PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rahmen für Nabenschaltung / 26" MTB



marvin
28.01.2011, 22:17
Demnächst steht bei irgendwann mal ein neues Stadtrad als Aufbauprojekt an. Es soll ein "cleanes" Rad ohne viel SchnickSchnack werden - ähnlich den BadBoys von Cannondale.


Angedacht ist:
26" Alu-Rahmen (á la MTB Hardtail)
Alu-Gabel
Nabenschaltung Nexus Alfine 8 (oder 11)
Shimano RollerBrakes


Ich suche also einen 26" Rahmen mit Eignung für Nabenschaltung und Rollerbrakes. Entweder mit verschiebbaren horizontalen Ausfallenden oder Excenter-Innenlager.

Bursar
28.01.2011, 22:18
Schau mal bei Custtec oder meilenweit.net (hier Intec Rahmen).

marcofibr
28.01.2011, 22:26
Nicolai Argon mit Gates Carbon Drive!
Evtl. wäre es etwas für Dich.

marvin
28.01.2011, 22:31
Nicolai Argon mit Gates Carbon Drive!
Evtl. wäre es etwas für Dich.
Der wär mir wohl zu teuer. Mehr als 350 sollte der Rahmen eigentlich nicht kosten. Wird ja "nur" ein Stadtrad, das man auch mal wo angeschlossen stehen lassen kann.

marvin
28.01.2011, 22:34
Ich bin grad am suchen, ob es die Alfines überhaupt mit RollerBrake-Aufnahme gibt. Sieht fast so aus, als gäbs die nur für Disc.

marvin
28.01.2011, 22:48
Schau mal bei Custtec oder meilenweit.net (hier Intec Rahmen).
Der Custtec Rohloff SSP schaut ganz anständig aus und liegt wohl auch preislich ganz vernünftig.
Die Intecs wären mir zu lang. Es soll schon eine MTB-Geometrie sein. Also durchaus sportlich.

marcofibr
28.01.2011, 23:29
Nicolai Argon gebraucht bekommt man für 350 €!
hält ewig und ist echt stabil. Würde mir eine echte Bremse anbauen!
Disc funktioniert ohne Probleme. Oder HS33!

pinguin
28.01.2011, 23:51
On-One Inbred Slot Dropout. Für die Ewigkeit gemacht.

Clouseau
29.01.2011, 00:42
Unter Rollerbreak verstehst du eine Rücktrittbremse? ;)


Mein bisheriges Arbeitsrad war so ähnlich:

8fach Nabenschaltung mit Rücktritt.
Alles Mountischaltwerk als Kettenspanner
Mono-Kurbel vorne.

Das ganze an einem 08/15 bleischweren Kinesis-Rahmen und ein Radmonteur der gerne bastelt.

Hat dann über 3 Jahre (ansich) problemlos funktioniert. (Problem war eher das die Nabenschaltung schlapp gemacht hat. An der Konstruktion war nichts auszusetzen).

Gruß

C.

marvin
29.01.2011, 07:26
Unter Rollerbreak verstehst du eine Rücktrittbremse? ;)
Nene,
Rollerbrakes sind eine eigene Bremsengattung von Shimano. In Deutschlahnd sind die kaum verbreitet. Ich halte sie aber für die besten Bremsen überhaupt für ein Alltagsrad.
Die Rollerbrakes werden wegen des Kühlkörpers auch gerne mal mit Scheibenbremsen verwechselt. In den höheren Versionen BR-IM70 und 80 sind sie absolut standfest und in der Bremsleistung mehr als ausreichend. Dafür über Jahre hinaus Null Verschleiss, Null Wartung!
Die brauchen eine spezielle Aufnahme an der Nabe (ähnlich CenterLock für Scheibenbremse) und eine Drehmomentabstützung am Rahmen.

http://bike.shimano.com/media/images/cycling/products/bikecomponents/BR/BR-IM70-R_popup_v1_m56577569830549917.jpg

schs
29.01.2011, 07:41
Demnächst steht bei irgendwann mal ein neues Stadtrad als Aufbauprojekt an. Es soll ein "cleanes" Rad ohne viel SchnickSchnack werden - ähnlich den BadBoys von Cannondale.


