PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Winterreifen



victim of fate
15.11.2010, 09:40
Hallo Gemeinde :-),

welcher Reifen ist für das Training im Winter besonders zu empfehlen?
Wichtig ist mir vorallem, dass er sehr pannensicher ist, ich habe keine Lust wenn es nass und kalt ist mit kalten Fingern einen Schlauch zu wechseln.
Mehr als 20€ je Stück müssen auch nciht gerade sein und so ein halbwegs vernünftigen Grip kann er auch gerne haben (ist aber ein nicht so übergeordnetes Kriterium im Wintertraining rase ich ja nicht wie wild um jedes Eck ;-) )

Ich dachte so an diesen:
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=13015;page=3; menu=1000,4,22,35;mid=0;pgc=0;orderby=2

Jemand schon Erfahrungen mit dem Teil?

Viele Grüße
vof

tigerchen
15.11.2010, 09:44
Ich habe für den Winter den hier:

http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=10025;page=2; menu=1000,4,22,35;mid=6;pgc=0

Maieule
15.11.2010, 10:16
Als Alternative:
Im Winter (nach der ersten Splitt Streung) verwende ich ein Anti Platt Band:
http://www.bike-components.de/products/info/2209

Nachteil: Montage, Rollwiederstand höher und unheimlich schwer:D
Vorteil: Reifen muß keinen massiven Pannenschutz haben. Also billig. Band ist wiederverwendbar.

quälix1
15.11.2010, 10:19
Ich fahr den Schwalbe Marathon Plus in 622x25.
Schwer, aber 100% pannensicher.

ciclistarapido
15.11.2010, 10:54
Was wäre denn mit einem normalen Grand Prix oder so und dann noch Dichtmilch rein. Wäre das keine Alternative?

victim of fate
15.11.2010, 11:49
Den Schwalbe Marathon Plus hatte ich auch mal im Kopf, aber den finde ich nirgends in 23mm Breite. Ich würde auch breitere Reifen fahren, aber das passt leider nicht mit dem Rahmen und Schutzblechen.

Dieses Pannenfuchsband ist eine interessante Idee.

Dichtmilch:
kommt vll. sogar noch zusätzlich rein xD
Aber nur auf die mag ich mich nicht verlassen. Ich habe schon zu viele Reifen wegen größeren Schnitten die durchgingen wegwerfen müssen, also sollte der Reifen selber auch schon robust sein.

Kann jemand was zu dem von mir oder dem von Tigerchen vorgeschlagenen Reifen sagen? :-)

tigerchen
15.11.2010, 12:16
Kann jemand was zu dem von mir oder dem von Tigerchen vorgeschlagenen Reifen sagen? :-)
Mach doch keinen Traram draus. :D Kaufen und "erfahren". Kost ja net die Welt. Wenn Probleme - einen anderen holen.
Ich bin jetzt den Durano ca. 400 km gefahren. Der rollt halt schlecht, aber noch keine Einschnitte. Noch haben wir aber keinen Winter.

Letzten Winter war ich viel auf Pro3Race unterwegs. Der hatte viele Einschnitte aber Pannen hatte ich mit dem keine.

Darkmode
15.11.2010, 12:20
Kann jemand was zu dem von mir oder dem von Tigerchen vorgeschlagenen Reifen sagen? :-)

Ich habe diesen Reifen seit Juni aufgezogen. Hatte damit noch keinen Platten und der Reifen scheint sehr robust zu sein. Trotz gut 4stelliger Laufleistung (inkl. 2 Alpenmarathons) sind bisher keine (sichtbaren) Beschädigungen zu erkennen. :)

Einmal hat es ein Glasssplitter in einen Mantel geschafft, allerdings gab es auch hier keinen Platten und nachdem der Glasssplitter von mir entfernt wurde, ist auch von dem Schnitt so gut wie nichts mehr zu sehen.

