PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Regenjacke Regenhose?



Beppo
04.04.2004, 18:13
Hallo zusammen,
welche Regenjacken und Hosen fahrt ihr?
Gibt es was vernünftiges, was sich in den Trikottaschen verstauen lässt? Eine langgeschnittene Jacke würde zur Not ja auch erst mal reichen.
Was gibt es da, von welchen Herstellern, was muß man ausgeben?

Grüsse Pino

Martina
04.04.2004, 18:35
Hallo,

ich habe eine Regenhose von "Anzoni". Die ziehe ich nicht zum Training an, denn man schwitzt in der zu stark. Daher nur für kurze Strecken bis 1km z.B. zur U-Bahn.

Martina

Andi Arbeit
04.04.2004, 19:14
Tach auch,

als Regenjacke fahre ich schon seit ewigen Zeiten die Roubaix von Gore-Tex, lässt sich aufgerollt in die Trikottasche stecken, hat zwar mal 230 DM gekostet, aber auf die Jahre verteilt ein Schnäppchen. Regenhose keine; zur Rennhose nur Knielinge und Überschuhe.

Ein Freund hat sich aus Ripstop-Nylon eine Schlupf-Regenjacke genäht, die wiegt 80g!

Gruß Andi

Abbath
04.04.2004, 19:32
gore windjacke gegen den regen und ne winterhose mit windstopper für die beine.
regendicht ist in meinen augen blödsinn, weil 1. man darunter schwitzt wie sau 2. wenn es richtig plästert läuft doch irgendwo wasser rein. da hab ich lieber was an, was schnell trocknet und wo der wind einen nicht auskühlt.

fahre aber auch nicht mehr als 2h durch den regen.

bestes anti-regen-mittel: mtb. da wird man dreckig, aber selten wirklich naß.

srix
04.04.2004, 21:30
Regenhose: von Jack Wolfskin. Dicht! "Testet in Iceland 2003" :D
Regenjacke: Leider noch nichts Gescheites gefunden. :(

BiB
04.04.2004, 22:21
Fährt irgendjemand das Tune Federkleid? Ist dies zu empfehlen? Das hab ich vor mir eventuell zuzulegen...

crass
05.04.2004, 00:27
Ich würd von anfang an Untzerscheiden was der Zweck des Kaufes der selbigen sein soll- Trainingszweck oder Alltagsgebrauch um von A nach B zu kommen

also hier meine Erfahrungen um von A nach B zu kommen max 10 km oder 1/2 bis 1 Stunden Hndesüblche Regenhose mit angeblich Goretex ähnlichen Material und eine Goretex Jacke von Salewa- natprlich kämpft man bei Jacken oder Hosen die nicht unbedingd fürs Radfahren gedacht sind mit bestimmten Problemen - Rücken zu kurz ect. aber sie sind relativ dicht und preiswert-
fazit ich komme trocken am Ort B an!
Problematisch sind ohehin zumeist die Schuhe- !

Training bei nassem oder Regenwetter

wasserdichte radschuhe gibts eigentlich nur in Winterausgabe oder Überschuhe (beides leider nicht seht funktionell (weil man sie leider nie mit hat wenn man sie braucht)- Regenhosen mit engerem Schnitt gibts auch da kenn ich nur die von Gore die man mit Klettverschlussen schön eng zu ziehen kann damit sienicht zu Pluderhosen werden- Jacken technisch würd ich Assos oder sonstige Radgeometrie hingeschneiderte Designs bevorzugen

hoffe einen kleien sinnvollen Beitrag zur diskussion geleistet zu haben

Ps das Federkleid wurde in einem der Herbst Winter Tour getestert- habs jetzt nicht bei der Hand Fazit: Leicht aber halt nur unterwegs zum Drüberziehen geeignet weil es nur gegen leichte Schauer schützt nicht gegen Dauerregen

hotwheel
05.04.2004, 07:57
Hallo,

Regenjacke von AITOS, die gibts zwar nur in Gelb, hat aber ein ideales Packmass und der Schnitt ist fuer Rennradfahrer der beste, den ich je gehabt habe. Radhose bringt eigentlich nur in kurzer Form von Loeffler was, da die lange Form einen, wie schon erwaehnt wurde, enorm zum Schwitzen bringt und man dann wiederum genauso nass ist.

