PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufradwahl



Chrisan
21.02.2011, 12:44
Hallo,

habe mir ein Ridley-Rad bestellt und habe festgestellt das die Laufräder
4ZA Cirrus an diesem Rad nur bis 90 Kg begrenzt sind.
Jetzt habe ich folgende Laufräder in Betracht gezogen:
1) Easton EA 90 SL
2) Mavic Ksyrium Elite 2011

Nun habe ich leider ein bisschen Bedenken ob z.B. der Mavic/ Easton Laufradsatz für mein Körpergewicht ca. 93-94 KG ohne Kleidung bei 1,95 ausreicht.

Bin gespannt was ihr dazu sagt!!!

Vielen Dank

marvin
21.02.2011, 12:51
Seriös kann man da garnix zu sagen.

Ich schrob es auch schon in anderen Zusammenhängen: Gewichtslimits dienen letztlich immer nur der juristischen Absicherung.
Weder ist damit garantiert, dass Fahrer <Gewichtslimit keine Probleme mit dem Material bekommen, noch ist gesagt, dass Fahrer >Gewichtslimit das Zeug sofort kaputt fahren.

Gerade bei Laufrädern hängt die Haltbarkeit ganz stark vom individuellen Fahrstil, Fahrkönnen, Einsatzzweck, Umwelteinflüssen etc. pp... ab.

speedy gonzalez
21.02.2011, 12:52
kauf dir was klassisches mit 32 loch und dt comp. speichen und fertig.

zu easton findet man einiges in sachen forumssuche, bei mavic sind die speichen halt teuer, falls mal eine getauscht werden muss.

light-motiv.de
21.02.2011, 12:52
ich halte beide für zuweich...also ksyriums find ich ja schon bei 70kg weich....

warum nix klassisches? hinte 32 vorn 28?
oder etwas mit etwas höheren felgen, vor allem hinten... das ist in punkto steifigkeit nie schelcht....

schlauchtreifen
21.02.2011, 13:13
Campa eurus oder, wenn du die G3 Speichung nicht magst, Fulcrum R3.

Hochprofil wäre Cosmic carbone sl stabil genug.

the_brain_mave
21.02.2011, 17:26
ich halte beide für zuweich...also ksyriums find ich ja schon bei 70kg weich....

warum nix klassisches? hinte 32 vorn 28?
oder etwas mit etwas höheren felgen, vor allem hinten... das ist in punkto steifigkeit nie schelcht....

Die Tour hat gerade gemessen, dass nur ein deutlich schwererer klassischer Laufradsatz mit Systemlaufrädern mithalten kann. Ich gebe zu, ist sehr kurz zusammen gefasst die Aussage.
Besonders was Hinterräder angeht, waren die meisten getesteten SystemLRS, so auch die Ksyrium Elite, steifer als die Klassischen (Ausnahme ein besonders auf Stabilität gebauter Klassischer).

Das sagt noch nichts darüber aus, ob ein klassischer LRS aufgrund anderer Vorteile nicht doch besser geeignet wäre. Wenn es um Steifigkeit geht, jedenfalls eher nicht.

PS: Ich empfehle dem TE die aktuelle Tourausgabe zu lesen. Ein, wie ich finde, sehr interessantes Testfeld, mit noch interessanteren Ergebnissen.

Gruß.

magnum
21.02.2011, 17:30
Die Eastons werden 100% zu weich sein, zudem ist das LRS ganz und gar nicht frei von Krankheiten: Lagerspiel löst sich immer immer wieder, Klimpern der Speichen hinten v.A. im Winter, Lager erst 1a nach 5-7000km aber schon kratzig...
Das ist definitiv einer der größten Fehlkäufe, die ich je getan haben. Würde ich nie weiterempfehlen.

Hier gibts nen Threat, wo diverse Leute ihren LRS-Bestand gepostet haben. Tlw. mit Kommentaren dazu. Such mal danach, der sollte dir schon mal weiterhelfen. Und ansonsten gibts hier ne Menge LRS-Beratungs-Threats zu jeden Anlass...einfach mal suchen.

tigerchen
21.02.2011, 17:39
Campa eurus

Bloß nicht! Was Klassisches, 32er Loch.

light-motiv.de
21.02.2011, 18:29
Die Tour hat gerade gemessen, dass nur ein deutlich schwererer klassischer Laufradsatz mit Systemlaufrädern mithalten kann. Ich gebe zu, ist sehr kurz zusammen gefasst die Aussage.
Besonders was Hinterräder angeht, waren die meisten getesteten SystemLRS, so auch die Ksyrium Elite, steifer als die Klassischen (Ausnahme ein besonders auf Stabilität gebauter Klassischer).

