PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : dampfstrahler



thulzadoom
03.03.2011, 17:45
jetzt reisst mir bitte nicht gleich den kopf ab. vielleicht gab es das thema auch schon mal. wer reinigt sein bike ab und zu vorsichtig mit dem dampfstrahler (ohne damit auf die empfindlichen teile / lager zu kommen)? oder ist das für euch generell tabu? bin manchmal in versuchung...

lg b

p.s. ich meine nicht so einen haushalts-dampfstrahler, sondern die an den autowasch-stationen.

Hansi.Bierdo
03.03.2011, 18:07
Kann man schon machen. Nicht grad voll auf die Lager drauf halten, dann geht das.

Net-Knight1
03.03.2011, 18:17
Die Profis machens auch... :D

http://cdn2.media.cyclingnews.futurecdn.net/2010/07/26/2/2039_more_washing_600.jpg

http://cdn1.media.cyclingnews.futurecdn.net/2010/07/26/2/2037_drivetrain_600.jpg

http://cdn0.media.cyclingnews.futurecdn.net/2010/07/26/2/2036_washing_wheels_600.jpg

PAYE
03.03.2011, 18:24
Die Profis machens auch... :D

...


Deren Mechaniker haben aber erstens oft Zeitnot und müssen zweitens das Material auch nicht selbst bezahlen.

Für mich als Materialfetischist ist Dampfstrahler ein no go.

rollör
03.03.2011, 18:26
Dampfstrahler

:eek::eek::eek: du nimmst das böse D-Wort in den Mund!?

flandern95
03.03.2011, 18:31
dampfstrahler ist nur dann ein no-go, wenn mann sie lager nicht regelmäßig nachfettet bzw sevisiert.
ich für meinen teil fahre von oktober bis maärz min 1 mal pro woche zur tanke auf einen d-strahler. denn nur so kriegst du dein rad im winter sauber. bequemer ist es auch noch

thulzadoom
03.03.2011, 18:32
jaaaaaa, ICH WEISS, ich hab ja auch kein gutes gefühl bei der sache.

putzt ihr euer bike denn nach jeder ausfahrt? (ich versuche, das zur routine zu machen).

aber ich fahre auf dem nach hause weg immer an so einem dampfer vorbei. da liegt der gedanke oft nahe, nach einer langen ausfahrt, wenn das bike recht schmutzig geworden ist, mal kurz...

ich weiss auch nicht, deshalb frage ich ja!

ist sicher auch ein thema des materialwertes...

ach ja - kette reinigen und nachfetten, alles schön trocknen obligatorisch

was ist "sevisieren"?

Hansi.Bierdo
03.03.2011, 18:35
putzt ihr euer bike denn nach jeder ausfahrt? (ich versuche, das zur routine zu machen).

Definitiv nicht. Warum auch? Soll es toll sauber im Keller stehen? :rolleyes:


Man darf nur nicht mit'm dreckigen Rad (oder unrasierten Beinen) zur Startaufstellung, aber sonst... :ä

siuerlänner
03.03.2011, 18:37
putzt ihr euer bike denn nach jeder ausfahrt? (ich versuche, das zur routine zu machen).


:raar:

thulzadoom
03.03.2011, 18:37
Definitiv nicht. Warum auch? Soll es toll sauber im Keller stehen? :rolleyes:


setz mich gerne auf ein sauberes bike bzw. fahre gerne mit einem sauberen los.
und wenns trocken war, staube ich es zumindest ab
das dauert 5 min!!!!!

Abstrampler
03.03.2011, 18:38
Wenn´s zu schmutzig ist, fahr ich mit dem Crosser und mit dem Crosstrecker da hin:

http://www.euroindustriebau-group.com/grafix/waschboxen2.jpg

Auf der Heimfahrt wird es dann schön trocken, dann wied noch kurz drübergewischt, geölt und gut.

