich immer noch nicht. Wenn denn die Kurbel gegenüber der Mittellinie des Rahmens verkippt wäre (sieht auf den Bildern ja auch so aus. Soweit geb ich dir recht) dann müssten doch trotzdem alle Schrauben an der Strebe schleifen weil sie dann alle zu knapp dran vorbei kommen müssten. Wenn nur zwei schleifen muss es innerhalb der Kettenblattebene eine unregelmässigkeit (vulgo eine acht) geben. Oder?

Geb ich dir vollkommen Recht!!!

Algera
28.10.2010, 22:13
Und dann müssten IMHO alle Schrauben schleifen.

Ja, das stimmt auch wieder.

Merkwürdige Sache.

Venom
29.10.2010, 07:03
Werd den Rahmen jetzt zu Canyon schicken! Werde noch die Bilder von oben zum Vergleich mitschicken. Hab das Innelager ja jetzt mehrfach ein und ausgebaut, da kann nichts verkanntet sein. Das würde man ja auch merken denke ich.

Muss aber erstmal auf den Vorbesitzer warten, da die Abregelung über ihn laufen müsste. Der hat sich bis jetzt auch noch nicht gemeldet.

Ist schon alles ne komische Sache.

Mike Stryder
29.10.2010, 08:08
....schau mal,

ob das gewinde sauber gefräßt ist / noch heil ist.

ich hattes das mal bei einem rahmen.

da habe ich beim einsetzen das vierkanntlager / die schale irgendwie schief reinbekommen (muss beim einsetzen ein oder zwei gewinderillen übersprungen haben ?). auf jeden fall hätte ich es reindrehen können nur wäre es dann schief geworden. zum glück habe ich gleich gemerkt, bevor ich durch die weitere dreh-bewegung neue rillen in den rahmen "gefräßt" hätte.

am schaltauge hatte ich das auch mal. das war eben falls nicht sauber gefäßt !


ein anderer tipp:

früher mußten die tretlager-kannten fast immer plan-gefräßt werden.

heute macht das fast keiner mehr. so nach dem motto: ach, bei dem preis wird schon alles sauber verarbeitet sein.

geh mal zu einem richtigen händler / radladen. der hat so ein passendes werkzeug und fräßt dir die kannten "plan". bzw. würde er sehen, ob die nicht richtig parallel zu einander stehen.

nachdem er sie dann nachgearbeitet hat, dürfte auch nichts schleifen.........und deine kurbel (sofern sie keine acht hat) steht wieder gerade !

Venom
29.10.2010, 08:39
Die Lagerschalen hab ich mit der Hand reingedreht (und danch mit dem Schlüssel festgezogen). Denke nicht das man dabei eine neue Nut fräsen kann.

Denke aber nicht das es hier mit Planfräsen getan ist.

Mike Stryder
29.10.2010, 08:55
o.k.

wenn sie locker reingingen, ist das schief aufsetzen ausgeschlossen. meine gingen nämlich etwas schwergängig in den rahmen.

und plan-schneiden geht.

da nimmt er einfach etwas von der kannte weg (bei der gelben-linie) und schon ist alles gut.

mußte beim alu rahmen meiner frau damals auch gemacht werden. sonst wäre das damalige centaur lager nicht sauber / mittig im rahmen gewesen.

http://www.bikestore.cc/images/BigImage/ParkTool_Tretlagergewindeschneider_BTS-1.jpg

Venom
29.10.2010, 09:13
Ich weiß schon wie ne Tretlager plangefräst wird. Eigentlich sollte mann es bei jedem Alu Rahmen machen lassen. Aber das kann hier nicht das Problem sein. Da ja auch noch der Hinterbau sich nach außen biegt wenn das Rad eingesetzt wird.

Würd mich jetzt ärgern wenn ich Geld fürs Planfräsen ausgebe und es nicht daran liegt.

uphiller
29.10.2010, 09:46
Nimm eine Schnur und spann die mal vom vom gleichen Punkt am Steuerohr jeweils zum Ausfallende. Messe jeweils den Abstand Schnur - Sitzrohr.
Da müsste schon erkennbar sein ob am _Hinterbau etwas nicht stimmt.

philischen
29.10.2010, 10:27
Also langsam check ich nicht was alle wollen.

Was soll denn bitte am Rahmen nicht passen, wenn nur 2 von 5 Kettenblattschrauben streifen???

Wenn der Lagersitz nicht plan ist oder der Hinterbau "schief" ist, dann MÜSSTEN alle 5 Schrauben an ein und der selben Stelle schleifen.

Nachdem aber eben nur 2 KB Schrauben schleifen, eiert wohl die Kurbel.


@ Venom: Kann man das nicht von oben sehen, ob die Kettenblätter eiern? Hatte das mal bei der FSA Kurbel. Wobeis da echt stark war, bestimmt 5mm.

