PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : sloping oder traditionell



alphie
29.03.2004, 13:36
lässt man mal den optischen gesichtspunkt außer acht, stelle ich hier mal die frage, welche vorteile rahmen in sloping-geometrie haben, für welche "anwendugsgebiete" sie geeignet sind und welche unterschiede es zu den rahmen mit tradtioneller geometrie gibt

orca
29.03.2004, 15:47
Original geschrieben von alphie
welche vorteile rahmen in sloping-geometrie haben,

keine

HeinerFD
29.03.2004, 15:56
Original geschrieben von orca


keine

ich sehe zumindest einen (deshalb werden sie wohl auch "Kinderräder" genannt):

durch die Sloping-Geometrie hat man bessere Möglichkeiten zur Größeneanpassung (durch Sattelstütze und Vorbau). Das war ja auch die Grundidee von GIANT bei der ganzen Sloping-Geschichte.

Außerdem: Geringere Kosten, weil weniger Rahmengrößen notwendig. Vor allem bei Carbonrahmen entscheident. Gibt der Hersteller diesen Kostenvorteil an den Verbraucher weiter, dann ist das auf alle Fälle ein Vorteil. (Vergleich C40/50 zu Giant Carbon)

Heiner

orca
29.03.2004, 16:04
Original geschrieben von HeinerFD


ich sehe zumindest einen (deshalb werden sie wohl auch "Kinderräder" genannt):

durch die Sloping-Geometrie hat man bessere Möglichkeiten zur Größeneanpassung (durch Sattelstütze und Vorbau). Das war ja auch die Grundidee von GIANT bei der ganzen Sloping-Geschichte.

Außerdem: Geringere Kosten, weil weniger Rahmengrößen notwendig. Vor allem bei Carbonrahmen entscheident. Gibt der Hersteller diesen Kostenvorteil an den Verbraucher weiter, dann ist das auf alle Fälle ein Vorteil. (Vergleich C40/50 zu Giant Carbon)

Heiner


stimmt schon.
ich verstand die Frage als solche technischer Natur.
Da gibt es lt. mehrheitlicher Meinung keine technischen Vorteile, d.h. nicht steifer, nicht leichter... eben auch kein spezielles Einsatzgebiet, ausser vielleicht beim Crossfahren (etwas mehr Freiheit)

Wintermute
29.03.2004, 16:49
Original geschrieben von HeinerFD


ich sehe zumindest einen (deshalb werden sie wohl auch "Kinderräder" genannt):

durch die Sloping-Geometrie hat man bessere Möglichkeiten zur Größeneanpassung (durch Sattelstütze und Vorbau). Das war ja auch die Grundidee von GIANT bei der ganzen Sloping-Geschichte.

Heiner


Neiiiiiin! Das ist MARKETING! Nachteil als Vorteil verkaufen!

Also, man zwingt den Verbraucher sich einen Rahmen zu kaufen der eigentlcih nicht passt und diesen dann mittels Sattelstütze, Spacern und Vorbau (auf eigene Kosten) "passend zu machen". Aber vorher lässt man noch die Marketing-Maschenerie anlaufen um den Verbraucher einzureden, dass er dadurch ja nur Vorteile hat.

Hey, in der klassischen Geometrie hätte man sich direkt den 100% passenden Rahmen gekauft, da feiner abgestuft.

Der einzige der einen Vorteil daraus zeiht, ist die Fahrradindustrie, die jetzt weniger Größen produzieren muss.

Diese niedrigeren Produktionskosten werden aber natürlich nicht an den Kunden weitergegeben, wie man ja unschwer an den explodierenden Fahrradpreisen ersehen kann.

W-

Orchid
29.03.2004, 16:50
Ich fahre das erste mal in meinem Leben einen Sloping - Rahmen und bin absolut von ihm überzeugt.
Er fährt sich sehr agil, man sitz sehr kompakt ( wer es mag ) und Sloping Rahmen sin Aufgrund ihrer Geometrie steif im Tretlager, was der Kraftübertragung sehr zu gute kommt.
Bin vorher immer Diamantrahmen gefahren und ich muss sagen das mir Sloping sehr zusagt.
Wie gesagt meine subjektiven Erfahrungen.

