PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : [Laufradsatz] Erfahrungen mit Poison? Kaufberatung erbeten



b3n.
12.11.2010, 13:39
Hallo zusammen,

Ich baue mir gerade mein erstes Rennrad auf Basis eines Quantec SLR-Rahmens auf. Da ich Student bin, ist nur ein sehr begrenztes Budget vorhanden.

Ich achte zwar durchaus auf das Gewicht der Teile, der Preis hat allerdings höchste Priorität. Laut meiner vollständigen Teileliste läge das Gewicht des Renners bei ca. 8,2 kg, wenn ich für die Laufräder 1,9 kg ohne Schnellspanner kalkuliere.

Nicht gerade "leicht", ich fänd's aber OK!

Bei den Laufrädern ist mir das Gewicht auch total schnuppe. Ich bin 1,94 m groß und kratze derzeit leider an der 100 kg-Grenze (in meinem Fall sind das - je nach Trainingszustand bzw. Art des Trainings 5-10 kg zu viel). Ein Fahrrad für den Alltag ist zwar vorhanden, trotzdem möchte ich den Renner als Ganzjahresrrad und auch in der Stadt nutzen.

Deswegen habe ich mich für die Rigida DP 18 Felgen entschieden. Bei Poison bekäme ich einen Laufradsatz mit folgenden Komponenten für 220 Euro:

- Rigida DP 18 mit 32 Loch v/h, schwarz
- Novatec Road Light Naben
- DT Competition Speichen, schwarz
- DT Alu Nippel, schwarz

Nun habe ich natürlich die Forensuche bemüht. Bei einem der hier regelmäßig empfohlenen Laufradbauer käme eine vergleichbare Kombination (Ultegra Naben) auf fast den doppelten Preis! Für mich wäre das nicht machbar...

Meine Fragen:

Was haltet Ihr generell von Poison als Laufradbauer bzw. hat jemand konkrete Erfahrungswerte?

Gibt es an der oben genannten Zusammenstellung irgendwas auszusetzen? Sollte ich mich für Messing- oder Alunippel entscheiden und warum? Das Gewicht ist mir in diesem Fall wirklilch egal. Die Laufräder sollen einfach stabil sein, dann bin ich glücklich!

Danke und Gruß
Ben

Kjeld
12.11.2010, 13:45
Das geht noch deutlich billiger. Mit DP18 sind die Teilekosten bei optimalem Einkauf zwischen 150 und 160 €, mit Felgen von Remerx kannst Du nochmal 40 € sparen. Du müßtest den LRS natürlich selber aufbauen dann. Meine Kalkulation geht von Novatecnaben und DT Comp aus.

EDIT: Und der hier ist auch sehr gut, wenn auch schwer. http://www.roseversand.de/laufraeder/laufraeder/rennrad/rennrad/rennrad-laufradsatz-700c-xtreme-ar-line-4-xtreme-free-jack.html?cid=155&detail=10&detail2=45

Abstrampler
12.11.2010, 13:47
(...)
Was haltet Ihr generell von Poison als Laufradbauer bzw. hat jemand konkrete Erfahrungswerte?



Wird Dir nicht viel helfen, aber ich hab einen Disc Laufradsatz am Poison Crosser mit den Novatec Light und einer Mavic A317 Disc Felge.
Blitzsauber aufgebaut, kein Setzen der Speichen, kein Seiten- oder Höhenschlag.

Allerdings hat das Rad auch bislang kaum Kilometer gemacht. :ü

pinguin
12.11.2010, 14:36
Ich habe mehrere Laufräder von P. machen lassen, alle ohne Mängel, Standardware.

Bursar
12.11.2010, 15:19
- Rigida DP 18 mit 32 Loch v/h, schwarz
- Novatec Road Light Naben
- DT Competition Speichen, schwarz
- DT Alu Nippel, schwarz
Ich würde Messingnippel nehmen und schauen, ob der Satz mit Shimano 105 Naben noch bezahlbar ist. Den Mehrbetrag kannst du ja mit silbernen Speichen wieder reinholen.

b3n.
15.11.2010, 14:14
Danke für die bisherigen Kommentare. Die Laufräder werde ich aber definitiv nicht selbst aufbauen (können).

Momentan sehe ich folgende Möglichkeiten:

1. Rose. 140 Euro für stabile Traktorräder mit 36/36 Speichen und 10 Jahre Garantie auf Speichenbruch klinkt verlockend ;) Der LRS erfüllt wahrscheinlich alle im ersten Posting genannten Anforderungen (stabil für einen 100 kg-Brocken und billig). Rose hat gerade auf meine Frage geantwortet. Die Teile wiegen zwischen 1,9 und 2 kg. Sollten tatsächlich nur silberne Speichen möglich sein (vergessen zu fragen), sind sie allerdings raus!
http://www.roseversand.de/laufraeder/laufraeder/rennrad/rennrad/rennrad-laufradsatz-700c-xtreme-ar-line-4-xtreme-free-jack.html?cid=155&detail=10&detail2=45

2. Bei cycle-basar.de habe ich ein interessantes Angebot gefunden: Laufradsatz Shimano 105 & Mavic CXP 33 mit 32/32 Speichen für ca. 170 Euro in schwarz. Der LRS käme auf ca. 1,85 kg. Ist das eine Elefanten-taugliche Kombination? Man liest mal dies, mal das...
http://www.cycle-basar.de/Laufraeder/Laufraeder-RennradTriathlon/Laufraeder-RR-handgespeicht/Laufradsatz-Shimano-105-Mavic-CXP-33::1721.html

3. Der bereits genannte Laufradsatz von Poison mit Rigida DP 18, 32/32 DT Competition Speichen und Messingnippeln für 205-215 Euro, je nach verwendeten Naben. Ich schätze mal auch hier so ca. 1,9-2 kg.

Diesbezüglich noch eine Frage an Bursar: warum würdest Du 105er Naben nehmen und nicht die Novatec? Ich habe schon gelesen, dass letztere nicht ganz so einfach in der Handhabung sein sollen (hier im Forum und bei RPD) und dass das Vorderrad nicht radial eingespeicht werden sollte. Wie sollten die Speichen am VR gekreuzt werden? Reicht 1-fach? 3-fach ist wahrscheinlich die Sorglos-Variante, sieht halt nicht so prickelnd aus... :ü

4. Zu guter Letzt, und ganz nach dem Motto "was interessiert mich mein Geschwätz von gestern", gäbe es auch noch die Möglichkeit, sich bei CNC einen LRS mit 32/32 Speichen aufbauen zu lassen. Gewicht ohne Schnellspanner vermutlich zwischen 1,6 und 1,7 kg. Preislich läge dieser Satz allerdings bei ca. 270 Euro. Hier die Komponenten (Speichenlänge und Nippellänge bitte ignorieren / Unterlegscheiben erforderlich? :confused:):

http://img442.imageshack.us/img442/3019/cnc.png (http://img442.imageshack.us/i/cnc.png/)

Hm, wie würdet Ihr entscheiden? Im Bereich um 200 Euro ist alles machbar. Das Angebot von CNC klingt aber auch nicht schlecht und wäre preislich gerade noch drin...

Danke und viele Grüße
Ben

b3n.
15.11.2010, 14:37
Sind die Campagnolo Khamsin im Bereich Systemlaufräder eine ernstzunehmende Alternative? Die sollen doch auch für schwere Fahrer geeignet sein.