Das sagt noch nichts darüber aus, ob ein klassischer LRS aufgrund anderer Vorteile nicht doch besser geeignet wäre. Wenn es um Steifigkeit geht, jedenfalls eher nicht.

PS: Ich empfehle dem TE die aktuelle Tourausgabe zu lesen. Ein, wie ich finde, sehr interessantes Testfeld, mit noch interessanteren Ergebnissen.

Gruß.


die tour misst aber auch ständig komische sachen... ;-)
warscheinlich waren die einfach grottenschlecht eingespeicht.....

Nordisch
21.02.2011, 18:57
Die Tour hat gerade gemessen, dass nur ein deutlich schwererer klassischer Laufradsatz mit Systemlaufrädern mithalten kann. Ich gebe zu, ist sehr kurz zusammen gefasst die Aussage.
Besonders was Hinterräder angeht, waren die meisten getesteten SystemLRS, so auch die Ksyrium Elite, steifer als die Klassischen (Ausnahme ein besonders auf Stabilität gebauter Klassischer).



Was für einen Müll misst die Tour überhaupt ?


Mag sein, dass Systemlaufräder seitensteifer sind, dafür sind sie um so torsionsschwächer (so etwas misst die Tour ja nicht, nur die Roadbike).
Und sobald es Flachprofilfelgen mit 20 bis 21 mm Breite gibt, dann bekommen auch klassische Laufräder einen starken Steifigkeitszuwachs.

Anderseits stelle ich im harten Fahrbetrieb nur bei Systemlaufrädern Schwächen (Klappern der Speichen) fest. Die Seitensteifheit spielt dafür so gut wie keine Rolle. Außerden gibt es gehäufter Defekte gerade bei schweren Fahrern.

Dagegen stellte die geringere Seitensteifigkeit nie ein Problem bei klassischen Laufrädern da.
Und selbst hier, kann ich vom Cross mit seeehr eng stehenden Bremsbelägen, dass es nur hauchdünnen Vorteile in der Praxis für Systemlaufräder gibt.

Weiterhin:

Miss mal das Gewicht der Systemlaufradfelgen, die werden alle bei gleicher Höhe und Material und Bremsflankendicke über dem Gewicht von klassischen Felgen liegen. Außen liegenden Masse ist die entscheidende Masse, nicht das Gesamtgewicht.

In der Praxis ist es sowas von egal, ob du mit 1,5 kg oder mit 1,8 kg ODER mit 1,7 kg oder mit 2 kg Laufräden unterwegs bist.

Ehrliche günstige haltbare Laufräder haben seit je her eine 105er/Ultegra (Dura Ace) - Novatec - Chrous (Record) .... Nabe und werden mit ca. 450 Gramm Felgen und 28 bis 36 Speichen eigespeicht
OHNE dabei je für weit über 90 Prozent Fahrer einen Geschwindigkeitsverlust (bedingt durch Aerodynamik) zu bedeuten
ABER dafür bedeuten sie für fast 100 Prozen der Fahrer einen zuverlässigen LRS über viele 10.000 km. (sachgerechte Einspeichung und Nabeneinstellung vorausgesetzt)

tigerchen
21.02.2011, 19:03
Was für einen Müll misst die Tour überhaupt ?


Mag sein, dass Systemlaufräder seitensteifer sind,

Nie im Leben. Gerade die Seitensteifigkeit ist m.E. miserabel.

Nordisch
21.02.2011, 19:13
Nie im Leben. Gerade die Seitensteifigkeit ist m.E. miserabel.

Die Laufräder von Mavic, die antriebsseitig radial gespeicht haben afaik eine etwas höhere Seitensteifheit als ein LR mit einer CXP33 *1. Torsionssteifheit ist aber mittelprächtig bis schwach.

Zudem ist es für die Seitensteifheit bei klassischen LR entscheident auf wie breit auseinander stehen Flanschen die Nabe steht.
Beste Ergebnisse habe ich mit der FH-5600 und FH-6600 erzielt.


