PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hollowtech II: Verschleißfragen



FiorenzoMagni
14.04.2011, 21:28
Hallo,

Wo findet bei einem Hollowtech II Lager bzw. der ganzen Einheit incl. rechter Kurbel mit Achse der Verschleiß statt? Nur in den Lagerschalen, oder verschleißt die Achse auch mit der Zeit? Gibt es, falls die Achse auch betroffen ist, eine Verschleißgrenze? Sind Unterschiede in der Härte der Achsen, z. B. Dura Ace, Ultegra etc. bekannt?

Ich danke schonmal für die Antworten.

prince67
14.04.2011, 21:37
Solange die Lager i.O. sind, sollte an der Welle keine Verschleißerscheinungen auftreten.
Aber wenn die Lager schwergängig werden, kann sich die Welle im Lagersitz drehen und dann dort verschleißen.

marvin
14.04.2011, 21:59
Die Shimano HII DuraAce Lager haben nach meiner Erfahrung eine Lebenserwartung von ca. 10.000km - mal mehr, mal weniger.

Die Welle zeigt im Bereich der Lager Kontaktspuren, die sind aber nicht weiter von Bedeutung. Verschleiss findet an der Welle praktisch nicht statt.

alfton
14.04.2011, 22:04
Die Shimano HII DuraAce Lager haben nach meiner Erfahrung eine Lebenserwartung von ca. 10.000km - mal mehr, mal weniger.

Ich fahre die Lager (Dura Ace und Tiagra) an zwei Rädern, DA Lager hat geschätzt 20k, Tiagra 10k, beide laufen wie neu, bin nicht unbedingt ein Schönwetterfahrer. Bei Kurbeln kann ich es nicht genau sagen, an beiden Rädern ist es schon je dritte, Grund für den Tausch war aber nie Verschleiß der Welle :D

Alpenmonster
14.04.2011, 22:08
Die Welle nutzt sich nicht ab, egal ob DA oder etwas anderes (ok, kenne nur DA und Ultegra, aber konstruktionsbedingt kann es eigentlich gar nicht anders sein).

marvin
14.04.2011, 22:12
Die Welle nutzt sich nicht ab, egal ob DA oder etwas anderes (ok, kenne nur DA und Ultegra, aber konstruktionsbedingt kann es eigentlich gar nicht anders sein).
Ja, mein letztes 7800er war immerhin auch knapp 20.000km drin, bevor ich es in einem Anflug von Langeweile getauscht habe. Das davor war allerdings nach 7200km durch.
Aktuell ist ein 7900er drin, die sollen ja gerüchteweise länger leben.

Wobei man immer sagen muss, dass Shimanos HII Lager ja wirklich zu zivilen Preisen zu haben sind.

FiorenzoMagni
14.04.2011, 22:14
Es ist also möglich, auf einer langen Tour über Monate (nicht unbedingt mit dem Rennrad, aber trotzdem Hollowtech II) mit einem Satz Reservelager und dem passenden Werkzeug klarzukommen. Das System scheint ausgereift zu sein.

alfton
14.04.2011, 22:17
Es ist also möglich, auf einer langen Tour über Monate (nicht unbedingt mit dem Rennrad, aber trotzdem Hollowtech II) mit einem Satz Reservelager und dem passenden Werkzeug klarzukommen. Das System scheint ausgereift zu sein.
Nicht mal Ersatzlager brauchst du mitnehmen, behaupte ich mal. Falls die Tour sehr lang ist, würd ich neue Lager (kosten ja nicht viel) ranschrauben und fertig. Wenn es kein RR ist, dann kann man vielleicht XT/XTR-Schallen nehmen, diese sollten noch mehr aushalten, da halt für MTB konstruiert.

Alpenmonster
14.04.2011, 22:18
Ja, mein letztes 7800er war immerhin auch knapp 20.000km drin, bevor ich es in einem Anflug von Langeweile getauscht habe. Das davor war allerdings nach 7200km durch.
Aktuell ist ein 7900er drin, die sollen ja gerüchteweise länger leben.

Wobei man immer sagen muss, dass Shimanos HII Lager ja wirklich zu zivilen Preisen zu haben sind.

Was Du schreibst stimmt zwar, hat aber mit meiner Aussage nichts zu tun. Dass sich die Lager abnutzen, ist unstrittig (dass das unterschiedlich lange geht, auch). Ich bin ebenfalls der Meinung, dass neue Lager verhältnismässig preisgünstig sowie einfach und schnell zu montieren sind.
Die Kurbel selbst, inkl. Achse, zeigt jedoch keine Verschleisserscheinungen, ohne Sturz lebt die praktisch ewig.

marvin
14.04.2011, 22:19
Es ist also möglich, auf einer langen Tour über Monate (nicht unbedingt mit dem Rennrad, aber trotzdem Hollowtech II) mit einem Satz Reservelager und dem passenden Werkzeug klarzukommen. Das System scheint ausgereift zu sein.
Absolut unbedenklich. In meinen Augen das ausgereifteste System überhaupt.
Unter 20.000 km würde ich auch kein Reservelager mitnehmen.
Auch meine "kaputten" Lager waren nie so kaputt, dass man nicht mehr damit fahren konnte, sie liefen einfach nur rauher.