24/27 Speichen...

Knapp 2 kg

190 Euro mit Shimano-Freilaufkörper
http://www.gs-bike.com/shop/product_info.php?products_id=1071

Die Frage ist ernst gemeint! :D

Regengott
15.11.2010, 15:07
Danke für die bisherigen Kommentare. Die Laufräder werde ich aber definitiv nicht selbst aufbauen (können).

Momentan sehe ich folgende Möglichkeiten:

1. Rose. 140 Euro für stabile Traktorräder mit 36/36 Speichen und 10 Jahre Garantie auf Speichenbruch klinkt verlockend ;) Der LRS erfüllt wahrscheinlich alle im ersten Posting genannten Anforderungen (stabil für einen 100 kg-Brocken und billig). Rose hat gerade auf meine Frage geantwortet. Die Teile wiegen zwischen 1,9 und 2 kg. Sollten tatsächlich nur silberne Speichen möglich sein (vergessen zu fragen), sind sie allerdings raus!

Rose baut Dir prinzipiell alles zusammen was Du willst. Wenn Du aber eines der Angebote abgreifen willst, heißt es friss oder stirb.


2. Bei cycle-basar.de habe ich ein interessantes Angebot gefunden: Laufradsatz Shimano 105 & Mavic CXP 33 mit 32/32 Speichen für ca. 170 Euro in schwarz. Der LRS käme auf ca. 1,85 kg. Ist das eine Elefanten-taugliche Kombination? Man liest mal dies, mal das...

Die CXP33 sind prima Felgen. Ob das hält, hängt vom Monteur ab. Ich würde die CXP den DP18 vorziehen.

Ansonsten vielleicht einfach etwas Geduld haben. Jetzt kommt die Zeit der guten Angebote.

Toxxi
15.11.2010, 15:15
1. Rose. 140 Euro für stabile Traktorräder mit 36/36 Speichen und 10 Jahre Garantie auf Speichenbruch klinkt verlockend ;) Der LRS erfüllt wahrscheinlich alle im ersten Posting genannten Anforderungen (stabil für einen 100 kg-Brocken und billig). Rose hat gerade auf meine Frage geantwortet. Die Teile wiegen zwischen 1,9 und 2 kg. Sollten tatsächlich nur silberne Speichen möglich sein (vergessen zu fragen), sind sie allerdings raus!
http://www.roseversand.de/laufraeder/laufraeder/rennrad/rennrad/rennrad-laufradsatz-700c-xtreme-ar-line-4-xtreme-free-jack.html?cid=155&detail=10&detail2=45

Die Frage kann ich Dir beantworten, weil ich selbst mehrmals mit Rose telefoniert habe. Die Laufräder werden ausschließlich genau so verkauft, wie im Katalog angegeben, d.h. silberne Speichen. Punkt und aus. Beliebige Änderungen sind natürlich möglich. Aber dann zahltst Du als Preis die Summe der Komponenten + 31 Euro fürs Einspeichen. Damit bit Du locker über 200 €, hast dafür aber auch den Wunschlaufradsatz.

Die arLine4 bekommst Du auch ein bissel preiswerter mit 105er Naben:

http://www.roseversand.de/laufraeder/laufraeder/rennrad/rennrad/rennrad-laufradsatz-700c-xtreme-ar-line-4-shimano-105.html?cid=155&detail=10&detail2=5156
http://www.roseversand.de/laufraeder/laufraeder/rennrad/rennrad/rennrad-laufradsatz-700c-xtreme-ar-line-4-shimano-105-schwarz.html?cid=155&detail=10&detail2=19502

Übrigens finde ich den Satz mit CXP22 auch nicht schlecht, der geht auf der Seite ein bissel unter:

http://www.roseversand.de/laufraeder/laufraeder/rennrad/rennrad/rennrad-laufradsatz-28-700-c.html?cid=155&detail=10&detail2=48


Frage an Dich: Warum willst Du unbedingt scharze Speichen? Die Speichen sind teurer, das Einspeichen ist durch die schwarze Beschichtung schwieriger, die Räder leben nicht so lange, und Ersatz ist schwerer zu bekommen. *Quelle* (ganz unten) (http://www.radplan-delta.de/laufradbau/laufradbau.html)

Wenn Dich das nicht abschreckt, dann gibt hier auch noch welche:

http://shop4cross.de/laufrader/klassische-laufrader/shimano-mavic-custom.html


4. Zu guter Letzt, und ganz nach dem Motto "was interessiert mich mein Geschwätz von gestern", gäbe es auch noch die Möglichkeit, sich bei CNC einen LRS mit 32/32 Speichen aufbauen zu lassen. Gewicht ohne Schnellspanner vermutlich zwischen 1,6 und 1,7 kg. Preislich läge dieser Satz allerdings bei ca. 270 Euro. Hier die Komponenten (Speichenlänge und Nippellänge bitte ignorieren / Unterlegscheiben erforderlich? :confused:):

Wenn Du über sowas nachdenkst, dann möchte ich Dich auf dieses ähnliche Angebot hinweisen:

http://www.roseversand.de/laufraeder/laufraeder/rennrad/rennrad/rennrad-laufradsatz-28-700-c.html?cid=155&detail=10&detail2=29498


Hm, wie würdet Ihr entscheiden? Im Bereich um 200 Euro ist alles machbar. Das Angebot von CNC klingt aber auch nicht schlecht und wäre preislich gerade noch drin...

Wenn die 270 Euro drin sind, würde ich den DTSwiss-Satz von Rose mit 32 Speichen nehmen. Um den schleiche ich schon lange rum. :) Ansonsten die arLine4 oder CXP22 mit 36 Speichen.


Sind die Campagnolo Khamsin im Bereich Systemlaufräder eine ernstzunehmende Alternative? Die sollen doch auch für schwere Fahrer geeignet sein.

24/27 Speichen...

Knapp 2 kg

Mein knapp 100kg-Kumpel fährt die problemlos am Crosser!

Noch besser wäre da Campa Vento, ist durch die Hochflanschnaben noch stabiler. Aber leider gibts die billigen Systemlaufräder von Campagnolo kaum mit Shimano-Rotor. Oder nur überteuert.

Beast
15.11.2010, 15:17
CXP33 mit Ultegra-Naben, für Osaka-Fahrer doch die klassische no-fear Kombination.

http://www.roseversand.de/output/importbilder/artikel/1/4/3/1433241_1.jpg

Bei Rose bauen lassen dann sollte es auch mit Garantie etc. keine Sorgen geben.

victim of fate
15.11.2010, 16:07
Ich habe die Novatecnaben selber schon verbaut. Wenn ich nicht fast 40kg leichter wäre als Du würde ich denen keine hohe Lebenserwartung zusprechen. Noch laufen sie ohne Probleme, ist nur so so mein Eindruck von der Gesamtkonstruktion :-)

Ach so:
wenn das Gewicht egal ist, dann Messingnippel (auch wenn ich schon die Erfahrung machen durfte, dass gute Alunippel teilweise billige Messingnippel in Bezug auf die Haltbarkeit schlagen)

Bursar
15.11.2010, 18:50
Diesbezüglich noch eine Frage an Bursar: warum würdest Du 105er Naben nehmen und nicht die Novatec?
Du hast die Antwort ja schon selbst rausgefunden, sie sind einfach robuster.
Kreuzung bei 32 Loch reicht vorn und hinten zweifach.

