PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : wartung CHRIS KING steuersatz - welches fett?



Daddy yo yo
27.03.2011, 16:14
welches fett empfehlt ihr für die wartung eines chris king steuersatzes?

hier die anleitung von der CK-website (http://chrisking.com/tech/tech_headsets#service):
"You may service your Chris King headset while in the frame using a light solvent based lubricant (e.g., Bullshot aerosol or WD-40,) to flush the bearings. If you have access to the correct tools for the proper removal and reinstallation of Chris King bearing cups, we have found it easier and more effective to remove the cups and use a solvent tank.

Remove snap ring and seal:
Take a pointed instrument, such as a penknife, insert it at the split in the snap ring, and lift the pointed end out. Once the pointed end is free, the remainder of the ring can be removed easily. Lift out the inner seal. At this point the bearing will be exposed.

Clean and re-grease the bearings and replace the seal and snap ring:
With a small brush (e.g., a tooth brush) clean the bearing while rinsing with solvent. If the bearing has been neglected and is frozen, let it soak for a few minutes. Then, rotate the inner race back and forth to work it free. Rinse in solvent and blow dry with an air hose to remove any excess solvent. Test the bearing for smoothness. If the bearing was frozen for too long it may have become damaged or may be too rough and need replacing. However, if the bearing has lost only some of its silky smoothness, it may not be evident at the handlebar once re-greased and reassembled. If bearing replacement is necessary return cup(s) to us to have a new bearing(s) installed.

Re-grease the bearings using Bullshot or any other waterproof grease. Carefully wipe off the inner seal and reinstall. Finally, insert the pointed end of the snap ring into the snap ring groove, working it around the bearing until the other end seats and a small gap is noticed. Inspect the rest of the parts for any wear. At this time, you are ready to reassemble the headset and adjust".

also erst mit wd-40 reinigen und dann fetten? oder nur wd-40 rein und gut ist's?

PAYE
27.03.2011, 16:18
welches fett empfehlt ihr für die wartung eines chris king steuersatzes?

[SIZE="1"]...

Re-grease the bearings using Bullshot or any other waterproof grease. ...

also erst mit wd-40 reinigen und dann fetten? oder nur wd-40 rein und gut ist's?


Nur WD40 ist sicherlich nicht zur echten Schmierung geeignet.
Für die Abschmierung würdei ich LMX nehmen.

Mach doch bitte eine Foto-Story von deiner Aktion und stelle sie hier ein. Das ist sicherlich für jeden interessant, der sich auch an seinen CK Steuersatz ran macht! Meine Trek-King ist sicherlich auch irgendwann man dran ...

prince67
27.03.2011, 16:21
Re-grease the bearings using Bullshot or any other waterproof grease.
Unbedingt nach Reinigen mit WG-40 neu fetten mit einen wasserbeständigen Fett.

Clouseau
27.03.2011, 16:22
Kann man da nicht mehr kaputt machen als es nützt.

mein erster King war geschätzte 7-8 Jahre im Mounti verbaut und die meiste Zeit unter einer Dreckschicht. :ü Gedreht haben die Lager aber immer noch einwandfrei.

schlappeseppel
27.03.2011, 16:25
Kann man da nicht mehr kaputt machen als es nützt.

mein erster King war geschätzte 7-8 Jahre im Mounti verbaut und die meiste Zeit unter einer Dreckschicht. :ü Gedreht haben die Lager aber immer noch einwandfrei.

So würde ich es bei einem King auch erwarten.

Daddy yo yo
27.03.2011, 16:25
pedros bio-grease (https://www.bike-components.de/products/info/p21914_Bio-Grease-Tube-inkl--Fettpresse-.html)? mach brad ne bestellung bei bike-components, was soll ich von deren produkten (https://www.bike-components.de/shop/cat/c511_Schmiermittel.html) nehmen?

F4B1
27.03.2011, 16:29
So würde ich es bei einem King auch erwarten.
Selbst bei meinen integrierten FSA hab ich keine Probleme. Wenn der King das nicht mitmachen würde wäre der Preis geringfügig überzogen.

Clouseau
27.03.2011, 16:31
So würde ich es bei einem King auch erwarten.


Wenn der King das nicht mitmachen würde wäre der Preis geringfügig überzogen.

Jepp.

@Daddy

Lass die Finger vom Lager bzw. von den Dichtungen. Das kriegst du nie mehr so reingepfrimelt wie's sichs gehört.

Daddy yo yo
27.03.2011, 16:36
ja, schön, aber n bissl schmierung schadet doch nicht (damit's wieder richtig schön flutscht)!

btw., am alten rr hatte ich nen king, der lief nach ca. 5 jahren nicht mehr ganz sauber (das rad wurde auch bei schlechtem wetter bewegt - jetzt, in hohem alter, bin ich ja zum schönwetterfahrer mutiert :D )...

Le Roi
27.03.2011, 19:44
Ich hab für Lager so ne dicke Dose NoName Lagerfett. Das funktioniert wunderbar... würde allerdings nur dran rumfummeln wenn wirklich irgendwas ist, es also rauh läuft oder sonstwas... ansonsten lieber Finger weg statt verschlimbessern ;)

spiderman
27.05.2011, 09:31
Nach rd. 10 Einsatzjahren habe ich mir mal meine Lager angesehen, weil mir bei Demontage der Gabel aufgefallen war, dass der Dichtungsring (unter dem Sprengring) nicht mehr richtig gesessen hat.

Ist für mich ein Phänomen, warum die Dinger - bei derart simplem Aufbau - unkaputtbar sind. Da sitzt besagter Dichtring, darüber ein Sprengring und fertig. Die Lager sahen noch 1 a aus. Kurz mit WD 40 gespült, neu gefettet und fertig.

Ist etwas Gefummel, den Dichtring wieder sauber einzusetzen, insgesamt aber völlig probelmlos.