Nein, das mache ich selbstverständlich nicht mit dem Pinarello. Das wird nie so schmutzig.

cerveloSLC
03.03.2011, 18:39
naja,am Trainingshobel mag das ja noch funktionieren:D

Aber mal ganz ehrlich,ist doch was tolles die teuren Laufräder mit schön viel Schaum+Schwamm sauber zu machen :Angel:

Wenn das Rad glänzt wie beim Neukauf dann kann kein Damofstrahler mithalten:respekt:

frankie-w
03.03.2011, 18:41
Hi,

ich benutze die hier : http://www.schneckenprofi.de/druckspruehgeraet-prima-5.html?id=pqZoBDjy&mv_arg=cc%3d2602002200000&mv_pc=246

Geht prima und nur heißes Wasser.

meint der frankie

Kjeld
03.03.2011, 18:59
Das schadet leider auch dem Lack. Ich nehme einen Eimer mit Seifenlauge und eine Waschbürste, und anschließend spüle ich mit einem Eimer Wasser nach. Das ist besser.

i-flow
03.03.2011, 19:06
Meine Fahrraeder funktionieren auch in dreckig :gut:

Aber das haengt vermutlich damit zusammen, dass ich dem Rueganer / Katze80 / TT / Nordisch nie geglaubt habe wenn er was gepostet hat :D :D

LG ... Wolfi ;)

Thomasch
03.03.2011, 19:44
Wenn man den Strahler nicht gerade aus zehn Zentimeter Entfernung seines Amtes walten lässt und auch sonst den gesunden Menschenverstand benutzt, steht einer gründlichen und dennoch schonenden Reinigung nichts im Wege...

Bei Benutzung der ebenfalls an diesen Stationen befindlichen Waschbürste sollte man übrigens dringend darauf achten, diese vor Benutzung zu reinigen; man glaubt nicht, was sich darin alles sammelt und nicht gerade nett zum Lack ist... :D

Clouseau
03.03.2011, 19:52
Putzen?

Hansi.Bierdo
03.03.2011, 19:53
Aber mal ganz ehrlich,ist doch was tolles die teuren Laufräder mit schön viel Schaum+Schwamm sauber zu machen :Angel:


Wo wohnst du nochmal? Da käm ich doch glatt mal vorbei und mach dir mit meinen Laufrädern eine Freude... ;)

Oliver73
03.03.2011, 19:54
Putzen?

Wird definitiv überbewertet.:D

Das einzige auf das man schauen sollte ist doch Antrieb und restliche Mechanik.:)

cerveloSLC
03.03.2011, 22:25
Wo wohnst du nochmal? Da käm ich doch glatt mal vorbei und mach dir mit meinen Laufrädern eine Freude... ;)

Aber wirklich,von Hand gehts am besten :D

Rodrigo
03.03.2011, 22:41
warmes Wasser, etwas Spülmittel und ein dicker Malerpinsel bei dem die Metaleinfassung abgetaped ist, selbst der Crosser blinkt nach 10 min ... und ich starte gerne mit einem sauberen Bike!

Sebrock
03.03.2011, 23:43
Hi,

ich benutze die hier : http://www.schneckenprofi.de/druckspruehgeraet-prima-5.html?id=pqZoBDjy&mv_arg=cc%3d2602002200000&mv_pc=246

Geht prima und nur heißes Wasser.

meint der frankie

+1

besser gehts fast nicht. grade im winter hast du mit heißem wasser befüllt nach der ausfahrt in 5 minuten das salz vom rad runter und aus allen ritzen raus. das teil macht maximal 3 bar und somit bedenkenlos einsetzbar. klappt auch optimal am mtb wenns mal richtig eingesaut ist. absprühen, nachwischen, evtl. kette ölen fertig

UK_Uli
03.03.2011, 23:56
ich hole meine Freunde mit unter die Dusche im hauseigenen Schwimmbad die ist ca 1,20 x 2,50 Meter - also völlig ausreichend für zwei - da Dusche ich dann gemeinsam mit Alan, Eduardo Bianchi, Maurizo Fondriest, Irio Tommasini ist ne feine Sache

hate_your_enemy
04.03.2011, 02:05
Gießkanne – Regentonne – umfunktionierter Handbesen

sauber ist der Hobel



Hochdruckreiniger von der Tanke würd ich nur von ner größeren Entfernung anwenden – Pros brauchen sich ums Material weniger Gedanken zu machen – bekommen ja, Nachschub wenns futsch ist, deswegen scheint da die Optik im Vordergrund zu stehen.