Aufgrund meiner guten Erfahrungen mit dem Durano habe, habe ich mir diesen jetzt auch für mein Schlechtwetterrad geholt und auch hier gibt es keine Beanstandungen.

victim of fate
15.11.2010, 12:24
Mach doch keinen Traram draus. :D Kaufen und "erfahren". Kost ja net die Welt. Wenn Probleme - einen anderen holen.
Ich bin jetzt den Durano ca. 400 km gefahren. Der rollt halt schlecht, aber noch keine Einschnitte. Noch haben wir aber keinen Winter.

Letzten Winter war ich viel auf Pro3Race unterwegs. Der hatte viele Einschnitte aber Pannen hatte ich mit dem keine.

Wenn man von BaföG lebt ist auch ein 40€ Fehlkauf nicht unbedingt so wünschenswert ^^.

Thema Pannenschutzband:
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=16437;page=2; menu=1000,4,22,78;mid=0;pgc=0

^ist explizit jenes von BC zu empfehlen oder tut es auch dieses?

edit:
ich finde Fahrradbereifung auch unabhängig von meiner Einkommenslage überteuert. Für 2 teure Fahrradreifen kann man mehr Geld ausgeben als für 4 billige Autoreifen...

blechi
15.11.2010, 12:37
Im Winter wechsel ich immer auf den Durano Plus. Damit habe ich die besten Erfahrungen gemacht.
Der "Plus" ist ein wenig teurer als der normale Durano, aber der hat dann einen extra Pannenschutz. Damit bin ich Pannenfrei durch die letzten beiden Winter gekommen.

Patrice Clerc
15.11.2010, 13:21
Wenn man im Sommer nicht ausgesprochen pannenuunsichere Reifen fährt, benötigt man im Winter eigentlich nicht andere.

Falls doch eine Empfehlung gewünscht wird:

Conti 4Season, gerne auch in breit (28 mm); der rollt noch einigermassen wie ein Rennreifen, kann auch mal eine längere Schotterpassage überstehen, "klebt" relativ gut am Asphalt, usw.

victim of fate
15.11.2010, 13:30
28mm gehen wie gesagt wegen des Platzes nicht.
Stimmt schon, dass auch ein normaler Reifen an sich genügend pannensicher ist, ich will Pannen nur quasi so gut wie ganz ausschließen, weil ich es hasse im Winter iwo den Schlauch wechseln zu müssen.

Der Durano Plus klingt sehr interssant, aber der ist so teuer :-/

tigerchen
15.11.2010, 13:31
Der Durathlon Plus

:eek:

Maieule
15.11.2010, 13:50
Thema Pannenschutzband:
http://www.bike24.de/1.php?content=8;navigation=1;product=16437;page=2; menu=1000,4,22,78;mid=0;pgc=0

^ist explizit jenes von BC zu empfehlen oder tut es auch dieses?

Habe nur Erfahrung mit dem oben genannten ProLine Bändern.

In diesem Fred findest Du Aussagen zu anderen Bändern und deren Eignung:
http://forum.tour-magazin.de/showthread.php?p=977324#post977324

Ein weitere Vorteil ist die Möglichkeit alte Sommerreifen "fertig zu fahren".
Habe auch die Räder meiner Zwerge damit getunt. Seitdem kein Schlauchdefekt mehr.

victim of fate
15.11.2010, 13:51
?

Du solltest andere Drogen nehmen :D xD

the_brain_mave
15.11.2010, 14:18
Perfektes Preis-Leistungsverhältnis hat der Michelin (http://www.velo-motion.com/product_info.php?info=p152_Michelin-Pro3-Race-Faltreifen-schwarz.html)

Für 3 Eur mehr gibt es DEN Winterrreifen (http://www.velo-motion.com/product_info.php?info=p122_Continental-Grand-Prix-4-Season.html)

Gruß.

ciclistarapido
15.11.2010, 14:24
Für 22 Euro wäre ich glaube ich direkt dabei!
Gab es nennenswerte Neuerungen von 2008 bis jetzt?
Habe nun zwei verschiedene Bilder gesehen vom Reifen.