Den CNC Satz würde ich nicht nehmen, die Felge ist schwach und anfällig für Bremsrubbeln.

Die CXP33 Felge würde ich dir auch nicht empfehlen, eher die CXP23, die ist bei gleichem Gewicht steifer.

b3n.
15.11.2010, 20:51
Entschuldigt bitte, wenn ich nicht auf jedes Posting von Euch eingehe. Ich habe vorhin zu lange rum-editiert und dann war der ganze Text weg. Die silbernen DT-Laufräder von Rose finde ich z.B. spitze, zu meinem Rad werden sie aber wohl nicht passen...

Zudem habe ich leider versäumt im ersten Beitrag zu erwähnen, dass nur schwarze Laufräder in Frage kommen. Der Renner wird, mit Außnahme der Dura Ace 7800 Gruppe, schwarz gehalten. Dass die hier häufig abwertend als "Pizzateller" bezeichnete Kurbel hervorsticht, ist gewollt. Sie ist einfach zu schön, um unter anderen silberfarbenen Teilen unterzugehen! :)

Aktueller Stand:

- Rose ist dann leider raus. Schwarze Speichen machen die auf den ersten Blick günstigen Angebote zu teuer. Dann lieber bei cycle-basar.de kaufen. Hier gibt es handgespeichte Mavic-LRS vergleichsweise günstig.
http://www.cycle-basar.de/index.php?cPath=108_117_116&sorting_id=3

Aber: Zu den Mavicfelgen gibt es einfach zu viele unterschiedliche und teils negative Meinungen. Die Empfehlungen gehen von CXP 22, 23, 33 bis Open pro. In vielen Themen, wo nach Laufrädern für schwere Fahrer gefragt wird, wird teilweise von jeder der genannten Felgen abgeraten. Fragt mich jetzt bitte nicht nach Quellen, ich lese einfach schon zu lange hier und im Nachbarforum mit! :ü Gut, die Mavic-Felgen sind auch weit verbreitet. Logisch, dass sich hier viele widersprüchliche Meinungen finden. Trotzdem macht das gerade Leuten wie mir die Sache nicht unbeding leichter.

Herrje, ist das schwer... Aber Mavic-Felgen sind dann wohl auch raus.

- Von den Rigida DP 18-Felgen rät eigentlich niemand ab (Regengott hat in diesem Thread leider nicht weiter begründet, warum er CXP 33 ggü. der Rigida-Felge wählen würde).

- Das Angebot von CNC ist dann wohl auch raus (siehe Kommentar von Bursar).

- Von Campagnolo Khamsin und Vento hat bisher allerdings auch noch niemand abgeraten. Klar, mit Shimano-Freilauf würde das Ganze teuer. Die Einspeichung gefällt mir jedenfalls gut :rolleyes: Bleibt die Frage, ob man die günstigen Campa-Systemlaufräder in Sachen Stabilität mit einer Rigida DP 18 vergleichen kann. Das kann ich leider mal wieder nicht beurteilen...

Sollte sich nicht noch jemand Pro-Campa äußern, hier meine Fragen:

1. Die Rigida DP 18 mit welchen Naben? Bursa empfiehlt die 105er oder wahrascheinlich auch die Ultegra ggü. den Novatec. Warum ist mir, ehrlich gesagt, noch nicht ganz klar. Ist es tatsächlich so, dass die 105er robuster sind, oder dürfen die Novatec vorne nur nicht radial eingespeicht werden, was ja kein Problem wäre. Bzgl. des Lagerspiels, wie auch von RPD genannt, kann ich nicht beurteilen, ob dies ein Problem darstellt. So wie ich das verstehe, eher nicht bzw. bedarf es eher einer erhöhten Aufmerksamkeit bei der Montage. In jedem anderen Fall würde RPD die Novatec ja nicht verwenden. Tschuldigung, bin planlos!

2. Einspeichung: Was ist der beste Kompromiss aus Stabilität und Optik? Hinten dreifach ist Pflicht, und vorne? Wie sähe es konkret bei Novatec- und Shimano-Naben aus? Reicht 1-fach gekreuzt?

Bursar
15.11.2010, 21:07
Hinten 3fach ist nicht Pflicht, 2fach reicht bei 32 Loch, einfach ist bei 32 Loch möglich, aber unsinnig.

Das ist aber eine müßige Diskussion, weil du auf günstige Laufradsätze festgelegt bist, die eigentlich immer 3fach gekreuzt mit dicken Speichen gebaut sind.
Nicht ganz sinnvoll, aber haltbar.

Und ja, es ist tatsächlich so, dass Shimano Naben robuster sind als Novatec Naben.
Freilaufkörper und Achse aus Stahl, haltbare, langlebige und gut gedichtete Lagerung.

Beast
15.11.2010, 21:29
Entschuldigt bitte...

Alter! :D

Lass das Grübeln, kauf dir Fulcrum R3 (wenn für Shimano) oder Zonda (wenn für Campa), dann hast Du keinen Stress.

So akademisch wie Du da ran gehst kann man eher in der Sahara Schlittschuh fahren als dass da was raus kommt! ;)

Bursar
15.11.2010, 21:40
Shimano WH-RS30 wären vielleicht auch noch eine Alternative.

b3n.
15.11.2010, 21:50
Alter! :D

Jaaa, ich weiß... dieses Forum kann einen ganz wuschig machen :D

Ich schlaf nochmal drüber. Aber Deine Empfehlungen sind zu teuer ;)

tigerchen
15.11.2010, 21:58
Bei Rose gibt es laut Katalog die Mavic CXP 33 und die Shimano 105 in 36er-Loch. Diese Kombi würde ich nehmen (und dann versuchen abzuspecken, soweit die Veranlagung es natürlich zulasst). Die Campa-Systemlaufräder streifen zumindest bei meinen 86 kg an der Bremse (= Eurus). Mit den klassisch eingespeichten 32er-Loch hatte ich nie Probleme, aber wirklich nie!

Wenn du unbedingt Experimente willst, kannst ja Campa ausprobieren. Tolle Naben! Aber der Rest... Hm...

Beast
15.11.2010, 22:02
Jaaa, ich weiß... dieses Forum kann einen ganz wuschig machen :D

Ich schlaf nochmal drüber. Aber Deine Empfehlungen sind zu teuer ;)

Hmmmh... :hmm:

Also stabil sollen sie sein, Gewicht egal, Preis niedrig...

Boah! Das ist schwer! :D

Sancho
15.11.2010, 22:26
oder vielleicht die hier:
http://www.sportszene.de/index.php?main_page=product_info&products_id=453&zenid=00c63373f4656a789a2752b16ef5e889
oder die:
http://www.bike-palast.com/Rennrad/Laufraeder/Reynolds-Shadow-Laufradsatz.html?force_sid=dinu0ddoct42tjcer9nbm80 n12

zook
15.11.2010, 22:40
oder vielleicht die hier:
http://www.sportszene.de/index.php?main_page=product_info&products_id=453&zenid=00c63373f4656a789a2752b16ef5e889


hä??:eek:
Wo ist hier der Haken?

Toxxi
15.11.2010, 23:15
Was mir zu den Felgen noch einfällt: Was ist eigentlich mit DT Swiss RR1.1 und RR1.2? Die sind doch doppelt geöst, sollten ziemlich robust sein. Gibts auch in schwarz.

@tigerchen: Die billigen Laufräder von Campa sind robuster als die teuren. Sind eben nicht so auf Leichtbau getrimmt, da steckt noch Metall drin.