alphie
29.03.2004, 16:53
hallo freunde,
danke für euren input

ich bin vor allem auch an fahrberichten interessiert; mein bisheriger eindruck: eigentlich finden alle sloping panne, bis auf die, die einen solping-rahmen fahren; die sind begeistert

islaender
29.03.2004, 17:06
Steige jetzt um auf Soft-Sloping!
Habe mir einen Stevens Vuelta Sl Rahmen bestellt,ist nicht so extrem aus wie bei Giant...;)

capricorn
29.03.2004, 18:04
Wenn ich mal davon ausgehe, dass die T-Mobile-Fahrer keine massgeschneiderten Rahmen fahren (gibt¨s dazu inzwischen verlässliche Informationen?), dürften die Giant-Sloping-Rahmen zumindest keine Nachteile gegenüber den herkömmlichen Diamant-Rahmen haben. T-Mobile würde nicht einige Millionen Euro investieren für zweitklassiges Material.

HeinerFD
29.03.2004, 18:08
Original geschrieben von capricorn
Wenn ich mal davon ausgehe, dass die T-Mobile-Fahrer keine massgeschneiderten Rahmen fahren (gibt¨s dazu inzwischen verlässliche Informationen?), dürften die Giant-Sloping-Rahmen zumindest keine Nachteile gegenüber den herkömmlichen Diamant-Rahmen haben. T-Mobile würde nicht einige Millionen Euro investieren für zweitklassiges Material.

So wie es bis jetzt ausschaut, bekommen die, die wirklich Maßrahmen brauchen, jetzt erst einmal welche aus Alu (Zabel z. B.).

Dass T-Mobile Geld in das Material investiert haben glaube ich nicht - eher dass sie einiges dafür kassieren, dass sie das Material benutzten.

Heiner

diddlmaedchen
29.03.2004, 18:36
Original geschrieben von alphie
hallo freunde,
danke für euren input

ich bin vor allem auch an fahrberichten interessiert; mein bisheriger eindruck: eigentlich finden alle sloping panne, bis auf die, die einen solping-rahmen fahren; die sind begeistert

Den Eindruck habe ich auch langsam.

Ich fand die geslopten Rahmen schon immer schön, fahre selbst einen (in RH 50 sieht's eh besser aus), und bin begeistert...es gibt übrigens auch Hersteller, die Slopingrahmen nicht nur in 3 oder 4 Größen anbieten. ;)

John Silver
29.03.2004, 20:49
Original geschrieben von alphie
hallo freunde,
danke für euren input

ich bin vor allem auch an fahrberichten interessiert; mein bisheriger eindruck: eigentlich finden alle sloping panne, bis auf die, die einen solping-rahmen fahren; die sind begeistert

Schon richtig, allerdings würde ich an Deiner Stelle keine voreiligen Schlüsse daraus ziehen, denn diese Situation ist schon logisch, da die Leute, die Sloping nicht mögen, es auch logischerweise nicht kaufen :D
An sich kann man zwar einige Argumente für Sloping anführen, allerdings ist das einzige, das man uneingeschränkt gelten lassen kann, eben das Argument des Geschmacks. Wer's mag, kauft es, wer nicht - der nicht.

P.S.: Ob der Preisunterschied zwischen einem C50 und einem TCR Composite gerechtfertigt sein mag oder nicht, sei mal dahingestellt, aber er kommt bestimmt nicht davon, daß Colnago klassische Geometrie bevorzugt und viele Rahmengrößen anbietet ;)

Rs6racer
29.03.2004, 21:46
als ehemaliger MTB-Fahrer(im Traum zumindest :))

finde ich die optik halt ansprechender, aber auch im Wiegetritt fährt sich mein RS6 sehr gut und lässt sich super beschleunigen, ob das allerdings an der Geometrie liegt, kann ich nicht sagen, da ein vergleich zu meinem alten 650 SC schwer fällt...

und gewichtsmäßig glaubich machts auch net viel aus...

also optik is #1 bei der entscheidungsfindung, anpassen kann man beide Geometrien (alles meine Meinung!)

mfg thomas

KindOfBlue
29.03.2004, 22:26
Slopingrahmen machen bei Federgabeln Sinn, da auch nach dem Absteigen (und der Federentlastung) noch genügend Freiheit im Schritt bleibt. Sieht aber wegen der langen Sattelstütze trotzdem vermurkst aus.

