PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rahmengewicht für schwere Fahrer



bubu
02.04.2004, 09:35
Hallo,

ein Kumpel von mir möchte sich ein neues RR zulegen.
Heutzutage werden vielfach Rahmen angeboten, die ohne Gabel 1,3 - 1,5 kg wiegen. Dazu kommt dann die Gabel aus Carbon.
Halten Rahmen und besonders die Gabel bei einem Mann, der sich der 100 kg - Grenze nähert (schwer, nicht dick!) dauerhaft?
Mit Dauerhaft meine ich nicht ewig, aber der Rahmen und die Gabel sollten auch nicht nach 2 Jahren schon kaputt sein.

Vielen Dank für brauchbare Ratschläge
Bubu

benjorito
02.04.2004, 09:44
Mit meinen 1,93 m und 90 kg bin ich auch nicht gerade zierlich. Ich achte in erster Linie mal auf die Steifigkeit des Rahmens. Die Meßwerte in den Tour-Tests sind da ein guter Anhaltspunkt. Außerdem lasse ich die Finger von absoluten Leichtbauteilen (insbesondere Vollcarbongabeln; nur mit Aluschaft bei 100 kg!!).

Unter 2 kg beim Rahmenkit incl. Gabel bzw. 8 kg beim Komplettrad würde ich nicht gehen!

stephse
02.04.2004, 09:49
Die Steifigkeit eines Rahmens erhöht sich nicht immer zwangsläufig mit dem Gewicht! Es kommt darauf an, wie intelligent der Hersteller mit dem Material umgeht (z.B. weniger Material und daher dünnere Wandstärken, dafür aber größere Rohrdurchmesser etc.). So ist zum Beispiel einer der leichtesten und besten jemals entwickelten Alurahmen der jüngeren Vergangenheit, der Scott Team Issue 2003, laut Hersteller bis 100 kg Fahrergewicht zugelassen, bei gerademal 980 g in Rahmenhöhe L!
In der Regel sind schwere Rahmen aber natürlich meistens ausreichend steif und qualitativ für langjährigen Fahrspaß vollkommen ausreichend.
Bei dem von Dir beschriebenen Rahmengewicht kann Dein Kumpel nicht viel falsch machen. Die Qualität aller Hersteller ist derzeit durchweg hoch.