*1

Die an sich aber nicht mal eine sonderlich seitensteife Felge ist.

the_brain_mave
21.02.2011, 19:14
Bei den kalssischen LRS handelt es sich um 2 Sätze mit flacher Felge (Open Pro ceramic von Komponentix und DT 425 VR/ 465 HR von Whizz wheels) und 28/32 Speichen.

Weitere 2 Sätze mit hoher Felge (Halo Felge 31 mm von Komponentix und DT Felge 31 mm von WHizz Wheels). Der Komponentix hat mit 16/24 die Aero-Wertung gewonnen. Der Whizzwheels- Satz mit 28/32 die Stabilitätswertung. Er schlägt sich mit 2 kg marginal besser als Fulcrum 7 und cosmic elite 2011. Laut Tour waren alle klassischen LRS perfekt zentriert (einer hatte nur 0,05 mm Abweichung).

Gruß.

Nordisch
21.02.2011, 19:18
Bei den kalssischen LRS handelt es sich um 2 Sätze mit flacher Felge (Open Pro ceramic von Komponentix und DT 425 VR/ 465 HR von Whizz wheels) und 28/32 Speichen.

Weitere 2 Sätze mit hoher Felge (Halo Felge 31 mm von Komponentix und DT Felge 31 mm von WHizz Wheels). Der Komponentix hat mit 16/24 die Aero-Wertung gewonnen. Der Whizzwheels- Satz mit 28/32 die Stabilitätswertung. Er schlägt sich mit 2 kg marginal besser als Fulcrum 7 und cosmic elite 2011. Laut Tour waren alle klassischen LRS perfekt zentriert (einer hatte nur 0,05 mm Abweichung).

Gruß.


Von allen oder nur den klassischen LRS?

Kai64
21.02.2011, 19:20
Versuch mach kluch!

Ich (95kg, noch etwas größer als Du) bin bis jetzt immer klassisch eingespeichte Laufräder (CPX33 Felgen, hinten 36, vorn 32 Speichen) ohne Probleme gefahren und fahre Sie auch weiterhin.

Trotzdem habe ich mir letztes Jahr Mavic Cosmic Carbon SL gekauft und bin ca 2000km gefahren (u.a. auch im Mittelgebirge Bimbach), war OK und macht Freude.

Für ein neues Rad habe ich mit dieses Jahr die Ksyrium Elite gekauft und werde diese ausprobieren.

Da muss jeder seine eigene Erfahrung sammeln.

tigerchen
21.02.2011, 19:21
Die Laufräder von Mavic, die antriebsseitig radial gespeicht haben afaik eine etwas höhere Seitensteifheit als ein LR mit einer CXP33 *1. Torsionssteifheit ist aber mittelprächtig bis schwach.

Zudem ist es für die Seitensteifheit bei klassischen LR entscheident auf wie breit auseinander stehen Flanschen die Nabe steht.
Beste Ergebnisse habe ich mit der FH-5600 und FH-6600 erzielt.


*1

Die an sich aber nicht mal eine sonderlich seitensteife Felge ist.

Hör auf. Eine klasse Felge ist das.

Kjeld
21.02.2011, 19:21
Wie kann denn ein LRS mit Open Pro und 28/32 Speichen 2 kg wiegen? Da haben die wohl die schwersten greifbaren Naben genommen, das zählt nicht.

Im übrigen wird ein LRS mit so leichten, flachen und dünnwandigen Felgen wie den Open Pro eben nicht sehr steif. Man kann durchaus einen sehr viel steiferen klassischen LRS bauen, der deutlich weniger wiegt.

Wenn 2 kg erlaubt sind, dann kann man auch Campanaben, DT Revo vorn und hinten links und DT Alpine III hinten rechts, Alunippeln und DP18 in 32/26 nehmen. Sowas wiegt unter 2 kg und schlägt in Sachen Steifigkeit jeden System - LRS mit Alufelgen. Noch mal deutlich seitensteifer und leichter würde der LRS mit Naben von American Classic und 32/32 Speichen.

the_brain_mave
21.02.2011, 19:21
Von allen oder nur den klassischen LRS?


Von Allen :eek:

tigerchen
21.02.2011, 19:24
Wie kann denn ein LRS mit Open Pro und 28/32 Speichen 2 kg wiegen?

Höchstens 1700.

the_brain_mave
21.02.2011, 19:25
Wie kann denn ein LRS mit Open Pro und 28/32 Speichen 2 kg wiegen? Da haben die wohl die schwersten greifbaren Naben genommen, das zählt nicht.

