PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungsberichte zum Felt B2 2010



moser69
26.01.2011, 11:12
Hallo,
ich habe vor mir eine Zeitfahrmaschine für Triathlon zu kaufen.
Im Raum stehen momentan 2 Modele von Felt: S22 (Shimano 105) und B2 (Shimano DA + FSA Kurbel).
Es ist mir klar dass es 2 ganz unterschiedliche Modele (Räder) sind, aber ...
Die Geometrie ist scheinbar die gleiche.
Den S22 kann ich für 1000-er haben, der B2 (2010) soll 2000 kosten, was auch mMn sehr gute Preis für das Rad ist.
Wie ist Euere Meinung - bringt das Karbonrad mit etwas besserer Ausstatung ein Vorteil er 1000 Euro wert ist ?????
Über Euere Erfahrungen und Meinungen würde ich mich sehr freuen !

Pizzaboy501
26.01.2011, 14:54
Also wenn es dir passt, machst du mit dem B2 für 2000€ nicht viel falsch!

(wirklich schneller macht es dich aber nicht :) )

moser69
26.01.2011, 15:25
... also ehe was für's Auge ..... für 1000 Euro ... ??? :eek:

Pizzaboy501
26.01.2011, 15:31
naja also die Frage ist halt immer, was dir dein Sport wert ist..


ALso ich würde es vielleicht machen, da ich Spaß an hochwertiger Technik habe,
aber letztenendes bist du mit dem S22 wahrscheinlich genausoschnell, wenn du eine gute Position drauf hast!

moser69
26.01.2011, 15:40
das denke ich auch - die beiden haben ja die gleiche Geometrie und an der Aerodynamik unterscheiden sich ja auch nicht so sehr
der B2 hat zwar bessere Laufräder und die Möglichkeit größere Überhöhung zu fahren, aber so flexibel ist man mit 42 ja auch nicht mehr ;-)
mMn die 105-Gruppe ist auch ausreichend,
was das Komfort und Fahreigenschaften der beiden Rahmen betrifft da habe ich leider keine Erfahrungen - bin bis jetzt nur mit dem S22 auf der Rolle gefahren - im Vergleich mit meinem alten Alu-RR war das schon ein schönes Gefühl :)

moser69
27.01.2011, 08:18
Was kann man von den Laufrädern (TTR2) bei dem B2 erwarten?
Die kommen ja von DT-Swiss oder? Bei denen habe ich allerdings nicht gefunden was ehnlich aussieht ...
Kann man sie als Wettkampftauglich bezeichnen ????
Das sind whrscheinlich keine ZIPP's 808 aber vielleicht nich so schlecht ... - oder?

volvisti1
27.01.2011, 08:32
Wenn´s mit Geld nicht vorne und hinten zwickt dann nimm das B2, weil du damit einfach die bessere Basis hast um es nach und nach teilemäßig noch weiter zu verbessern.
Das B2 ist ja nicht nur optisch schöner es ist auch ausstattungsmäßig um Hausecken besser, die 1.000,- Euro Aufpreis sind absolut gerechtfertigt und die 2.000,- Euro für gesamte Bike ein Superpreis.

Die TTR2 sind sicherlich keine Zipps, sollten aber für den Anfang reichen und sind bei Anschaffung eines richtigen Hochprofil LRS optimale Trainingslaufräder.

Allerdings hat mich bei Felt immer die Geometrie davon abgehalten, diese näher in Erwägung zu ziehen. Das Steuerrohr ist relativ kurz, somit hast du bei normalen Körpermaßen entweder eine stramme Überhöhung oder einen sehr steilen Vorbau, was ich eigentlich nie
wollte.