Venom
29.10.2010, 10:39
Nee, da hat nichts geeiert. Mit der Force Kurbel passt es ja auch. Nur die Bilder sprechen ja auch eine eindeutige Sprache.

Werde den Rahmen zu Canyon schicken. Das einzig blöde wäre, wenn die nichts feststellen, dann lassen die sich das nämlich teuer bezahlen. Alleine der Versand würde mich dann 40 € hin und zurück kosten.

Mike Stryder
29.10.2010, 10:55
Nee, da hat nichts geeiert. Mit der Force Kurbel passt es ja auch. Nur die Bilder sprechen ja auch eine eindeutige Sprache.

Werde den Rahmen zu Canyon schicken. Das einzig blöde wäre, wenn die nichts feststellen, dann lassen die sich das nämlich teuer bezahlen. Alleine der Versand würde mich dann 40 € hin und zurück kosten.


versand eines rahmens kostet bei hermes knapp 10 €

Sperrklinke
29.10.2010, 10:57
An meinen Rädern ist immer die rechte Kettenstrebe anders geformt als die Linke. Die Rechte auf der Antriebsseite ist extra abgeplattet und läuft erstmal parallel zum Laufrad, damit die Kettenblätter genügend Platz haben. Auf dem Bild sieht es so aus als ob die Kettenstreben am Canyon genau gleich sind ? Kann dass sein ? Hat man es vielleicht aus Kostengründen so gemacht und riskiert, dass bei geringen Toleranzen die Kettenblätter schleifen ? Oder ist das ein Pfuschrahmen ?

philischen
29.10.2010, 10:58
versand eines rahmens kostet bei hermes knapp 10 €

Oder DPD. Die gehen nach Gewicht. Glaub 6,90€.
Wär schon frech, wenn die Canyons da 20€ abgreifen...

Undercover007
29.10.2010, 10:59
versand eines rahmens kostet bei hermes knapp 10 €

5,90€ Dhl

120x60x60

cover

Venom
29.10.2010, 11:03
Canyon schickt mir einen Versandschein. Damit ist der Versand erstmal kostenlos. Sollte die aber am Rahmen nichts feststellen können, so würden sie jeweils für hin und rück 19,60 € verlangen. Und dann würden die Kosten des Monteurs noch hinzu kommen.

Irgendwie kotzt mich das gerade tierisch an. Weiß auch nicht so recht wo ich gerade dran bin. Hab auch keinen Bock noch was auf den Rahmen draufzulegen.

CAADweazle
29.10.2010, 11:29
Lass doch das Kettenblatt eiern so viel es will, das stößt ja nicht an.
Wenn überhaupt ist hier der Kurbelstern schief, denn an dem liegen ja die Schrauben an.
Ich würde die Kurbel ausbauen, die Blätter abschrauben und dann die Kurbel mit dem Kurbelstern auf eine plane Fläche legen. Liegen 3 Arme auf und 2 nicht - Bingo!

Venom
29.10.2010, 11:33
Wie soll ich denn den Kurbelstern auflegen? Kann ja nicht einfach die Achse abmontieren!

zook
29.10.2010, 11:39
Wie soll ich denn den Kurbelstern auflegen? Kann ja nicht einfach die Achse abmontieren!

Ein Brett mit'm Loch ?

CAADweazle
29.10.2010, 11:39
und wenn die Kurbel schon raus ist....
Auf beide Seiten des Tretlagergehäuses in Fahrtrichtung ein Vierkantrohr- oder Stab (z.B. Wasserwaage) auflegen. Das Tretlager sollte ja 68 mm breit sein (erst nachmessen). Wenn jetzt auf beiden Seiten die Wasserwaagen aufliegen den Abstand am Ende dieser Teile nachmessen. Wenn das Maß dann 68 mm + X ist, ist die Theorie von Corynebacterium bewiesen und das Tretlagergehäuse ist schief.

cc1
29.10.2010, 11:39
Mach die Kurbel ab und halte einfach was gerades dahinter, dann solltest Du sehe, ob das KB überall gleichmässig aufliegt.

Ich glaube der Thread hat Potential.:D

cc1
29.10.2010, 11:40
Ein Brett mit'm Loch ?

Du Genie.:kniel:

:D

zook
29.10.2010, 11:43
Du Genie.:kniel:

:D


Jetzt darfst aufstehen... :D

Venom
29.10.2010, 11:55
Das mit der Wasserwaage werde ich mal machen. Dann müsste man ja einen Unterschied messen können.

Werde das nachher mal ausprobieren.

artist1966
29.10.2010, 14:51
Hallo zusammen,

zuerst ist festzuhalten, wenn etwas am Rahmen wäre, müssten immer alle Kurbelblattschrauben schleifen, wenn die Kurbel in Ordnung ist.

