PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme bei Kurbel-Demontage Octalink



ckrunner
04.04.2004, 15:59
Hallo an alle die nichtgerade die Flandern Rundfahrt sehen.

Ich habe versucht meine Ultegra Kurbel mit dem tollen integrierten Kurbelabzieher herunter zu bekommen. Dabei hat sich irgendwie dieser Abschlußring verkantet. Jetzt kann ich weder die große Imbusschraube herausbekommen, noch diesen Abschlußring entfernen. Der sitzt jetzt so fest, daß ich ihn nicht gelöst bekomme.

Hat jemand eine Idee wie ich da noch um das Ausboren herum komme?

Gruß

CK

Fabian
04.04.2004, 16:56
So, Flandern-Rundfahrt ist rum, jetzt können wir Dir hoffentlich helfen. :D

Wie weit hast Du die Kurbelschraube schon rausgedreht bekommen? So wie sich das anhört, hat sich der Abzieher mit gedreht und dann die Kurbelschraube mitverkantet.
Versuch es mal mit leichten Hammerschlägen auf den 8er-Inbus. Vielleicht löst sich dann die Kurbelschraube. Gleichzeitig die Kurbel zu Dir herziehen.

ckrunner
04.04.2004, 17:09
Habe die Imbusschraube vielleicht zwei oder drei Umdrehungen herausgedreht. Als das dann immer schwerer geworden ist habe ich bemerkt, daß der Abzieher (also der Gewindering mit den zwei Löchern) sich teilweise mit herausgedreht und dabei verkantet hat. ich kann nun die 8mm Imbusschraube ca. eine Umdrehung wieder zurückdrehen. Mehr Spiel habeich nicht. Die Kurbel müsste also schon ein klein wenig herunter gekommen sein oder?

ckrunner
04.04.2004, 17:21
Habe es eben noch mal probiert: ich kann die (er-Imbus zwei Umdrehungen rein und raus drehen. Nach draußen stößt sie gegen die verkanteten Abzieschraube und nach innen an das Tretlager.

Hämmern hat bei so weit wie möglich herausgedrehter Schraube leider nicht geholfen.

Fabian
04.04.2004, 17:50
Aber wie kann sich der Abzieher verkanten, wenn der vorher grade gesessen hat? :confused: Hast Du einen Stiftschlüssel für den Abzieher? Ansonsten bleibt Dir wohl der Gang zum Händler nicht erspart.

ckrunner
04.04.2004, 18:03
Keine Ahnung, wie der Verkanten kann. Der hat schon gerade drin gesessen. Der Stiftschlüssel von Shimano hilft auch nicht mehr, da man mit ihm nicht genügend Druck aufbauen kann und er deshalb immer abrutscht.

tannoymonster
05.04.2004, 23:48
Hab das selbe Prob auch gehabt. Eine normale Gabel aus dem Besteckkasten hat geholfen. Die äußeren Zinken passen genau in den Abzieher. Die mitleren Zinken abpitschen, die äußeren umbiegen. Das selbstgebastelte "Werkzeug" hat mehr Hebelkraft als das Original. Die Schrauben mit Kriechöl einsprühen, kurz mit einem Gummihammer auf den Abzieher schlagen, und dann kann man ihn normalerweise mit dem "Gabelwerkzeug" rausdrehen.

pinguin
06.04.2004, 08:19
Super Idee mit der Gabel! Muss mal in einem unbeobachteten Moment eine aus dem Besteckkasten klauen...

Das ist bestimmt besser als eine abgewinkelte Rundzange oder sowas.

p.

robby_wood
06.04.2004, 08:43
Kenn mich nicht aus, daher vorsicht!

Meine in einem ähnlichen Zusammenhang hat hier mal jemand gepostet, dass man einen normalen Kurbeabzieher nehmen soll, kann man?

tannoymonster
06.04.2004, 21:30
Original geschrieben von robby_wood
Kenn mich nicht aus, daher vorsicht!

Meine in einem ähnlichen Zusammenhang hat hier mal jemand gepostet, dass man einen normalen Kurbeabzieher nehmen soll, kann man?

Den Kurbelabzieher kann man aber nicht ansetzen, da der integrierte Abzieher ja nicht rausgeht. Wenn man das Teil mit der Gabel rausgefuchtelt hat kann man auch einen normalen Abzieher verwenden.

Edelhelfer
06.04.2004, 21:59
aber bitte pass auf, dass du icht das Gewinde aus der Kurbel rausreißt; ist mir mal so gegangen... und ausser mit der Flex hab ich die Kurbel nicht mehr abbekommen...
ciao Edelhelfer