Und allein die Optik wäre mir den Aufpreis wert.

http://s.wiggle.co.uk/images/felt-b2-2010-zoom.jpg
http://s.wiggle.co.uk/images/felt-s22-2010-zoom.jpg

moser69
27.01.2011, 09:46
... Die TTR2 sind sicherlich keine Zipps, sollten aber für den Anfang reichen und sind bei Anschaffung eines richtigen Hochprofil LRS optimale Trainingslaufräder.
Bin gespannt, heute schaue ich mir den B2 genauer an und mache eine Probefahrt :Applaus:
Mit welchen LR würdes Du die TTR2 vergleichen ?


Allerdings hat mich bei Felt immer die Geometrie davon abgehalten, diese näher in Erwägung zu ziehen. Das Steuerrohr ist relativ kurz, somit hast du bei normalen Körpermaßen entweder eine stramme Überhöhung oder einen sehr steilen Vorbau, was ich eigentlich nie
wollte.
Mir wurde, bei 177cm und 85cm Schrittlänge, der 54-er empfohlen - hier finde ich die Überhöhung völlig akzeptable, dachte mir sogar. dass es für die Zukunft vielleicht zu wenig wird und überlege den 52-er zu nehmen ...
Muss dazu sagen dass das mein erstes Zeitfahrrad sein soll und ich die Erfahrung nicht habe (... bin mit 18-19 schon TT-Räder gefahren aber das war vor über 20 Jahren ... ;) )



Und allein die Optik wäre mir den Aufpreis wert.
Hier muss ich dir Recht geben, wobei der S22 sieht live viel besser aus als auf dem Bild.

Pizzaboy501
27.01.2011, 11:00
Nimm das B2, das ist heiß!
Wenn ich nicht mein Litespeed Saber hätte, könnte ich auch bei Felt schwach werden!
Ich finde die DA und B Rahmenform einfach geil!
Außerdem ist der Lenker auf dem B2 wohl ziemlich gut!

volvisti1
27.01.2011, 11:46
Zu den Laufrädern kann ich dir wenig sagen, sind vermutlich nicht die leichtesten, da Hochprofil Alu, sind aber für den Anfang sicher einmal o.k.
Gewicht ist ja sooo wichtig, wenn sie einmal rollen, dann wird´s schon gehen:D
Außerdem braucht man ja immer mal Reserven nach oben.

Der 54er B2 hat ein 110 Steuerrohr, ich selbst (191 groß, 91 SL) bin heuer ein 56er Scott Plasma gefahren.
Damit ich beim Felt die gleiche Steuerrohrlänge hätte, müsste ich den 58er Rahmen nehmen, da wäre mir aber das Oberrohr etwas zu lang.
Wenn dir der 54er vom Oberrohr her nicht zu lang ist, würde ich den nehmen, ich denke nicht, dass du Sorgen wegen einer zu geringen Überhöhung haben musst.


Size Stack Reach Wheel HS HT Stem Hbars SA Ft/Ctr
DA 52 50.0 40.5 700C int 100 90x0 Low 80/78 589
B2 54 51.0 41.5 700C int 110 100x0 Low 78/76 596
S22 56 52.5 42.5 700C int 125 100x0 Low 78/76 612
S32

moser69
27.01.2011, 12:19
Ich gucke mir ihn heutabend an, mache kleine Probefahrt und dann schauen wir mal weiter.
Bin jetzt deutlich ruhiger und fast entschlossen den B2 zu nehmen, es seidem die Geo wirklich nicht passt, aber nach der Probefahrt auf dem S22, der eigentlich gut passte bis auf 100-er Vorbau der mir ein wenig zu lang war, erwarte ich dass der B2 nur noch besser sein kann. Das meiste verspreche ich mir von der Bayonet Gabel mit dem verstellbaren Vorbau und dem besseren Lenker.
Wenn das alles passt, sollen auch die 2000 kein Problem sein ;)

Viellen Dank schon mal an Alle die hier geschrieben haben !!!

moser69
28.01.2011, 06:10
Ja - ich habe es mir genau angeschaut, Probefahrt war leider nur auf der Rolle möglich (zu spät - dunkel draußen).