Der Renner wird, mit Außnahme der Dura Ace 7800 Gruppe, schwarz gehalten.

Leidest Du an Depressionen? :ä Oder bist Du gar ein Grufti? :eek:

Diese Einschränkungen verkomplizieren die Sache erheblich. Aber Du kannst Dein Rad selbstverständlich so bauen, wie Du magst. :)

tigerchen
15.11.2010, 23:30
@tigerchen: Die billigen Laufräder von Campa sind robuster als die teuren. Sind eben nicht so auf Leichtbau getrimmt, da steckt noch Metall drin.


Ich lach mich noch untern Tisch. Sind die teuren etwa aus Pappe? :D

Ist aber auch egal. Nichts geht für die schweren Jungs über die klassisch eingespeichten. Sorglos und es schleift nichts.

Beast
16.11.2010, 07:48
@tigerchen: Die billigen Laufräder von Campa sind robuster als die teuren. Sind eben nicht so auf Leichtbau getrimmt, da steckt noch Metall drin.


Kann man so nur eingeschränkt stehen lassen.

Tatsache ist dass die billigen Laufräder zwar recht robust sind, von der Haltbarkeit her aber trotzdem meistens nicht an die teureren LRS von Campa/Fulcrum herankommen. Gründe dafür sind z.B. aufwendigere Felgennachbearbeitungen oder Konuslager statt billigen Industrielagern.

Recht gebe ich Dir aber spätestens dann wenn Aluspeichen in's Spiel kommen. So etwas sollte man als Schwergewicht nicht permanent fahren.

Insofern wäre für mich bei den Jungs aus Vicenza die Mittelklasse (R3/Zonda) der beste Alltagskompromiss aus Gewicht vs. Haltbarkeit. Muss aber jeder selbst entscheiden.

Regengott
16.11.2010, 08:15
Die Zondas sind wirklich sehr stabil, halten auch meine 10x kg aus. Mit den Nucleons hatte ich auch nie Probleme. Ist aber alles über seinem Budget. Mir wurden mal Bontrager LR als sehr stabil empfohlen.

Toxxi
16.11.2010, 10:26
Ich lach mich noch untern Tisch. Sind die teuren etwa aus Pappe? :D

Die teuren sind schon aufwändiger und sorgfältiger verarbeitet, ibs. die Naben. Aber z.B. sind die Felegen zwischen den Speichen dünner, um Gewicht zu sparen. Das hast Du bei der Unterklasse nicht.


Ist aber auch egal. Nichts geht für die schweren Jungs über die klassisch eingespeichten. Sorglos und es schleift nichts.

Yep, genauso sehe ich das auch.

------------------

OT: Zum Thema schwarz: Ich habe mir im letzten Jahr ein billiges MTB für die Stadt gekauft, an dem so gut wie alles schwarz ist (außer großes Kettenblatt, Bremshebel, Zahnkranz und Kette). Beim Kaufen fand ich es cool, habe es mir aber sehr schnell übergeguckt. Jetzt hätte ich gern wenigstens andere Laufräder, damit es nicht ganz so trostlos aussieht.

Mein Crosser hat einen bunten Rahmen (rot/weiß/blau), da passen schwarze Speichen für mich recht gut dazu.

Aber jeder wie er mag. :) Ich würde gern mal ein Bild des auszustattenden Rahmens / Rades sehen.

b3n.
17.11.2010, 20:52
Leute, vielen Dank erstmal!

Der "Fred" läuft dank meiner grandiosen Entscheidungsfreudigkeit trotzdem etwas aus dem Ruder, denn so wie es momentan aussieht, werde ich mein Anforderungsprofil nochmals überdenken müssen :rolleyes:

Warum? Naja, hier passt Toxxis Frage nach den verwendeten Teilen ganz gut. Das Rad wird ein Brocken, so wie ich :D. Und das beim ersten Aufbau, der mit der ganzen Naivität eines Anfängers angegangen wurde, bzw. mit dem Ziel, einen leichten und relativ günstigen Renner auf die Beine zu stellen... (laut aktueller Teileliste bewege ich mich im 1500-Euro-Bereich - aber, ey kloar - es musste ja die Dura Ace 7800 wegen der tollen Kurbel sein) :heulend:

- Gabel = sackschwer - statt der gekauften Simplon S8 mit 347 g (alles ungekürzt) ist jetzt eine Quantec mit 590 g drin... (das ganze Drama ist hier nachzulesen: http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?p=3324419#post3324419)
- Lenker = sackschwer (hasse ihn unabhängig davon jetzt schon)
- Pedale = sackschwer (weil turnschuhtauglich...)
- Laufräder = sackschwer - aber genau HIER lässt sich noch etwas ändern...

Alles ziemlich OT, aber Toxxi hat gefragt, und der "Fred" ist sowieso für die Tonne... (Teile nur mal eben zusammen gesteckt - ich möchte die Eloxalschicht meiner äußerst exklusiven Ritschiiiee-Sattelstütze für 15 Euro natürlisch nischt beschädigen!)

http://img152.imageshack.us/img152/7862/gabel640x853.jpg (http://img152.imageshack.us/i/gabel640x853.jpg/)

http://img530.imageshack.us/img530/1060/pa210190800x600.jpg (http://img530.imageshack.us/i/pa210190800x600.jpg/)

http://img529.imageshack.us/img529/1087/pa210200800x600.jpg (http://img529.imageshack.us/i/pa210200800x600.jpg/)

Bursar
17.11.2010, 21:01
- Laufräder = sackschwer - aber genau HIER lässt sich noch etwas ändern...
Nein, nicht für das Geld, was du dafür ausgeben willst.

b3n.
17.11.2010, 21:15
Der Laufradsatz soll nun also elefantentauglich und relativ leicht sein.

Optionen:

1. Campagnolo Zonda / Fulcrum R3 für ca. 320 Euro und ca. 1600 g

2. Criterium HD für 330 Euro und ca. 1700 g (http://www.superlight-bikeparts.de/start.php?d_Crit_373_Red_Laufradsatz_FRM_BOR_373_C riterium_Rot__ab_1_280_Gramm.php)

EDITIERT: Irgendwie wird man hier nicht richtig weiter geleitet: Es handelt sich um die Laufräder "Laufradsatz Criterium HD, ca. 1.660 Gramm" --> Pfad: Rennrad - Laufradsätze - Criterium Räder - Laufradsatz Criterium HD, ca. 1.660 Gramm

3. Klassischer LRS mit entweder:
- HR Open Pro 36
- VR Open Pro 32
- HR Novatec Road Light 36
- VR Carat Road Superlight 32
- DT Revolution
- Messingnippel
--> ca. 1.660 g
--> ca. 250 Euro inkl. Aufbau

Kjeld sagt das geht: http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=2815067&postcount=8

oder:

- HR Open Pro 32
- VR Open Pro 32
- HR Carat Road Light 32
- VR Carat Road Light 32
- DT Revolution (vorne)
- DT Comp (hinten)
- Messingnippel
--> ca. 1684 g
--> ca. 290 Euro inkl. Aufbau

4. Shice auf's Gewicht mit:
- Ultegra-Naben und CXP 33 oder Open Pro (32/32) für 195 bzw. 205 Euro (http://www.cycle-basar.de/index.php?cPath=108_117_116&sorting_id=3)

oder:

Rigida DP 18 bei Poison für ca. 210 Euro

b3n.
17.11.2010, 21:17
Nein, nicht für das Geld, was du dafür ausgeben willst.