Toxxi
15.11.2010, 14:36
Zum Thema Antiplatt: Lohnt sich m.E. auf jeden Fall.

Man sollte sich aber nicht der Illusion hingeben, dass es einen 100%igen Schutz gibt. Ich bin mit dem damaligen MTB ungünstig über eine spitze Glasscherbe gefahren, die alles komplett durchstochen hat (Mantel, Antiplatt, Schlauch).

Zum Thema Wintertraining: Ein Rennrad, in das keine breiteren Reifen als 23 mm passen (so wie meins zum Beispiel), ist leider fürs Wintertraining eher ungeeignet.


Wenn man im Sommer nicht ausgesprochen pannenuunsichere Reifen fährt, benötigt man im Winter eigentlich nicht andere.

Falls doch eine Empfehlung gewünscht wird:

Conti 4Season, gerne auch in breit (28 mm); der rollt noch einigermassen wie ein Rennreifen, kann auch mal eine längere Schotterpassage überstehen, "klebt" relativ gut am Asphalt, usw.


:goodpost:

Genau das wollte ich auch schreiben. Der 4Season gibt es übrigens auch in 23 mm.


Der Durano Plus klingt sehr interssant, aber der ist so teuer :-/

Dann bleibt echt bei Deinen Sommerreifen. Ich fahre meine GP4000S auch im Winter.

Investitionen in Pannensicherheit lohnen sich immer. Allein schon, wenn man die gesparten Kosten für Ersatzschläuche zusammenrechnet. Ganz zu schweigen von den Nerven, die man beim Schlauchwechseln in der Pampa lässt.

Patrice Clerc
15.11.2010, 15:02
28mm gehen wie gesagt wegen des Platzes nicht.Die 28er sind real 26, die 25er ca. 24.5 mm und es gibt auch 23er.

Aber wie geschrieben: so lange du was nimmst, das nicht völlig ausgereizt ist, dann geht im Winter "alles".


Stimmt schon, dass auch ein normaler Reifen an sich genügend pannensicher ist, ich will Pannen nur quasi so gut wie ganz ausschließen, weil ich es hasse im Winter iwo den Schlauch wechseln zu müssen.

Der Durano Plus klingt sehr interssant, aber der ist so teuer :-/

Du kannst mit jedem Reifen platt haben. Die Frage ist bloss, ob ein bestimmter Reifen rein statisch eher oft oder eher selten platt hat. Normale, oft an Serienräder verbaute Reifen der grossen Hersteller, insbesondere von Conti, sollten kein Problem sein.

victim of fate
15.11.2010, 15:04
Zum Thema Antiplatt: Lohnt sich m.E. auf jeden Fall.

Man sollte sich aber nicht der Illusion hingeben, dass es einen 100%igen Schutz gibt. Ich bin mit dem damaligen MTB ungünstig über eine spitze Glasscherbe gefahren, die alles komplett durchstochen hat (Mantel, Antiplatt, Schlauch).

Zum Thema Wintertraining: Ein Rennrad, in das keine breiteren Reifen als 23 mm passen (so wie meins zum Beispiel), ist leider fürs Wintertraining eher ungeeignet.



:goodpost:

Genau das wollte ich auch schreiben. Der 4Season gibt es übrigens auch in 23 mm.



Dann bleibt echt bei Deinen Sommerreifen. Ich fahre meine GP4000S auch im Winter.

Investitionen in Pannensicherheit lohnen sich immer. Allein schon, wenn man die gesparten Kosten für Ersatzschläuche zusammenrechnet. Ganz zu schweigen von den Nerven, die man beim Schlauchwechseln in der Pampa lässt.


Ich würde auch meine Sommerreifen fahren, doch da fahre ich im Training Conti-Ultra-Sport und die sind ja nun von der Pannensicherheit eher mau.
Der 4-season für 22 ist natürlich wirklich günstig.
(die 30€ für den Durano Plus finde ich schon recht teuer)

Danke schonmal für die viel nützlichen Infos :-).
Ich fühle mich zumindest schon gut genug beraten, dass ich mir einreden kann eine rationale Kaufentscheidung zu fällt xD

Armitager
15.11.2010, 15:18
Hallo.


