PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bunter pannensicherer Reifen für Rennen gesucht



supertester
26.02.2011, 11:37
Ich komme mir fast blöd vor, dazu noch einen Thread aufzumachen, wäre aber an einer Bestandsaufnahme interessiert. Stelle gerade die Einkäufe an Material füs Frühjahr zusammen. Braucht paar neue Reifen. Möchte was Buntes.

Ich bin sehr zufriedener Nutzer des Conti 4000s. Hat mich trotz massig Schotter sogar durch diesen Winter (diesmal ohne Platten) gebracht.
Letzten Sommer hatte ich einige (5) Vredestein Fortezza Tricomp. Die rollten göttlich ab, hatten eine pervers tolle Kurvenhaftung, aber ebenso schnell gingen sie kaputt. Habe im Somer mit keinem der Reifen mehr als ca. 500km geschafft, wobei 2 Stück noch leben.
Der farbige 4000 ist aber auch keine Alternative, wenn ich das hier im Forum so lese. Gut abrollen soll er.
(Bevor ich dauernd Angst haben muss, das gleich wieder was reißt, bleibe ich beim 4000s. Aber dennoch, Farbe wäre sehr schön.)

Gibt es gerade für Renneinsatz eine pannensichere Alternative zum 4000s? Haltbarkeit ist eigentlich nicht so wichtig, nur allzu eckig soll er sich wegen Kurvenfahrten auch nicht rollen.

hate_your_enemy
26.02.2011, 11:59
Veloflex

bei Nässe würd ich die aber nicht im Rennen fahren

supertester
26.02.2011, 12:05
Gerade da möchte ich aus Erfahrung keine Kompromisse mehr eingehen. Die Vredestein hafteten super bei Nässe. :(

NJM
26.02.2011, 12:15
Also, eigentlich gehören an nen Rennrad ja nur schwarze Reifen! ;)

Bleib beim Conti GP 4000s, bin selber auch bestens damit zufrieden!

OCLV
26.02.2011, 12:32
Gibt es gerade für Renneinsatz eine pannensichere Alternative zum 4000s? Haltbarkeit ist eigentlich nicht so wichtig, nur allzu eckig soll er sich wegen Kurvenfahrten auch nicht rollen.

Gibts nicht.

Fabianinduplo
26.02.2011, 12:46
Habe ich in rot, sehr zufrieden.

HolgiH
26.02.2011, 14:13
Habe ich in rot, sehr zufrieden.Wie sieht es denn da mit Haltbarkeit und Pannensicherheit aus?
Bike24 verramscht gerade die alte 290TPI-Version in Gelb und 20mm für knapp 20,-€.
http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;product=436;page=1;me nu=1000,4,22,35;mid=26;pgc=0

Ich hatte mal den Diamate Pro - super Laufverhalten aber leider weder pannensicher noch haltbar.

Ganz anders der Rubino Pro - der absolute Problemlos-Reifen. Nicht ganz so geschmeidig wie der Diamante Pro, aber ich hab damit seit ca. 8000km nicht eine einzige Panne gehabt und der Reifen ist immer noch nicht runter gefahren.

Gruß
Holgi

cirujano
26.02.2011, 15:02
Habe ich in rot, sehr zufrieden.

Muss da leider widersprechen, selbst mit Latex jede Menge Platten bei mir ohne Schotterpassagen.

HeFra
26.02.2011, 15:17
Michelin Pro2 Race.

Habe ich in hellblau gefahren, war sehr zufrieden. Nach 6000km kamen am HR die Fäder durch die Lauffläche, nie einen Platten mit gehabt und das trotz Ausflügen über Waldwege.

tigerchen
26.02.2011, 15:30
Hier:
http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;product=20452;page=1; menu=1000,4,22,35;mid=6;pgc=0
Allerdings nicht alle Farben vorrätig.

Oder:
http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;product=17847;page=2; menu=1000,4,22,35;mid=6;pgc=0

bike_andy
26.02.2011, 16:19
Michelin Pro2 Race.

