PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Opel Flex Fix Fahrradträger-System



FAST&FURIOUS
07.02.2011, 01:08
Hallo,

wer hat Erfahrungen mit dem Opel Flex Fix Fahrradträger-System?
Wie ist die Handhabung generell?
Sind Carbon-Kurbeln problematisch?
Müssen Look-Pedale vor der Befestigung demontiert werden?
Schlagen evtl. bei zwei montierten Rädern diese aneinander?

Vielen Dank vorab für eure Hilfe!

The Scrub
07.02.2011, 06:53
Auf die Schnelle habe ich nur das hier gefunden:

http://www.testberichte.de/d/linkfeedback/frame.html?feedbackUrl=http%3A%2F%2Fwww.tour-magazin.de%2F%3Fp%3D6172&objectId=141043&toUrl=%2Fd%2Flink%2Fm_linker.php%3Fc3_id%3D2612%26 amp%3Bt_id%3D141043%26amp%3Bdest%3Dhttp%253A%252F% 252Fwww.tour-magazin.de%252F%253Fp%253D6172%26amp%3Bm_id%3D129% 26amp%3Bpos%3D3127&objectType=4


http://www.rennrad-news.de/forum/showthread.php?t=40739

Mano28
07.02.2011, 14:29
Hallo Fast&Furious,

ich hatte drei Jahre einen Corsa mit besagtem Flex Fix System.

Ich bin geteilter Meinung:

Die Idee des Systems ist Top, die Umsetzung leider nicht so.
So lange Du nur ein Rad transportierst ist alles schick. Wenn zwei normalo Räder transportiert werden ist auch noch alles in Ordnung so fern man an bestimmten stellen der beiden Rahmen einen Schutz anbringt, damit diese nicht gegeneinander schlagen.
Bei zwei Rennrädern hatte ich immer das Problem, das ich einen Lenker verdrehen musste oder eine Sattelstütze demontieren musste, damit beide Räder in den Flex Fix passen.
Meine Räder haben nur Alukurbeln, deshalb keine Propleme.
Für Carbonkurbeln halte ich das Flex Fix ungeeignet, da der Kurbelarm eingespannt wird und ein grossteil der Bewegungen beim Fahren des Autos auf den Kurbelarm wirkt.
Pedale müssen nicht demontiert werden.

Das grösste Manko an dem System sehe ich aber im Winter, wo das System nicht benutzt wird. Das System ist zwar von aussen gut Vertseckt aber nach oben hin offen, so das auch im eingefahrenem Zustand der Dreck von der Strasse in das System gelangt. Ich musste nach jedem Winter das Flex Fix System instand setzen lassen (ca. 30-40 Euro). Diverse Schraubverbindungen Rosten.
Die Heckklappe lässt sich nicht mehr öffnen und die Fahrräder sind nicht Diebstahlgeschützt.

Also mein Fazit:

Die Idee ist Top :Daber die Umsetzung ist nicht so toll:heulend:.

Ich Fahre jetzt den neuen Meriva und Verstaue meine Räder mit einem Bike Inside System

Am besten mal bei einem Opelhändler anschauen und zeigen lassen.

Mit frischen Grüssen,

Christian

robby_wood
07.02.2011, 14:33
danke für den anschaulichen bericht, hatte mich auch immer interessiert.

Sabway
07.02.2011, 17:12
Hallo Fast&Furious,

ich hatte drei Jahre einen Corsa mit besagtem Flex Fix System.

Ich bin geteilter Meinung:

Die Idee des Systems ist Top, die Umsetzung leider nicht so.
So lange Du nur ein Rad transportierst ist alles schick. Wenn zwei normalo Räder transportiert werden ist auch noch alles in Ordnung so fern man an bestimmten stellen der beiden Rahmen einen Schutz anbringt, damit diese nicht gegeneinander schlagen.
Bei zwei Rennrädern hatte ich immer das Problem, das ich einen Lenker verdrehen musste oder eine Sattelstütze demontieren musste, damit beide Räder in den Flex Fix passen.
Meine Räder haben nur Alukurbeln, deshalb keine Propleme.
Für Carbonkurbeln halte ich das Flex Fix ungeeignet, da der Kurbelarm eingespannt wird und ein grossteil der Bewegungen beim Fahren des Autos auf den Kurbelarm wirkt.
Pedale müssen nicht demontiert werden.