Ich bin letzten Winter auch den 4-Season gefahren (in 28mm) und kann die Pannensicherheit beim neuen Reifen bestätigen. Der Komfort war sehr gut, aufgrund der Reifenbreite hat der gut was weggesteckt und es war ein pannenfreier Winter. Ich bin den dann noch weit bis ins Frühjahr gefahren, nach ca. 5000 km hat sich dann aber doch öfter mal was eingefahren, da war die Karkasse scheinbar "breit".

MfG

Armitager

Toxxi
15.11.2010, 15:20
Ich fühle mich zumindest schon gut genug beraten, dass ich mir einreden kann eine rationale Kaufentscheidung zu fällt xD

:) :D :ligtdubbe

Schäm Dich! Rennradfahren hat nicht mit Rationalität zu tun, das ist pure Emotion!!!

Brunello
15.11.2010, 15:33
... bis jetzt bin ich noch durch jeden Winter gekommen, mit meinen normalen "Ganz-Jahres-Reifen".
Winterreifen fürs Rennrad sind absolut überflüssig, bei Schnee o.ä. halt den Lenker fester halten.
Pannen gibst eh nur im Frühjahr, wenn sich der Splitt häuft...
Beim Querfeldein-Fahren halt "Crosser-Reifen" nehmen ...

Und wenns garnicht hilft, zuhaus bleiben und im "Netz-surfen" ... :Bluesbrot

the_brain_mave
15.11.2010, 16:12
Für 22 Euro wäre ich glaube ich direkt dabei!
Gab es nennenswerte Neuerungen von 2008 bis jetzt?
Habe nun zwei verschiedene Bilder gesehen vom Reifen.

Es kommen aktuelle Reifen (die 2010er haben ziemlich viele Aufdrücke). Zu mindest war das bei Meinen, im April bestellten, der Fall.

Gruß.

zerberos
16.11.2010, 08:15
Mal ne Frage zum Antiplatt Band. Ist Montage kompliziert? Stelle mir das gerade so vor das das Band wenn ich den Reifen wieder richtig auf der Felge montiere irgendwo hinrutscht z.B. an die Seite bzw nach unten und mir das ganze dann garnichts bringt.

Nordisch
16.11.2010, 08:34
Mal ne Frage zum Antiplatt Band. Ist Montage kompliziert? Stelle mir das gerade so vor das das Band wenn ich den Reifen wieder richtig auf der Felge montiere irgendwo hinrutscht z.B. an die Seite bzw nach unten und mir das ganze dann garnichts bringt.

Die Montage finde ich unkompliziert.

Wenn du die zweite Reifenflanke übers Felgenhorn hebst verrutscht da nichts mehr. Der Schlauch muss natürlich leicht aufgepumpt sei, aber das ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit, selbst wenn nicht das Anti-Platt-Band montiert wird.

Maieule
16.11.2010, 11:53
Mal ne Frage zum Antiplatt Band. Ist Montage kompliziert? Stelle mir das gerade so vor das das Band wenn ich den Reifen wieder richtig auf der Felge montiere irgendwo hinrutscht z.B. an die Seite bzw nach unten und mir das ganze dann garnichts bringt.

Bin nicht wirklich ein begnadeter Schrauber aber die Montage der Bänder ist mit dem von Nordisch genannten Vorgehen unkompliziert und in einer Minute erledigt.

settembrini
16.11.2010, 11:55
Bin nicht wirklich ein begnadeter Schrauber aber die Montage der Bänder ist mit dem von Nordisch genannten Vorgehen unkompliziert und in einer Minute erledigt.
genau-habe erst vorgestern wieder so ein band in einen meiner trainigslrs montiert, überhaupt kein problem.