Habe ich in hellblau gefahren, war sehr zufrieden. Nach 6000km kamen am HR die Fäder durch die Lauffläche, nie einen Platten mit gehabt und das trotz Ausflügen über Waldwege.

kann ich nur bestätigen. mit den pro race 1, 2 oder 3 hat s mich noch nie gelegt; weder bei nässe noch trockenheit.

mit dem conti G3k dagegen bereits mehrfach und kapital.

tigerchen
26.02.2011, 16:36
Muss da leider widersprechen, selbst mit Latex jede Menge Platten bei mir ohne Schotterpassagen.

Gerade damit. Der Schaizz dring durch Makroöffnungen durch.

tigerchen
26.02.2011, 16:37
Veloflex

bei Nässe würd ich die aber nicht im Rennen fahren

Und als "pannensicher" würde ich ihn erst gar nicht bezeichnen.

kante
26.02.2011, 17:09
kann ich nur bestätigen. mit den pro race 1, 2 oder 3 hat s mich noch nie gelegt; weder bei nässe noch trockenheit.

mit dem conti G3k dagegen bereits mehrfach und kapital.

Bei Nässe hatte ich immer ein unsicheres Gefühl. Ich bin den Pro² Race gefahren. Aber Pannensicher war der, auch wenn er schnell viele kleine Macken von Steinen hatte.

hate_your_enemy
26.02.2011, 17:24
[Veloflex] Und als "pannensicher" würde ich ihn erst gar nicht bezeichnen.

hatte bisher nur einen Platten und hab da schon mehrere Sätze durchgefahren – den Platten gabs mit Supersonic-Schläuchen – Durchstich von ner Nadel.


Michelin nicht rutschig ?

Grand Prix 3000 gibts schon länger nicht mehr.

Schnecke
26.02.2011, 17:35
Die ProRace waren die Reifen mit denen ich bei Naesse das schlechteste Gefuehl hatte. Der GP4000s dagegen fuehlt sich gut an, allerdings unterscheiden sich die farbigen von den schwarzen in der Gummimischung.

Ganz allgemein: Bei einem Rennen waere es mit wurscht welche farbe der Reifen hat und ich wuerde den nehmen mit dem ich das beste Gefuehl hab.

hate_your_enemy
26.02.2011, 18:21
... und das ist normalerweise bei schwarzen Reifen der Fall.

tigerchen
26.02.2011, 18:38
Ich habe es schon zweimal geschafft, einen Veloflex aufm Hinterrad vor 300 km zu ruinieren. Wenn schon im Winter auf Schotter fahren, dann irgendwas Robustes von Schwalbe. Da pfeife ich aufs Gewicht. Der Durano gefällt mir. Heute schon wieder in der Pampa unterwegs gewesen, dabei gar kein mulmiges Gefühl gehabt, da gewusst, es würde nichts passieren.

supertester
26.02.2011, 19:36
Ohoh. :) Das sieht ja nicht gut aus. Ich bin ja so dekadent und fahre das, was ich im Rennen fahre auch im Training (Winter ggf. ausgenommen). Warum was Schlechteres als das persönliche Optimum fahren? Wenns mich nur einmal im Radlerleben weniger schmeißt, ist es mir in Anbetracht des Risikos wert. Und Freude hat man an ein paar schönen Reifen ja auch ausreichend fürs Geld.

Bei mir optimal vom Fahrgefühl wie gesagt Vredestein Fortezza Tricomp (Slick noch etwas optimaler). Super bei Nässe (da hatte die Tour mal völlig Recht.). Aber wegen Platten Angst. Beim GP4000s ist alles etwas behebiger, rollt rauer ab, Nasshaftung sehr gut, aber nicht super. Dafür pannensicher.

Tja, die eierlegende Wollmilchsau gibts also nicht. Das wäre eine GP4000s Lauffläche mit Verbundanteilen an den Flanken vom normalen 4000er. Also Pro3Race Design.

Michelin ist wegen Pannen hier m.W. auch schon mehrfach diskutiert worden. Wie fährt sich denn der Pro3 Race im Vergleich zum GP4000s (Fahrgefühl) und wie sicher ist er (Nylon klingt für mich nicht sonderlich robust)?

Fabianinduplo
26.02.2011, 22:22
Wie sieht es denn da mit Haltbarkeit und Pannensicherheit aus?
Bike24 verramscht gerade die alte 290TPI-Version in Gelb und 20mm für knapp 20,-€.
http://www.bike24.net/1.php?content=8;navigation=1;product=436;page=1;me nu=1000,4,22,35;mid=26;pgc=0

Ich hatte mal den Diamate Pro - super Laufverhalten aber leider weder pannensicher noch haltbar.