Das grösste Manko an dem System sehe ich aber im Winter, wo das System nicht benutzt wird. Das System ist zwar von aussen gut Vertseckt aber nach oben hin offen, so das auch im eingefahrenem Zustand der Dreck von der Strasse in das System gelangt. Ich musste nach jedem Winter das Flex Fix System instand setzen lassen (ca. 30-40 Euro). Diverse Schraubverbindungen Rosten.
Die Heckklappe lässt sich nicht mehr öffnen und die Fahrräder sind nicht Diebstahlgeschützt.

Also mein Fazit:

Die Idee ist Top :Daber die Umsetzung ist nicht so toll:heulend:.

Ich Fahre jetzt den neuen Meriva und Verstaue meine Räder mit einem Bike Inside System

Am besten mal bei einem Opelhändler anschauen und zeigen lassen.

Mit frischen Grüssen,

Christian

Diesen Erfahrungen kann ich weitgehend zustimmen. Meine Frau hat sich bei ihrem Corsa das Teil extra dazu bestellt. Es ist ganz pfiffig, dass jederzeit ein Fahrradträger zur Hand ist. Allerdings nutzen wir das Teil überwiegend um mal auf kurzen Strecken in der Regel 1 (Kinder-/Jugend)-Rad zu transportieren.

Mit Carbon-Kurbel wäre ich hier auch vorsichtig.

a x e l
07.02.2011, 19:15
Hallo Christian,

ich habe gerade deinen guten, informativen Beitrag gelesen.

Ich fahre z. Zt. einen Touran und bekomme dort drei
Renner bis RH 62 rein. Den Träger habe ich mir nach einem Tip im Forum selbst gehäkelt.
Alte VR-Naben mit Schnellspanner auf je zwei Blechwinkel, montiert auf einer MDF-Platte.

Mich interessiert das System, welches du verwendest und welche Maßnahmen du ergreifen musst, um zwei
Räder und zwei Menschen im Meriva zu transportieren.
Den finde ich für zwei Personen nämlich wirklich gut gemacht und er könnte meine nächste Dose werden, wenn die Aufgabe Radtransport gut gelöst werden kann.

Reicht es, das VR abzubauen oder muß auch der Sattel runter bzw. beide LR?

Ich danke dir für eine Antwort idealerweise mit Bildern.:)

Hallo Fast&Furious,

ich hatte drei Jahre einen Corsa mit besagtem Flex Fix System.

Ich bin geteilter Meinung:

Die Idee des Systems ist Top, die Umsetzung leider nicht so.
So lange Du nur ein Rad transportierst ist alles schick. Wenn zwei normalo Räder transportiert werden ist auch noch alles in Ordnung so fern man an bestimmten stellen der beiden Rahmen einen Schutz anbringt, damit diese nicht gegeneinander schlagen.
Bei zwei Rennrädern hatte ich immer das Problem, das ich einen Lenker verdrehen musste oder eine Sattelstütze demontieren musste, damit beide Räder in den Flex Fix passen.
Meine Räder haben nur Alukurbeln, deshalb keine Propleme.
Für Carbonkurbeln halte ich das Flex Fix ungeeignet, da der Kurbelarm eingespannt wird und ein grossteil der Bewegungen beim Fahren des Autos auf den Kurbelarm wirkt.
Pedale müssen nicht demontiert werden.

Das grösste Manko an dem System sehe ich aber im Winter, wo das System nicht benutzt wird. Das System ist zwar von aussen gut Vertseckt aber nach oben hin offen, so das auch im eingefahrenem Zustand der Dreck von der Strasse in das System gelangt. Ich musste nach jedem Winter das Flex Fix System instand setzen lassen (ca. 30-40 Euro). Diverse Schraubverbindungen Rosten.
Die Heckklappe lässt sich nicht mehr öffnen und die Fahrräder sind nicht Diebstahlgeschützt.

Also mein Fazit:

Die Idee ist Top :Daber die Umsetzung ist nicht so toll:heulend:.

Ich Fahre jetzt den neuen Meriva und Verstaue meine Räder mit einem Bike Inside System

Am besten mal bei einem Opelhändler anschauen und zeigen lassen.

Mit frischen Grüssen,

Christian

FAST&FURIOUS
07.02.2011, 22:50
Vielen Dank für eure Antworten. Damit ist der Opel mit seinem Flex Fix gestorben.

Hat jemand Erfahrungen mit einem Smart Fortwo mit Radträger?
Montage simpel oder schwerfällig? Zeitaufwand? Zufriedenheit?

Vielen Dank vorab.

Leixe
08.02.2011, 00:32
Beim Smart muss meines Wissens nach der Grundträger immer montiert sein und behindert dann das öffnen der Heckklappe.

Neben den Fahreigenschaften dieser Dose mal ganz zu schweigen.