Uebrigens, die Aitos-Jacke gibt es fuer ca. 55 Euro bei RAD-EXAKT auf der Venloer Strasse und beim Profishop Kunde auf der Aachener Str.

Gruss Michael

varenga
05.04.2004, 12:21
Was das Packmaß angeht, ist bestimmt die klassische Löffler-Colibri-Jacke gut, die ich auch trage. Zumindest nicht so schwer wie andere Jacken und recht eng sitzend.

Ansonsten gehen auch Paclite-Jacken, hauptsache irgendwas, das sich gut zusammenfalten läßt.

Als Regenhose eigentlich nichts, weil einem sonst das Schwitzwasser der Beine recht unangenehm wird.

Und das mit den Überschuhen ist so eine Sache: Man sollte zusehen, daß man etwas hat, das unten an der Sohle gut schließt (Gore Bike Wear oder Adidas Bootie Road). Von oben sind die meisten ohnehin dicht.

Naja, sperrig sind die Überschuhe schon. keine Frage, aber besser als das nasse Schmatzen der Füsse in durchweichten Schuhen ist es allemal :-)

Gruß,

Varenga

jagen
05.04.2004, 14:20
Tune-Federkleid hatte ich mir auch mal überlegt, wegen dem geringen Packmaß.
Seit zwei Wochen fahre ich jetzt mit der Windjacke von Assos rum. Die gab's in der Hürzeler Boutique auf Mallorca für 39 Euro. Das Teil spitze. Kleines Packmaß, rennradgerechter Schnitt, reicht für Nieselregen und Schauer allemal, einigermaßen nettes Design (in rot). Für den Preis unschlagbar.

BlueSteel
05.04.2004, 15:11
Regenjacke: Löffler Windstopper, absolut ausreichend Wasserdicht und sehr Atmungsaktiv.
Regenhose: Azoni, nur bie Temperaturen < 10 Grad zu gebrauchen da nicht Atmungsaktiv.

Beppo
05.04.2004, 16:04
Hab heute mal eine GORE sportive anprobiert. Topp Schnitt und kl. Packmass, genau was ich suche.
Als ich nach dem Preis gefragt hab, war die Sache jedoch vom Tisch. 199€, die sind doch nicht mehr ganz Tüv!

Von der Art schwebt mir sowas vor. http://i8.ebayimg.com/03/i/01/96/78/a0_2.JPG Wollte nicht viel mehr als 50€ ausgeben, mehr täte mir da schon etwas weh! Ich brauche sie nicht für Tagestouren im Regen, sondern den Schauer zwischendurch.

Ciao Pino

Beppo
07.04.2004, 16:13
Original geschrieben von hotwheel
Hallo,

Regenjacke von AITOS, die gibts zwar nur in Gelb, hat aber ein ideales Packmass und der Schnitt ist fuer Rennradfahrer der beste, den ich je gehabt habe. ............
Uebrigens, die Aitos-Jacke gibt es fuer ca. 55 Euro .............. beim Profishop Kunde auf der Aachener Str.



Hab mir das Ding angesehen. Kostet aktuell 65€, bischen viel dafür, daß die Jacke auf dem Rücken einen Riesen"kunde"aufdruck hat und ich somit für die Werbung fahren würde! :confused:

reinhard
07.04.2004, 16:37
Original geschrieben von Don Pino



Hab mir das Ding angesehen. Kostet aktuell 65€, bischen viel dafür, daß die Jacke auf dem Rücken einen Riesen"kunde"aufdruck hat und ich somit für die Werbung fahren würde! :confused:

Dafür hättest Du nicht hinfahren müssen.