Wieso man da Shamponieren muss ist für mich fraglich.

NJM
04.03.2011, 22:48
Also, ich putze meine Leeze nach jeder Fahrt eben nach!
Mit nem dreckigen Rad wird NICHT gefahren! Auch nicht im Training.

Einen Hochdruckreiniger würde ich auch nicht benutzen.
Nen Eimer mit warm Wasser, etwas Spüli und nen Mikrofasertuch reicht vollkommen.
Die Tücher gibts überigens bei den großen Discounter mit den vier Buchstaben um die Ecke.

Klappt super!

HeFra
05.03.2011, 08:20
Am Straßenrad ist es meistens nicht so wild, da tut es ein feuchtes Tuch.

Wenn die Kisten aber richtig eingesaut sind (vorallem die Geländeräder) nehme ich eben den Hochdruckreiniger. Was soll da schon passiern? Man hört immer wieder Horrorgeschichten aber jedes Profiteam hat einen dabei und das beste sie leihen ihn auch an andere Fahrer aus.

Ich bearbeite seit Jahren meine Räder per Hochdruck, dadurch ist noch nie etwas kaputt gegangen. Das erledigt der Dreck der sich festsetzt oder das Salzwasser von der Autobahn.

Da man nach dem reinigen wieder nach schmieren muss sollte klar sein.

TonySoprano
05.03.2011, 10:35
naja, ich hab das auch lange am MTB so gemacht mitm Hochdruckstrahler an der Tanke, aber nachdem ich dadurch mehrere Innenlager geschrottet habe laß ich das lieber. Dabei ist es imho egal ob man nicht direkt drauf hält, durch den Druck ist der Wasserstrahl, bzw. sind die Tropfen so fein dass sie trotzdem in jeden Spalt dringen, ..... oder ich fahr einfach zuviel :5bike:

Patrice Clerc
05.03.2011, 10:44
Am Straßenrad ist es meistens nicht so wild, da tut es ein feuchtes Tuch.

Wenn die Kisten aber richtig eingesaut sind (vorallem die Geländeräder) nehme ich eben den Hochdruckreiniger. Was soll da schon passiern? Man hört immer wieder Horrorgeschichten aber jedes Profiteam hat einen dabei und das beste sie leihen ihn auch an andere Fahrer aus.

Ich bearbeite seit Jahren meine Räder per Hochdruck, dadurch ist noch nie etwas kaputt gegangen. Das erledigt der Dreck der sich festsetzt oder das Salzwasser von der Autobahn.

Da man nach dem reinigen wieder nach schmieren muss sollte klar sein.Wo ist denn der Zeitgewinn? Ein eingedrecktes Velo ist mit einem Eimer Seifenwasser und einem Schwamm sowie einem Tuch für den Antrieb in ca. 15 bis 20 Minuten geputzt.

Wenn ich im Vergleich dazu mit dem Strahler - egal, ob Hochdruck oder Dampf - zwar nur fünf Minuten benötige (plus die Zeit, die man für den Antrieb benötigt, der wird mit den Strahlern nicht richtig sauber), dafür aber die Lager und Züge sehr viel häufiger nachschmieren oder ersetzen muss, dann habe ich doch gar nichts gewonnen.

Thorsten
05.03.2011, 11:42
ich habe gestern nach einer Schlammfahrt mein MTB auch mit dem Hochdruckreiniger sauber gemacht. Wenn man dabei selektiv arbeitet - also alles, was Lager hat, entweder ausspart oder aus weiterer Entfernung oder mit weniger Druck beaufschlagt - stellt das kein Problem dar. Der ganze Matsch (eher zäher Lehm) war ohne den HD-Reiniger nur sehr schwer entfernbar, insbesondere auf Laufrädern und Reifen.