Ganz anders der Rubino Pro - der absolute Problemlos-Reifen. Nicht ganz so geschmeidig wie der Diamante Pro, aber ich hab damit seit ca. 8000km nicht eine einzige Panne gehabt und der Reifen ist immer noch nicht runter gefahren.

Gruß
Holgi


Zu Haltbarkeit kann ich noch nicht viel sagen, fahre ihn noch nicht so lange (erst ca. 300 km). Pannensicher ist der aber schon, bin damit aber schon mehrmals durch Scherben gefahren und auch über Kopfsteinpflaster.

tigerchen
27.02.2011, 00:54
Ich glaube, ich bin im falschen Thema gelandet. Bitte um Entschuldigung für die Beiträge davor.

velopope
27.02.2011, 01:44
öhm rennen? rennen und farbe? gibbet neurdings auch b-noten für die haltung?
bislang galt doch immer das ankommen, und zwar tunlichst als erster, als oberste prämisse.

aber spass beiseite. die vredestein fortezza gibbet in allen farben, kleben in der kurve wie sau, haben allerdings null pannenschutz (schreibt der, der erst mal durch´n engl. garten auf schotter muss, um zum radeln zu gehen und keinen bock mehr auf reifenflicken in sichtweite des hauses hat).

schwalbe, mei, seit ihrer "ich-mach-mal gern-eine-blase-im-mantel" ist das vertrauen bisserl weg. bunt können die aber auch und sicher auch etwas mehr pannenschutz als o.g.

wenn aber threadless, dann sch .... auf colour und fahr conti weiter.

my2ct.

le_routinier
27.02.2011, 02:56
gron pri

velopope
27.02.2011, 02:59
gron pri

eben. was fragt er eigentlich.
´ne feder ins haar und bömmelchen anne schuh kann auch polarisieren.
muss ja nich immer der reifen sein.

Ullerich
27.02.2011, 15:10
Wie fährt sich denn der Pro3 Race im Vergleich zum GP4000s (Fahrgefühl) und wie sicher ist er (Nylon klingt für mich nicht sonderlich robust)?

Michelin Pro3Race: in über 3500 km nur einen Platten dank Glasscherbe auf Radweg. Rollt OK. Grip OK.

Conti 4000S: hab ich erst seit Kurzem am Triarad auf dem Trainings-LRS. Rollt besser, weicher als der Michelin. Toller Grip.

Vredestein (Tricomp Slick): Rollt sensationell, in über 500 km noch keinen Platten. Grip überragend. Für mich der beste Reifen. Leider schwer zu bekommen und teuer.

Fazit: der Vernunftreifen heißt GP4000S

Hifly
27.02.2011, 15:14
Darf man mal Fragen was ihr mit euren Fortezzas macht? Die halten ewig, ich fahre meine ca. 10-12.000km (75KG) und mein Teamkollege über 15.000 mit 55KG.

Im durchschnitt habe ich einen Platten in der gesamten Lebenszeit des Reifens, und das gegen Ende und ich fahr auch mal Schotter oder sowas zwischendurch. Der Reifen ist normalerweise super Robust. Hier fahren viele die Dinger seit Jahren und jeder würde das so bestätigen, komisch

supertester
27.02.2011, 16:27
Bei mir war es einmal im Hochsommer bei tollstem Wetter ganz bisschen Schotter auf der Straße von Traktor. Die Karkasse war völlig hin. Sah aus wie die Titanic. Das ich den noch 40km bis zum Ziel durch bekam, freut mich noch heute.

Sonst immer schleichende Platten. Bin den Fortezza Reifen nur bei bestem Wetter und guten Straßen gefahren.

Ich werde mich aber an eure Empfehlung halten. Rüste wieder alles auf Conti GP 4000s um.

Hifly
27.02.2011, 16:29
Bei mir war es einmal im Hochsommer bei tollstem Wetter ganz bisschen Schotter auf der Straße von Traktor. Die Karkasse war völlig hin. Sah aus wie die Titanic. Das ich den noch 40km bis zum Ziel durch bekam, freut mich noch heute.