Ich schrieb ja schon, es wird trollig...

Erhöhe mein Budget auf ca. 300 Euro. Andere kaufen sich dafür die Naben, richtig? :D

Bursar
17.11.2010, 21:21
Wer baut dir die Open Pro Laufradsätze für das Geld?

b3n.
17.11.2010, 21:24
CNC

Bursar
17.11.2010, 21:33
Hab's mir gedacht wegen der Naben.
Na dann viel Spass mit deinem Stadt-Flitzer.

b3n.
17.11.2010, 22:30
Wieso Stadtflitzer? Was willst Du mir damit sagen? Primärer Einsatzzweck ist das nicht.

Du hast mir ja schon vorher von Novatec & Co. abgeraten, das habe ich nicht überlesen. Dass diese Naben in Sachen Langlebigkeit nicht mit z.B. Shimano vergleichbar sind, glaube ich Dir auch gerne (ich muss sogar - bin absolut unwissend). Aber wenn ich für mein Geld einen relativ(!) leichten Laufradsatz bekäme, der mein Gewicht problemlos aushält, dann würde ich es trotzdem gerne versuchen. Aber auch nur dann! Natürlich keine radiale Einspeichung. Überall 3-fach.

Falls ich es einfach nicht kapiere, was die Nabe mit der generellen Stabilität zu tun hat, dann bräuchte ich bitte zwei Zeilen mehr Text. :)

Kjeld
17.11.2010, 22:42
Variante 3 ist gut, aber nimm die passende Novatecnabe auch vorn. Die wiegt zwar etwas mehr - ziemlich genau 113 g - aber sie hat größere und bessere Lager und sieht einfach "passender" aus zu der geplanten HR-Nabe.

Und 250 € ist für meine Begriffe zu teuer für so einen LRS.

Kjeld
17.11.2010, 22:47
Falls ich es einfach nicht kapiere, was die Nabe mit der generellen Stabilität zu tun hat, dann bräuchte ich bitte zwei Zeilen mehr Text. :)

1. Flanschhöhe

Hoher Nabenflansch stellt die Speichen schräger an und führt außerdem zu kürzeren Speichen, das bringt Seitensteifigkeit.

2. Flanschabstand

Je mehr, desto steifer.

3. Asymmetrie

Das Hinterrad ist asymmetrisch, die Speichen rechts stehen steiler und sind härter gespannt als links. Je größer der Unterschied und je steiler die Speichen rechts, desto weniger stabil wird das Rad.


Novatec Road light ist Mittelmaß bei 1. und 2. und sehr schlecht bei 3.

Du kannst die aber nehmen, so schlecht sind die Dinger auch wieder nicht.

b3n.
17.11.2010, 22:54
Und 250 € ist für meine Begriffe zu teuer für so einen LRS.

Danke Kjeld. Aber wenn ich nicht selbst aufbauen kann und nur 50 Euro bei CNC für die Arbeit zahle, die Teile auch noch vergleichsweise billig sind - was ist dann die bessere Alternative? Dein Text klingt so, als ob es eine gibt...


Der Radhändler um die Ecke (handelt ausschließlich mit Rennrädern etc.) sagt übrigens: alles kein Problem mit Systemlaufrädern. Kauf die Zondas usw. im Netz, wenn es sie dort für ca. 300 gibt, ein bei uns aufgebauter LRS ist teurer und bietet auch nicht wirklich mehr. Was man wohl davon halten soll? Vielleicht sind die Jungs einfach nicht geschäftstüchtig genug. Den Eindruck hatte ich jetzt tatsächlich schon öfters... :D

Kjeld
17.11.2010, 22:58
Ehrlich, das Gewicht ist bei den Laufrädern nicht so wichtig.

Die Open Pro sind gute Felgen, aber nicht gerade superstabil und ziemlich teuer. Vorteilhaft ist bei denen der verschweißte Felgenstoß, der erleichtert das Zentrieren und ist haltbarer. Trotzdem brauchst Du bei denen hinten 36 Speichen.

Aber es gibt auch andere gute Felgen. CNC hat z. B. die Remerx Sunbow in 32 Loch für 23 €, die ist stabiler als die Open Pro und kaum schwerer.

Die Novatecnaben sind o.k., relativ leicht und günstig. Shimanonaben sind schwerer oder viel teurer, aber sie halten dafür auch quasi ewig, wenn man sie ein wenig pflegt.

Überdenk mal die Kombi Shimano 105 + Remerx Sunbow, das sollte CNC für deutlich unter 200 hinbekommen.

EDIT:

CNC - Preise

2 x Remerx Sunbow 46,00 €
Nabensatz 105 55,00 €
48 CN 424 48,00 €
16 CN Black Comp 4,80 €
64 Alunippel 9,60 €
aufbauen 50,00 €

macht 213,40 €. Na ja. Über 200, aber dafür auch schon mit Messerspeichen.

Kjeld
17.11.2010, 23:05
Der Radhändler um die Ecke (handelt ausschließlich mit Rennrädern etc.) sagt übrigens: alles kein Problem mit Systemlaufrädern. Kauf die Zondas usw. im Netz, wenn es sie dort für ca. 300 gibt, ein bei uns aufgebauter LRS ist teurer und bietet auch nicht wirklich mehr. Was man wohl davon halten soll? Vielleicht sind die Jungs einfach nicht geschäftstüchtig genug. Den Eindruck hatte ich jetzt tatsächlich schon öfters... :D

Bei Systemlaufrädern mit wenigen Speichen bekommst Du weniger Steifigkeit, schlechte Reparaturmöglichkeiten und hohe Ersatzteilpreise. Dafür sind sie dann ein wenig leichter, ein wenig aerodynamischer und viel teurer.

Bursar
17.11.2010, 23:09
Bei Systemlaufrädern mit wenigen Speichen bekommst Du weniger Steifigkeit,
Das kann man so pauschal nicht sagen.
Fulcrum Racing 3 z.B. sind schon sehr steif, steifer als die oben genannten Open Pro Laufradsätze.

Kjeld
17.11.2010, 23:15
Das kann man so pauschal nicht sagen.
Fulcrum Racing 3 z.B. sind schon sehr steif, steifer als die oben genannten Open Pro Laufradsätze.

Dafür haben sie dann aber auch schwerere Felgen. Ich weiß, das ist fast egal.

Bursar
17.11.2010, 23:18
Ich weiß, das ist fast egal.
Vor allem, wenn man nur 37 Speichen bewegt statt 68.

tigerchen
17.11.2010, 23:35
Ich z.B. bezweifle es, dass der Racing 3 steifer ist als ein klassisch eingespeicher mit der Open Pro.

Kjeld
17.11.2010, 23:47
Ich z.B. bezweifle es, dass der Racing 3 steifer ist als ein klassisch eingespeicher mit der Open Pro.