Auf dem Rahmen (54), mit den 3 verschiedenen verstellbaren Vorbauten die im Lieferumfang vorhanden sind findet man bestimmt die richtige Position.

Die TTR2 LR machen mMn sehr vernünftigen Eindruck, sind bestimmt nicht die leichteste (Alu halt), aber mit der hohen Felge und Messerspeichen bieten gute Aero - Eigenschaften und rollen sehr schön (kein Vergleich mit den TTR4 !). Was sie aushalten können zeigt die Praxis.

Da ich das Rad auch in den nächsten Jahren fahren will, habe ich mich doch für Karbon entschieden - dadurch musste ich natürlich auch mein Budget dementsprechend anpassen.

Das B2 sieht nicht schlecht aus und ich fühle mich auch wohl drauf ( nochmal – das ist mein erstes Tria-Rad, also habe nur ein Vergleich zu meinem RR …).

Die rote Farbe stört mich auch nicht mehr so sehr, kann mMn sogar ein Vorteil in der Wechselzone bringen (es ist mir schon passiert dass ich mein silber-schwarzes Rad versehen hatte und bin zu weit gerannt …)

Was würdet Ihr noch für 2000 Euro empfehlen ???

Orchid
28.01.2011, 07:27
Ruf mal bei Puls Sport an

06842-946533

die haben einiges an Felt Tria Rädern in verschiedenen Lackierungen die auch teilweise nicht normal erhältlich sind.
Preislich dürften die da auch relativ unangefochten sein.

moser69
28.01.2011, 08:16
Ruf mal bei Puls Sport an

06842-946533

die haben einiges an Felt Tria Rädern in verschiedenen Lackierungen die auch teilweise nicht normal erhältlich sind.
Preislich dürften die da auch relativ unangefochten sein.

Danke für die Info!
----------------------------------------------
Noch eine Frage zu der Bayonet-Gabel vom Felt - ist das reien Optik oder bringt sich noch andere Vorteile ?

Weißer Hirsch
28.01.2011, 08:56
Ich fahre ein Felt DA und glaube nicht dass das Rad durch diese Bauweise stabiler wird. Soll angeblich aerodynamischer sein und z.B. Blue (A. Raelert...) baut das jetzt nach.
Wirkt sich für mich weder positiv nach negativ aus. Nur die Demotage bzw. das Einstellen des Steuersatzes ist sehr kompliziert...
Ansonsten bin ich recht zufrieden mit dem Rad und kann es empfehlen. Habe die RH 52 bei 177cm / 81cm gewählt und das passt super. Durch den verstellbaren Vorbau die das Rad eh super anpassbar.

VG

moser69
28.01.2011, 13:00
Was sagt eigentlich die UCI zu den Tria-Rädern?
Der Sitzrohrwinkel, bzw. verlängerte Nase wie bei dem Bayonet-System ...
Ich wüde gerne schon ein Rad kaufen mit dem ich auch reines Zeitfahren mitmachen kann.:confused:

greyscale
28.01.2011, 13:17
Was sagt eigentlich die UCI zu den Tria-Rädern?
Der Sitzrohrwinkel, bzw. verlängerte Nase wie bei dem Bayonet-System ...
Ich wüde gerne schon ein Rad kaufen mit dem ich auch reines Zeitfahren mitmachen kann.:confused:

Bei der Frage kommt vermutlich gleich der komische Regensburger um die Ecke...

Ich (habe selbst ein S32, also den Vorgänger vom S22) vermute, dass die Dinger nicht UCI-konform sind. Aber solange du nicht gerade amitioniert Lizenz-Zeitfahren fahren möchtest, interessiert das keinen Toten:rolleyes:.

g.

moser69
28.01.2011, 13:29
Aber solange du nicht gerade amitioniert Lizenz-Zeitfahren fahren möchtest, interessiert das keinen Toten:rolleyes:.
g.

Genau das mache ich ab und zu - obs ambitionert ist oder nicht ist eine andere Sache - z.B. Landesmeisterschaften im ZF möchte ich schon mitfahren ...