Sonst immer schleichende Platten. Bin den Fortezza Reifen nur bei bestem Wetter und guten Straßen gefahren.

Ich werde mich aber an eure Empfehlung halten. Rüste wieder alles auf Conti GP 4000s um.


Komisch, na ja auch bei Reifen gibts vielleichht Montagsmodelle, ich fahr wie gesagt seit Jahren zufrieden damit, und ohne Beulen :-p

supertester
27.02.2011, 16:38
Ja, ist wirklich schade. Wenn der Pannenschutz etwas besser wäre, so würde ich sofort auf den Fortezza umsteigen. Technisch ansonsten super.

Kann man eurer Meinung nach den Conti 4000er denn gut fahren? (Las hier sehr positive Meinungen zur Haftung, nur die Haltbarkeit sei eher mäßig.)
Kann man die normalen 4000er also - wenn preisgünstig - genauso gut wie den 4000s fahren?

Cubeteam
27.02.2011, 17:20
Rennreifen sind immer schwarz

hate_your_enemy
27.02.2011, 17:57
den 4000s gibts bloß in schwarz und laut Tour Forum ist der schwarze 4000 der gleiche wie der 4000s – bunt also immer ohne »s«

supertester
27.02.2011, 20:52
Das ist richtig. Beim 4000 ist aber (bei dne Bunten) die Gummimischung eine andere wie wir ja alle wissen. Kein Black Chili Compound. Wie rollt der normale (bunte) 4000 non-"S" im Vergleich zum 4000s?

Patrice Clerc
27.02.2011, 22:31
Beim 4000 ist aber (bei dne Bunten) die Gummimischung eine andere wie wir ja alle wissen.

In dem Fall gehöre ich nicht zu allen. :bluesbrot

supertester
27.02.2011, 23:17
:) Ich nahm es als Allgemeinplatz an. Daher die bemerkung, um nicht belehrend zu wirken bei etwas, was hier einige wohl besser wissen als ich.

Der Aufbau der 4000 ist wohl gleich wie beim 4000s. Beim 4000s wird für die lauffläche jedoch Black Chili Compound benutzt, das resitenter und besser abrollend als das "normale" Gummi vom 4000 (non S) sein soll.

Frage ist: Rollt der 4000 (non S) wirklich schlechter ab? Haftet er schlechter?
Für einen Tipp aus eigener Erfahrung wäre ich hier sehr dankbar.
(Verschleiss wäre mir ja egal, aber technisch will ich keine großen Einbußen hinnehmen. Wie ihr schon sagt: Es gibt keine offizielle B-Note. :D)

supertester
09.03.2011, 09:52
Ich will dne Thread noch aml hochholen. Mir fiel gestern beim Durchblättern der aktuellen Procycling ein Testrad von KTM auf, dass Marcel Wüst wie jeden Monat Probe fuhr.

Montiert waren dort farbige GP 4000 S. Lauffläche schwazr, Flanken rot in dem Fall.

Ich habe mal gegoogelt, aber nichts weiteres gefunden. Gibt es eine Chance, dass die Reifenserie den normalen Markt erreicht?

supertester
18.03.2011, 16:07
Ich meine diese Reifen: http://www.ktm-bikes.at/de/road/road/road-carbon/RevelatorPrestigeDI2.php

Ein bunter 4000s, KEIN 4000.
Wo kann man den kaufen?

Cubeteam
18.03.2011, 17:07
Offiziell gar nicht. Wenn du Glück hast, hat irgendein KTM Händler den rum liegen.

supertester
18.03.2011, 20:06
Ach, ist das 'ne reine OEM Spezialanfertigung!?

Schade, aber immerhin darf man dann davon ausgehen, dass sich das Design auch mal auf dem normalen Markt durschsetzt.
Ich habe jetzt überall wieder den schwatten 4000s drauf. Meine Restbestände und Gebrauchtreifen sind damit mal wieder alle verbraucht. Schwarz sieht eigentlich gar nicht übel aus. Mir gefällts aktuell sogar besser als diese bunten Laufflächen. Und nach den Pannen mit Alternativen, habve ich den Conti wieder zu schätzen gelernt. Räder wirken dadurch vom Farbbild ruhiger. So ein farbiger 4000S wäre dennoch schöne Abwechslung.