Nö, das kann schon sein. Die Felge ist des R3 ist sehr viel höher als die Open Pro, und das 2:1 - Speichenmuster bringt - eine geeignete Felge vorausgesetzt - schon eine Menge.

b3n.
18.11.2010, 10:50
Zu den Felgen habt Ihr ja schon viele gute Tipps gegeben! Ich werde mir nochmal alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen und heute einen Laufradsatz bestellen. Hab' keine Lust mehr... :D

Eine letzte Frage
Bei Poison haben sie mir empfohlen:

- Felgen Rigida DP 18 32/32
- Naben Novatec Road Light statt meinem Vorschlag mit Shimano 105 (laut Poison bessere Lager der Novatec)
- Speichen DT Competition (laut Poison auf keinen Fall Revolution - das macht wohl Sinn)
- DT Pro Lock Messingnippel (laut Poison teurer aber länger haltbar, weniger nachzentrieren erforderlich)

Gibt es gegen diese Kombi etwas einzuwenden? Ich meine jetzt nicht die Felgen, die wären in diesem Fall obligatorisch. Poison's Empfehlung für Novatec hatte mich aber sehr überrascht. Im Forum wird doch immer Shimano empfohlen, wenn es dauerhaltbar (und wartungsfreundlich?) sein soll.

Vielen Dank!
Ben

Beast
18.11.2010, 11:07
Zu den Felgen habt Ihr ja schon viele gute Tipps gegeben! Ich werde mir nochmal alles in Ruhe durch den Kopf gehen lassen und heute einen Laufradsatz bestellen. Hab' keine Lust mehr... :D

Eine letzte Frage
Bei Poison haben sie mir empfohlen:

- Felgen Rigida DP 18 32/32
- Naben Novatec Road Light statt meinem Vorschlag mit Shimano 105 (laut Poison bessere Lager der Novatec)
- Speichen DT Competition (laut Poison auf keinen Fall Revolution - das macht wohl Sinn)
- DT Pro Lock Messingnippel (laut Poison teurer aber länger haltbar, weniger nachzentrieren erforderlich)

Gibt es gegen diese Kombi etwas einzuwenden? Ich meine jetzt nicht die Felgen, die wären in diesem Fall obligatorisch. Poison's Empfehlung für Novatec hatte mich aber sehr überrascht. Im Forum wird doch immer Shimano empfohlen, wenn es dauerhaltbar (und wartungsfreundlich?) sein soll.

Vielen Dank!
Ben

Mensch Jung'! :rolleyes:

Was soll das werden?

Du rennst jetzt immer zwischen Poison und dem Forum hin und her, holst Dir hier 'ne Meinung, legst sie denen vor, dann wieder deren Meinung im TF... :rolleyes:

Das ist Mist. So kommst Du nicht weiter.

Irgendwann muss man auch mal selber eine Entscheidung treffen. ;)

Im übrigen; die Empfehlungen hier im TF sind nur selten von Eigeninteressen gesteuert. Wenn also eine Fa. bestimmte Teile empfiehlt dann könnte... evtl.... vielleicht...

Ohne Poison etwas unterstellen zu wollen.

b3n.
18.11.2010, 11:19
Ich lege halt Wert auf Eure Meinung. :)

Die Naben von Shimano sind auch teurer. Margen kenne ich natürlich nicht...

Naja, es war meine letzte Frage in diesem Thema, versprochen!

Editiert:
http://forum.tour-magazin.de/showpost.php?p=2733147&postcount=3

Das Rad wird auch bei Schmuddelwetter gefahren. Ist der Lagertausch problemlos möglich? Danke!

Beast
18.11.2010, 11:28
Naja, es war meine letzte Frage in diesem Thema, versprochen!

So war das nicht gemeint. ;)

Tatsache ist aber dass Du IMMMER jemanden finden wirst der Dir sagt dass Produkt XYZ doch nicht ganz so toll ist und seine Empfehlung VIEL bessser.

Noch vor ca. zwei Jahren habe ich Stein und Bein auf Spike-Sättel geschworen, inzwischen völliger Müll für mich. Momentan finde ich dass mein Tune-Sattel das Maß aller Dinge ist. :D

Im Bereich Laufräder ist das aber noch viel krasser. :eek:

Selbst die Koriphäen und Checker im TF haben teilweise Präferenzen die rational nicht nachvollziehbar sind. Warum auch? Wenn ihre Erfahrungen gut waren? ;)

Und wenn ein Laden wie ..... gute Erfahrungen mit Novatec und Shimano-Naben gemacht hat, allerdings mehr Novatec auf Lager hat, diese auch zu besseren Konditionen eingekauft hat, dann... ja....? Genau. :D

Is' nix ehrenrühriges. Würde ich denen nie vorwerfen.

Lange Rede, kurzer Sinn. Nimm den von Poison empfohlenen Satz. Wird schon passen.

Kjeld
18.11.2010, 11:39
Shimanolager kannst Du halt selber putzen, abschmieren, einstellen. Novateclager kannst Du nur benutzen und austauschen, wenn verschlissen. Ist etwa fummelig, aber auch machbar.

b3n.
18.11.2010, 11:51
:kneel: Nach drei Seiten Hickhack werden es nun die Rigida (aus Post #1 :duimop:)

Kjeld
18.11.2010, 12:34
:kneel: Nach drei Seiten Hickhack werden es nun die Rigida (aus Post #1 :duimop:)

Bei Schmuddelwetter sollte man evtl. über eine andere Rigida nachdenken: DPX CSS. Mit 24 / 28 Loch und ordentlichen Speichen auch stabil genug. Dazu Novatecnaben. :D

Leider wohl budgetsprengend, das. Obwohl, hm, vielleicht gerade so.

Patrice Clerc
18.11.2010, 12:34
Im übrigen; die Empfehlungen hier im TF sind nur selten von Eigeninteressen gesteuert. Wenn also eine Fa. bestimmte Teile empfiehlt dann könnte... evtl.... vielleicht...
Allerdings sind die Meinung im Forum teilweise einer Gruppendynamik unterworfen und können religiöse Formen annehmen.

Die genannten Naben (Novatec) kenne ich nicht. Aber nur weil Industrielager verbaut sind, würden sie bei mir nicht von der Short-List fallen.

b3n.
18.11.2010, 14:38
Bei Schmuddelwetter sollte man evtl. über eine andere Rigida nachdenken: DPX CSS. Mit 24 / 28 Loch und ordentlichen Speichen auch stabil genug. Dazu Novatecnaben. :D

Leider wohl budgetsprengend, das. Obwohl, hm, vielleicht gerade so.

OK, ich storniere meine Bestellung! Welche Speichen würdest Du empfehlen?































:D Scherz

Lasst Euch nicht unterkriegen von Kaspern wie mir. Ihr seid super, habt mir sehr geholfen!

b3n.
24.11.2010, 13:56
- Laufräder = sackschwer - aber genau HIER lässt sich noch etwas ändern...

Mission erfüllt! Laufräder vorher = sackschwer. Neuer Status: am sackschwersten :D
Das Gewicht ist wirklich jenseits von Gut und Böse - 2091 g :eek::D. Ohne Schnellspanner versteht sich. Deren Hebel kann man - wie es sich für einen ordentlichen Leichtbau-LRS gehört - natürlich abnehmen. :applaus:

Aber sie gefallen mir ganz gut am Quantec-Rahmen. Poison hat schnell geliefert. Das Hinterrad hat leider einen minimalen Höhen- und Seitenschlag...

http://img809.imageshack.us/img809/5314/rigidadp18800x600kopie.jpg (http://img809.imageshack.us/i/rigidadp18800x600kopie.jpg/)

cg75
24.11.2010, 14:49
Sehr hübsch! Viel Spaß damit!

b3n.
09.12.2010, 16:44
Ufff... gerade hat Poison bei mir angerufen. Ich hatte den LRS wegen dem besagten Höhen- und Seitenschlag reklamiert (Abwicklung und Kontakt war übrigens immer super).