Wenn man natürlich aus nächster Nähe mit vollem Druck auf die Lager zielt (Kurbel, Naben, Schaltwerk etc.) wird man in kürzester Zeit alles schrotten, da keine Lagerdichtung dies auf Dauer mitmacht.

HeFra
05.03.2011, 11:48
Mit dem Hochdruckreiniger ist das Rad nach dem Rennen in 2 min sauber. Einmal schnell mit dem Tuch hinterher wischen etwas schmieren fertig!

20min Rad putze? Da fahre ich lieber 15min länger.

Aber wie bei allem, muss jeder selber wissen. Mir ist es das wert und Lager defekte hatte ich im letzten Jahr nur beim Crossen am Innenlager, das kam aber weil ich nicht gewaschen habe sonder nach einer schönen Salzwasserfahrt das Rad in den Keller geworfen habe, mir war schweine kalt, ich wollte schnellst möglich unter die Dusche. Den nächsten Tag war es fest.

Orfitinho
05.03.2011, 12:00
An die Leute, die das Rad nicht an der Tanke putzen: Wo macht man das am besten? In der Stadt!

Ich habe immer bedenken die Brühe nachher einfach so im Hof stehen zu lassen, wenn ich in der Badewanne die Räder putze droht die Holde mit Liebesentzug und auf der Straße ist mir zuviel Verkehr.

hate_your_enemy
05.03.2011, 12:09
im Hof

ich benutze Regenwasser ohne Spüli etc.

lass das einfach in den Gulli laufen


Gießkanne, Handfeger drüber und fertig dauert ca. 5-6min wenns richtig dreckig ist etwas länger.

magicman
05.03.2011, 17:09
das besagte teil am anfang des thread ist ein hochdruckreiniger KEIN
dampfstrahler:D

aber wie erwähnt das gartensprühgerät ist abslout empfehlenswert

TiEZ
05.03.2011, 18:53
An die Leute, die das Rad nicht an der Tanke putzen: Wo macht man das am besten? In der Stadt!


im hinterhof.

Brunolp12
05.03.2011, 20:58
das besagte teil am anfang des thread ist ein hochdruckreiniger KEIN dampfstrahler
jepp - ein sprachliches Problem: Ich kenne jedenfalls keinen Autowaschplatz mit Dampfstrahler - sind immer Hochdruckreiniger
In einer Radlzeitschrift war mal ein Mechaniker, der hat zwar mit Hochdruckreinger gearbeitet, hat aber auch anschliessend das eingedrungene Wasser mit Druckluft wieder aus den Gelenken, Lagern und aus der Kette rausge"schossen" und anschliessend alles neu geölt / gefettet.

jambo
06.03.2011, 00:03
aber wie erwähnt das gartensprühgerät ist abslout empfehlenswert

ich habe meine Gloria sogar leicht gepimpt und das Überdruckventil (öffnet bei knapp 3 bar) festgesetzt... jetzt kann man das Ding richtig gut aufpumpen und m.E. reicht das dann auch für den direkten Heimkehr-Putz v.a. beim MTB und ich glaube kaum, dass mir das Ding um die Ohren fliegt :D zumindest bislang nicht :rolleyes:

jb

magicman
06.03.2011, 07:11
jepp - ein sprachliches Problem: Ich kenne jedenfalls keinen Autowaschplatz mit Dampfstrahler - sind immer Hochdruckreiniger
In einer Radlzeitschrift war mal ein Mechaniker, der hat zwar mit Hochdruckreinger gearbeitet, hat aber auch anschliessend das eingedrungene Wasser mit Druckluft wieder aus den Gelenken, Lagern und aus der Kette rausge"schossen" und anschliessend alles neu geölt / gefettet.

mache ich auch , nach der wäsche mit schwamm oder gartenspritze mit dem druckluft schlauch ausblasen, man muß hat wirklich jedes gelenk nachher wieder
ölen und fetten.

aber an naben würde ich nie drangehen.

bei der MTB fraktion die ihr rad so richtig rannehmen , so wie ein bekannter von mir ist es egal , da ist das rad nach einen saison eh so gut wie für die tonne, aber wenn gesponsert wird ..................