Da sitzen normale Rillenkugellager drin - die gehen ja praktisch nicht kaputt.

marvin
14.04.2011, 22:20
Was Du schreibst stimmt zwar, hat aber mit meiner Aussage nichts zu tun. Dass sich die Lager abnutzen, ist unstrittig (dass das unterschiedlich lange geht, auch). Ich bin ebenfalls der Meinung, dass neue Lager verhältnismässig preisgünstig sowie einfach und schnell zu montieren sind.
Die Kurbel selbst, inkl. Achse, zeigt jedoch keine Verschleisserscheinungen, ohne Sturz lebt die praktisch ewig.
Stimmt.
Ich wollte auch eigentlich alfton zitieren, bin dann aber eins zu tief gerutscht. :ü

prince67
14.04.2011, 22:25
Ich hab schon öfter solche Wellen gesehen:
http://www.mtb-news.de/forum/attachment.php?attachmentid=206419&stc=1&d=1301180455
Rille ist ca 0,5mm tief.
oder
http://www.pcburg.de/assets/images/kurbel_1.jpg
oder extremes Beispiel von nicht pflegen:
http://www.radreisen.stephan-zitzmann.de/wp-content/myfotos/Velotraum1/Velotraum_Lager5.jpg

Oliver73
14.04.2011, 22:30
Meine Tiagra hat auch schon an die 20.000 km runter und sieht nicht so aus. Die Deore am MTB die ich jetzt gerade mal draussen hatte ist in der Beziehung auch noch jungfräulich. Trotz mehrerer Winter.

Ich hab vermutlich viel zuviel Fett da drin gehabt. Das dichtet ab ohne Ende:D

Alpenmonster
14.04.2011, 22:33
Vernünftig gefettet sollte da wirklich nichts passieren. Aber selbst das gezeigte Beispiel ist lediglich unschön, die Funktionalität leidet da noch lange nicht.

Ok, sehe grade das untere Bild, das ist natürlich übel. Aber wie Du selber schreibst, lässt da jemand sein Rad einfach voll vergammeln (wahrscheinlich musste er die Kurbel gar nicht demontieren, der Ramen rundherum war nämlich weggerostet).

FiorenzoMagni
14.04.2011, 22:37
Scheint sich hier wieder einmal zu bewahrheiten.
prince67: Was ist das rechte Bauteil auf dem unteren Bild?

Oliver73
14.04.2011, 22:39
Scheint sich hier wieder einmal zu bewahrheiten.
prince67: Was ist das rechte Bauteil auf dem unteren Bild?

Das ist doch einfach die Kurbel zusammengesteckt

marvin
14.04.2011, 22:41
Ich hab schon öfter solche Wellen gesehen:
...
Jo. Vergammeln lassen kann man natürlich alles.

FiorenzoMagni
14.04.2011, 22:45
Sorry. Danke, Oliver73. Ist schon spät.

Rücktritt
14.04.2011, 22:48
Und ich hab schon mein 3. Paar HTII Lager.
- Nein, ich bin kein Pro und fahre 30000km pro Halbjahr.
- Nein, ich habe es nicht selber eingebaut.
- Ok, ich bin ein 70kg Tier :5bike:

the_brain_mave
14.04.2011, 22:48
Lager die nach dem Hollow Tech II-Prinzip funktionieren (also alles was rechts und links einzeln eingeschraubt wird),
reagieren ziemlich allergisch auf nicht sauber gefräste Tretlageraufnahmen.

Wenn 2 Lager jeweils nach < 10.000 km fertig sind, würde ich da mal plan fräsen lassen.
Hat schon 2 Mal bei Bekannten geholfen.

Ich schließe mich meinen Vorrednern an: HT2 -->:gut:

Gruß.

Clouseau
15.04.2011, 07:22
Es ist also möglich, auf einer langen Tour über Monate (nicht unbedingt mit dem Rennrad, aber trotzdem Hollowtech II) mit einem Satz Reservelager und dem passenden Werkzeug klarzukommen.

Unnötig.


Absolut unbedenklich. In meinen Augen das ausgereifteste System überhaupt.
Unter 20.000 km würde ich auch kein Reservelager mitnehmen.
Auch meine "kaputten" Lager waren nie so kaputt, dass man nicht mehr damit fahren konnte, sie liefen einfach nur rauher.

Da sitzen normale Rillenkugellager drin - die gehen ja praktisch nicht kaputt.

Falls es wirklich hart auf hart kommt und du nicht in der totalen Walachei bist kannst mit ein bisschen (Sprüh)fett (das solltest sogar in der hinteren Taiga bekommen) die Lager wieder gangbar machen.


Und ich hab schon mein 3. Paar HTII Lager.
- Nein, ich bin kein Pro und fahre 30000km pro Halbjahr.
- Nein, ich habe es nicht selber eingebaut.
- Ok, ich bin ein 70kg Tier :5bike:

Mein XTR-Lager am Mounti hält seit mehreren Jahren. Das will einfach nicht kaputt gehen. Bis sich da ein King oder Resetlager ammotisiert hat müsste ich das System wohl 20 Jahre fahren. :ü

Gruß

C.