Die Info: Rigida DP 18 werden wegen anhaltenden Qualitätsmängeln aus dem Sortiment genommen!

Ich dachte, dass gerade diese Felge über jeden Zweifel erhaben ist...

Editiert: Der Laufradsatz sei jetzt zwar "fahrbar", erfülle aber nicht die Qualitätsansprüche, die der Händler an seine LRS stellt. Deswegen solle ich besser die CXP 33 ordern.

b3n.
10.12.2010, 09:06
Noch eine Frage an die Laufradexperten.

Ich werde mir wahrscheinlich bei Poison folgenden LRS bauen lassen:

Mavic CXP 33 (32/32 Speichen)
Novatec Naben
DT Competition
DT Pro Lock Messingnippel

Das sollte auch ca. 200 g leichter werden als der Satz mit den Rigidas und hoffentlich ähnlich steif. Ein weiterer Vorteil wäre, dass der LRS auch für den Einsatz am Crosser tauglich ist. Die Rigidas sind nämlich laut Hersteller nur für max. 25 mm breite Reifen zugelassen (http://www.rigida.com/en/products/road/rims-4/dp18).

Jetzt zu meiner Frage: kann man in Sachen Steifigkeit/Stabilität die Veltec Typhus mit den Mavics vergleichen? Höhere Felge, weniger Speichen.
http://s-tec-essence.eshop.t-online.de/epages/Store4_Shop38023.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/Shop38023/Products/VET2010/SubProducts/VET2010-0001

Andere System-LRS, wie z.B. Fulcrum Racing 3, gefallen mir einfach nicht so gut. Ich finde die klassischen LRS fast schöner oder eben Hochprofil wie bei Veltec.

Danke und Gruß
Ben

Editiert: Fahrergewicht momentan 100 kg... Leichter als 90 kg bin ich aber nie!
Nochmals editiert: Veltec Typhus sind keine Option. Cycle Basar rät ganz klar ab. Es kam bei den großen Jungs schon öfters zu Speichenbrüchen.

Bursar
10.12.2010, 13:26
und hoffentlich ähnlich steif.
Das auf keinen Fall.

Kjeld
10.12.2010, 16:23
Bei 100 kg Lebendgewicht sind CXP33 mit je 32 Speichen keine so richtig gute Idee. Wird eine Weile gehen, wenn Du vorsichtig fährst, mehr aber auch nicht.

Deine erste Wahl mit den DP18 war da sehr viel sinnvoller. Und die Aussage des Händlers (anhaltende Qualitätsprobleme) ist schlicht Bullshit. Die haben keinen Bock oder keine Zeit, die Räder anständig zu zentrieren, und schieben die Schuld dann dem Felgenhersteller in die Schuhe. Man kann mit den DP18 - die in der Regel recht gut verarbeitet sind - sehr präzise zentrierte Laufräder bauen.

b3n.
12.12.2010, 18:12
Die haben keinen Bock oder keine Zeit, die Räder anständig zu zentrieren, und schieben die Schuld dann dem Felgenhersteller in die Schuhe.

Wahrscheinlich hast Du Recht. Ich habe so viele Stunden recherchiert und niemals ein schlechtes Wort über die DP 18 gelesen. Das ist wirklich ärgerlich. Die Teile haben mir gut gefallen. Gerade wegen der klassischen Einspeichung.

Jetzt stehe ich vor dem Problem, dass ich nicht weiß, wo ich mir diese Felgen sonst noch zu einem LRS aufbauen lassen könnte UND nicht arm dabei werde. Bis zu 250 Euro empfinde ich für die Kombi DP 18 u. z.B. Novatec Naben als angemessen.

CNC hat die Felge nur mit 36 Loch im Program. Das wäre auch OK. Sie führen allerdings keine DT Pro Lock Messingnippel (nur einfach Messing und Silber, hätte gerne schwarze). Zu denen wurde mir geraten.

Hat jemand einen Tipp, wo ich einen LRS mit DP 18 Felgen für ca. 250 Euro bekommen kann? Oder bleibt da zu wenig für das Einspeichen hängen, sodass immer nur Mist bei raus kommt?

Meine einzigen Bedingungen sind:
- elefantentauglich
- komplett schwarz
- wenn möglich bis 250 Euro, absolute Schmerzgrenze 300 Euro

Kjeld
12.12.2010, 18:20
DT ProLock Nippel sind albern. Das sind einfache Messingnippel mit Loctite drin. Erschweren das Zentrieren, mehr nicht.

Selbstsichernde Nippel sind allenfalls hinten links sinnvoll, wenn das Hinterrad stark asymmetrisch ist (Campa mit Novatecnabe, oder, noch schlimmer, 8-/9-/10-fach Shimano mit 126er Einbaumaß). Aber selbst da kann man mit Mühe und Sorgfalt beim Zentrieren ohne auskommen.

b3n.
12.12.2010, 18:24
Danke, Kjeld. Ein Problem weniger. Dann könnte CNC das Einspeichen vielleicht übernehmen. Gut, ich hätte gerne schwarze Nippel. Anscheinend kann man nicht alles haben... Bleibt die Frage, ob bei 50 Euro für den Aufbau nicht wieder so ein Ergebnis rauskommt.

Kjeld
12.12.2010, 18:30
Meine einzigen Bedingungen sind:
- elefantentauglich
- komplett schwarz
- wenn möglich bis 250 Euro, absolute Schmerzgrenze 300 Euro

Das geht, wie schon mehrmals betont, deutlich günstiger.

Schwarze Alunippel sind völlig o.k., Messingnippel haben gegenüber heutigen Alunippeln keine praktischen Vorteile, wenn man die Alunippel richtig behandelt - Gewinde gut fetten, bei ungeösten Felgen Unterlegscheiben verbauen.

Anstelle der wirklich guten DP18 kannst Du auch die billigeren, noch schwereren, aber ähnlich soliden Remerx Taurus nehmen. Die Remerx Sunbow sollten es aber auch tun. Im Prinzip reichen bei so steifen Felgen aber auch weniger Speichen.

Bursar
12.12.2010, 18:34
http://www.roseversand.de/artikel/rennrad-laufradsatz-700c-xtreme-ar-line-4--shimano-ultegra-401786

http://www.roseversand.de/artikel/rennrad-laufradsatz-700c-xtreme-r-490--shimano-ultegra-401772

Kjeld
12.12.2010, 18:36
http://www.roseversand.de/artikel/rennrad-laufradsatz-700c-xtreme-ar-line-4--shimano-ultegra-401786

http://www.roseversand.de/artikel/rennrad-laufradsatz-700c-xtreme-r-490--shimano-ultegra-401772

Bei denen sind aber weder Speichen noch Naben schwarz, und die Nippel auch nicht. Der Kollege hier ist ein harter Brocken. ;)

b3n.
12.12.2010, 18:38
Hallo Bursar,

die Rose-Felgen hatten wir ja schon. Mit schwarzen Speichen wird es aber um einiges teurer. Sonst hätte ich die schon bestellt!

Harter Brocken ist hart :)

Ich meine, mal ehrlich, man bekommt heute für 90 Euro einen billigen Systemlaufradsatz von Shimano. Ich hätte es gerne klassisch (weil ein steiferer LRS möglich sein soll), schwarz, und bin bereit jedes Gewicht in Kauf zu nehmen für um die 250 Euro. Dass dass nicht möglich sein soll, mag ich noch nicht so ganz akezeptieren.