Pizzaboy501
28.01.2011, 13:33
hmm also bei Garmin Transitions sind die auch das alte DA gefahren....
Aber das hat nicht unbedingt zu heißen, dass die Teile immer noch UCI legal sind.

Eine kurze Internetrecherche hat auch nichts ergeben.

moser69
28.01.2011, 14:14
Ich fahre gleich zu meinem Händler vielleicht weißt er Bescheid.

moser69
29.01.2011, 08:16
Mein Radhändler wusste es auch nicht .... betreut hauptsächlich TRIA-Kunden.
Ich habe UCI und Felt-Verträter angeschrieben - mal schauen.
Auf der UCI Homepage habe ich nur erfahren dass es Anfang Februar eine aktuelle Liste mit zugelassenen Rädern / Rahmen geben soll, also erstmal abwarten.
Bei dem S22 gibt es eine Sattelstütze die zwei „Sattelsitze“ hat – einen vorne für TRIA und einen hinten für UCI-Rennen – so steht es zumindest in der Beschreibung. Kann sein das man bei den teureren Modellen auch auf die Stütze zurückgreifen muss wenn man UCI rennen fahren will. :confused:
-----------------------------------------------------
Nochmal kurz zu dem B2 selbst - der UHM Karbon soll tatsächlich deutlich seifer als der "normaller" HM sein, und angeblich macht das Bayonet-System auch den Vorbau-Lenker-Bereich spürbar seifer (Info vom vertrautem TRIA).

volvisti1
29.01.2011, 11:53
Welche Bedenken betr. UCI Zulassung hast du jetzt konkret, wegen der 3:1 Regel oder weswegen sonst?

moser69
29.01.2011, 12:31
Welche Bedenken betr. UCI Zulassung hast du jetzt konkret, wegen der 3:1 Regel oder weswegen sonst?

Ich habe nur eine Frage gestellt, weil ich bei der Beschreibung von dem Felt S22 gelesen habe, dass bei der Sattelstütze zwei Varianten möglich sind, und zwar die UCI (Sattel hinten) und TRIA (Sattel vorne).
Ob es dabei um den Sitzrohrwinkel geht oder um den Abstand vom Sattelspitze zum Steuerrohr weiß ich nicht.
Angeblich gibt es viele Tria-Räder die für UCI Rennen nicht zugelasen sind.
Mal schauen was Felt, bzw. BDR und UCI dazu sagen (ob überhaupt was kommt ...)

Somnium
29.01.2011, 16:40
Hatte letztens eine kurze Diskussion mit Herrn Donike (Ober-WA im Kölner Raum), der mich darüber aufklärte, dass verstellbare Vorbauten nicht UCI-Konform seien.

moser69
29.01.2011, 20:25
Hatte letztens eine kurze Diskussion mit Herrn Donike (Ober-WA im Kölner Raum), der mich darüber aufklärte, dass verstellbare Vorbauten nicht UCI-Konform seien.

habe ich niergends gefunde, aber wenn er meint ..... :(
Bin gespannt was BDR dazu sagt.

moser69
31.01.2011, 18:03
So - und das hat der BDR geschrieben:

Sehr geehrter Herr Polanik,
ich habe ihnen den Link zu den UCI Materialvorgaben mitgeschickt.
http://www.rad-net.de/html/verwaltun...rennraeder.pdf

Sie müssten die Maße usw. des Rades mit diesen Vorgaben abgleichen.

Freundliche Grüße

Bund Deutscher Radfahrer e.V.
---------------------------------------------------------------------

Meiner Meinung nach bei dem B2 kann es eventuell mit der Sattelposition zum Konflikt kommen, aber wenn man hier die Sattelstütze von dem S22 nehmt dann müsste es passen, oder so wie schon TriaNeuling vorgeschlagen hat – einen Sattel um ein paar cm abschneiden und für diesen Fall verwenden.
Allerdings will ich demnächst den B2 genau vermessen ob der Rest passt, und mit dem Sattel, bzw. Sattelstütze, muss das auch getestet werden.

