PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schneller durch Gewichtsabnahme?



Roger Raffel
04.12.2002, 15:43
Wenn ich von 77kg auf 67kg abnehme und eine Leistungsfähigkeit von 300 Watt an der anaeroben Schwelle behalte, um vieviel bin ich dann pro Kilometer schneller im flachen bzw. bei 10% Steigung?

effedeluxe
04.12.2002, 15:46
Original geschrieben von Roger Raffel
Wenn ich von 77kg auf 67kg abnehme und eine Leistungsfähigkeit von 300 Watt an der anaeroben Schwelle behalte, um vieviel bin ich dann pro Kilometer schneller im flachen bzw. bei 10% Steigung?

wenn du soviel abnimmst und bist mit deinen 77kg bis jetzt gut trainiert, leistest du nichtmehr 300Watt.....also lieber trainieren, als nur abnehmen...

effe

Mondwanderer
04.12.2002, 18:00
beim abnehmen, z.B. durch eine Diät verlierst du viel zuviel an Muskelmasse und hast keine Power mehr. Besser ist es, durch Training Fett zu verlieren... also immer weiter kurbeln ;)

messenger
04.12.2002, 19:37
Vorausgesetzt, Du behälst Deine Leistungsfähigkeit, dann so:

Im Flachen spielt das Gewicht keine Rolle (auch nicht vom Rad), außer beim Beschleunigen; also kein Tempogewinn.

Am 10%er zählt fast ausschließlich das Gewicht, also 77/67=15% schneller.
Berg runter mußte aber wieder mehr strampeln.

Gruß mess.

PS: Fahrradgewicht vergessen, also 87/77 = 13%

friedel
04.12.2002, 22:55
hallo roger,

siehe: http://www.kreuzotter.de/deutsch/speed.htm da kannst du deine daten eingeben und berechnen lassen. demnach würdest du, wenn du die leistung retten könntest in der ebene statt 39,4km/h 40,4km/h erreichen und an einer 10% steigung statt 11,5km/ 12,9km/h schaffen.


friedel

storck was sonst.

siggi
05.12.2002, 21:44
Hallo

Was die meisten hier nicht mit einbeziehen, daß mehr Masse auch versorgt werden muß. So ist man rein rechnerisch mit so und so viel Kilo zuviel zwar so und so viel langsamer. Doch sinkt zusätzlich auch noch die Dauerleistungsfähigkeit, da der Körper mehr Gewebe zu versorgen hat. Diese Größe wird nie mit einbezogen deswegen ist es NICHT egal, ob das Rad oder man selber einen Kilo mehr hat.

siggi

Roger Raffel
08.12.2002, 17:55
Dank an Siggi und Friedel für ihre sinnvollen Antworten. Die anderen haben mich nicht richtig verstanden.
-Ich habe nicht vor zu fasten, sondern werde während der Grundlagenphase bei umfangreichen Puls140Training einen Teil meiner Mahlzeiten durch Obst/Rohkost ersetzen, außerdem Junkfood und Zucker weglassen. Mein Geicht sinkt dann bis Ende März um 10kg.
-Dann werde ich ein exzessives Tempotraining beginnen. In Meiner Frage war ausdrücklich vorausgesetzt, das ich nicht leistungsschwächer werde!