Im übrigen wird ein LRS mit so leichten, flachen und dünnwandigen Felgen wie den Open Pro eben nicht sehr steif. Man kann durchaus einen sehr viel steiferen klassischen LRS bauen, der deutlich weniger wiegt.


Hat doch keiner behauptet. 1630 g mit white industries naben und 2-1,5-2 sowie 2-1,8-2 HR rechts.

Werde ich eigentlich verhaftet, wenn ich hier den halben Test rein tippe?

Gruß.

Nordisch
21.02.2011, 19:26
Von Allen :eek:

Vernichtendes Urteil! :5bike:

Damit ist wieder eine Existenzberechtigung von Systemlaufrädern weg.

Was bleibt ihnen noch? Viele "hübsche" Aufkleber! :D

OCLV
21.02.2011, 19:27
@ tigerchen:

Erst nachrechnen und dann schreiben.
Bau mal Ultegra Naben mit DT Comp und Open Pro auf.
Da siehst du, was deine "höchsten 1700" wert sind.

@ the_brain_mave:
nein, du darfst nur keine Bilder reinstellen. Was und wie es getestet wurde, darfst du reintippen.

Nordisch
21.02.2011, 19:28
Hör auf. Eine klasse Felge ist das.

Einigen wir uns darauf, dass es bessere gibt? :)

OCLV
21.02.2011, 19:29
Damit ist wieder eine Existenzberechtigung von Systemlaufrädern weg.
Was bleibt ihnen noch?

Die Möglichkeit durch teures Spezialwerkzeug zu verhindern, dass gewisse Spezis (wie ...) daran rumbasteln, obwohl die Teile keiner Reparatur bedürfen, auch nicht vor der ersten Nutzung.

Nordisch
21.02.2011, 19:31
@ tigerchen:

Erst nachrechnen und dann schreiben.
Bau mal Ultegra Naben mit DT Comp und Open Pro auf.
Da siehst du, was deine "höchsten 1700" wert sind.



Gut 1700 Gramm hatte glaube mein LRS mit den alten 7700 Dura Ace Naben und komplett DT Revo Speichen.

Der von dir vorgeschlagene LRS sollte knapp 1,9 kg wiegen oder?

EDIT

X-rated Speicherechner

32 DT Comp 105er Naben Open Pro 1865 Gramm


Auf ca. 1850 Gramm kommt dort mein ehemaliger LRS.
(Unsere alte analoge Küchenwaage haute wohl nicht hin. )

tigerchen
21.02.2011, 19:33
@ tigerchen:

Erst nachrechnen und dann schreiben.
Bau mal Ultegra Naben mit DT Comp und Open Pro auf.
Da siehst du, was deine "höchsten 1700" wert sind.


1825. Für meine "höchstens 1700" nehme ich DA.

Nordisch
21.02.2011, 19:33
Die Möglichkeit durch teures Spezialwerkzeug zu verhindern, dass gewisse Spezis (wie ...) daran rumbasteln, obwohl die Teile keiner Reparatur bedürfen, auch nicht vor der ersten Nutzung.

Ist es dir selber passiert, mein Beileid. :rolleyes:

Wenn man so wenig Ahnung und Erinnerung hat, dann sollte man besser schweigen. ;)

the_brain_mave
21.02.2011, 19:39
nein, du darfst nur keine Bilder reinstellen. Was und wie es getestet wurde, darfst du reintippen.

OK, dann kann ich ja noch ein paar Infos streuen. Erstmal wurde Gewicht zu HR-Seitensteifigkeit in Relation gesetzt. Dabei der stabile LRS auf Platz 6, anderen 11, 13, 15 von 16 Getesteten.

OCLV
21.02.2011, 19:43
Welche LR wurden denn getestet?
Also besonders die SystemLR interessieren mich. Was man von Hand aufbauen kann weiß ich.

the_brain_mave
21.02.2011, 19:56
Reihenfolge Steifigkeit HR/ Gewicht. Alles 2011er Ware
Ksyrium SR
Zonda
Ksyrium ELite
Citec 3000s aero carbon
fulcrum 3
whizz wheels 28/32; 31 mm dt felge
shamal 2wayfit
cosmic elite
fulcrum 7
easton ea 90 aero
komponentix 28/32, open pro ceramic
veltec speed 4.0 rc
whizz wheels 28/32 flache DT Felgen
shimano wh rs 30
komponentix 16/24; 31 mm Halo-Felge
a class alx 730 tubeless

tigerchen
21.02.2011, 20:00
[QUOTE=the_brain_mave;3455896]Reihenfolge Steifigkeit HR/ Gewicht.
Ich verstehe hier gar nix. Morgen hole ich mir das Heft.