Bursar
12.12.2010, 18:41
Jedenfalls kriegst du nix besseres und festeres für das Geld und Rose baut die Laufräder gut.
Außerdem kann man bei Rose alles mit allem kombinieren.
Zum Beispiel schwarze Shimano 105 Naben mit schwarzen Speichen und diesen Felgen.
Liegt preislich immer noch locker im Rahmen, evtll. sind vorne und hinten links noch dünne DT Revolution möglich, einfach mal anfragen.

Kjeld
12.12.2010, 18:45
Zum Beispiel schwarze Shimano 105 Naben mit schwarzen Speichen und diesen Felgen.
Liegt preislich immer noch locker im Rahmen, evtll. sind vorne und hinten links noch dünne DT Revolution möglich, einfach mal anfragen.

Das wäre eine sehr gute Wahl.

Hans86
12.12.2010, 18:48
cnc müsste dir doch so einen laufradsatz anbieten können. schreib denen einfach mal eine email.
novatec+rigida+dtcomp/revo+alunippel das in 36loch. sollte doch für ~250euro zu kaufen sein.

b3n.
12.12.2010, 18:59
Hallo Hans,

das bekomme ich bei denen auf jeden Fall für 250 Euro. Nachdem es bei Poison nicht geklappt hat und andere Laufradbauer diese Felge ebenfalls verbauen, sich das Einspeichen aber deutlich teurer bezahlen lassen, bin ich etwas skeptisch, ob bei 50 Euro für den Aufbau nicht wieder ein mangelhaftes Ergebnis rauskommt... Einen Versuch ist es wert. Ich rufe morgen bei CNC an.

Bei Rose werde ich nachfragen. Die ar-line 4-Felge ist bei denen nicht einzeln gelistet. Aber wie Ihr schon mehrfach geschrieben habt, bauen die wohl alles.

Ich werde berichten.

Danke und Gruß
Ben

seat shifter
12.12.2010, 19:09
Wie wäre es mit denen?
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;menu=1000,4,123,30;pr oduct=18880

Bursar
12.12.2010, 19:13
Bei Rose werde ich nachfragen. Die ar-line 4-Felge ist bei denen nicht einzeln gelistet. Aber wie Ihr schon mehrfach geschrieben habt, bauen die wohl alles.
Auf deren Internetseite gibt es den Katalog online zum Blättern.
Da steht mein Vorschlag mit den schwarzen 105 Naben und schwarzen Airline 4 für 130€, allerdings mußt du sie noch zu schwarzen Speichen überreden.

b3n.
12.12.2010, 19:24
Danke für Eure Geduld! Rose und CNC werde ich morgen anrufen.

Die DT Swiss R-1900 würden mir gut gefallen und man bekommt sie derzeit sogar noch günstiger. Ob die mich dauerhaft aushalten? :confused:

Hans86
12.12.2010, 19:32
ob bei 50 Euro für den Aufbau nicht wieder ein mangelhaftes Ergebnis rauskommt...

diese angst kann ich nicht verstehen. wenn das ergebnis mangelhaft ist, dann wird reklamiert. ~50,- euro sind auch ein üblicher kostenpunkt für das einspeichen von laufrädern.

es gibt natürlich ein paar 'premium-einspeicher' die geben sich bei ihrer arbeit bestimmt auch mehr mühe und liefern mit höherer sicherheit ein gutes produkt ab. das wird natürlich bei sehr teuren laufradkomponenten und technisch komplizierteren aufbauten auch zunehmend interessanter.
bei einem 36speichen laufrad mit den narrensicheren teilen sollte aber ein normal begabter laufradbauer keine schwierigkeiten bekommen.

du könntest dich mit deinem wunschlaufrad auch mal an komponentix (http://www.komponentix.de/onlineshop/index.html) wenden. die bauen mit sehr viel sorgfalt und fantastischem werkzeug. von denen könntest du einfach ein zweites angebot einholen und dich dann je nach preisdifferenz entscheiden.

seat shifter
12.12.2010, 19:33
Die DT Swiss R-1900 würden mir gut gefallen und man bekommt sie derzeit sogar noch günstiger. Ob die mich dauerhaft aushalten? :confused:

Ich glaube, dass die schon sehr stabil sind, bin sie aber noch nicht gefahren. Hier im Forum wird aber auch eine Version mit mehr Speichen angeboten.
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?t=212719

Kjeld
12.12.2010, 20:06
du könntest dich mit deinem wunschlaufrad auch mal an komponentix (http://www.komponentix.de/onlineshop/index.html) wenden. die bauen mit sehr viel sorgfalt und fanstastischem werkzeug. von denen könntest du einfach ein zweites angbot einholen und dich dann je nach preisdifferenz entscheiden.

Auf jeden Fall. Und wenn Du sowieso in Berlin bist, dann frag vielleicht auch noch mal die Rad-Spannerei in Kreuzberg.

OCLV
12.12.2010, 20:41
So jetzt will ich auch mal. :)


cnc müsste dir doch so einen laufradsatz anbieten können. schreib denen einfach mal eine email.
novatec+rigida+dtcomp/revo+alunippel das in 36loch. sollte doch für ~250euro zu kaufen sein.

Finde ICH keine Gute Kombi, gerade die Revos bei 100 kg. Grund: weniger Querschnitt der Speichen: gleich höhere Dehnung bei Last. Ergo: das LR wird weicher.


Mein Vorschlag:
Bontrager R455 Felgen
DT Competition, schwarz rundum
Sapim Messingnippel schwarz (OHNE Prolock)
Shimano 105er 5700 Naben schwarz

Materialkosten: 130 €.
Ist steif genug, gute Lager, haltbar, mit Verschleißindikator (nur ein Punkt, keine blöde Rille)

Sind z.B. hier zu sehen (würde dann aber nicht radial speichen vorne bei deinen 100 kg)

http://fstatic1.rennrad-news.de/img/photos/6/5/3/_/large/RSL_LRS_R455_Bildgrendern.jpg


Nur mal so als Denkanstoß... ;)

tigerchen
12.12.2010, 21:02
Ich würde es mal mitm Abnehmen versuchen.

OCLV
12.12.2010, 21:06
Kann er ja gerne machen. Nur zu Beginn wird der das Rad halt mit 100 kg belasten. Also muss es dafür ausgelegt sein. ;)

tigerchen
12.12.2010, 21:08
Kann er ja gerne machen. Nur zu Beginn wird der das Rad halt mit 100 kg belasten. Also muss es dafür ausgelegt sein. ;)
Ok, Ok. War ein blöder Post von mir. :D

Kjeld
12.12.2010, 21:48
@OCLV

Hinten links würde ich schon eher dünnere Speichen nehmen. Das wirkt sich nicht negativ auf die Steifgkeit des Hinterrades aus, weil die linke Seite trotzdem noch steifer bleibt als die rechte. Und dicke Speichen hinten links lockern sich leichter und brechen eher als dünnere.

b3n.
14.12.2010, 19:56
Ich würde es mal mitm Abnehmen versuchen.
http://foren.ludomaniac.de/smileys/nawarte.gif

b3n.
14.12.2010, 19:57
Keine Ahnung warum das nicht klappt. Ich treibe doch Sport..

http://www.smileygarden.de/smilie/Dicke/9.gif