Bei Rennrädern ist Sloping Quatsch und hilft nur dem Hersteller, die Anzahl der Rahmengrößen zu reduzieren. Die stellen sich eh schon an, einen Rahmen über RH60 zu liefern. Bei Stevens z.B. muß man solche Rahmen in der Regel vorbestellen. Das die dann den Kostenvorteil weitergeben und damit ihre Preispolitik torpediern, glaubt hier ja wohl niemand!

jott_ka
30.03.2004, 09:55
Schon wieder dieses leidige Thema! Wie oft denn noch?
Stimmt übrigens nicht, daß ein Sloping Rad eigentlich nicht passt. Mein Principia in Gr. S entspricht genau der gleichen Geometrie wie eines mit traditionellem Rahmen in Gr. 51, die ich da hätte wählen müssen.
So und jetzt widmet Euch doch mal neuen und interessanten Themen.

georg
30.03.2004, 10:48
das ewige "Die Böse Fahrradindustrie"!!!

"alles nur Marketing" => blabla!

wenn ihr so gegen die "Großen" seid, dagegen gäbe es Alternativen. Die aber die meisten von euch sicher wieder nicht in Betracht ziehen.
Es gibt soviele kleine gute Hersteller und das noch zu einem angemessenen Preis-/Leistungsverhältnis.

mich würde wirklich mal interessieren wieviele von denen, die immer über die "bösen Großen in der Fahrradindustrie" schimpfen im Alltag ihre Lebensmittel, etc. bei den kleinen Läden um die Ecke kaufen.
Man braucht sich das Forum hier nur anschauen, "Wo ist ... am günstigsten?; Dura Ace für unter Euro 800?; etc"

Gruß Georg

PS: War ein bißchen off-topic, aber egal einige von euch sollten echt mal darüber nachdenken, wohin der ewige billiger/günstiger Wahn hinführt.

klappradl
30.03.2004, 11:00
Original geschrieben von capricorn
T-Mobile würde nicht einige Millionen Euro investieren für zweitklassiges Material.
Investieren:confused: :confused:
Ich denke mal, das hier Giant als Sponsor auftritt und Geld investiert. Nicht t-mobile.

KindOfBlue
30.03.2004, 13:20
Original geschrieben von georg
... einige von euch sollten echt mal darüber nachdenken, wohin der ewige billiger/günstiger Wahn hinführt. [/B]
@ Georg
Wenn du das nochmal genau nachliest: Es geht nicht um billiger/günstiger! Es geht darum, dass wenn ich mir jetzt ein neues Rad für 2000€ kaufe, ich auch die passende Rahmenhöhe haben möchte und nicht diesen Sloping-Mist. Die böse Fahradindustrie will uns nun mal hier Pferdeäpfel als Bio-Obst verkaufen!

Tour-Forum-Adm
30.03.2004, 13:43
Original geschrieben von alphie
lässt man mal den optischen gesichtspunkt außer acht, stelle ich hier mal die frage, welche vorteile rahmen in sloping-geometrie haben, für welche "anwendugsgebiete" sie geeignet sind und welche unterschiede es zu den rahmen mit tradtioneller geometrie gibt

nehm die mitte komfortgeometrie. sieht nicht so extrem aus und man braucht weniger spacer , zu sehen, bei basso, zum bespiel.
bdc

georg
30.03.2004, 16:08
@kindofblue
schon klar, deshalb habe ich ja auch "offtopic" geschrieben.

nur wenn ich so Dinge wie "Marketing => einen Nachteil als Vorteil verkaufen" lese, dann ...
das ist mal wieder so richtiges "Stammtischniveau" (ich weiß diese Aussage kam nicht von dir)

ich sehe jetzt Sloping nicht als positiv oder negativ, dem einen gefällt es dem anderen nicht.
ist doch so ähnlich wie mit Campa und Shimano.
was soll diese Aussage "Sloping-Mist"? sag doch einfach mir gefällt es nicht, aber nicht von Dingen sprechen ....

außerdem gibt es, wie bereits geschrieben, noch ausreichend viele Hersteller, die auch die traditionelle Rahmengeometrie anbieten.

Man kann zudem auch bei einer traditionellen Rahmengeometrie, die falsche Geometrie wählen, ist nicht zwingend die Schuld von Sloping.
Ich denke mal, dass sich viele von den Anwesenden hier nicht mit der Geometrie ihres Rennrades beschäftigt haben; dies hat Fluxkompensator gut zum Ausdruck gebracht.

Gruß Georg