Angedacht ist:
26" Alu-Rahmen (á la MTB Hardtail)
Alu-Gabel
Nabenschaltung Nexus Alfine 8 (oder 11)
Shimano RollerBrakes


Ich suche also einen 26" Rahmen mit Eignung für Nabenschaltung und Rollerbrakes. Entweder mit verschiebbaren horizontalen Ausfallenden oder Excenter-Innenlager.

Könntest bei Velotraum (http://velotraum.de) was finden. Ich hab mir vor einem Jahr den Speedster als Kreuzung zw. Renn- und Tourenrad aufgebaut, als Stadtrad hab ich noch das Modell Cross 7005 EX mit Rohloff. Auch damit bin ich extrem happy.

marvin
29.01.2011, 08:33
Könntest bei Velotraum (http://velotraum.de) was finden. Ich hab mir vor einem Jahr den Speedster als Kreuzung zw. Renn- und Tourenrad aufgebaut, als Stadtrad hab ich noch das Modell Cross 7005 EX mit Rohloff. Auch damit bin ich extrem happy.
Ja, der Velotraum Speedster-Rahmen ist mir auch schon ins Auge gefallen. Habe aber noch keine Preisangaben finden können. Ich gehe aber davon aus, dass mir der schlicht zu teuer sein wird. Soviel will ich nicht ausgeben.

panicmechanic
29.01.2011, 08:38
Dafür über Jahre hinaus Null Verschleiss, Null Wartung!

Naja, ab und an möchten die mal eine Fettpresse an der von außen zugänglichen Schmieröffnung sehen, sonst fängt es beim Fahren an zu klappern, das Bremsen wird ruppig.
Absolut verschmerzbar und sogar für mich zu schaffen ;)

marcofibr
29.01.2011, 09:05
Wieso keine HS33?
Dieses Rollerding von Shimano ist eine Krankheit und keine Bremse.
Brauchst du überhaupt eine Schaltung?

gobo206
29.01.2011, 10:01
Rollerbrake geht nur mit der Nexus Inter 8 Premium mit Freilauf
(hat glaube ich ein R in der Bezeichnung mit drin SG-8R36)

Alfine ist ne reine Disk-Nabe
technisch aber fast identisch

Ich würde aber auch eher zu ner HS11/33 raten oder ne einfahce Disc als zu ner Rollerbrake..dann noch Nabendynamo und LED Beleuchtung

Evtl nen normalen Rahmen mit Exzentriker Lager
http://www.bike-mailorder.de/shop/MTB/Antrieb-und-Schaltung/Innenlager/Trickstuff-Exzentriker-Exzenter-Innenlager-fuer-Singlespeed::10589.html

i-flow
29.01.2011, 10:10
Wichtig ist die Einbaubreite der Nabenschaltung. Viele Nabenschaltungen sind schmaeler als das 135mm MTB-Mass.

Bei bike-components gab es immer einen guenstigen Rohloff-Rahmen vom Label 'Vortrieb', und von Surly kommt ein neues Modell namens 'Troll' raus dieses Jahr, das obendrein besonders breite Reifen verstauen kann (62-559).
http://surlybikes.com/frames/troll_frame/
Das hat allerdings keine Rohloff-Ausfallenden sondern einfach horizontale Gabelenden (hinten offen).

Das Chaka Pele gibts dann noch zu nennen.
http://www.gaebwebdesign.info/j14/index.php?option=com_content&view=article&id=94&Itemid=112

Bremse = Disc, erweitert auch u. U. die Auswahl moeglicher Rahmen, heute ist Disc-Only quasi der Standard. OK, Du wolltest die Rollerbrake, die braucht auch keine Cantisockel. Ja, trotzdem, ich denke Disc ist einfach am vorteilhaftesten. Im Neubau gibts bei mir eigentlich nur noch Disc, ausser halt Rennrad.

LG ... Wolfi :)

Clouseau
29.01.2011, 10:21
@Marvin,

ah okay. Wieder was gelernt. :)

Würde allerdings in dem Fall in die Richtung von I-Flow tendieren:



Bremse = Disc, erweitert auch u. U. die Auswahl moeglicher Rahmen, heute ist Disc-Only quasi der Standard. OK, Du wolltest die Rollerbrake, die braucht auch keine Cantisockel. Ja, trotzdem, ich denke Disc ist einfach am vorteilhaftesten. Im Neubau gibts bei mir eigentlich nur noch Disc, ausser halt Rennrad.