Patrice Clerc
07.03.2011, 21:19
20min Rad putze? Da fahre ich lieber 15min länger.
Das ergibt pro Tag aufgerundet 2 Minuten 9 Sekunden. Man wird dich "Tier" oder "Maschine" nennen. :Bluesbrot

HeFra
07.03.2011, 23:28
Mir egal...

rene06
08.03.2011, 00:58
Ich glaube, wenn man die Oberflächen von Rahmen, Gabel etc. ab und zu mal mit dem Reiniger abspritzt passiert da nicht wirklich etwas. Die Feinmechanik putze ich meistens mit alten Zahnbürsten, Geschirrtüchern.

magicman
08.03.2011, 07:53
ein rad pflegt man wie seine eigene frau , evtl noch etwas sorgfältiger.:D

elmar
08.03.2011, 08:14
Das ergibt pro Tag aufgerundet 2 Minuten 9 Sekunden. Man wird dich "Tier" oder "Maschine" nennen. :Bluesbrot

zieht man die Ruhe- und Renn- und Schönwettertage ab, ergibt sich im Schnitte eine um 43,22 Min. erhöhte Trainnmgszeit. :D

Ich nehme auch Maschienenhilfe, weil ich es hasse nach dem Training frierend rum zu stehen.
Zuhause stationärer HD, unterwegs einen Akku-HD : Kärcher KHC 10 (http://www.youtube.com/watch?v=3GgcgJNxrko)

velocissimo
08.03.2011, 08:20
das Winterrad wasche ich nur in der Waschbox an der Tanke, 5 min und alles ist sauber. Die Züge habe ich nun die zweite Saison in Folge nicht gewechselt, die Naben, Lagerschalen usw. sprae ich am Winterrad nicht aus und trotzdem läuft alles (entgegen meiner eigenen Vermutung) noch immer bestens ohne Nachschmieren. Ist schließlich ein Winterrad, da würde mich konventionelles Schrubben zu viel Zeit kosten.
Meine teuren Räder wasche ich eigentlich immer von Hand.

ritzenflitzer
08.03.2011, 13:32
ein rad pflegt man wie seine eigene frau , evtl noch etwas sorgfältiger.:D

O Gott, das arme Rad:heulend:

big-foot
08.03.2011, 17:02
z..., unterwegs einen Akku-HD : Kärcher KHC 10 (http://www.youtube.com/watch?v=3GgcgJNxrko)

na, ist das ne gute Idee, dass das Kettenfett unbedingt in den schönen Bach laufen muss ...

elmar
08.03.2011, 18:58
na, ist das ne gute Idee, dass das Kettenfett unbedingt in den schönen Bach laufen muss ...

bei Regen fährst du wohl nicht?

magicman
09.03.2011, 08:06
O Gott, das arme Rad:heulend:

Der durch die Ritzen saust:biggrinbo

micmax
09.03.2011, 08:28
Nach einer Mtb-Tour im Dreck fahre ich grundsätzlich an der Waschbox mit Strahler bei uns im Ort vorbei. In 2 min. ist das Bike wieder absolut sauber. Zuhause einen Tropfen Öl auf alle Gelenke, Kette, etc., fertig.
Rennrad 1-2 mal/Jahr oder wenn richtig dreckig.

Mittlerweile bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass ich meine freie Zeit lieber aufs Fahren verwende und nicht aufs Schrauben polieren. :)

Dampfstrahler ist super. Klar, gibt bestimmt auch Spezialisten, die es richtig sauber wollen und ihre Lager oder Shifter besonders gründlich strahlen.:D