Er hatte schon einmal ein Foto von dem Ding gepostet:

http://dk-community.de/tour/showthread.php?s=&threadid=20969&perpage=15&pagenumber=2

http://dk-community.de/tour/attachment.php?s=&postid=214256

Ich hatte mir seinerzeit einen Kommentar verkniffen.

Im Vergleich zu der neulich verkauften Aldi-Regenjacke ist das Aitos-Teil ein echter Jammerlappen.

Das Aldi-Teil für EUR 9,99 ist aus hochwertigem atmungsaktiv beschichtetem Material mit verschweißten Nähten und hat einen ebenso rennradgeeigneten Schnitt - sogar mit hochknöpfbarem Rücken/Gesäßteil, so daß man bei trockenem Wetter eine "normale Optik" (ohne A*sch-Schürze) hat.

Auch die Ausstattung ist wesentlich besser (4 oder 5 Taschen, reflektierende Paspeln, angenehmer Textileinsatz im hochschließenden Kragen etc. etc.) als bei diesem sechseinhalbmal so teuren Ostfriesennerz mit der Monsterwerbung auf dem Rücken.

In Düsseldorf liegen bei einigen Aldis noch Restexemplare herum. Vielleicht in Köln auch?

Beppo
07.04.2004, 16:56
Original geschrieben von reinhard


Dafür hättest Du nicht hinfahren müssen.

Er hatte schon einmal ein Foto von dem Ding gepostet:

http://dk-community.de/tour/showthread.php?s=&threadid=20969&perpage=15&pagenumber=2

http://dk-community.de/tour/attachment.php?s=&postid=214256

Ich hatte mir seinerzeit einen Kommentar verkniffen.

Im Vergleich zu der neulich verkauften Aldi-Regenjacke ist das Aitos-Teil ein echter Jammerlappen.

Das Aldi-Teil für EUR 9,99 ist aus hochwertigem atmungsaktiv beschichtetem Material mit verschweißten Nähten und hat einen ebenso rennradgeeigneten Schnitt - sogar mit hochknöpfbarem Rücken/Gesäßteil, so daß man bei trockenem Wetter eine "normale Optik" (ohne A*sch-Schürze) hat.

Auch die Ausstattung ist wesentlich besser (4 oder 5 Taschen, reflektierende Paspeln, angenehmer Textileinsatz im hochschließenden Kragen etc. etc.) als bei diesem sechseinhalbmal so teuren Ostfriesennerz mit der Monsterwerbung auf dem Rücken.

In Düsseldorf liegen bei einigen Aldis noch Restexemplare herum. Vielleicht in Köln auch?

Hi Reinhard,
danke für den Tipp!

Bei ALDI gibts alles, von totalen Flops bis hin zu echten Schnäppchen.

Meine Winterhose hat einen Winter gehalten (ok, dann kauf Dir halt jedes Jahr ne neue anstatt alle 5 ein Markenteil), die Unterhemden sind beinahe geschenkt (kommen von der Winddichtigkeit jedoch nicht an GORE heran!), meine Pulsuhr hab ich gerade ausrangiert (Horrorbedienung, springende Anzeige jedoch ohne Sendeprobleme und billisch!), meine Winterhandschuhe sind Topp, meine Trägerlose Hose wird bald 4 (kommt nur bei Heimtraining zum Einsatz) und Müsliriegel und Multitabletten sind vom allerfeinsten! :D

Bin schon länger vom ALDI Trip runter, werde dennoch mal schauen ob hier noch so eine Jacke rumliegt!

Grüsse nach D`dorf!