Gruß

marvin
29.01.2011, 10:26
Wieso keine HS33?
Dieses Rollerding von Shimano ist eine Krankheit und keine Bremse.
Brauchst du überhaupt eine Schaltung?
Ne, Felgenbremse kommt für dieses Rad nicht in Frage. Entweder Roller oder Disc.

Hast Du schon echte Erfahrungen mit der Rollerbrake gemacht?
Ich habs reichlichst und es gibt imho absolut nix besseres für ein Alltagsrad.

i-flow
29.01.2011, 10:54
Oh, ich hab ueberlesen, dass Du Alu haben willst. Die Empfehlungen von mir sind Stahl, ausser das von Vortrieb / Bike-Components:
http://www.bike-components.de/products/info/p23987_Hardtail-Rohloff-Rahmen-Disc-Canti-Modell-2010-.html

Da Du ja solche rohlexepigonalen Vielgangnaben (die IMHO fuer die Stadt too much sind, da langt IMHO Dreigang oder SSP) im Beuteschema hast, sollte das mit der Einbaubreite kein Problem werden. Ich hab bei einem Rad die SRAM Spectro T3 drin (aka Sachs Dreigang :icon_mrgr): Einbaubreite 118, aufgespacert auf 126 (zwei Scheiben pro Seite), den Rest 135 -> 126 hab ich komprimiert.
Das wuerde ich aber bei Alu und/oder verstellbaren Ausfallenden nicht machen :D

LG ... Wolfi :)

marcofibr
29.01.2011, 13:33
Ne, Felgenbremse kommt für dieses Rad nicht in Frage. Entweder Roller oder Disc.

Hast Du schon echte Erfahrungen mit der Rollerbrake gemacht?
Ich habs reichlichst und es gibt imho absolut nix besseres für ein Alltagsrad.

Dann nehme eine einfache Disc. Hab mit der 575 Shimano super Erfahrungen.
Das Rollerding hatte ich mal getestet und es ist in meinen Augen keine Bremse.

Hab ein Singlespeed seit 2 Jahren und das ist mein Alltagsbike.

Toxxi
29.01.2011, 18:05
Was ist mir Poison Morphin (Stahl, 264 €) oder Poison Zyankali (Aluminium, 349 €)?

http://www.poison-bikes.de/frame.php?MakeLang=deutsch&MakeLangID=1&lay1=8&lay2=1&lay3=1&lay4=0&prodid=9911000018-20-1-1
http://www.poison-bikes.de/frame.php?MakeLang=deutsch&MakeLangID=1&lay1=8&lay2=1&lay3=1&lay4=0&prodid=9911000438-41-1

marvin
29.01.2011, 18:43
Was ist mir Poison Morphin (Stahl, 264 €) oder Poison Zyankali (Aluminium, 349 €)?

http://www.poison-bikes.de/frame.php?MakeLang=deutsch&MakeLangID=1&lay1=8&lay2=1&lay3=1&lay4=0&prodid=9911000018-20-1-1
http://www.poison-bikes.de/frame.php?MakeLang=deutsch&MakeLangID=1&lay1=8&lay2=1&lay3=1&lay4=0&prodid=9911000438-41-1
Jau. Poison hatte ich auch schon mal angeschaut. Und Maxx hat noch was im Sortiment. Ich muss mich da mal durchwühlen...:ü


Bei den MTB-Nachbarn habe ich auch einen ganz aufschlussreichen Thread gefunden:
http://www.mtb-news.de/forum/showthread.php?t=377085

pinguin
29.01.2011, 20:38
Je nach Topografie bei dir: Ich tät ja auch nen Eingänger als Stadtrad empfehlen. Absolut unempfindlich gegen alles und Klaumotivation fürs Gesindel wohl auch nicht so hoch.

Ein SRAMie hier fährt an seiner Stadtruine Rollerbrake. Er kommt zum Stehen. Von daher scheint es doch ne Art Bremse zu sein :D