PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umwerfer in Anlötversion??



plutonas
30.03.2004, 17:17
.

Gerolf
30.03.2004, 17:21
Du brauchst einen Schellenumwerfer mit dem Schellendurchmesser passend zu Deinem Sitzrohr.

Anlötumwerfer kannst du auch verwenden, wenn du eine - zumindest in Standard-Ausführung - etwas klobige Umwerferschelle extra "dazwischenmontierst". Die bessere Lösung ist aber wie gesagt der Umwerfer in der Schellenversion.

Grüße

Gerolf

plutonas
30.03.2004, 17:32
.

K,-
30.03.2004, 17:38
Ob das auf dem alten steht kann ich jetzt gerade von hier aus nicht sehen....:(
Ansonstensoll eine Schieblehre helfen, hat mir jemand gesagt.

reinhard
30.03.2004, 17:41
Original geschrieben von plutonas
Und wie kann ich die "groesse" des sitzrohrs messen? Oder steht es auf meinem alten "schellenumwerfaer"?

Bei manchen ist es auf der Rückseite klein eingeprägt. Müßte so eine Zahl wie "31.8" oder "28,6" sein.

plutonas
30.03.2004, 17:48
.

reinhard
30.03.2004, 17:49
Original geschrieben von Gerolf
Du brauchst einen Schellenumwerfer mit dem Schellendurchmesser passend zu Deinem Sitzrohr.


Das stimmt.



Original geschrieben von Gerolf
Anlötumwerfer kannst du auch verwenden, wenn du eine - zumindest in Standard-Ausführung - etwas klobige Umwerferschelle extra "dazwischenmontierst".


Das stimmt auch.



Original geschrieben von Gerolf
Die bessere Lösung ist aber wie gesagt der Umwerfer in der Schellenversion.


Das stimmt nicht immer.

Die Schellenversion ist sicherlich immer die ELEGANTERE Lösung.

Eine dazwischenmontierte Schelle sieht etwas klobiger aus, hat aber auch ihre Vorteile:
- Der Umwerfer läßt sich ohne Lackbeschädigung leicht hoch und runter justieren.
- Die Parallelstellung des Umwerfers zum Kettenblatt läßt sich flexibel variieren. Das kann bei manchen Schalt- und Kettenlinienproblemen Abhilfe schaffen.
- Man muß sich beim Umwerferkauf nicht auf ein bestimmtes Schellenmaß festlegen und kann den Umwerfer später auch an anderen Rädern nutzen.

Gerade bei Bastlern, die einen Rahmen neu aufbauen, können diese Vorteile durchaus ins Gewicht fallen.