Pino

P.S.: Deine Art find ich nicht ok, daß nur am Rande!

interph8ze
07.04.2004, 16:56
Hi Pino
Ich habe zufällig die Jacke von Nalini auf dem Bild. Ich hab mir die für längere Regenstrecken geholt. Für den Schauer zwischendurch würde ich dir etwas anderes empfehlen, da die Jacke doch ein grösseres Packmaß hat. Für kurze Schauer ist so eine billige, durchsichtige meiner Meinung nach besser weil sie erstens in die Trikottasche passt und zweitens die Atmungsaktivität für kurze Fahrten im Regen keine grosse Rolle spielt. Aber sonst kann ich das Nalini-Teil nur empfehlen, vor allem wenn du es billig über Ebay bekommst.

bye

interph8ze

Beppo
07.04.2004, 17:01
Original geschrieben von interph8ze
Hi Pino
Ich habe zufällig die Jacke von Nalini auf dem Bild. Ich hab mir die für längere Regenstrecken geholt. Für den Schauer zwischendurch würde ich dir etwas anderes empfehlen, da die Jacke doch ein grösseres Packmaß hat. Für kurze Schauer ist so eine billige, durchsichtige meiner Meinung nach besser weil sie erstens in die Trikottasche passt und zweitens die Atmungsaktivität für kurze Fahrten im Regen keine grosse Rolle spielt. Aber sonst kann ich das Nalini-Teil nur empfehlen, vor allem wenn du es billig über Ebay bekommst.

bye

interph8ze

Hab eben die KALAS für 22€ gefunden. Hatte jedoch schonmal eine Kalas Weste; ABSOLUTER SCHROTT!

:confused:

Ich hab bisher ne Tschibe Regenjacke gefahren, aber nur im Winter über dem Langarm. Die ist zwar super vom Schnitt und ich werde sie weiterfahren, jedoch ist das Packmass absolut indiskutabel, wohl ähnlich Deiner Nalini (siehe Entenbürzel auf dem Foto: http://www.welcometo.mynetcologne.de/TrainingslagerGargano04/img_0955.htm )!

Danke

reinhard
07.04.2004, 17:05
Original geschrieben von Don Pino

P.S.: Deine Art find ich nicht ok, daß nur am Rande!

:confused: :confused: :confused:

9QNxvbcz
07.04.2004, 17:40
Als Regenhose habe ich eine aus dem Motorradzubehörladen für 20 DM. Zwar nicht atmungsaktiv, aber gekürzt ideal zu verwenden. Ist ja sowieso nur für den Notfall gedacht und soll den Hintern trocken halten.

Regenjacke fahre ich eine Adidas, ebenfalls nicht atmungsaktiv.

Ich finde das ganze Colibri Zeug da etwas überzogen. Denn wer fährt schon freiwillig bei Regen los. Wenn es dann unterwegs passiert, dann ist es egal, ob man darunter schwitzt oder nicht. Naß wird man sowieso. :-)

Stephan

Beppo
08.04.2004, 16:03
Hab mir heute bei Cyclewerx ne reduzierte Chiba für 29€ gekauft. Könnte etwas enger geschnitten sein und Tourforums-blau/lila ist eigentlich auch nicht so mein Ding! Naja bei dem Preis, soll ja auch eher was für den Schauer zwischendurch sein! :)

Trotzdem Danke für die Tipps.

P.S.: die haben noch ein ärmelloses GORE Windstopper UH in L für red. 20€ auf dem Ständer hängen!

ChrHurek
08.04.2004, 16:59
Bei Regen bleib ich ZUHAUSE !:D

Beppo
08.04.2004, 16:59
Original geschrieben von ChrHurek
Bei Regen bleib ich ZUHAUSE !:D

Warmduscher! :D

diddlmaedchen
17.11.2004, 16:50
So, ich hab noch mal eine Frage zu Regenhosen:

Wie siehts mit der Gore Hose "Sprinter" aus ? Negative Erfahrungen ?

Gibts gerade für 86,-, klingt noch bezahlbar (ok, das Umrechnen in DM sollte man trotzdem lassen...) :rolleyes:

Strassenkäfer
17.11.2004, 17:29
...also so als jacke wenn s unterwegs das regnen anfängt hab ich die pearl izumi optic jacket....federleichte 80g.....


