PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : optisches ketten"problem"



Fireball
26.03.2004, 23:00
so, nach gerade mal 2 wochen habe ich den ersten flugrost an meiner hg73.
das rad wurde noch nicht im regen gefahren, und steht geschützt im anbau (geschlosse, aber unbeheizt).
hab nun mal mit nem lappen und etwas rostlöser angefangen, die kette zu bearbeiten, aber so wirklich frisch scheint man sie nicht mehr hnzukriegen.
ch werde da s ganze nochmal versuchen und eben irgendwann mal ne andere kette holen.
meine frage: sind die höherwertigeren ketten da etwas resistenter?
hatte an meinem mtb hg90 und jetzt pc68, und da kam so was nie vor, obwohl ich damit bedeutend "fahrlässiger" umgegangen bin (matschfahrten etc.).

Richie392
26.03.2004, 23:23
Original geschrieben von Fireball

meine frage: sind die höherwertigeren ketten da etwas resistenter?


Nicht wirklich. Bleibt nur noch die Edelstahl von Connex!
Der Rost kommt vermutlich vom aufgewirbelten Salzstaub der Straßen, der dann mit der Luftfeuchtigkeit die Oxidation rasant beschleunigt.

Gruß Richard

diddlmaedchen
27.03.2004, 08:30
Klar sind die HG 93 oder besser noch DA resistenter, denn sie haben im Gegensatz zur HG73 vernickelte Oberflächen.

(Bei DA Innen- und Außenlaschen, bei HG 93 nur Außenlaschen)

Genau deswegen kaufe ich auch nur DA...da gibts keinen Rost.

Ein bißchen Pflege braucht natürlich jede Kette. ;)

Fireball
27.03.2004, 09:43
ja nee is klar. abe rnach 2 wochen ohne regenfahrt rechne ich mit sowas nicht unbedingt.
also, nächste kette DA ;-)