PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speedplay dreht am Rad



OCLV
05.02.2011, 23:36
Bitte mal lesen: Link (http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=3&t=80010)
(Interessante Stellen auf Seite 3 und 8)

Da wirbt ein Hersteller damit, dass seine Pedale leicht und ohne Spezialwerkzeug gewartet werden können, hindert dann aber die Besitzer daran, indem sie superfesten Schraubenkleber benutzen, damit man diese nicht so leicht lösen kann.
Und Leute, die dann Ersatzlager anbieten, die weniger kosten als von Speedplay selbst bekommen Post vom Anwalt.


Danke Speedplay,
ich hatte mir überlegt doch mal wiede Pedale von euch zu kaufen (2 Sätze und nicht die billigsten...)
DAS werde ich nun lassen. :rolleyes:

Oliver73
05.02.2011, 23:53
Interessanter Link, danke.

Wenn ich das richtig verstehe haben die von Speedplay selber überholte Pedale auf Ebay erstanden um die Funktionsfähigkeit und Zusammensetzung zu testen.:rolleyes:

Und die Aussagen bezüglich der unter Umständen nicht mehr gewährleisteten Sicherheit sind doch auch Käse, dann dürfte niemand mehr irgendwas am Rad basten weil das Zusammenspiel der Komponenten ja unter Umständen unsicher sein könnte wenn man z.b. markenfremde Schaltzüge oder Bremsgummis verwendet.

Wahnsinn, aber wenn die Kits zum Überholen der Pedale wirklich so teuer sind und damit für den Hersteller sehr rentabel, ist es verständlich, das man Leute die zum Selbstkostenpreis, einfach aus Spaß an der Sache arbeiten da rausdrängen will.

DerPiet
05.02.2011, 23:59
Es ist immer problematisch, wenn man nur Infos von einer Seite hat.

Soweit ich weiss, werden bei Speedplay bei Überholung der Pedale nicht nur die Lager getauscht, sondern ein kompletter Pedalkörper ohne Achsen

In USA ist das ganze System mit intellectual Property aber sowieso ein bischen komplexer als bei uns. Dort sind ja auch Patente möglich, die in Europa wegen ungenügender Neuerung überhaupt nicht erteilt würden.

Oliver73
06.02.2011, 00:04
Mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig, wenn man nur eine Seite kennt.

Wieso? Der Brief war doch offensichtlich direkt vom Hersteller und die andere Seite hat sich ja schon ausführlich beklagt.

Autohersteller waren ja auch immer wieder vor Plagiaten ihrer Ersatzteile die in ihren Fahrzeugen nicht nach Herstellerspezifikation arbeiten würden oder gar gefährlich wären.

Daneben gibts aber durchaus Teile die die Vorgaben des Hersteller übertreffen können, haltbarer sind und dabei dennoch günstiger.

Das würde ich dann doch als fairen Deal für den Kunden bezeichnen. Das der Hersteller dann ein langes Gesicht macht weil er seine Teile nun schwerer loswird ist verständlich.

Aber gleich komplett jegliche andere Lösung neben der eigenen zu verbieten?

Edit: Ok, du hast noch was ergänzt, ändert aber an meiner grundsätzlichen Meinung nichts.

OCLV
06.02.2011, 00:15
Und die Aussagen bezüglich der unter Umständen nicht mehr gewährleisteten Sicherheit sind doch auch Käse, dann dürfte niemand mehr irgendwas am Rad basten weil das Zusammenspiel der Komponenten ja unter Umständen unsicher sein könnte wenn man z.b. markenfremde Schaltzüge oder Bremsgummis verwendet.

Trek bietet seit ein paar Jahren nur noch Kompletträder an. Über die Gründe (€ bzw. mögliche Klagen wegen selbstgemachter Basteleien die nach hinten losgingen) darf jeder selbst spekulieren.
Aber bitte heimlich. Sonst kommen vielleicht böse Anwälte (jetzt nichts zwangsweise von Trek). :rolleyes: :D


Gut, dann bleib ich erstmal bei Time und wechsel dann auf was anderes, was flach baut und auch hält...

Undercover007
06.02.2011, 00:49
Bitte mal lesen: Link (http://weightweenies.starbike.com/forum/viewtopic.php?f=3&t=80010)
(Interessante Stellen auf Seite 3 und 8)

Da wirbt ein Hersteller damit, dass seine Pedale leicht und ohne Spezialwerkzeug gewartet werden können, hindert dann aber die Besitzer daran, indem sie superfesten Schraubenkleber benutzen, damit man diese nicht so leicht lösen kann.
Und Leute, die dann Ersatzlager anbieten, die weniger kosten als von Speedplay selbst bekommen Post vom Anwalt.


Danke Speedplay,
ich hatte mir überlegt doch mal wiede Pedale von euch zu kaufen (2 Sätze und nicht die billigsten...)
DAS werde ich nun lassen. :rolleyes:

Wenn ich ein Patent auf etwss hätte würde ich auch einen brief schicken...

MrBurns
06.02.2011, 00:59
mein Gott, was für 'ne Aufregung um nix... die Welt ist nun mal böse, wenn es um Geld geht.
Siehe Beispiel die Sache mit der "Tatze" und dieser Outdoor Klamottenfirma.
Oder neulich war doch auch was wegen eines Patentes, Canyon vs Cervelo, oder?
Was ist da eigentlich bei heraus gekommen?

Für mich hat das immer so ein klein wenig was von beleidigter Leberwurst! Jetzt kaufe ich Eure Pedale nicht mehr... oder ... jetzt kündige ich mein Abo, weil die Zeitschrift schlecht über mein Lieblings Dingsbums geschrieben hat usw.

Nehmt doch nicht alles so ernst.