Wenn das nicht klappen sollte werde ich wahrscheinlich auf den Argon 18 E-112 zurückgreifen, oder sogar auf einen Cube Aerium Team Edition ….

Eins steht fest – die Geschichte MUSS diese Woche ihr Ende finden.

moser69
01.02.2011, 21:10
Mein letztes Dilemma zu dem Thema:

Ich habe mich für den Felt B2(PRO) entschieden. jetzt habe ich noch zwei Varianten:

1. Gebrauchter Rahmenset mit Sattel Felt B2PRO 2008 (Rahmen gleich mit B2 2010) + Gebrauchte Mavic Cosmic Carbon Premium + Gebrauchte Campa Chorus/Centaur Schaltung, Antrieb und Bremsen + neuer Tria-Lenker (alle gebrauchte Teile und Rahmen ca. 3 Jahre und 6.000 km)

2. Nagelneuer B2 2010
so wie hier:
http://2010.feltracing.com/USA/2010-Product-Catalog/TT-TRI/TT-TRI-Series/B2.aspx

Variante 1 sollte um ca. 350 Euro günstiger als Variant 1 sein.

Was würdet Ihr machen ????

robby_wood
01.02.2011, 21:38
neu, die gebrauchte Variante find ich im Vergleich zu teuer

SpacemanSpiff
01.02.2011, 21:44
neu, die gebrauchte Variante find ich im Vergleich zu teuer
Das sehe ich auch so!

moser69
01.02.2011, 22:15
neu, die gebrauchte Variante find ich im Vergleich zu teuer

Die Var.1 hängt noch mit mehr Aufwand zusammen:
1 - Rahmen kaufen
2 - zweites Rad (mit Campa und CC) kaufen
3 - fehlende Komponente kaufen
4 - Umbauen
5 - rest verkaufen - nur dann 350 Euro Einsparrung

Aber !
Vorteile: bessere LR und Rahmen der vielleicht etwas bessere optik hat ...

Ich tendiere aber auch zu der Var.2 - neues Rad ...
Ob 1750 oder 2100 ist für mich Haufen Geld - da gehe ich wielleicht doch auf nummer sicher und nehme das neue Rad mit Garantie (ist mein erstes Karbonrad da hat man ja ein paar Bedenken ...)

moser69
09.02.2011, 08:17
Vielleicht kann Jemand hier im Forum etwas genaueres zu dem Bayonet System von Felt was sagen?

Das Bayonet 1 sollte noch Probleme gehabt haben, die beim Bayonet 2 angeblich beseitig wären …

Der B2, den ich haben kann hat noch die Bayonet 1 – wie schlimm ist das ????

marcofibr
09.02.2011, 09:00
Mir hat mein Händler von der ersten Variante abgeraten. Die 2 Version soll besser sein.

moser69
09.02.2011, 11:08
Mir hat mein Händler von der ersten Variante abgeraten. Die 2 Version soll besser sein.

Danke für den Hinweis!

Weißt Du noch den Grund wieso er Dir die Bayonet 1 abgeraten hat?
War das die komplizierte Einstellerei oder ein konstruktives Problem?

moser69
22.02.2011, 07:17
Seit ein paar Tagen habe ich den B2 zuhause - macht einen ordendlichen Eindruck und fährt sich nach meinem Gefühl ganz gut.

Inzwischen habe ich sogar ein Vorteil des Bayonet 1 gefunden – das Bayonet 2 „verlängert“ das Rad um ca.2cm, weil die Halterung des Vorbaus mehr vorne platziert ist – das wäre für mich ein Nachteil … also für mich persönlich ist in der Hinsicht Bayonet 1 besser .

Über andere Nachteile Bayonet 1 vs. Bayonet 2 habe ich bis jetzt nicht erfahren können …

Kennt Jemand welche ????