Da nur 2 schleifen, muss es auf jeden Fall mit der Kurbel zu tun haben!

Wenn die Rechtwinkligkeit von Kurbelstern und Achse überprüft werden soll, ist das mit dem Brett keine schlechte Idee.

Also, Kurbel von den Kettenblättern befreien, Sperrholzbrett nehmen (Multiplex, muss absolut plan und eben sein), Kurbel mit Holzschrauben und Unterlegscheiben auf dem Brett befestigen, Brett um drehen und mit einem Winkel (am besten Anschlagwinkel, Geodreieck geht zur Not auch) mindestens jede 90 Grad auf Rechtwinkligkeit überprüfen. So sollte es gehen.

Gruß, Uwe

Venom
29.10.2010, 14:58
Also ich fang hier jetzt nicht an rumzuschreinern! Die Force Kurbel passte ja und da war auch ncihts krum.

Werde nachher mal das Tretlage nachmessen und schauen in wie fern da was schief sein könnte.


Gruß

artist1966
29.10.2010, 15:11
Das es mit der Force Kurbel gepasst hat, sagt noch nicht, dass die andere Kurbel in Ordnung ist, da das Lager von SRAM insgesamt breiter ist (ich meine etwa 2mm, müsste ich aber nochmals messen). In wie weit bei SRAM der Kurbelstern anders geformt ist, dass die Kettenblätter doch näher zu Rahmen kommen weis ich leider auch nicht, müsste man mal recherchieren (ggf. bevor man den Rahmen grundlos zurückschickt.

Das mit dem Brett geht schnell und dadurch lässt sich eine Ursache ggf. ausschließen.

artist1966
29.10.2010, 15:50
So, habe das mit dem Brett mal eben probiert (siehe Bilder).

Geht sehr gut. Man muss allerdings darauf achten, dass man alle Schrauben gleichmäßig anzieht, sonst liegt die Kurbel nicht plan auf (drückt sich ggf. ins Holz, mit einer sehr festen Zwischenlage ist es einfacher bzw. sicherer).

Gruß Uwe

Venom
29.10.2010, 16:18
Hah, das ist ja cool.

Leider fehlt mir das entsprechende Werkzeug. Habe gerade mal das Lager gemessen mit einer Wasserwaage. Hat an jeder Seite den selben Abstand. Es sieht auch überhaupt nicht krum aus.

CAADweazle
29.10.2010, 18:28
Das es mit der Force Kurbel gepasst hat, sagt noch nicht, dass die andere Kurbel in Ordnung ist

Wäre ja auch noch ne Möglichkeit - die Force-Kurbel nochmal einbauen und den Abstand Schraube-Strebe bei jeder Schraube mit einem Messschieber (boa-schreibt man das jetzt so?) messen.
Wenn er gleich ist - Kurbel krumm
Wenn er differiert - Rahmen krumm

Wir werden die Kuh doch noch gemeinsam vom Eis bekommen :D

Venom
29.10.2010, 19:02
Jau,

das werd ich auch mal machen.

Werde morgen auch mal bei meinem Händler vorbeischauen und der soll sich das mal ansehen.

artist1966
30.10.2010, 15:46
Wäre ja auch noch ne Möglichkeit - die Force-Kurbel nochmal einbauen und den Abstand Schraube-Strebe bei jeder Schraube mit einem Messschieber (boa-schreibt man das jetzt so?) messen.
Wenn er gleich ist - Kurbel krumm
Wenn er differiert - Rahmen krumm:D

Die Idee ist noch besser, sicherer und einfacher. Dafür solltest du allerdings die Kettenblätter abschrauben und nur den Kurbelstern messen, denn darauf kommt es an! Damit du mit dem Messschieber (wirklich sss!) genau und sicher misst, wäre eine gerade Auflage günstig. Dies müsste mit einem angeklebten (Klebeband) Stück Kunststoff, oder ähnlichem, zwischen Sattel und Unterrohr am besten gehen (da kannst du dann messen). Außerdem solltest du beide Kurbeln (Shimano und SRAM) messen.

Viel Erfolg.

Gruß Uwe

Venom
30.10.2010, 18:20
So, die Kurbel ist tatsächlich krum. Konnte man sogar mit bloßem Auge sehen, wenn man sie gedreht hat. Mein Händler hat mal nachgemessen, die hatte so nen knappen mm schlag. Haben nen andere Kurbel eingebaut und keine Probleme. Der Abstand ist zwar sehr gering, aber das ist wohl Bauart bedingt. Krum ist der Rahmen wohl nicht. Das Tretlager ist definitiv nicht krum.
Ich soll den Rahmen einfach fahren und dann mal schauen ob was schleift.

Das werd ich jetzt auch machen. Danke für eure Vorschläge und Hilfestellungen.


Gruß