....wenns schon regnet beim losfahren zieh ich von assos die clima-jet an...gute passform nicht ganz wasserdicht...aber reicht völlig...


...als hose kann ich die kurze löffler colibri absolut empfehlen .....man schwitzt nicht so wie in ner langen und an den beinen ist das nicht schlimm wenn die unterschenkel nass werden....

PAYE
17.11.2004, 18:13
Ich mache mit der Löffler Colibri Jacke gute Erfahrungen seit 1,5 Jahren. Mittlerweile hat das aktuelle Modell auch einen ausreichend langen Rücken, so dass man auch bei nasser Fahrbahn hinten trocken bleibt.
Den relative Hitzestau durch das Gore-Tex kann man etwas mildern, indem man die Druckknöpfe vorne schließt, den Reissverschluss aber offen lässt sowie den Reissverschluss der Rückentasche ebenfalls offen lässt. So kann ein gewisser Durchzug erfolgen, ohne dass man aufbläst wie ein Ballon...

Gerade bei langen kalten&nassen Passabfahrten ist eine absolut wind-/wasserdichte Jacke durchaus angenehm! Meine alte Pearl Izumi Zephyrr Jacke ist da teilweise völlig durchweicht gewesen bei stärkerem Regen (ich leider auch). ;)

Gore-Tex-Hose taugt meiner Meinung nach nur für Abfahren oder aber lockeres flaches Regenfahren. Sobald es hoch geht, stirbt man den Hitzetod! (Erfahrung mit Gore-Tex Modell Roubaix).

diddlmaedchen
17.11.2004, 18:18
Hose ist bestellt...aber ich will sie eigentlich eh fürs Stadtrad und andere Notfälle, wenns mich nicht mehr drin hält. ;)

Zuckey
18.11.2004, 14:17
Mit den Regensachen ist das so eine Sache. Ich habe eine Goretex Hose von der Firma Gore und eine Colibri Jacke von der Firma Löffler, weiter habe ich eine Löffler Windstopper Jacke.

Die Sachen kann man eigentlich nur in der kalten Jahreszeit anziehen, im Sommer geht man ein vor Hitze und Schweiß. Auch funktioniert die Gore Tex Membran bei warmen Wetter nicht richtig.

Das Packmass der Teile ist so groß, daß man es auf dem Rennrad nicht wirklich mitnehmen kann. Ich habe dafür zwar eine Lösung entwickelt. Die nützt aber auch nicht wirklich etwas, da noch ein weiteres Problem besteht. Wenn man im Winter mit normaler langer warmer (Rennrad)Hose losfährt und dann bei Regen die Gore TEX Hose drüberzieht wird es zu warm.

Konsequenz: Ich muß die Gore Tex Hose schon zu Hause anziehen. Dünne lange Radhose und Gore Tex Hose drüber. Regenüberschuhe und Gore Tex Jacke als normale Radjacke. Mit dieser Kombi kann ich in der kalten Jahreszeit schon ein paar Stunden durch den Regen juckeln. Ich habe noch eine Gore Tex Unterhelmmüzte, dann wird auch das Köpfchen nicht nass. Die Hände sind noch ein wenig das Problem, da die meisten Handschuhe mit GORE Tex viel zu warm sind.

Zusammengefasst: Wenn man im Winter schon mit Regenklamotten losfährt, dann gehts. Wenn man unterwegs die Regenklamotten drüber zieht wirds zu warm. Im Sommer machen die Regenklamotten gar keinen Sinn. Folgendes sollte man jedoch noch bedenken. Das Regenoutfit sieht echt ******* aus.

PS: Ich bin nicht ganz so begeistert vom Regenschutz der Windstopperjacken. Ein richtiger Schauer und Du bist auch richtig naß. Vor allem an den Ärmeln, denn da sammelt sich das ganze Wasser.