OCLV
21.02.2011, 20:12
Gute Testauswahl. Heft wird gekauft.

Chrisan
21.02.2011, 20:45
Danke für die ganzen Tipps, habe hier wohl eine kleine Diskussion entfacht.
Ich werde mir dann wahrscheinlich die Cosmics zulegen hier im Forum werden
ja sogar welche angeboten.

Schnecke
21.02.2011, 21:15
Wie haben denn die Cosmic Elite insgesamt abgeschnitten. Bei denen oder den Ksyrium Equipe koennte ich schwach werden und mir doch nochmal einen Systemlaufradsatz fuer bescheidenes Wetter zulegen und nicht immer nur klassische Laufraeder fahren.

tigerchen
21.02.2011, 21:31
Ich werde mir dann wahrscheinlich die Cosmics zulegen hier im Forum werden
ja sogar welche angeboten.

Ist wahrscheinlich gar keine schlechte Wahl. Hab allerdings gar keine Vorstellung davon, wie sie sich bei Wind verhalten. Auch bei über 90 kg.

arrabbiata
21.02.2011, 21:49
Für den TE: Marchisio Solida oder Tension. Steif genug sollten die sein.Qualitätsmässig auf jedem Falle besser als Cosmic Elite.
Jibbet hier... (https://clemenzo.com/index.php/content/view/27/88/lang,de/)

the_brain_mave
21.02.2011, 22:06
Wie haben denn die Cosmic Elite insgesamt abgeschnitten.

Insgesamt 2. Ziemlich Aero und ziemlich steif. 1800 g und damit relativ schwer im Testfeld.

Guter und guenstiger Allrounder sagt die Tour.

Gruß.

Schnecke
21.02.2011, 22:18
Vielen Dank.

Chrisan
21.02.2011, 22:19
oder meint jemand das ich die Mavic Cosmic Carbon sl nicht fahren sollte.
sind nur 20/16 Speichen aber dafür hohes Profil.

tigerchen
21.02.2011, 22:28
oder meint jemand das ich die Mavic Cosmic Carbon sl nicht fahren sollte.
sind nur 20/16 Speichen aber dafür hohes Profil.
Die habe ich jedenfalls gemeint. Sind als ziemlich steif bekannt. Und kosten nicht die Welt. Und Alubremsflanke hast du da auch. Aber ich habe noch nie Hochprofiler gefahren. Wenn ich an den Wind im Münsterland denke, im Winter, dann kann ich diese hierzulande bestenfalls an drei Tagen im Sommer fahren. :D

Basket-Champ
22.02.2011, 06:57
Hallo,
ich habe im vergangenen Jahr ca. 2.000 KM die Ksyrium SL gefahren. Mit meinen 90 kg und nach meinem Gefühl super steif.
Bei Interesse kann ich dir die günstig anbieten.

tigerchen
22.02.2011, 07:30
Hallo,
ich habe im vergangenen Jahr ca. 2.000 KM die Ksyrium SL gefahren. Mit meinen 90 kg und nach meinem Gefühl super steif.
Bei Interesse kann ich dir die günstig anbieten.

Warum fährst du sie einfach nicht weiter?

Patrice Clerc
22.02.2011, 08:10
Miss mal das Gewicht der Systemlaufradfelgen, die werden alle bei gleicher Höhe und Material und Bremsflankendicke über dem Gewicht von klassischen Felgen liegen. Außen liegenden Masse ist die entscheidende Masse, nicht das Gesamtgewicht.
Nein, ist es nicht, jedenfalls nicht, wenn wir von halbwegs normalen, üblichen, zur Diskussion stehenden Felgengewichten (450 g +/- 150 g) ausgehen. Das wurde schon mehrfach vorgerechnet.

Basket-Champ
22.02.2011, 08:28
Warum fährst du sie einfach nicht weiter?

Weil ich mir neue zugelegt habe!

Chrisan
22.02.2011, 08:30
Hat jemand schon mal Bontrager Laufräder gefahren? sollen ja auch ziemlich steif sein!!