SpacemanSpiff
06.02.2011, 01:02
Oder neulich war doch auch was wegen eines Patentes, Canyon vs Cervelo, oder?
Was ist da eigentlich bei heraus gekommen?


Haben sich außergerichtlich geeinigt, Canyon darf jetzt zum Ausgleich ein paar Cervelo Patente nutzen.

DerPiet
06.02.2011, 23:43
Wieso? Der Brief war doch offensichtlich direkt vom Hersteller und die andere Seite hat sich ja schon ausführlich beklagt.

.

Nunja,
der Text war etwas was jemand als angebliches Schreiben des Herstellers reingestellt hat,
und was er nun wirklich auf ebay verkaufte, resp. was der Grund für das Schreiben war kennen wir nur aus seiner Schilderung.

Und die ist mir auch ein bischen merkwürdig. Die Geschichte mit dem Loctite finde ich zumindest dubios. Ich hab mehere Speedplay Pedale und bei allen kann ich problemlos die Schrauben lösen und zwar sowohl die Kreuzschlitz schraube für die Fettöffnung als auch die Torx Schrauben der Pedalkörpers.

Die hier angemahnte Wartbarkeit ohne Spezialwerkzeug bezieht sich ja auf die Möglichkeit die Lager von aussen zu fetten. Und diese ist problemlos mit einem Kreuzschlitzschraubendreher und einer Fettspritze zu erledigen. An keiner Stelle gibt es eine Angabe das es für Besitzer möglich sei, den eigentlichen Pedalkörper zu zerlegen und Arbeiten im Inneren durchzuführen. Soweit ich weiss gibt es das auch bei keinem anderen Pedalhersteller.

Also ist das ganze hier nix mehr als heisse Luft

OCLV
06.02.2011, 23:46
Crank Brothers.

siebengang
07.02.2011, 00:17
Die scheinen ihre Produkte wirklich mit harten Bandagen zu verteidigen. Vor zehn Jahren hat Speedplay schonmal versucht, vor Gericht einen Konkurrenten aus dem Weg zu räumen (http://www.ll.georgetown.edu/federal/judicial/fed/opinions/98opinions/98-1527.html). Aber Bebop gibts noch, und ich finde die Pedale den Speedplays ziemlich unähnlich aber besser...

DerPiet
07.02.2011, 00:20
Nun sind Eggbeater Lager nicht grade für lange Lebensdauer bekannt.

Das Speedplay Lager hält bei mir nun schon die 4te Saison, ohne Probleme.
Zudem kann man das Lager austauschen ohne den Pedalkörper auseinander nehmen zu müssen:



Zero Pedal Disassembly
Lubrication and Reassembly
Tools Needed: T-20 Torx Key, Retainer clip pliers, 15mm open-end wrench.
Step 1. Back out the Grease-Port Screw just enough to grip with pliers and pull to remove dust cap from body.
Step 2. Remove the Torx Screw (T-20 size) from the end of the spindle. To ease removal of the Torx Screw, heat the screw with a soldering gun to 300°F to loosen the bond of the loctite on the screw threads.
Step 3. Pull the spindle out of the Zero Pedal body.
Step 4. Using retainer clip pliers, remove the retainer clip from the groove in the bore of the Pedal body.
Step 5. Push the two cartridge bearings out the dust cap side of the Pedal body. (Use the spindle with Torx Screw partially installed as a tool to carefully push the bearings out of the Pedal body

Quelle: http://www.speedplay.com/pubs/instructions/ZEROSystemInstructions20100713.pdf

Was der gute Mensch allerdings machte, ist den eigentlichen Pedalkörper auseinander nehmen, und dies ist von Speedplay nicht vorgesehen, der Pedalkörper soll als ganzes getauscht werden. So what ?

Also immer noch heisse Luft

OCLV
07.02.2011, 00:31
Hat doch dann aber er zu verantworten, wenn jemand dran rumbastelt und nicht der Hersteller (Speedplay).

Wenn jemand die zahlreichen Angebote der "Tachojustage" am Auto in Anspruch nimmt, haftet auch nicht der Hersteller, weil das für Endverbraucher nicht vorgesehen ist.

Kenne aber die US Gesetze nicht.

Mike Stryder
07.02.2011, 13:04
welche schrauben sind "verklebt" ?

meine speedplays (winterbock und sommerrenner) habe ich schon mehrmals von der achse gezogen.

:D

der acs (asc ?) vertrieb läuft auch super.

mir fehlte mal die "staubkappe". kurz ´ne mail hingeschickt und schon habe ich eine neue bekommen.

:)

OCCP
07.02.2011, 13:10
Die überwachen alle Angebote auf dem Markt. Besonders Ebay, etc.
Und machen dann dem Verkäufer die "Hölle heiß" .
Dinge die lt. EU-Gesetzgebung verboten sind , weil sie einen freien Markt behindern.

Frühaufsteher
07.02.2011, 13:47
Wer jetzt wofür haftet, ist doch eher egal.

Daß die Firma mit harten Bandagen arbeitet, finde ich einfach schlechten Stil. Das disqualifiziert sie in meinen Augen.

Aber ich fahr eh die Shimpanso-Pedale. Sowas angenehm unkompliziertes...ist halt nicht so stylisch.

Il alce di Cechia
07.02.2011, 13:54
einem koollegen ist sogar schonmal beim fahren der pedalkörper abgegangen von der achse :eek::eek: ....super schraubenkleber :D

aluforever
07.02.2011, 14:01
Bin mit meinen über mehrere Saisons mehr als zufrieden, noch nie Lager gewechselt etc. Absolut unkompliziert ... shimanolike:D

Unterm Strich bleibt wohl: Gutes Pedal von blöder Firma;)